Destiny 2 spricht über die Zukunft: 9 wichtige Änderungen für 2021

5. Der erste Raid wird in Season 14 aus dem Tresor gekramt

Destiny 2 hat mit dem Start von Beyond Light zahlreiche Inhalte verloren. Quests, Locations und Kampagnen sind in die Content Vault, den Inhalts Tresor gewandert. Da lagern die Inhalte ein, damit das Game nicht entschlackt wird. Dort werden sie überarbeitet und an neue Mechaniken angepasst.

Das kommt aus der Content Vault: Als Ausgleich für den verschwundenen Inhalt sollten aber auch die Highlights von Destiny 1 zurückkehren. Ein ganz großes steht in Season 14 (Sommer 2021) auf dem Programm: die Gläserne Kammer.

Dass der ikonische Raid zurückkommen sollte und seine coolen Waffen mitbringt, war schon länger bekannt. Der genaue Zeitraum bisher nicht. Zudem gibt es noch einige weitere Veränderungen.

VoG Vault Gläserne Kammer Raid Gear Destiny

Das ist neu: Wie bei Raid-Releases üblich, gibt es auch für die Gläserne Kammer ein “World First”-Rennen. Da der Raid ja an sich schon bekannt ist, kommt zum Wettkampf-Modifikator (24 Stunden gibts eine Beschränkung aufs Powerlevel) auch eine Reihe von Triumphen, die man als erster im Raid abarbeiten muss.

Noch in 2021 soll eine Großmeister-Version des Raids kommen. Das aus der Feuerprobe bekannte System aus Großmeister und Spitzenreiter soll für alle zukünftigen Raids und Dungeons kommen. In den extra harten Varianten der Aktivitäten verdient man sich dann exklusive Meister-Ausrüstung.

Schon in den nächsten Monaten soll es noch viel mehr Infos zur Gläsernen Kammer geben. Wir halten euch dann auf dem Laufenden.

6. Die Balance zwischen Licht und Dunkelheit wahren

Was ist mit den alten Licht-Klassen? Derzeit lässt die Effektivität vieler Akrus-, Leere- und Solaor-Fokusse etwas zu wünschen übrig. Stasis ist das heiße Thema. In Season 15 sollen die alten Klassen gezielt gebufft werden.

Das passiert mit Stasis: In Season 15 kommen erstmalig legendäre Stasis-Waffen ins Spiel. Die dunklen Eiskräfte sollen dann ein komplett unterstützter Schadens-Typ sein und beispielsweise Power- und Spezial-Waffen vorkommen.

Über Season 13, 14 und 15 verteilt sollen die Stasis-Klassen einige Balance-Updates erhalten. Vor allem im PvP sind die dunklen Fokusse derzeit richtige Problemkinder.

  • Der Kirstallsplitter-Schaden wird verringert.
  • Wiedergänger kassiert einen weiteren Nerf für den Splittersprung, seine Verlangsamung und die Shuriken.
  • Kolosse verliert einen Teil seiner Verteidigung, Angriffe in der Super kosten mehr Energie und auch die Verlangsamung wird angegangen.
  • Schattenbinder wird wieder etwas gebufft: Das Tracking der Projektile und zielsuchenden Skills wird verbessert.
  • Das nervige Eingefroren sein wird überarbeitet.
Stasis Titel Destiny 2 Beyond Light.png
Die frostigen Stasis-Klassen sollen das Licht nicht mehr überschatten

Es soll darauf geachtet werden, dass die meisten Änderungen keine drastisch, negativen Auswirkungen aufs PvE haben.

7. Faires PvP und kein um die Ecken gucken in den Trials

Auf diese Nachricht haben viele gewartet: Bungie bekennt sich zum PvP. Nachdem lange Zeit Funkstille über den Schmelztiegel geherrscht hatte, heißt es nun:

Direkter Wettkampf von Spielern gegen Spieler ist in Destiny essenziell als Option dafür, die Macht eures Hüters auszudrücken und die Stärke eures Arsenals gegen andere Spieler zu präsentieren. 

Hüter, die sich gerne im PvP rumtreiben, fühlten sich schon wie Spieler 2. Klasse. Denen will Bungie jetzt mit 5 Schritten entgegenkommen:

  • Das “Three-Peeking”-Problem wird in Season 15 angegangen. In den Trials und in kompetitiven Modi können Hüter keine Emotes mehr nutzen, um so die Ego-Ansicht zu verlassen. Waffen wie Schwerter, die man in der 3. Person führt, können nur mit Power-Munition genutzt werden.
  • Für mehr Fairness im PvP soll ein doppelt so großes Sicherheits-Team sorgen. Das kümmert sich um Cheater und andere Betrüger. Zudem geht man jetzt rigoros auf juristischem Wege gegen Schummler vor. Auf Konsolen wir über die laufende Season 13 ein DDoS-Schutz implementiert (via TwaB)
  • Es soll separat an einer Schmelztiegel-Balance gefeilt werden und neue Perks sollen für reichlich Abwechslung sorgen.
  • Bungie spricht auch davon, dass man die Rate von Fähigkeiten anpassen will. Derzeit haben Granaten, Super und Nahkampf-Skills zu großen Einfluss und sind zu oft verfügbar. Man möchte das auch Waffen wieder ein Schlüssel zum Erfolg sind.
  • Dazu kommen die oben erwähnten Stasis- und Licht-Anpassungen.

Von neuen PvP-Karten ist derzeit jedoch keine Rede.

Destiny 2 zwingt zusammen mit Riot Cheat-Verkäufer zur Aufgabe

8. Echtes Transmog kommt wirklich, jetzt echt

Wann darf man gut aussehen? Für viele Hüter da draußen besteht das Endgame nicht nur darin dicke Bosse zu legen, sondern auch möglichst gut dabei auszusehen. Diese Spieler haben gejubelt, als für Destiny 2 ein Transmog-System angekündigt wurde. Das soll jetzt in Season 14 endlich live gehen.

Ab Mai 2021 kehrt Ada-1 zurück in den Turm und mit ihr die “Rüstungssynthese”. Bei der Robo-Dame zieht ihr Rüstungen aus eurer Sammlung und verwandelt das Aussehen aller bis dato erbeutetet Sets in universelle Ornamente – die einmal erlangt permanent sind. Die könnt ihr dann quasi über eure derzeitige Ausrüstung stülpen und ahmt den Look der Sammlung-Items nach.

So soll das Transmog-System wohl in Season 14 aussehen

Das macht dabei Sorgen: Ihr könnt nicht nach Belieben Sammlung-Items in Ornamente verwandeln. Ada-1 bietet dafür spezielle Quests an, die die nötigen Materialien droppen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit die Synthese-Tokens mit Silber (Echtgeld-Währung) zu kaufen, was manchen sauer aufstößt.

Zum Start der Season 14 sollen aber alle einen Startvorrat an Synthese-Tokens erhalten. Zudem gibt es keine Shader-Stapel (Skins) mehr. Einmal erlangt, ist so ein Shader immer freigeschaltet.

So sollen wir Anfang 2022 aussehen – Erste Concept Arts für die Erweiterung Witch Queen

9. Mehr zu Crossplay

So sollen alle Hüter zusammenkommen: Bungie hat Crossplay als eines der Kern-Features für 2021 angegeben. Dazu gibt es jetzt 2 wichtige News:

  • Crossplay kommt für alle Plattformen in Season 15, also im Herbst 2021. Bereits in Season 14 möchte man erste Tests veranstalten, damit man dann bestens auf die Zusammenführung aller Hüter vorbereitet ist.
  • PC- und Konsolen-Spieler treffen im PvP nur aufeinander, wenn Konsoleros von ihren Freunden am PC eingeladen werden. Man spielt dann gemeinsam im PC-Spieler-Pool. Es war eine große Sorge der Spieler, dass man als Controller-Nutzer ungefragt gegen “Maus und Tastatur”-Hüter antreten müsse. Im PvE wird alles wohl etwas lockerer gehandhabt.

In Vorbereitung auf ein faires Crossplay wurde übrigens in Season 13 der Rückstoß zahlreicher Waffen je nach Eingabegerät angepasst.

Was haltet ihr von den aufgezeigten Eckdaten und Zielen, die Bungie für 2021 plant? Auf welches Feature freut ihr euch für die Zukunft von Destiny 2 ganz besonders oder was hat euch überrascht?

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
66 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jokl

Also kann ich mir ja nachher auch die Felwinter holen und werde feststellen, dass mich eine super Waffe trotzdem nicht super macht :D.

Theiss

Der nervige Grind am Anfang einer Season? Ich mag vielleicht nur für mich sprechen, aber die 50 Level, Soft und Hard Cap, und der dementsprechende Grind sind doch die einzigen Dinge weswegen ich Destiny spiele oder nicht? 😅 ich spiele Raids, Dungeons, Großmeister Strikes, Weeklys etc für den Spitzenloot am Ende, sodass ich auf das Maximal Level komme. wenn das jetzt nur noch 10 Level sind, dann bin ich was, nach 2 Wochen fertig mit der Season? Vielleicht seh ich das auch einfach nur falsch, findet ihr den grind bis zum hardcap echt immer nervig nach Beginn jeder Season? 😅

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Theiss
Baya.

Mittlerweile schon ja. War letzte Woche mit einem Char fertig und bei den anderen beiden fehlt jeweils ein Teil um gar auf 1310 zu kommen. 12 Pinnacle Drops waren dann Dupes, das nervt so richtig….

Nolando

für viele geht es nicht um den Aufwand dieses PL zu erreichen.

es handelt sich eher darum das es eine unnötige Aufgabe ist, die PL hat für aktivitäten keinen Mehrwert o.ä.
du kannst auch aktivitäten in der neuen season bringen und das Power level gleich lassen und schon kann ein hüter sich voll auf die season konzentrieren und muss nicht erst ständig pvp oder strikes laufen um erst mal das softcap aufzuholen um an aktivität xy teilnehmen zu können. die dann genau so schwer wäre als würdest du kein softcap haben.

ich hoffe man versteht was ich geschrieben habe 😅

meine Meinung:
pro season das softcap rausnehmen und nur das Hardcap machen, ein wenig fortschritt spüren ist ja nicht schlecht.
pro DLC ein Softcap und Hardcap behalten.

Baya.

Mir wären sowas wie World Tiers lieber. Wenn ich viel Endgame spiele, bin ich im höchsten Tier und bekomme auch den besten Loot. Mit dem Powerlevel wie es aktuell ist, ist es reiner Zufall, da bringt Skill und viel investierte Zeit einfach nix. Es fühlt sich einfach nicht richtig an….

Bienenvogel

Es fühlt sich halt momentan so an, als wäre all die Zeit die man in der letzten Season investiert hat irgendwo umsonst, weil das PL jetzt einfach wieder steigt.

Abseits davon ein anständiges PL zu haben, um in den ganzen Meister- und Großmeisteraktivitäten halbwegs klar zu kommen weil die ja am/über dem Cap liegen gibt es doch keinen wirklichen Anreiz dafür das PL zu erhöhen. Dungeons sind alle noch bei 1100, für den neuesten Raid brauchst du auch kein Max PL.

Das ist halt noch so ein D1-Relikt, wo zugegebenermaßen das Max LVL auch wirklich was gebracht hat. In D2 ist das aber nicht mehr so. Wichtig ist nur das du in dem Bereich der 20 über/unter dem “empfohlenen Wert” bist, ansonsten ist das PL doch Wurst, weil das Spiel dich dann auf den Cap runterregelt. So war es zumindest als das vor einiger Zeit mal getestet wurde.

Theiss

Aber fühlt sich das nicht immer so an? Egal was man ändert?
Mich motiviert im Moment nur das Powerlevel. Sobald ich Hardcap bin hör ich auf zu spielen. Wieso denn auch weitermachen? Auf dem Weg zum Hardcap hab ich alles gespielt was es gibt. Jede Exo Quest abgeschlossen usw. Aber wäre das Hardcap nicht da, dann würde ich doch Destiny nicht spielen. Zumindest solange nicht, bis es heißt heh, da gibs ne neue Exo Quest o. ä. Dann mah ich die, hab die Exo, und bin wieder raus. Bis es das nächste mal irgendwas gibt. Durch das Powerlevel spiele ich aber öfters die Woche, einfach um mir meinen Spitzenloot zu holen bzw zu leveln. Gibt es kein PL oder wird das PL nicht so sehr erhöht, spiele ich auch automatisch weniger Destiny 😅

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Theiss
Jokl

Du spielst also Destiny bist bei deinem Hüter ne gewisse Zahl erreicht ist und machst dann aus, ok….
Jeder wie er mag und meint, nur dass ist ja nicht der Content oder irgend ein Inhalt.
Dass ist ein marginaler Wert, den man sich erdacht hat, um den Leuten einen gewissen Levelfortschritt zu suggerieren.

Wenn ich 1330 bin und ich spiele den Raid, nutzt mir dann mein PL was, nope da man eh angepasst wird.
Sprich ein hohen PL brauche ich nur wenn ich die 2-3 hardcore Varianten spielen will, für 90% des Spiels ansonsten useless.
Würde ich ja etwas anders sehen, wenn ich zb. durch den 1100 Strike rennen könnte und die Gegner fallen schon um wenn ich nur böse gucke, ok, aber auch da, nada!

Antiope

Ich bin seit jeher kein Freund dieser künstlichen Fortschritte gewesen. Fortschritt ist, wenn ich den Raid mehrmals laufe und sukzessive merke wie ich die Mechaniken verinnerliche, wie ich meinen DPS verbessere, meine eigene Spielweise verbessere usw. Oder auch wenn ich mich zurückerinnere wie ich als noch ganz kleiner Hüter erst mal das springen mit dem Warlock lernen musste. Und über die Zeit wird man darin besser, weil man es eben übt. Man wird nicht besser durch ein künstliches Progreesionssystem oder durch Zahlen, man wird besser, weil man selbst besser wird. Und DAS ist für mich eigentlich der große Reiz. Die Zahlen könnten mir egaler nicht sein. Bin da also voll bei Jokl.

Eine andere Komponente ist, dass es auch unnötig eine Zwei-Klassen-Hütergesellschaft aufbaut. Die die die Zeit haben viel zu spielen dürfen in bestimmte Aktivitäten rein, die die sie nicht haben werden von einem Türsteher blockiert. Muss ja nicht sein.

Wenn also der Lichtlevelgrind verkürzt oder generft wird, dann gewinnt doch jeder.

Ich weiß, dass es auch Leute gibt die auf künstliche Progression und Zahlen viel Wert legen. Daher gibt es ja auch in Call of Duty Prestige oder bei Payday diesen elendigen Grind mit dem, ich nenne es einfachheitshalber einfach mal Skilltree. Oder auch in Killingfloor muss man erst mal seine Klasse hochleveln. Aber zumindest in Killing Floor 2 weiß ich, dass man da mit Skill das wieder gut machen kann, da ist kein Türsteher der dir sagt, du darfst da (Hölle auf Erden*) nicht rein. Bei Destiny eben schon. Daher begrüße ich den Nerf des Powerlevelgrinds.

*höchster Schwierigkeitsgrad (Hölle auf Erden), ist frei für jeden, egal welches Level man hat. Und es gibt Leute die gehen auch absichtlich mit Prestige irgendwas auf Level 0 rein um somit sich das noch zusätzlich schwerer zu machen, als extra Herausforderung. Bei Destiny hingegen wären die Gegner einfach immun, du mit einem Schuss tot oder dürftest erst gar nicht rein (Türsteher), bei KF2 fehlen dir einfach ein paar nütztliche Perks, aber da sind keine immunen Gegner oder sowas.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Antiope
Jokl

Amen, 2x upvote ging nicht 🙂

Gerade den Belohungspart für hardcore Spieler kann man besser gestalten genau.
Da haben sie dann mit “unbroken” und Co. halt den Faden verloren, weil das nach einigen Anpassungen kein großes Ding mehr war.
Der Grund war doch auch da, dass man den Leuten Luna NF zugänglicher machen wollte.
Die ganzen Diskrepanzen entstehen immer am Loot, den will halt jeder und da fehlt mir bei Destiny an manchen Stellen der gesunde Mix.

Ich muss nicht Leuchtturmwärter sein, doch wenn es 2 von 4 Meta Waffen nur da gibt und ich da 0 Chance habe, entsteht Frust.

Abwarten was da kommt, Sunnsetting weg, PL auf 10, dass sind ja einige gute Sachen die da kommen.
Der Personalchange bei Bungie macht auch Hoffnung finde ich, auch wenn man das abwarten muss.

Theiss

falsch, ich spiele den content, also den Raid usw usw. bis ich den Hardcap erreicht hab, also bis ich 1310 (ohne artefakt) bin. Um dorthin zu komemn muss ich ja den content spielen den es gibt, also Raid, weeklys, etc etc. Und wenn ich dann 1310 bin hab ich alles an content durch was es gibt. Wieso sollte ich sonst nochmal in den Raid gehen wenn der mir dann nichts mehr bringt, mal abgesehen davon irgendwem im clan noch zu helfen?

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Theiss
Jokl

Ja wie falsch, du sagst doch selber du spielst bis 1310, also spielst du nach einer Zahl, dem aktuellen PL Cap.
Auf jeden Fall behaupte ich mal dass so nicht alle und auch nicht die meisten spielen.
Behaupte ich aus 2 Gründen, 1. keiner hätte sich je über den PL Grind beschwert , 2. Bungie würde ihn nicht einstanzen, wenn das so viele verärgern würde.

Aber noch mal, jeder wie er mag 🙂

Antiope

Also als die alten Raids da waren habe ich die immer mal wieder gerne gespielt, der Loot war mir egal. Ich meine was für Loot gabs denn z.B. bei Leviathan? War ja schon nicht mehr Waffen mit Modslots. Konnte man also direkt zerlegen. Nene die Raids an sich waren es.Natürlich ist Loot eine nette Belohnung obendrauf. Und Loot kann auch dazu führen, dass du Aktivitäten spielst die du sonst eher nicht spielen würdest oder nur ein mal. Wie gesagt die meisten alten Raids habe ich einfach nur zum Spaß immer mal wieder gespielt.

What_The_Hell96

Dieser grind war (ist) das absolut beschissenste was es gibt. Ich hasse es. Zu einem grossen dlc ist das ja ganz recht weil ich mich über die story und die neuen aktivitäten lvl und so mehr und mehr freischalte. In den seasons ist es einfach nur belangloser schwachsinn. Die zeit die ich grinden muss um wieder auf dem aktuellen stand (ohne wirklich neuen aktivitäten) zu sein ist so unnötig, in der zeit könnte ich lieber triumphe machen, pvp spielen oder auch mal alte raids machen.

Marcel Brattig

Ich stimme dir zu vollkommen zu. Was soll man den sonst großartig in einer neuen Season. Die supertollen spaßigen und lohnenswerten Aktivitäten spielen die neu dazu gekommen sind oder lieber altes durchkauen für loot der eh nicht nicht neu ist und somit nicht gebraucht wird. Jetzt Mal ehrlich. Außer einem neuem RAID wird sonst eh nie groß etwas gegrindet. Die können froh sein das nächste Season genau das der Fall ist. Aber ich sehe schwarz für die Season danach. Man sieht es doch jetzt schon wieder. Ich bin fast auf max Level und jetzt. Es gibt abgesehen von der palindrom und shadowprice (Meister) keine Waffe die ich noch brauche oder die es lohnenswert ist zu Farmen. Die Exo Mission ist abgeklappert und alles andere hat so gut wie keinen Sinn zu spielen. Ich mach noch die Story weiter und das war es schon wieder mit der Season größtenteils. Es ist halt immer wieder dasselbe. Bungie bringt einfach keinen Content der es lohnenswert ist eine ganze Season Mal damit zu spielen. Außer raids natürlich, aber die kommen ja nicht immer. Da kann bungie sich ja dann was anhören. Denn da merken die Leute erstmal richtig wie wenig die einem geben immer.

Marek

 findet ihr den grind bis zum hardcap echt immer nervig nach Beginn jeder Season?

Hochleveln ist natürlich eine Motivation. Nur ist man dann fast fertig, geht die nächste Season los und das Ganze ist obsolet. Deshalb habe ich kurz vor Start der neuen Season keine Lust mehr auf Spitzenaktivitäten. Die Intervalle des Anhebens des PL sind einfach zu kurz. Mit allen drei Chars schaffe ich es nicht auf das Spitzenlevel, obwohl ich viel spiele (wenn vllt. auch nicht effektiv).

Motivation könnte man auch durch spezifischen Loot reinbringen.

Phoesias

Wann fällt Sunsetting flach ?

Ich will meine ganzen hart erspielten Gambit Spitzenwaffen wieder nutzen ;(

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Phoesias
Nolando

nächste Season ist sunsetting raus.

aber nur für waffen und rüstung ab season 10

Phoesias

ok thx

heißt die oldshool waffen wie meine geliebte Fangfrage gehört endgültig ins Museum ;(

outi

Also das Crossplay mit genau den Einschränkungen ist ein Gewinn, da ich auf Playstation und xbox unterwegs bin.

Das dieses sinnlose gelevel jede Season quasi wegfällt, ist das BESTE was passieren konnte. Mehr Zeit für Spaß und Loot.

Nakazukii

hoffentlich kommt nach Lightfall Destiny 3 mit einem besseren Spielkonzept als es zurzeit bei Destiny 2 ist

Motzi

Damit ein Destiny 3 kommt, müsste man anfangen, daran zu arbeiten. Denn aktuell ist das seitens Bungie wohl nicht geplant oder gar in Gange.
Und ab dem Zeitpunkt des Starts an der Entwicklungsarbeit kann man mindestens nochmal drei bis fünf Jahre dran hängen, bis es fertig wäre. Somit wohl gar nicht vor 2026, eher später, realisierbar.

ImInHornyJail

Meine Prognose für das DLC in 2022:
Es wird Content für 2 Monate mit sich bringen. Danach muss der Content der Season 16 herhalten. Sobald Season 17 beginnt, beginnt auch wieder der alte Trott. Artefakt leveln, Seasonaktivität spielen (wieder ein Horde Modus), alte Strikes, alte PvP Maps, alte Gambit Maps spielen.
Vielleicht bringt Bungie dann auch in Season 20 mal wieder so ne geile Mission raus wie Presage, damit die Hüter wieder kommen bzw. am Ball bleiben.
Das gute ist, dass man alle Seasons mit seiner Lieblingswaffe spielen kann. Ein hoch auf den Ruhestand des Waffenruhestands

DieCloud

OT-Frage: Habe seit Shadowkeep nicht mehr Destiny gespielt und möchte jetzt wieder einsteigen.(PS5) Sollte ich mir das Europa DLC+Saisonpass holen, oder reicht nur der Seasonpass?
und finden sich noch genug Hüter für Raids etc.?

Danke im Voraus

Ruiner

Kommt darauf an, wenn du auch ins pvp willst kommst aktuell an den Stasis Fähigkeiten nicht vorbei, dann müsstest das Europa dlc auch kaufen. Zum Raiden findest aktuell immer noch viele. In Sachen raids ist der aus dem Europa dlc schon sehr gut und wird auch viel gesucht ansonsten hast in den alten beiden raids lediglich göttlichkeit und 1000 stimmen farmer.

Marcel Brattig

Ich kann es dir empfehlen. Allein der RAID macht schon viel Laune.

Cameltoetem

Es war eine große Sorge der Spieler, dass man als Controller-Nutzer ungefragt gegen “Maus und Tastatur”-Hüter antreten müsse.”

Das ist doch auf den Konsolen schon lange Standard. XIM sei dank. Auf Twitch streamen PS4 Spieler sogar mit M+K. Echt Controller Top Spieler sind da eher die Seletenheit.

Jokl

Aber ob das so gut ist wie M+T aufem PC?
Gefühlt spielen sehr sehr viele mit Zusatzhardware, aber ich bin auch ein Dinosaurier und kann mich irren weil ich einfach zu mies bin mittlerweile 🙂
Doch was manche für kills landen, hüpfend, im Gefecht und jeder Murmel landet im Kopp.
Kann mich strecken wie ich will, aber mein Joypad lässt diese Genauigkeit leider nicht zu!

Cameltoetem

Das soll wohl recht nah am PC sein. Auf der PS4 macht das einen Unterschied wie Tag und Nacht. Auf der PS5 mit mehr FPS und FOV ist das nicht mehr so entscheidend. Ich bin mittlerweile der Meinung das man auf dem PC/PS5 auch mit dem Controller gegen M+K Spieler gewinnen kann. Allerdings benötigt das ungleich mehr übung als mit der Maus.
Mit vernünftigem Matchmaking könnte man dem sogar komplett entgegen wirken. Wenn die Leute nach Skill zusammen gesetzt werden dann ist es egal mit welchem Eingabegerät sie spielen. Es ist niemals jemand im Vorteil(Ausnahme Reverse Boosting) durch die Wahl seines Eingabegerätes.

Sha

Wenn du nur so 2 / 3 mal die Woche gescheit Zeit hast für Destiny… isses eigentlich richtig gut.

Marki Wolle

Einiges schon längst überfällig, Anderes selbst eingebrockt, kann man nur hoffen, das hier auch keine leeren Versprechungen mit dabei sind, bzw. es so funktioniert wie es soll!

Und Content technisch….. naja sprechen wir lieber nicht darüber^^

Stefan

Das hört sich alles sehr gut an, zumindest ab Frühjahr 2022. Bis dahin, puh das wird zäh.
Die jetzige Season ist doch quasi nach 3 Wochen schon ausgelutscht, da wird wohl bis auf den Strike und das Event nix mehr kommen.

Und dann kommen noch 3 Seasons die immer noch zu wenig Content bieten, für 10€ okay aber einfach zu wenig.

Bis 2022 mach ich mir daher schon Sorgen.

Cameltoetem

Hört sich für mich richtig und gut an. Ich freue mich darauf weiterhin auf der Reise dabei zu sein. Am PvP Matchmaking müssen sie echt was machen.

Marcel Brattig

Ein Thema gehen die hoffentlich auch noch an und zwar abwechslungsreiche Aktivitäten mit “Neuen” Loot. Bitte nicht wieder alles gereskinter Kram.

Tronic48

Hört sich alles gar nicht mal so schlecht an, nur fragt man sich wie sie das alles ausgleichen wollen.

Auf diese Zukunft bin ich ja mal so was von gespannt.

Antiope

Löscht eure Waffen aus Saison 10 oder höher nicht. Die bleiben auch. Nur Waffen die bereits nicht bis zur maximalen Saisongrenze (1310) infundierbar sind bleiben gesunsettet. Eine Siebter-Seraph-Waffe, z.B. die Säge oder VY-7 kann man ja diese Saison im Endgame spielen bzw. bis 1310 hochbringen. Von daher bleiben die auch. Das hat Mein-MMO verwirrend formuliert. Im Original ist das eindeutiger.

Im Artikel davor hat Mein-MMO das besser formuliert:

Zudem entfernt Bungie die Infundiergrenzen für alle Items, die zum Start der aktuellen Season 13 noch nicht am Oberlimit angekommen sind. Das heißt für euch: Alles, was ab Season 10 ins Spiel kam, darf endlos hochgelevelt werden.

U.a. die Siebter-Seraph-Waffen aus Season 10 mit ihrer Kriegsgeistzellen-Mechanik

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Antiope
Millerntorian

Ok, da habe ich also mittlerweile 1,4 Mio. NPC geplättet, habe zig Rüstungen in nicht mehr zu zählenden Beutezügen erspielt, habe tausende von Stunden ingame investiert…damit ich nun gegen eine Gebühr (ob nun per weiterer bestimmt nicht weniger Spielzeit oder eines nicht näher definierten Echtgeldbetrags) das Vergnügen haben werde, Stück für Stück erneut “frei zu rubbeln”. In Anbetracht der Vielfalt an Rüstungen (keine Ahnung, wie viele Seiten der Tab mittlerweile hat…6? 7? 8?) also eine durchaus mögliche Mammutaufgabe (wenn ich da nur an die letzten Schmiede- bzw. Ada-Bounties denke…das kann dauern).

Man möge mir verzeihen, dass ich jetzt nicht durchdrehe vor Begeisterung. Echtes Transmog sieht anders aus. Einmal erspielt; immer verfügbar!

Ansonsten soweit alles ok; ich bin nur gespannt, wie die saisonalen 10 Level up umgesetzt werden. Auf klassischem Weg wäre man dann ja in wenigen Stunden durch mit dem Thema. Oder eh schon so weit aufgrund der Vorsaison. Sprich; worauf beziehen sich die 10 Level? Mächtiger Loot? Gibt es den dann noch? Spitzenloot? Und ob der Pinnacle Loot weiterhin so breit gestreut sein wird? Who knows?! Niemand. Na gut, nicht zu skeptisch sein. Sprich, so verlockend das auch erst mal klingt, was fängt man dann an, wenn man sozusagen schon zu Beginn der Saison durch ist mit dem Leveln? Werden dann die Aktivitäten, welche saisonal zur Verfügung stehen (immerhin ein Vierteljahr) in so großer Zahl und Variation angeboten, dass man sich nicht nach einer Woche zu Tode langweilt, weil es eigentlich nichts mehr zu tun gibt?

Fazit: Macht erst mal, dann kann man sich ein Urteil erlauben. Interessante Ankündigungen habe ich schon oft gelesen; die Ingame-Realität war dann doch manchmal ernüchternd.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Millerntorian
Shin Malphur

Willst du wirklich alle Rüstungssets inclusive der 90% potthässlichen als zum Transmog zur Verfügung haben? Mir reichen 3-4 Sets locker aus.

EliazVance

Die Frage stellt sich doch eigentich gar nicht. Die Rüstungen sind in der Kollektion und es gibt die Möglichkeit alle zur Verfügung zu stellen, damit hätte das Thema eigentlich erledigt sein können.
Letztlich gibts diese Fleißaufgaben zur Freischaltung der Ornamente nur aus gründen der Monetarisierung. Spielerisch bringts schließlich keinen Mehrwert – und das hätte nicht sein müssen.
Ist sicherlich kein Weltuntergang, sich seine Kollektion Stück für Stück umzuwandeln, aber gerade ein derart heiß erwartetes Feature hätte man einfach mal ohne Haken bringen könnnen.

Millerntorian

Natürlich nicht alle. Es ändert nur nichts an dem Umstand, dass es lästig wie ein Kropf ist, bereits Erspieltes aus der Kollektion (!) erneut an Grindbedingungen oder Echtgeld zu knüpfen. Wir reden ja nicht von irgendwelchen neuen oder zufälligen Roles bzw. neuen Items wie Waffen oder Rüstungen.

Wie EliazVance unten schrieb. z.T. aus Gründen des Geld Scheffelns…tja, wer mag und wer’s braucht (Mittlerweile nehme ich zum Beispiel überhaupt nicht mehr wahr, wie meine Mithüter ornamentmäßig so rumrennen. Da finde ich gut kombinierte Shader optisch deutlich ansprechender).

Ich finde es lediglich bedauerlich, unabhängig davon, ob ich das Transmog überhaupt in Anspruch nehmen werde. Denn hinsichtlich Nostalgie langt mir mein Abzeichen “Die erste Welle” vollkommen… 😉

Venrai

Es ist halt erstaunlich wie Bungie selbst mit sowas normalem und einfachen wie Transmog noch die Spieler mit Grind bei der Stange halten will und hofft damit noch Geld aus den Taschen der Spieler zu ziehen. Aber das beste ist ja es scheint bei den Meisten zu funktionieren und keiner hinterfragt das mal. Lässt schon echt tief blicken wie die Destiny Community so drauf ist.

Shin Malphur

N bisschen dafür zu arbeiten ist ja ok. Wenns den Aufwand eines Biunties hat, was man nebenbei beim Spielen erledigen kann, dann gerne her damit. Ansonsten nutze ich die Funktion nicht und sende mein Feedback ein, dass die Funktion hinter einer Bezahlschranke versteckt ist.
Also wenn man pro Rüstungsteil 10 Strikes machen soll, dann ist das natürlich fürn Arsch.

yan

für mich sind das die besten nachrichten seit forsaken. habe mit der ankündigung des waffenruhestands und nach der miesen trials wiedergeburt aufgehört. wenn man pvp und pve endlich technisch trennen kann und sich mal um die ganzen cheatprobleme kümmert, schmeiß ich es mir nach fast einem jahr abstinenz auch mal wieder auf die platte.

Nakazukii

na toll 10 level pro season sind nichts, 50 level waren ja auch schon nach 1-2 wochen erreicht aber man hatte was zutun, wenn das auch wegfällt, WAS BLEIBT DANN VON DESTINY ÜBRIG

yan

leveln ist halt total unnötig, sofern es rein um eine zahl geht. ändert ja nichts am spiel dadurch oder man hat motivation durch neue skills oder kann besseres eq. tragen.

Nakazukii

mir hat das leveln immer am meisten gefallen

Tony Gradius

Sehe ich ähnlich. Zumindest gab es damit einen Grund, die Kernaktivitäten des Spiels zu spielen. Wozu denn ohne sichtbaren Progress Vorhut-Strikes spielen, selbst wenn es lediglich eine Zahl ist? Damit dürften sich so einige Stunden Player-Engagement für Bungie weniger ergeben, bin gespannt, womit sie das ausgleichen. Loot? Im Leben wird es nicht genug davon geben um die Leute so dauerhaft an die Aktiviäten zu binden, wie es das Leveln geschafft hat.
Ich habe die neue Saison bis dato viel gespielt, bin jetzt 1300 ohne Artefakt. Als Solospieler sind für mich jetzt nur noch wenige Aktivitäten mit Pinnacle-Loot lohnenswert, den Rest fasse ich nicht mehr an, ergo spiele ich nun bis zur nächsten Saison viel weniger. Wenn das alles weitgehend eingestampft wird, dürfte sich dieser Effekt potenzieren. Bin gespannt, wie sie das ausgleichen wollen. Es muss halt etwas anderes her, um die Aktivitäten lohnenswert zu machen….

Antiope

Mach dir einfach eine eigene Aufgabenliste.

Nakazukii: Spiele 300 Strikes um Awesomeness zu erreichen.
Tony Gradius: Absolviere 350 PVP-Matches um Awesomeness zu erreichen.

Problem gelöst. Ihr braucht nicht Bungie dafür. Ihr könnt doch alleine entscheiden was ihr in Destiny spielen möchtet 😉

Das neue System gibt mehr Freiheiten!

yan

spaß ist aber scheinbar nicht ausschlaggebend es muss eine zahl von 10 auf 20 springen nachdem man sich x stunden dafür gequält hat .. oh man

Antiope

Zumindest hat man manchmal den Eindruck, dass manche das Spiel nicht mehr aus Spaß spielen.

Tony Gradius

Tja, Antiope… ich freue mich immer wenn Leute, auch und gerade solche, die anderer Meinung sind, dezidiert auf Argumente eingehen, diese sachlich fundiert widerlegen können und sich so eine horizonterweiternde Diskussion ergibt.

Sagen wir es mal so: das war jetzt ein äußerst bescheidener Beginn aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Tony Gradius
Antiope

Meine Antwort war ironisch gemeint mit dem Wink dass es nicht schlimm ist mal kürzer zu treten in Destiny. Du magst keine Playliststrikes spielen? Dann spiele sie nicht. Ein paar bunte Fortschrittsbalken die dich „motivieren“ reinzuhüpfen nur damit du dich dann aufregst wenn der Balken voll ist. Wozu? Mach doch einfach ne Pause und spiel nur das was neu ist 😉

EliazVance

Hier wirds vermutlich keine Horizonterweiterung geben. Die einen leveln gern jede Saison, die anderen nicht. Der Mittelweg – weniger zu leveln – wird nun gegangen. Schade für die jenigen, für die das Aufleveln eine der Hauptmotivationsquellen darstellt. Eine Verbesserungen für die jenigen, die das nicht leiden konnten.

Persönlich tendiere ich zu letzteren Gruppe, alle Nase lang neu leveln zu müssen motiviert mich eher weniger. Grundsätzlich spiele ich Destiny des Spielens wegen und brauche diese zusätzliche Motivation nicht. Entsprechend bin ich, abgesehen von den Raids, auch in allen Spielbereichen mehr oder weniger regelmäßig unterwegs und freue mich eher, dass ich beim Saisonwechsel nicht mehr so viel aufholen muss.

Ich verstehe aber die andere Seite auch gut, bei WoW war ich ganz anders unterwegs, und habe stark die Inhalte bevorzugt, die mein Itemlevel verbessern konnten.

Shin Malphur

Dann nimm das vergolden eines Titels als neues Leveln her.

UnderSkilled_and_OverGeared

Jetzt noch Matchmaking für den ersten Schwierigkeitsgrad bei der VOG! Ich denke das mindestens 80% der D2-Spieler den Raid schon mindestens 100 mal gespielt haben… Momentan sieht es in meinem Freundeskreis eher dünn geworden, somit wäre es mit MM wesentlich einfacher wäre öfter VOG zu spielen…

Dieser Wunsch würde auch für die Dungeons gelten ☺️

VoodooNimbul

Ist doch alles Mist. Ich wünschte mir ein Destiny mit 40 Stunden single player Kampagne, ähnlich borderlands oder jetzt das kommende outriders. Ich Wahnsinniger habe mir bisher immer nur die DLC für die Story gekauft, dann wieder zur Seite gelegt. Ich liebe Destiny für seine Atmosphäre, Story, Gunplay… aber nicht für seinen servicegamemüll…

Shin Malphur

Ja…absolut…deswegen ist Destiny nach 7 Jahren auch an seinem Servicegamemüll erstickt! Ganz anders wie die ganzen Destinykiller, die heute noch große Erfolge feiern, wir The Division, Anthem und Co. Ja genau, Bungie hat wirklich am Wenigsten Ahnung, wie sich die Spielermassen bei Laune halten lassen und das Servicegame gut umzusetzen.

Oh falls es dir entgangen ist: Sarkasmus. Und warum? Weils schon irgendwie fragwürdig ist, sich über den MMO-Shooter, der das Genre mitbegründet hat und nie als etwas anderes bezeichnet und beworben wurde, zu beschweren, weil es kein SciFi SP Shooter ist….äh what?!

EliazVance

Das ist halt irgendwo typisch. Man sieht etwas, das einem irgendwie gefällt, aber eigentlich ist es doch nichts für einen. Statt das zu akzeptieren, wird eine ganz persönliche Vision auf das Produkt projiziert und das eigentliche Produkt dafür kritisiert, dass es nicht GENAU so ist, wie man das gern hätte.
Das gehört quasi zum kleinen Gamer 1×1. Kann gar nicht mehr zählen, wie oft WoW in den letzten 15 Jahren schon gestorben ist, weils kein Warcraft 4 war, weils ein Onlinespiel ist usw. Und trotzdem ist es noch da.

Bin einfach froh, dass Bungie dem Spiel treu bleibt, schon jetzt bis weit in die Zukunft plant und uns einen groben Einblick gibt. Auch wenn ich nicht immer mit allem einverstanden bin, für mich gibts bisher keine Ermüdungserscheinungen. Also immer her mit dem Servicegamemüll, mir gefällts.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von EliazVance
VoodooNimbul

Hm, ja… Wie auch immer. Da der nächste DLC ja verschoben wurde geht das Trauerspiel für mich erst nächstes Jahr weiter🙃

Cameltoetem

Woah das würde mich genauso interessieren wie Outriders jetzt. Nämlich so sehr das ich auf einen Kauf verzichte und es mir lieber mal im Sale Ende 2021 oder auch 2022 hole.

RaZZor89

Ich soll also Quest für Ada1 machen damit sie Rüstungen quasi zu Ornamenten macht. Ich habe die Rüstung doch schon gesammelt. Warum muss ich also wieder öde Quest machen, was 100pro so kommen wird. Manchmal verstehe ich den Verein einfach nicht

Marki Wolle

Die 4. “Große” Erweiterung wird dann:

Oryx Besessen, Wiedergeboren, Mechanisiert und Perfektioniert, sowie Ultrahocherhitzt und Homogenisiert

Für 49,99 in der “Diesmal aber wirklich Definitiv” Edition* Ohne Gewähr

Beschreibung:
Ein noch nie dagewesener Feind ist aufgetaucht, Ikora, die Jahrelang Hüter auf dem Turm beim vorbei Rennen zugesehen hat, nimmt an, das der Feind vom Saturn kam!

Zavala ist indes außer sich vor Wut, das kein Spatzenhirn nachgesehen hat, ob Oryx wirklich tot war!

Unbestätigten Quellen zufolge, hätte Eris uns schon lange vorwarnen können, denn immer wenn ein Schargott erwacht, schmerzt ihr Drittes Auge, so fand man heraus (3. Buch der Trauer)

Die Königin der Erwachten, Mara Sov, die momentan zum 2. mal Schwanger von Shaxx ist, hat nun bekanntgegeben, das sie sich der Sache annehmen werde, und ihren nichtsnutzigen ungewollten ersten Sohn Uldren schicken werde, um Oryx den Vadder der Enterbten zu beseitigen!

Zavala, hatte aufgrund des Fauxpas mit dem Raid gegen Oryx nahezu alle Hüter vom Dienst suspendiert, womit uns Hütern nur die Hoffnung bleibt, das der Kleine Uldren den Staatsfeind Nummer 1 besiegen wird!

Kurzbeschreibung:
Für nur 49,99 bekommst du ein einmaliges Live Event, lehne dich mit deinem Geist zurück, schnapp dir ein Fernglas, und sie zu wie Uldren uns alle retten wird (Oder auch nicht)!

PS: Die Dunkelheit hat sich aufgrund der immer noch anhaltenden Corona Neuinfektionen endgültig zurückgezogen!

MohsTaverne

Oryx Besessen, Wiedergeboren, Mechanisiert und Perfektioniert, sowie Ultrahocherhitzt und Homogenisiert

Oryx, der Grützkopf der Waisenkinder

xXJD89Xx

Made my Weekend 😂 ich sehe diese “kurz”-beschreibung vor meinem inneren Auge schon im Playstation Store. Es fehlen nur noch die vorbesteller Boni. 👍😂

Lippmann

Wie ist das mit den zeitlichen begrenzungen gemeint. Den ganzen raid bis worldfirst vorbei ist oder dauerhaft

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

66
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x