Destiny: Der Jadehase – Wie gut ist das Scoutgewehr? Wie bekommt man es?

Beim MMO-Shooter Destiny ist Der Jadehase ein exotisches Scoutgewehr. Was kann die Waffe in PvE und PvP? Wie kommt man ran?

So bekommt man Der Jadehase

Das Scoutgewehr „Der Jadehase“ ist die einzige Waffe in Destiny, die im Moment nur Spieler auf der Playstation 3 oder der Playstation 4 erhalten können. Das bleibt wohl noch bis zum Herbst 2016 so.

Der-Jadehase-Destiny

„Der Jadehase“ wird es wohl bis dahin nicht bei Xur geben, sondern nur in exotischen Engrammen oder durch eine der anderen zufälligen König-der-Besessenen-Belohnungen wie in Dämmerungsstrikes oder dem Raid.

Was macht „Der Jadehase“ aus?

Der Jadehase ist ein Scoutgewehr und verfügt über eine extrem hohe Reichweite, eine hohe Schlagkraft und einen starken Aim-Assist – das heißt, es ist relativ leicht mit dem Jadehasen auf hohe Distanz einen Gegner auszuschalten.

Destiny-Fate-of-all-Fools-Stats

Das Scoutgewehr ähnelt stark der „Schicksal aller Narren“, die niemals richtig ins Spiel kam und ein Unikat bleibt, das Bungie einem schwer kranken Hüter überließ. Das Aussehen ist eher ein modifiziertes „Gewehr der Fremden.“

Der besondere Perk des Jadehasen ist denn auch „Schicksal aller Narren.“ Wenn man Körpertreffer erzielt, steigt beim nächsten Präzisionstreffer der Schaden an und es wandert Munition ins Magazin zurück.

Ein Körpertreffer erhöht den Schaden des nächsten Kopftreffers um 9%, bis zu einem Maximum von 36%. Außerdem lädt ein Kopftreffer nach einem Körpertreffer das Magazin wieder auf.

Destiny-Gewehr-der-Fremden

Das ist deshalb besonders interessant, da der Jadehase nur 7 Kugeln hat, 11 wenn man sich für „vergrößertes Magazin“ entscheidet.

Die beiden anderen festen Perks sind „Sprühen und Spielen“ und „Zen-Moment.“ Durch Sprühen und Spielen geht das Nachladen extrem schnell, wenn das Magazin leer ist. Der „Zen-Moment“ sorgt dafür, dass mit jedem Treffer die Stabilität steigt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie gut ist Der Jadehase in Destiny?

Leider verursacht der Jadehase keinen Elementarschaden. „Das Schicksal aller Narren“ war als Solar-Waffe vorgesehen, aber von denen hat man sich insgesamt verabschiedet.

Der Jadehase hat zwei Nachteile: Er verbraucht den exotischen Slot und er schießt relativ langsam. Dafür lädt er schnell nach und spielt sich schlicht wie eine gute Sniper im Primär-Slot. Das mit dem „schnellen Nachladen“ ist vielleicht ein bisschen doppelt gemoppelt: Wer den Perk richtig nutzt, wird nicht nachladen müssen.

Das Handling ist sehr angenehm. Spieler berichten davon, dass sie mit der Waffe gut klar kommen. Sie ist allerdings für lange Reichweiten ausgelegt. Viele bevorzugen bei der Primärwaffen etwas für die Nahdistanz und nehmen dann für die Langdistanz gleich ein Scharfschützengewehr mit. Bei Jadehase braucht man dann eine Schrotflinte als Ergänzung für die Nahdistanz.

Im PvP macht Jadehase 73 Schaden bei Kopf-, 49 bei Körpertreffern.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Insgesamt ist „Der Jadehase“ eine gute und solide Waffe, die allerdings nicht zum Standard-Spielstil passt.

Denn die meisten, die auf lange Distanz spielen, greifen zu einem der starken legendären Scharfschützengewehre wie Leerer Blick oder Eirene und nehmen dann eine exotische Primärwaffe, die diesen Stil gut ergänzt, wie Zhalo Supercell. Außerdem bringt der zweite wählbare Perk dem Jadehasen in Destiny keinen wirklichen Vorteil, da die festen Perks das „Nachladen und zu wenig Munition“-Problem eigentlich schon so lösen.

Eine coole und gut balancierte Waffe, der Xbox-Spieler aber nicht wirklich nachtrauern müssen. Es ist keine zweite Falkenmond.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andreas Straub

Meine absolute Lieblingswaffe. Ich gehe nirgends hin, ohne sie mit zu nehmen.

v AmNesiA v

Also ich bin zwar Xbox Spieler und habe die Wumme nicht, aber ich zocke im PvP entweder Impuls oder Automatik. Also werde ich wohl nach dem Balance Patch mit meiner „Rotes Gespenst“ spielen^^
Und im PvE ist die Uneinigkeit vom Toten Orbit wohl so das beste Scout was man nutzen kann. Daher störts mich nicht, wenn ich auf die Wumme noch warten muss 😉
Aber das Design der Waffe ist schon sehr geil…

Shmendric

Wertvoller Beitrag von jemandem der nicht urteilen kann, aber thx 4 the information…

v AmNesiA v

Ich kenne genug PS4 Spieler und von denen nutzt das Ding kaum einer. Da gibts genügend bessere Alternativen im Scout/Exo Slot. Egal ob PvE oder PvP. Oder hast Du schon mal irgendwo gehört, dass die Wumme groß gefeiert wird und als mächtige Waffe auffällt? Da dominieren andere Modelle. Das sagt mir schon genug, um mein Urteil zu fällen. Ist ne geile Waffe, aber meistens eben nicht die erste Wahl.
Aber gern geschehen für die Information…

ZizouTheGoat

Ich dachte die exklusiven strikes und waffen von der playstation sollte man schon anfang des neuen jahres bekommen.Der jadehase ist eine ziemlich starke waffe und sehr gut für das PvE.

Novi

Eines der besten Exotics imo. Wenn man sich dem Spielstil der Waffe anpasst, sprich auf Entfernung und Body/Body/Crit spielt, ein absolutes Biest. Gewohnheit macht aus ihr das Killerscout.

Dave

Ich mag die Waffe. Habe die von einem x-beliebigen Ultra bekommen. Vor allem sieht sie einfach super gut aus. Was Scout Gewehre angeht, bevorzuge ich aber Omolon mit Feuerball und eine exotischen Spezialwaffe wie Telesto, damit spielt es sich einfach flotter sowohl im pve wie auch im pvp.

Alexhunter

Also ich mag den Jadehasen sehr gern und zocke regelmäßig damit. Auch im Raid bei der Totem Phase. Ab und zu auch mal im PvP. Die Optik ist einfach Top, Visier sehr nice und ordentlich Damage. Find die Waffe auch im Nahbereich nicht so übel wie hier gesagt wird. Einfach mal aus der Hüfte paar Schüsse feuern und gut. Gehört für mich definitiv zu den Top5 meiner Lieblings-Exotics.

racer3

JH ist mein Favorit. Kombiniert mit einer geilen Pump und einem MG. Ich steh eben auf Scout, weil ich eine Herausforderung brauche. Automatik ist mir zu langweilig! Man braucht vielleicht einen Schuss mehr mit JH als mit einem schussstarken Impuls, wie z.B. dem roten Tod, dafür ist die JH stabiler und eben besser auf Reichweite. Im PvP muss man sich nur ein wenig zurückhalten und nicht stürmen, dafür gibts ja die Pumpgun. Aber der Boolischer Zwilling ist im Allgemeinen ziemlich unterschätzt im PvP. Mit seiner hohen Feuerrate und dem Perk verstärkter Rüstung fürn Kill, stapelbar, gehts richtig rund. Naja, aber persönlich schwimm ich auch gerne alleine gegen den Strom, weils einfach spannender ist.

RLXD

Ich finde Scoutgewehre sind im PVP eh in 98% der Fälle allen anderen Primärwaffen weit überlegen. Spiele sie in Kombination mit Pistole oder Sniper und MG. Shotguns sind mir immer zu dumm und Raketenwerfer irgendwie noobig. Außerdem reißt man mit denen meistens zu wenig Kills, da geht mit einem MG wesentlich mehr.

Bin gespannt wieviele nach dem Impulsnerf auf Scouts wechseln werden.

chris

Habe einen 310er JH aus eine Engramm bekommen, spiele damit aber sehr ungern. Infundieren moechte ich sie aber auch nicht.

Pascal Bruse

Jadehase ist Top. Ist im PvE meine bevorzugte Wahl, zumindest wenn ich nicht gerade für spezielle Fälle was anderes brauche. Meine Standardprimärwaffe halt.

PvP kommen Distanzgefechte je nach Karte auch öfters mal vor, da ist man mit dem Jadehasen zumeist überlegen, sofern man nicht unglücklich in einen Sniperschuss rein läuft.
Eine Waffe die zumindest meinem Standard-Spielstil gut zuarbeitet.

RagingSasuke

Hab sie, ist nicht mein Fall weil ich nicht auf scout Gewehre stehe – aber besser haben als brauchen :p

Paselini

Weil ich einer dieser unglaublich klugen Menschen bin, der damals im ersten Eisenbanner des Königs der Besessenen zwar Rang 5 erreicht hat, sich aber die Nirwens Gnade nicht gekauft hat, weil er dachte, dass sie nicht besonderes sei (…), habe ich in der letzten Zeit immer mit keiner Zeit für Erklärungen gespielt. Sehr nette Waffe. Für die Abwechslung habe ich dann mal wieder den Jadehasen ausgepackt und musste feststellen, dass er mein Impulsgewehr scheinbar abgelöst hat. Man gewinnt hiermit nicht selten Sniperduelle, auf die Entfernung nietet man damit einfach alles um. Im Nahkampf wie im Artikel erwähnt sehr langesam, was sich durch die Spezialwaffe aber ausgleichen lässt.
Der Jadehase war von Anfang an ein Must Have für mich, und tatsächlich war er mein zweites Exotik in König der Besessenen. Das Design ist echt super, Munitionsprobleme hat man gerade bei 11 Schüssen auch nicht und im Distanzkampf richtig gut!

alexHHde

Bei mir war es genau andersrum, hab den Jadehasen mit der NTTE ersetzt und wie du gesagt hast, beides sehr nette Waffen, die eine für lange Distanzen, die andere für kurze Distanzen.
Wie auch immer, ich würde jeder Person, die mit einer Shotgun spielt den Jadehasen empfehlen und jeder Person mit einer Sniper die NTTE.
Sind beides (besonders für PvP) sehr schöne Waffen.

Gooseman233

NTTE is solide im pvp, kann aber mit einer eisensäge, nirwens gnade, bad juju usw. nicht mithalten

alexHHde

Das solltest du den Leuten sagen, die ich damit töte 😀
Hatte leider bisher nicht das Glück, die Nirwens Gnade etc zu kriegen.
Trotzdem gewinnt man wegen dem Perk „Vollautomatik“ meist gegen Eisensäge und Nirwens Gnade.

????‍♂️ | SpaceEse

NTTE bietet dir leider keine Vorteile gegenüber NG, Eisensäge, Bad Juju oder Roter Tod weder TTK noch Stabilität, noch Range, noch der Exo-Perk sind hier besser, bzw. besonders herausstechend.

Es ist eine solide Waffe, aber von allen anderen wirst du mehr profitieren 🙂

A Guest

Das ist einfach Die Waffe, wenn man in Rift schnell unbroken holen will.
(https://m.youtube.com/watch
3-headshot-kill, super handling, thermal-scope …

Wenn man zuerst schießt, gewinnt man gegen sniper 9/10x (irgendeiner benutzt immer die eirene 😉
Auf Kurzdistanz ist die Waffe v.a. wegen visier und zoomfaktor ebenfalls recht gut.

MfG.

Darm

Als Sammler stück gerne, aber sonst naja.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

20
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x