Hüter werfen Destiny 2 vor: Zu wenig Loot, zu viel Cash-Shop-Kram

Bei Destiny 2 ändert die neue Saison einiges, aber nichts an den Händlern im Turm. Es gab keinen Händler-Reset, damit bleiben viele Rüstungs-Sets nutzlos und der Loot-Pool schmal. Das ärgert einige Hüter.

Das ist der neue Aufreger auf reddit: Gestern kochte ein Thema im Reddit von Destiny hoch.

Der Thread bekam innerhalb von kurzer Zeit über 7300 Upvotes und 857 Kommentare. Das ärgert also viele.

destiny-2-abrechnung-2-hüter

Der Vorwurf: „Bungie verschwendet kreative Ressourcen, um legendäre Schiffe, Geister und Sparrows zu designen, damit die den Lootpool des Everversums aufblasen – aber es ist schon die zweite Saison ohne einen Händler-Reset.“

Dadurch seien alle NPCs im Turm nutzlos, außer, um von denen Bountys anzunehmen, heißt es auf reddit.

destiny-2-hüter-gambit-prime
Die 4 Gambit-Prime-Sets in Destiny 2

Loot-Shooter ohne neuen Loot

Das Problem im Detail: Generell wünschen sich die Spieler mehr Loot und Abwechslung in Destiny 2 auch bei den „normalen Ausrüstungsgegenständen.“

Einige Hüter haben das Gefühl, Bungie vernachlässigt diesen Aspekt des Spiels:

  • Es gebe kaum neue Waffen zu verdienen.
  • Das einzige „Nicht-Eververse“ und „Nicht-Event“-Set an Rüstung seien die 4 neuen neue Gambit-Prime-Sets.
  • Bungie erwarte wohl, dass Spieler erneut dieselbe Rüstung zum 12. Mal farmen.
  • Mittlerweile seien 20 Sets an Rüstungen nutzlos und es habe keinen Händler-Reset seit Forsaken mehr gegeben (via reddit). Es seien viele Rüstungen vernachlässigt worden und aktuell obsolet, wie etwa die „makellose Trials Armor“
Destiny 2 tess everis
Tess-Everis, sie ist wieder die Böse

Dagegen stecke Bungie zu viel Energie in das Everversum, weil das eine konstante Einnahme-Quelle sei. Da ärgern sich die Leute aber auch:

  • Schiffe und Sparrows seien da unnütz und nur Reskins, dafür werde man kein Geld ausgeben
  • generell verdächtigen einige Hüter Bungie hier, die normalen Rüstungen „mies und rostig“ aussehen zu lassen, während man die Everversum-Rüstungen „toll und glänzend“ macht
Destiny 2 verbessert Ingame-Shop, doch Fans rufen: „Für uns ist das nicht besser“

Gebt den Loot frei

Das wünschen sich Spieler: Ein „Händler-Reset“, wie es in Destiny genannt wird, ist eigentlich ein „Loot-Austausch.“

Die Spieler nutzen nicht mehr ihre alten Rüstungen und Standard-Waffen, sondern neue:

  • es müsste dann neue Sets und Waffen für Aktivitäten im Schmelztiegel, im Gambit, im PvE und in den anderen Bereichen geben
  • und auch eine Ladung „neu designter Waffen“

So war das früher ab und an in Destiny, als mit einem neuen DLC auch ein „Vendor-Reset“ kam und die zahllosen legendären Items im Spiel gegen „neue“ gewechselt wurden.

Das ist ein wichtiges Ding für viele Spieler, die von einem „Loot-Shooter“ erwarten, dass es regelmäßig neuen Loot gibt. Sie wollen neue Outfits für ihre Hüter, Waffen, die sich ein wenig anders anfühlen, schlicht Abwechslung im Alltag.

destiny-2-hüter
Drescher in Gambit-Prime

Mini-DLCs sind eng geschnitten

Das steckt dahinter: Die drei Jahr-2-Erweiterungen von Destiny 2, die am Annual-Pass hängen, konzentrieren sich auf neue Features und Aktivitäten.

Sie erweitern das Spiel, bieten aber nicht mehr diesen „Loot-Austausch“, erneuern Destiny 2 also nicht.

Die großen Dinge von „Season of the Drifter“ sind klar:

Vielen Spielern ist das zu „eng geschnitten“ und sie würden sich eigentlich eine „volle Erweiterung“ wünschen, die alle Teile des Spiels überarbeitet und mit neuen Inhalten versorgt.

destiny-2-warlock
Wächter in Gambit-Prime

Das Everversum ist nicht das Problem

Generell äußert sich hier eine Unzufriedenheit mit dem Entwicklungs-Tempo von Bungie: Destiny 2 wird nur jedes Jahr einmal erneuert, im September, die kleineren Erweiterungen können das offenbar nach dem jetzigen Plan von Bungie nicht leisten.

Das Everversum ist dann nur ein Symbol dieser Frustration und ein Ventil, an dem sich der Ärger der Hüter entlädt. Es ist nicht der eigentliche Grund des Ärgers. Den Hütern stinkt es, dass ausgerechnet das Everversum „erneuert“ wird und die anderen Sachen nicht.

Insgesamt eine schwierige Situation für Bungie: Die Erwartungshaltung der Spieler passt nicht zu dem, was die DLCs des Jahrespasses leisten wollen und können.

Destiny 2: Das sind die 5 neuen Exotics in der Saison des Vagabunden
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
114 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
LordBacon

Hallo zusammen,

ich finde auch, dass die Jahr 1 Sachen mal mit Zufallswerten versehen werden könnten. Oder es wäre toll wenn man ein Primeengrame findet da nicht jedesmal eine Vestian Dynasty rauskommt. Ist ja schön das die dann mächtig ist aber dann muss man auch mal wieder Kerne fürs infundieren ausgeben. Zudem finde ich es echt bescheiden, dass man für die meisten Waffen aus der Träumenden Stadt auf sein Glück verlassen muss damit A die Waffe bekommt die man möchte und B dann noch mehr Glück braucht für die richtigen Attribute. Mich nervt der auch der farm für die Staub Rock Blues. Ich spiele 3 std. den kack verlorenen Sektor in der ETZ und bekomme 7 legendäre Gegenstände, davon 4 Rüstungen die man auch sonst über all nachgeschmissen bekommt und meistens drei Schottis die Dreck sind. Dann einige Dämmerungstrikes. Da kannste schön bei einigen durchflitzen den Boss mit zwei Jäger Ultis samt Nachtfalke wegpusten und kommst ruck zuck an Beute. Das Hohle Versteck bietet eine der besten Schottis. Der Boss ist der absolute Witz. Zwanghaft muss man da seine Immunität abwarten und am ende gibts dann bei 4 von 10 Versuchen mal das was man möchte. Mir braucht jetzt hier keiner mit WoW kommen. Dieses System die Spieler zwanghaft ihre Freizeit opfern zu lassen ist einfach nur Schwachsinn. Die Spieler bleiben deswegen sicherlich nicht länger treu. Naja. In diesem Sinne

Logra

Jedem das seine.
Die einen wollen immet was neues, anderen schwören auf alt bewährtes. Und wieder andere wissen nicht wirklich was sie wollen, aber irgendwie müssen sie was schreiben.
Ich für meinen Teil bin froh das ich meinen sauer verdienten Hochofen noch benutzen kann oder meine endlich gedroppte Duke Typ 44 mit guten Perks.
Klar ist nicht jeder Manns sache und sicher freue ich mich drauf wenn ich die 21% Delirium in den Händen halte.
Problem an der ganzen Sache liegt eher daran das mit dem Jahr 1 Rüstungen und Waffen genug Loot da ist, den man sich erspielen kann. Er aber veraltet ist, würde man den Loot aus Jahr 1 mit zufalls Perks versehen, würde ein enorm großer Loot Pool freigesetzt werden. Bin ich voll dabei und wäre ein Riesen ding, zu mal einige der Sachen richtig gut aussehen.
Aber ich kann jetzt schon lesen. Recyling dreck.

Bienenvogel

Ja das nervt mich schon seit der letzten Season. Bei den anderen DLC’s hat es doch auch geklappt? So hat man halt z.b. überhaupt keinen Anreiz die Strikes zu spielen, von den Spitzenwaffen abgesehen. Die Rüstung hat man wenn dann eh schon und dann sind es auch noch Reskins der Merkur-Sets. Von den Händlern der Planeten ganz zu schweigen.
Ich sags nochmal: Einfach die jeweilige Ausrüstung mit Zufallsrolls versehen und schon ist das wieder interessant für viele.

Mizzbizz

Ich find es gibt nicht zu wenig Loot. Bin bei den Schmieden noch hinterher und jetzt kommt schon mehr Gambit-Zeugs und mir fehlt noch ewig viel Zeug, was ich noch verdienen kann. Ganz zu Schweigen von dem mehrfach-grind für n guten Roll. Also kein Grund zum Weinen denke ich. Aber klar, die Hardcorespieler haben immer alles und zwar so schnell, dass es denen dann langweilig wird. Einfach mal n Gang zurück schalten und es mehr geniessen und nich alles in ner Sekunde „weg-smoken“.

Boulette

„Das Everversum ist nicht das Problem“

Habt ihr eigentlich zu viel Nebenluft gezogen?

Das grundlegende Problem, dass das Everversum als Folge dessen Existenz hervorgerufen hat, ist, dass Loot generell nur noch in minderer Qualität geliefert wird, um das Everversum überhaupt zu legitimieren.
Beispiel: Geister

huntersyard

Gebt den Loot frei…
haha…da musste ich gleich an stefan raab denken…

garrit1

Das größte Problem ist nicht nur das Everversum, sondern der ganze Jahrespass.
Wenn ich bedenke das wir ein 90 Mann Clan sind und nur noch 5 Mann Destiny spielen, mache ich mir schon Gedanke. Darunter sind Core Spieler und Feierabend Hüter. Die, die sich verabschiedet haben sind die Core Spieler.
Ich bin auch Core und habe mir Destiny jetzt 3 Tage gegeben.
Ich finde Prime und die Abrechnung ganz gut gemacht, aber wie lange spiele ich das?
Die Spitzenwaffen lassen mich immer das gleiche spielen wie seit September 2017 ohne Große Veränderungen. Dazu kommt, dass das Scout eher mittelmäßig ist, die SMG passt kaum in die PvP Meta.
Die Story um den Vagabunden ist bis jetzt nur in Lore zu finden. Mit der Dorn Quest soll noch eine richtige Story erscheinen, mal abwarten. Und das ist für mich sowieso der Gau, Story verpacken in eine recycelte Waffe….. gibt noch mehr Gründe die den Rahmen sprengen würden. ????
Mag jeder für selber sich wissen ob er das gut findet, aber wenn das so fortgeführt wird dann Prost Mahlzeit.

A Guest

Ach ja der Crota Raid.

Was waren das noch für Zeiten
Eine LDR wäre in D2 so exotisch, dass man den char vollkommen ausziehen müsste, damit er sie tragen kann, lol

Chef_drei

Destiny ist und bleibt mein Lieblingsspiel. Und da ich ein „Feierabendspieler“ bin habe ich auch noch nicht alle Waffen und Rüstungen. Ich hoffe dass ich das noch hinbekomme bevor Bungie auf den Gedanken kommt doch ein Händler-Reset macht.

Mikuloli

Destiny bräuchte mal prozedurale level/strikes und loot (so ähnlich wie in PoE) mit steigender Schwierigkeit -> besserem loot.

DanjoDR

Ich finde die Anualpass-Politik besser, als es zu Destiny 1 Zeiten war. Ein großer DLC im Herbst, der dann verhältnismäßig schnell ausgelutscht war und es nichts mehr zu tun gab.

Jetzt bleibe ich eher am Ball, da hin und wieder Neuerungen kommen und ich es spätestens zu jeder neuen Season wieder anwerfe, um den neuen Content zu spielen. Wenn ich dann alles gesehen habe, ist es meist nicht mehr lange zum nächsten DLC und ich kann in der Zeit andere Spiele meiner Wahl zocken, um dann doch wieder zu Destiny 2 zurückzukehren. 😛

Mo

Habs e schon im schrank schon staubig, war grosser fan aber das geht gar nicht, viel spass bungie und destiney

Lady_Alestia

Ich würde lieber Geld für eine richtige Erweiterung ausgeben anstatt für diesen Jahrespass. Ich liebe Destiny eigentlich, aber wie sich das Spiel jetzt nach und nach entwickelt .. Damit kann ich kaum noch etwas anfangen.

PhantomPain74 MZR

2 guten DlC’s seit der D1. Sonst ist es doch Dauerzustand bei DESTINY.

Alfred Tetzlaff

Geht mir auch so…Dienstag nach einer längeren D2-Pause die neue Saison getestet und…nun ja…Gambit Prime und die Abrechnung sind ganz nett aber ohne 4er-Team fass ich Gambit eh nicht mehr an.
Ansonsten würde man die Grind-Spirale wieder aufnehmen die mich schon vorher gelangweilt hat um 700 zu werden.
Aber wozu das alles? Einen neuen Raid gibt es nicht, die neue Rüstung ist eh nur was für Gambit Prime und die paar neuen Exos + Legys sind ganz nett aber mehr auch nicht.
Mag sein, dass die ein oder anderer Quest (Dorn, Drifter, Neun) die im Laufe des Monats ausgerollt wird ganz ok ist…aber all das bringt mich aktuell nicht zu Destiny zurück.
Warum geht es in der Träumenden Stadt nicht weiter? Selbst Mara ist nun weg…enttäuschend…
Was ich bräuchte wäre ein größeres Update. Muss nicht so groß sein wie Forsaken, aber mehr als dieser dürre Saison-Content.
Für seinen Preis ist der sogar ok, aber für mich dennoch nicht genug.
Ich würde für mehr Content liebend gerne mehr bezahlen…aber das geht ja nicht.
Also erweitere ich meine Destiny Pause und spiele nächste Woche The Division 2…

André Wettinger

So gepusht finde ich den Shop nicht einmal. Ich finde jetzt da auch nichts, was für mich persönliche ein must have wäre. Sparow Schiffe Shader Geister hat doch eh schon jeder X mal in der Sammlung. Sturm im Wasserglas.

Kai

Da gehe ich voll mit ???????? Unfassbar viele Stunden für viel Müll und wenig gute Sachen hab ich investiert. Will das Game nicht zerreden, aber so langsam muss an den richtigen Reglern gedreht werden!

PhantomPain74 MZR

Ich finde es gut ,daß der Community sich ärgert. Nur so ist es möglich, irgendwas zu erreichen.

Meine persönliche Meinung ist ,daß Bungie schon seit langem uns mit einem guten Dlc ködert, Danach uns ne Karotte vor der Nase bindet, und erzählt daß alles entweder awesome ist , oder es bald sein wird.

Tuen wir uns selbst einen Gefallen, finden wir uns damit ab, daß es nichts mehr von D2 zu erwarten ist. Daß der Cashshop so gepusht wird, ist doch nur ein Zeichen dafür, daß es erstmals von der Spielern nichts anderes zu holen gibt ????

Vielleicht ein letztes Mal im Herbst , mit einen neuen awesome Analpass????????????????????

Herzlichen Glückwunsch.

ThinkTank

nachdem die Spielerzahl seit Monden schwindet, bringt Bungie einen Modus, welcher auf Teamplay setzt. Kann ich leider überhaupt nicht nachvollziehen und wird die Spielerschaft weiter dezimieren. Ciao Solospieler.
Bin Jahrespassbesitzer und habe die glorreiche, neue Erweiterung angespielt, kann man spielen, muss man nicht. Verpasst wird jedenfalls nichts.

Jokl

Aber das war doch klar, die Roadmap bis September steht, das ist X-fach kommuniziert worden.

ThinkTank

stimme ich dir zu. Nichtsdestotrotz wird es dem Spiel in dieser Form nicht helfen den Schwund der Spieler zu stoppen

PetraVenjIsHot

Dass es keine Ornamente für Rüstungen gibt hat mich au bissl enttäuscht :/

PhantomPain74 MZR

Willkommen im Club ????????

Jokl

Ich fänd ja auch Exo Klassenitems ganz nett

Xbox  marcus1503

Blablablabla

Jokl

Fand die neuen Waffen, die wir gestern im Gambit bekommen haben recht schick, aber sind halt auch nicht woohoo.
Nur dass das nicht reicht ist auch klar, jeder der regelmäßig zockt hat sicher die Sammlung fast voll.
Ich kann keine Tigerlist, Randtransit und Co. mehr sehen, die gehen mir schon auf die Eier auch wenn ich sie zum Infundieren nutzen kann.

angryfication

Bin ja mal gespannt ob und wie Bungie darauf reagiert! Hmm, was könnte eine mögliche Rückmeldung sein? ???? … “Wir haben viele tolle und wichtige Erfahrungen mit dem Jahrespass gesammelt. Wir wissen jetzt was die Spieler wollen“ …

Loki

Offizielle Antwort: „Wir besprechen es mit dem Team“
Was damit gemeint ist: „wir warten ab wie groß der Shitstorm wird“

Bozz Borus

Absolut berechtigte die Kritik. Aktuell ist es schon fast ein seelischer Kraftakt die Konsole anzuschalten und sich in Destiny Universum einzuloggen. Bin seit D1 kontinuierlich am Ball, kann mich aber an keine Zeit zurück erinnern, wo es so eintönig war wie momentan…Auch das akt. DLC hier mit renne 80 mal Gambit und sammele dieses total unnötige Rüstungsset…Sorry, aber ..der Content ist nicht nur einfach furz trocken öde, sondern auch unglaublich reizlos…ich glaube bis D3 kommt war´s das mit der Player Population. Müsst mehr liefern Bungie, so wird dat nix.

Moe Moe

Vor allem nach so einem erfolgreichen DLC with forsaken (und das parallele freeplay), die neu/wieder gewonnene popularität so verkümmern zu lassen… aber ist halt mehr oder weniger typisch Bungie. Einmal ein guter Wurf, und schon die Füße hochlegen.

PhantomPain74 MZR

Der Strategie ist das gleiche wie D1, allerdings nur fauler und teurer.

Patrick BELCL

Das is kein Vorwurf sondern ein simpler Fakt das die „kreativität“ gänzlich ins Everversum gebuttert wird

was wir an Waffen bekommen sind reskins von reskins die aber davor schon gereskined wurden oder einfach nur Y1 Waffen jetzt mit random rolls ???? da kann man ruhig mal klatschen

ich mein die Geister lass ich mir noch einreden, Gesten auch und Ornamente find ich auch ok, aber WARUM zum Teufel brauchen wir zig tausend Sparrows und Schiffe?
die Schiffe lösen zum Teil noch aggresionen aus wenn man mal wieder ewig und 3 Jahre auf ein match warten muss oder für einen Arbeitsaufwand von 10min (Schmiedewaffen) 30min Anflug und Ladebildschirm hat
da matchs es auch nicht besser ein anderes der 9 Exo schiffen auszuwählen die man dabei hat

Sparrows das selbe, WOFÜR?

Aber Ornamente für Schmelztiegel, Vorhut, Gambit usw oder gar mal NEUE Waffen ne das hat keinerlei mehrwert für Bungie lass mal lieber 15 Neue Schiffe bringen das wollen die Spieler in wirklichkeit

PhantomPain74 MZR

Komisch ne ? Ohne das böse ACTIVISION ….

Patrick BELCL

hab schon von anfang an gsagt dass das Activision – bashing unangebracht ist mMn
klar die werden ihren negativen teil schon beigetragen haben aber der großteil lag damals wie auch heut alleine an bungie

PhantomPain74 MZR

ACTIVISION bekommt nur was er verdient, und das nicht annähernd so viel ,wie es eigentlich sein müsste.

Aber , genau wie du es sagst, ist Bungie auch kein unschuld Lämmchen .

Doped_Boy

man wird erst ab Herbst sagen können, was oder was nicht ohne Activision geht

PhantomPain74 MZR

Naja, ohne Activisions Money und 6 Monate Produktionszeit ….
kann sich jeder selbst ausmalen, was noch kommen wird .

Doped_Boy

ganz ehrlich. Ich vermute es kommt „nichts“ mehr. Wir werden ein zusätzlich Jahr Leerlauf haben. Anschließend hoffe ich – es kommt ein Destiny 3 von Bungie, in dem Sie D1 + D2 zusammenlegen und meinetwegen auch nur halbjährlich darauf aufbauen und neuen Content hinzufügen.
Mir würde es reichen, wenn nicht so oft, dafür guter Content nachkommt.

PhantomPain74 MZR

Ich laß mich gerne überraschen.

Aber ich glaube auch ,daß grosse Erwartungen wohl fehl am Platz wäre.

Ich befürchte sogar, da sie ja Cash brauchen, werden sie etwas wieder groß Ankündigen, nur um im nachhinein die Erwartungen zu enttäuschen.

Das ist leider der Kreislauf im Destiny.

Torchwood2000

Fazit: Nach all den Jahren ist Bungie nach wie vor hoffnungslos überfordert mit der Aufgabe, ein Spiel richtig am laufen zu halten. Sie mogeln sich immer irgendwie durch, aber das kann nicht ewig gut gehen. Irgendwann werden sie feststellen, dass keine Spieler mehr da sind, weil es die Konkurrenz einfach besser macht. Und die Zeit, in der Destiny nur wegen des einzigartigen Spielgefühls überlebt, läuft allmählich ab.

SEELE^^01

Welche Konkurrenz :)? Ich finde presönlich D1 D2 (erst nach rollback D1 Forsaken) wirklich erste sahne, wären halt die wannabe-neuen oder recycled content maßnahmen nicht so stark vertreten, müsste man gar nicht meckern 🙂 aber wir tuns das natürlich mit rechtens.

Trotzdem finde ich das an Destiny kein anderes Spiel rankommt, was handling, mittlerweile story, und features angeht.

Und kommt mir jetzt nicht mit anthem, division, warframe, das sind keine mmo ego shooter

Marcel Hornburg

welche Story bitte, D1 so gut wie keine Vorhanden! erst ab Oryx gab mal so was wie einen Ansatz einer Story! D2 ja die Rote Legion kann Mann als Story werten deren Inhalt sei mal dahin Gestellt. Das machen andere Games wirklich besser, wenn auch nicht gerade Anthem oder der gleichen. Wenn Mann sich mal Asassins Creed oder Horizon Dawn anschaut meinetwegen Tomp Raider das sind Game Storys. Und nicht das was Bungie da macht.

Patrick BELCL

Singleplayer games zu messen mit Destiny is aber halt auch echtes Wunschdenken

in D2 wurde das Storytelling zwar im ANsatz verbessert, aber es is definitiv ausbaufähig

das Destiny universum HAT ne ziemlich geile Story, wenn man sich damit beschäftigt

SEELE^^01

Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen… D1 D2 Story ist vorhanden, man muss einfach mal sich die Zeit nehmen und den Lore durchlesen 🙂 aber in der heutigen Zeit, ist das ja zuviel verlangt für den 08/15 Gamer.

DerEinzigWahreGast

Grundsätzlich stimme ich dir zu. An sich hat D1 & D2 eine Story. Die sich teils auch zuschärft und einen mitreißen kann. Dennoch gehören die jenigen die Lore lesen und sich die Zeit nehmen dafür.zur Minderheit in Destiny.

Diese können die Story natürlich nur an dem Messen was für sie ohne Lore sichtbar ist. Wenn wir die Lore mal außen vor lassen, dann wäre die Umsetzung der animierten Story auch um einiges besser gegangen. Allerdings wer spielt Destiny schon wegen der Story? Lore, Raids, PvP (naja) usw…

Fakt ist man hätte vieles besser machen können, aber das kann jedes Spiel. Ich selber habe zwar den Season Pass aber gönne mir aktuell eine Auszeit von Destiny…

Ich finds gut das man versucht dem Spieler was zu tun zu geben aber konstante Powerlevel-Erhöhungen sind einfach nicht der richtige weg. Ich für meinen Teil gehöre zumindest zu dem Teil der keine Lust hat jede 2-5 LL seine komplette Ausrüstung über Bord zu werfen.

Da hätte man viel mehr Kraft in mehr Endgame Aktivitäten, Loot & Lore legen können. Nur Powerlevel Erhöhungen immer und immer wieder mit recycle-waffen und rüstungen werden nicht viele Spieler bei Laune halten könnnen.

Marcel Hornburg

Mann möchte eine Story erzählt bekommen und nicht wertvolle zeit die Mann anders nutzen könnte mit Stunden langen Grimore Karten lesen oder aber Lore lesen verbringen. Wenn ich ein guten Film anschauen will dann soll mir die Geschichte auch Erzählt werden und ich nicht erst das Scrip lesen müssen damit ich weiß um was es in den Film geht.

huntersyard

muss ich dir zustimmen…bis jetzt ist noch keine konkurrrenz in sicht !

Alfalfa86

Verstehe irgendwie nicht, womit du das Fazit begründest. Ich mein, jedem seine Meinung… aber warum so unzufrieden?? Find das Pass Modell um Längen besser als die bisherige DLC Politik.

treboriax

Das ist deine Meinung. Ich dagegen hätte eine einzelne, große Erweiterung präferiert.

Diese Mini-DLCs sind sicher ganz nett für diejenigen, die D2 so oder so durchgängig spielen. Aber die Verbindung aus wenig Content mit stumpfem Grind und tlws. Timegating reicht vielen, die es bereits gelangweilt zur Seite gelegt hatten, nicht für eine Rückkehr aus. Rückblickend hätte ich mir den AP lieber gespart.

CandyAndyDE

Besäßen alle Menschen ein Schwarmbewusstsein mit Sicherheit, aber der Individalismus des einzelnen Menschen macht dem einen Strich durch die Rechnung. Es wird immer Leute geben, die das spielen 🙂

Wrubbel

Hmm. Also der gleiche Vorwurf wie zu Season 5????

DerFrek

Oder zu Season 1,2,3….

Wrubbel

Nö.???? zu Season 2 und 3 gab es Ornamente bei Trials, Schlumpf, Shaxxs und den Fraktionen. Nur zu Season 5 eben nicht und jetzt auch bei 6 nicht.

DerFrek

Trotzdem war ja der Vorwurf da, dass man sich nur um den Cashshop bemüht. Dachte das meintest du jetzt auch ^^

Wrubbel

Aso. Tjoa so kann man das natürlich sehen.???? unter der Annahme hast du recht .

Jokl

Ist wie OJ 😀

strohmiExotic

😀 das ist mehr tauschen, als kaufen

Patrick BELCL

ein Kauf ist doch nichts anderes als ein Tauschhandel :’D

RaZZor 89

Bin sehr gespannt wie sie es in Destiny 3 machen werden. Division bekommt das erste Jahr kostenlos und auch Anthem geht den kostenlosen Weg mit den Erweiterungen. Was wird Bungie machen? Sich wieder jeden Furz bezahlen lassen? Bis auf die kostenlosen Events die aber alles andere als gut sind? Da bin ich wirklich sehr sehr gespannt drauf.

Paul Gebhard

Ich finde sie sollten die Gruppenkämpfe mit neuen Waffen und Rüstungen machen. Des wer so geil.

strohmiExotic

Kauft tatsächlich jemand etwas im Evershitshop? Ich hab da noch keinen Kreuzer reingesteckt und kenn auch niemanden, der es hat.

Torchwood2000

Würde ich auch nicht tun. Aber es gibt leider wohl genug Trottel, die nicht wissen, was sie sonst mit ihrem Geld tun sollen und es im Everversum verschwenden.

Aro

Bungie will nur noch mehr Kohle verdienen und scheisst auf Kundenfreindliche Gameplayentscheidungen, was ne Überraschung xD

DerFrek

Kundenfreindlich… Schreibfehler oder gewollt? Das passt auf jeden Fall gut zu Bungie 😀

Dubstepz

Freind = Freund, vl a soh a dialektler wie i 😉

DerFrek

Das.. oder ein Neologismus, welcher sowohl Freundlichkeit und Feindlichkeit miteinander vereint. Bis ich den Gegenbeweis habe glaube ich an Letzteres 😀

Dubstepz

Als Kärntner bzw Österreicher kann ich Dir bestätigen das mit Freind nicht Feind gemeint ist 😉

DerFrek

Noch wissen wir aber nicht ob er Österreicher ist und deinen unverständlichen Slang spricht 😀

Dubstepz

😉 gg … True 😉

Rene Kummetat

Wer kennt Killing Floor 2? Von Tripwire, ist Free to Play, wird mit Tonenweise Updates, Events, Waffen, Maps uvm. versorgt und zwar 100% Kostenlos. Kla kann mann ingame cosmetics kaufen, aber mann kann auch gut so schicke items erspielen.
Und wenn mann ein Problem hat, schreibt mann den Support an und es Antwortet jemand der sich ernsthaft mit deinem Anliegen befasst, dein GameProfil einsehen und dass Problem somit nach vollziehen und lösen kann.

Als wollte ich den Kundenservice von Amazon mit, mit irgend nem no-name vergleichen und Dass trifft im Vergleich Bungie vs. Tripwire in jeder hinsicht zu.
TRIPWIRE <3

Butaka VondenkleinenSchneelöwe

Free to play? Seit wann das?

Rene Kummetat

ahh ja stimmt, habs damals von PSN geschenkt bekommen, so wie auch D2, nur hab ich für D2 rund 100€ zum fenster raus geworfen und dass nur für DLC’s und Seassonpass

Rene Kummetat

Und untern Stich, hatte ich mit KF2 deutlich mehr spaß und weniger enttäuschungen, selbst die Google rezis sind einfach mal 10% besser als bei D2

Loki

Man könnte meinen du bist einfach ein Troll.

Butaka VondenkleinenSchneelöwe

Ah ok, stimmt habs damals auch mit PS Plus bekommen.

Junai

In Destiny 2 hat mir alles etwas zuviel mit „Zahlungen“ zu tun. Nichts mehr für mich, so sehr ich das Spiel mögen würde. Schade, aber ich möchte halt dann doch nicht für jedes kleine Bisschen mein Geld hinschmeissen. Für was Grosses, richtig dickes, wäre es natürlich was anderes.

Torchwood2000

Okay, das klingt fast als würdest du jede Woche bezahlen müssen um spielen zu können. Ganz so ist es ja auch nicht. Grundspiel,Erweiterung und Jahrespass, alles andere musst du nicht kaufen, um vollwertig zu spielen.

Junai

Nein, nein, so sollte das nicht rüberkommen, sry. ^^
Ich habe das Spiel + Forsaken halt einfach wohl im falschen „Moment“ gekauft. Zum einen kam direkt nach meinem Kauf die Ankündigung, dass Bungie das Hauptspiel Destiny 2 für eine gewisse Zeit „verschenkt“. Dann als ich alles schon gekauft hatte, kam das mit dem Season-Pass.
Ich gebe da nur indirekt Bungie Schuld, aber ich finde halt schon, dass man hier bei Destiny 2 sehr viel Geld lassen muss, damit es mit Content weitergeht.
Wenn man auf den Season-Pass verzichtet, weil einem z.B. das Angebot nicht gefällt, einfach mit der Vermarktung nicht zufrieden ist, MUSS man auf Erweiterungen verzichten, da es keine Alternative zu diesem Pass gibt. Und leider muss man dann halt als Spieler ,der keinen Pass möchte, auf sehr viele Inhalte verzichten, was ich einfach schade finde.
Ich bin ja schon bereit Geld zu zahlen, aber dann möchte ich bitte halt auch die Wahl haben, für WAS ich denn zahlen soll. Aktuell ist ja z.B. beim 3. Pass-Inhalt noch immer nichts bekannt. Und warten darauf bis man weiss was es alles im Pass gibt, dauert halt auch und in der Zeit befindet man sich in einer Contentdürre die zu Langerweile führt.

Einfach ungünstig gelöst für Spieler wie mich. Ansonsten hab ich an Destiny rein gar nichts auszusetzen, denn das Spiel WÜRDE mir ja gefallen. 🙂

Flo

„während man die Everversum-Rüstungen „toll und glänzend“ macht…“

Sahen die den jemals gut aus bis auf Eventrüstungen?????

De Lorean

Ein paar tausend Leute auf reddit spiegeln nicht die community wieder genau wie die Hardcore-Spieler auf YouTube. Es gibt mega viele Rüstungen und ohne Ende tolle Waffen. Vielleicht mal den bestehenden Content wirklich mal durchzocken und die Leute die 10 Std. Am Tag zocken haben in jedem Spiel eine content-problem. Wenn man sich von den etablierten Waffenarten mal entfernt und auf ganz andere umsteigt ergibt das ein neues Spielgefühl und bringt Frische rein. Kann jedem nur empfehlen zu experimentieren.

xKVN87x

Oh ja, dass stimmt.

CandyAndyDE

Das Bungie das Everversum aufstockt, nachdem sie sich von Activision und deren finanzielle Quellen getrennt haben, war absehbar und ist vollkommen nachvollziehbar.
Wer jetzt damit kommt: es ist ein Vollpreistitel, ich habe dafür bezahlt, macht sich lächerlich. Unternehmen leben nicht von Luft und Liebe und sind am Gewinn interessiert.
Bei Fortnite (ja, es ist F2P) ballern die Kiddies hunderte an Euros für Kosmetik raus und da stört es niemanden.

PS: 5 Runden Gambit Prime gespielt, 5x gewonnen. 5. Reset, ich komme xD

Moons

Activision ist für Bungie keine finanzielle Quelle, sondern man hat den Gewinn im Endeffekt untereinander geteilt.
Bungie erhält jetzt mehr vom Kuchen und testet eben verschiedene Modelle aus, wie sie bei den Spielern ankommen.

CandyAndyDE

Mag sein, dass Entwickler kein Geld direkt von Publishern erhalten, dennnoch fehlt jetzt jemand, der u.a.
– Datenträger herstellen lässt
– das Marketing übernimmt
– den Vertrieb regelt
Ich weiß nicht genau, wie das bisher geregelt war, aber ich glaube Bungie muss dann u.a. künftig direkt mit Sony und Microsoft über die Veröffentlichungenen von Patches und Erweiterungen auf PSN und XBL verhandeln. Das muss nämlich alles vor Veröffentlichung von Sony und Microsoft zertifiziert werden.
Was ist mit den Synchronstudios und den Synchronsprechern? Hat das in Vergangenheit alles Bungie vertraglich geregelt oder Activision? Die wollen ja schließlich auch für ihre Arbeit bezahlt werden.
Und das alles ist nur die Spitze des Eisberges.
Videospiele zu entwickeln ist immer erst ein Investitionsgeschäft und ohne Kapital kaum möglich.

Psycheater

Naja, der Vergleich von einem F2P Titel mit einem P2P Titel ist schon gewagt, weil sich hier die Finanzierung nicht ausschließlich darüber steuert.

Aber Ich verstehe was Du sagen willst

40kFulgrim

Rnd rolls auf den Destiny 2 Y1 Rüstungen wäre auch mal toll.

press o,o to evade

yolo, am dienstag instant hunde exo emote gekauft…

aber der gambit shice suckt, wird nicht so meine season!

Boki Daja

Neue Händler waffen und Rüstungen pd9 und die gruppenkämpfe und deren loot fehlen mir schon sehr aber der fokus liegt halt gerade im gameplay und den neuen Aktivitäten. Hoff es kommt trzdm neuer loot. Was halt eine bessere Lösung wäre, wäre ein monatlicher Beitrag so wie bei wow dafür halt auch ständig neuer content neuer loot usw…

Zeuso

Dann zahlst du jeden Monat an Bungie und kriegst trotzdem, wie bisher den Content, weil Bungie einfach nicht in der Lage ist, wertigen Content in kurzer Zeit nachzuschieben?

was bleibt über? dein Geld Weg, Bungie hat mehr und im Endeffekt hast du das selbe Spiel wie jetzt auch^^

Z3ratul

Ein größerer Lootpool ist ja schön und gut allerdings habe ich jetzt schon das Problem dass mein Inventar und Tresor aus allen Nähten platzt. Ich habe auf meinen Main Charakter für jeden Spielmodus „Sets“ , welche ich ständig mit mir herumtragen muss zusätzlich kommen jetzt nochmal die verschiedenen Gambitsets.
Dank der Random Rolls darf man ja quasi nichts mit guten Perks zerlegen und muss alles Hamstern was man vielleicht später gerne mal ausprobieren möchte.

Mein Vorschlag wäre das man „Sets“ als Vorlage speichern kann und diese dann nach belieben ausrüsten kann ohne dass diese das Inventar verstopfen.

Oder noch besser:
Ich kann alle Gegenstände die mir jemals mit Rolls gedroppt sind auch so wieder aus der Sammlung ziehen. Gerade bei Exotics macht das Sinn denn diese Belegen bei mir alleine schon 50% des Tresors… .

Doped_Boy

mir geht es wie dir. Mit den 3×4 Gambitrüstungen + den zusätzlichen Inventar- und Verbrauchsgegenständen bin ich ständig gezwungen mich durch den Tresor zu kämpfen und irgendwas zu finden, was ich am ehesten zerlegen möchte – von den Sachen, die ich gerne behalten würde. Furchtbar!

HansWurschd

Allein der Waffentag <3

xKVN87x

Das war noch was 😉

der Beobachter

Ja, die langen Schlangen bei den Händlern wenn ein God Roll rauskam. Ich sag nur Eisensäge oder Palindrom. Kaufen und direkt ab in den Tiegel und Spass haben.

HansWurschd

Ne, ich mein die Bestellungen von Banshee 🙂
Die wöchentlich wechselnden Händler-Rolls (sowie die Beutezüge dazu) kamen ja leider erst sehr spät ins Spiel.

DerFrek

Ich habe mir vielleicht aus Versehen die Hunde Geste gekauft ????

Die ist einfach zu geil gemacht, das musste ich honorieren. Über den Preis lässt sich natürlich streiten.

Die Vendor Resets müssen aber definitiv zurückkommen. Dann würden sich die Aktivitäten außerhalb des Passes (die man ja machen muss, weil man Meilensteine hat????) auch mal wieder lohnen.

press o,o to evade

lol ausversehen…
war auch meine erste amtshandlung am dienstag abend

barkx_

Und ich denk mir jedes mal, wer gibt für so ne scheiße Geld aus ….
Dann kann man es auch gleich ins Klo werfen oder ein Spiel im Sale für unter 10€ kaufen. Das Verhältnis stimmt einfach nicht.

Außerdem motiviert das Bungie, noch mehr ins Eververse zu packen. Das Portemonnaie ist ausdrucksstärker als deine Stimme.

Jedem das seine 🙂

press o,o to evade

letzter satz warnung…

barkx_

Wie meinen? War doch keine Warnung, nur meine Meinung.
Was du mit deinem Geld machst, ist doch deine Sache 😀

press o,o to evade

jedem das seine sagt man nicht xd

m4st3rchi3f

So ein Quatsch.
Nur weil ein paar Vögel den Spruch mal missbraucht haben muss man den ja nicht für immer verbannen.

Doped_Boy

irgendjmd muss doch für uns Bungie bezahlen … passt schon … kauft schön weiter ein Jungs! ;))

Since

Warum schreibst du sowas ????????. Die ist mir entgangen, aber jetzt werde ich auch schwach. ???????????? werde mir die wohl auch als „versehen“ gönnen????????????

Nyo

Schwieriges Thema. Natürlich muss ein konstanter Geldfluss bestehen um die Entwicklung weiterhin zu finanzieren aber die Art wie Destiny oder auch Anthem das machen schmeckt mir irgendwie nicht so. Ich würde lieber Leistung erbringen und mir die Sachen verdienen und dafür z.b. monatlich einen fixen Preis bezahlen. Naja nur meine Meinung.

xKVN87x

Also wenn dann etwas dabei rumkommt, wäre ich auch bereit eine kleine Summe jeden Monat zu investieren.

Kann immer sagen, dass ich nicht rauche und dann halt diese 6€ in Destiny investiere…..so habe ich ein beruhigtes Gewissen 🙂

RC-9797

Ich finde Anthem macht das richtig so. Alles was man gegen Echtgeld kaufen kann, sind rein optische Sachen und können nicht nur mit Echtgeld gekauft werden, sondern ebenfalls mit der Ingamewährung, die man sich erspielt. Und sollte man tatsächlich jene Cosmetics für Echtgeld kaufen wollen, so sind sie nicht hinter Lootboxen versteckt, sondern man kann sie direkt kaufen.

Sollen doch die Flöten echtes Geld für etwas Bling Bling ausgeben, welches ich mir auch erspielen kann. Wenn sie mir dadurch noch den weiteren Content finanzieren und ich dadurch nichts weiter bezahlen muss, dann umso besser.

Nyo

Klar das ist auch ne vertretbare Meinung. Aber mir geht es darum Herausforderungen zu haben durch die man sich die Items verdienen kann.

Und damit meine ich nicht X Missionen wiederholen bis man genug Kohle hat.

Z.b. durch Archivements, Boss Kills, spezielle Questreihen oder ähnlich.

Das würde mich jedenfalls viel mehr motivieren als endlos Gold zu grinden.

Patrick BELCL

dafür gibts embleme..
der cashshop an sich passt schon so wie er is die rüstung hat keinen MEGA perks drauf die normale nicht haben und ansonsten ist alles rein kosmetisch und 95% durch spielen erspielbar oder ingame währung zu kaufen

die Kritik geht einfach nur auf das, dass viel mehr energie in eben nur kosmetischen bullshit verballert wird als ich tatsächliches ingame Zeug wie Rüstung waffen usw.

Wer prinzipiell über das system im Everversum motzt den kann mans nicht recht machen
die paar gesten die Silber-exklusiv sind kannst auch 2 händen abzählen

Mike van Dyke

Es kommen doch bald diese Chests in die Festungen die man nur mit einem Schlüssel öffnen kann, den man wiederum nur bekommt wenn man bestimmte quests abschließt. Da sind dann Cosmetics drin die man auch nicht doppelt bekommen kann. Müsste doch in die von dir gewünschte Richtung gehen, oder? Wenn ich so höre was ihr alles an Kohle in Destiny buttern müsst, bin ich doch ganz zufrieden mit dem System von Anthem. Wie sich das alles entwickelt bleibt natürlich anzuwarten. Aber es klingt auf jedenfall deutlich kundenfreundlicher als bei Destiny.

Dikus

Es gibt für manche Leute immer was zu meckern anscheinend…

Ich finde ich hab mehr als genug zu tun:
Gambit Prime, Herausforderung, 3 neue Triumph Waffen mit doch größerem Grind und Leveln auf 700.

Das ist doch schon ne Menge in meinen Augen und wird dementsprechend auch was

dauern 😉

Mehr Loot ok, aber ich finde Bungie hat mit dem Update doch echt mal ne Menge Content rausgehauen. (Der dazu imho auch richtig gut ist und Spaß macht)

Felwinters Elite

Ja bis heute hat’s gereicht mit dem Content .

xKVN87x

Über die Ausrüstung kann man halt auch mal meckern 😉 da gibt es nichts Neues abgesehen von der Gambitrüsi und den ganzen 5 Exos

RC-9797

Wenn man bedenkt, was Bungie im Laufe von Destiny 1 so alles geliefert hat und was wir im Vergleich dazu jetzt in Destiny 2 haben, finde ich das sehr… schade.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

114
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x