Destiny 2: Was Euch 2020 noch in der Saison der Dämmerung erwartet

Was hat die Season 9 von Destiny 2 im neuen Jahr noch zu bieten? Wir werfen einen Blick auf die anstehenden Inhalte und fassen zusammen, was wir bisher über sie wissen.

Was ist bei Destiny 2 gerade los? Aktuell läuft die Season 9 in Destiny 2 auf Sparflamme. Bis zum 14. Januar können die Hüter im Rahmen des Winter-Events „Der Anbruch“ noch allerlei Leckereien Backen. Auch im Eisenbanner konnte man sich nochmal über die Feiertage austoben.

Doch neue spezifische Inhalte rund um die Saison der Dämmerung gab in dieser Zeit nicht. Das wird sich jedoch bereits in Kürze ändern.

Diese Inhalte kommen noch in der Season 9

Im neuen Jahr hält die Saison der Dämmerung noch so einige neue Inhalte für euch parat. Das sind die wichtigsten Content-Drops, auf die ihr euch in der Season 9 noch freuen könnt. Übrigens, bereits mit dem Weekly Reset am 7. Januar geht es los.

Neue exotische Waffen

In der Season 9 wird es zwei weitere neue Waffen-Exotics geben, die bereits bestätigt sind:

  • die Pistole „Des Teufels Ruin“
  • das Fusionsgewehr „Bastion“

Beide sind an eine eigene exotische Quest gebunden und werden nur für Käufer des Season Pass verfügbar sein. Die Quest für die Pistole startet dabei bereits am 7. Januar, das Fusionsgewehr könnt Ihr erst ab dem 28. Januar jagen.

Was die Waffen genau können und was man bisher über die Quests weiß, erfahrt ihr hier: Diesen Monat kommen 2 neue exotische Waffen zu Destiny 2 – Das wissen wir

Neue Inhalte für die Sonnenuhr-Aktivität

Die saisonale Aktivität in der Saison der Dämmerung heißt Sonnenuhr. Dort arbeitet ihr euch durch verschiedene Encounter, müsst dabei Wellen von Gegnern besiegen, aber auch verschiedene Mechaniken meistern, bis ihr am Ende einem dicken Boss gegenüber steht. Bezwingt ihr diesen, gibt es Loot.

Nachdem bereits neue Obelisken sowie neue Endgegner für diese Aktivität veröffentlicht wurden, erwarten Euch 2020 einige weitere Neuerungen. So startet mit dem Weekly Reset vom 7. Januar die legendäre Sonnenuhr – eine neue Schwierigkeitsstufe für diese Aktivität.

destiny-2-s9-4

Noch ist allerdings nicht bekannt, wie sich der legendäre Schwierigkeitsgrad von der regulären Sonnenuhr-Erfahrung unterscheidet. Vermutet werden jedoch ein Anstieg des empfohlenen Powerlevels sowie zusätzliche Modifikatoren, die das Erlebnis erschweren werden.

Außerdem wird am 4. Februar der letzte neue Boss für die Sonnenuhr eingeführt – der Psion-Schinder Inotam, die dreieinige Vergessenheit. Da sich die Story der Season 9 unter anderem um das Durchkreuzen der Kabal-Pläne (angeführt von einem Konzil der Psion-Schinder) für einen alternativen Ausgang der Roten Schlacht dreht, könnte der letzte Psion-Schinder-Boss auch die saisonale Story vorantreiben.

Empyrisches Fundament

Bei diesem Event oder Aktivität handelt es sich bislang um das wohl größte Mysterium der Season 9. Bungie selbst hat dazu keinerlei Infos veröffentlicht. Doch es gibt bereits einige Theorien, um was die Spieler dort erwarten könnte.

destiny-2-leuchtturm

Einige Hüter vermuten, dass dieses Event unter anderem als eine Art Aufhol-Mechanik für die laufende Season 9 fungieren könnte. Denn in den Daten wurden Einträge für Event-Items gefunden, durch die man beispielsweise

  • größeren Fortschritt bei Zeitverirrten Waffen-Bounties erzielen
  • die Obelisken schneller aufleveln
  • oder Buffs und Verbrauchsgegenstände erwerben kann

Andere gehen davon aus, dass es sich um etwas Ähnliches wie die Tributhalle aus der Season 7 handeln könnte – inklusive einer möglichen Quest wie bei Schlechtes Karma.

Zudem gibt es noch die Theorie, dass wir im Rahmen des Empyrischen Fundaments bereits an einer potentiellen Rückkehr der Trials arbeiten könnten – und zwar durch eine Transformation von Merkur.

Die Theorie besagt, dass wir im Zuge eines „Saison-Projektes“ der Season 9  Osiris und Saint-14 dabei helfen, Merkur samt Leuchtturm in gewisser Weise wieder aufzubauen – eine Zeitlinie wieder herzustellen, in der Merkur noch keine sandige Ruine war.

Das könnte dann die Rückkehr der Trials einleiten. Weitere Details dazu findet ihr hier: Bereiten wir in Destiny 2 schon die Rückkehr der Trials vor, ohne es zu merken?

Scharlach-Woche

Vom 11. bis zum 18. Februar findet dann in Destiny 2 die Scharlach-Woche statt. Mit diesem Event rücken Hüter enger mit ihren Freunden zusammen und feiern passend zur Jahreszeit den Valentinstag.

Was die Hüter diesmal konkret erwartet, hat das Studio noch nicht verraten, doch man geht davon aus, dass auch dieses Jahr die Doppel-Playlist im PvP sowie möglicherweise eine neue Waffen-Quest (letztes Jahr war es ein Bogen) auf die Spieler warten.

Destiny 2_Scharlach-Woche-Titan

Viele sind dabei auf die Event-spezifischen Prämien gespannt. Denn Event-spezifische Engramme dürfte es auch bei der Scharlach-Woche nicht mehr geben. Stattdessen rechnet man damit, dass viele Prämien wie auch bei den bisherigen Events nach Shadowkeep direkt über das Everversum kommen und nur ein kleiner Teil über Gameplay erspielt werden kann.

Überraschungen

Zudem sieht es so aus, als könnte es im Rahmen der Season 9 noch einige unangekündigte Überraschungen geben.

Zum einen ist mit der Season 9 ein noch geheimes Waffen-Exotic (Power-Slot) in der Datenbank aufgetaucht, welches nach Meinung zahlreicher Fans noch diese Saison erscheinen könnte – möglicherweise in Verbindung mit dem Empyrischen Fundament.

Zum anderen hat auch Bungies Creative Lead Robbie Stevens in einem Tweet einige Überraschungen für das neue Jahr 2020 angeteasert.

Es ist also durchaus denkbar, dass uns der ein oder andere zusätzliche Inhalt erwartet, der bislang nicht in der Roadmap oder anderweitig kommuniziert wurde.

Auf welche der ausstehenden Inhalte der Season 9 freut ihr euch am meisten? Reicht das aus, um euch bis zur nächsten Saison bei Laune zu halten?

5 Dinge, die Destiny 2 für 2020 richtig stark machen würden
Quelle(n): GameRant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

37
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
PetraVenjIsHot
6 Monate zuvor

Super Season bis jetzt 👍🏻

Sha
6 Monate zuvor

Bin voll zufrieden mit der Season und freu mich suf nochn Exo grin

Ron
6 Monate zuvor

Also für mich ist die Season seit erster Stunde gelaufen. Habe mir alles kurz angeguckt und wollte mal Trostland ausprobieren. Nachdem ich da jedoch nach mehrere Versuchen nicht gelandet bin und mir ständig Vanilla Karten angeboten wurden, habe ich es auch aufgegeben. Die Berichterstattung über die kommenden Exos werde ich verfolgen und mir diese irgendwann in naher oder weiter Zukunft zulegen, sofern sich diese lohnen.
Ansonsten gibt es für mich nichts zu tun. Im Schmelztiegel gibt es schon lange keine guten Belohnungen mehr, muss auch grad überlegen, ob es in D2 jemals welche gab…
Werde das Spiel durch euch und Youtube/Instagram weiterhin verfolgen. Besonders auf die Trials bin ich gespannt, ich denke da wird sich in naher Zukunft etwas tun, aber bei der aktuellen Meta, den Artefakten und der langsamen Reaktionszeit von Bungie sehe ich derzeitig ohnehin kein großes Spielvergnügen.
hahhh Destiny, was ist aus dir geworden…

Millerntorian
6 Monate zuvor

Auf welche der ausstehenden Inhalte der Season 9 freut ihr euch am meisten? Reicht das aus, um euch bis zur nächsten Saison bei Laune zu halten?

Auf gar nichts und nicht im Geringsten.

Vielleicht war es mal gut, über die Tage (3 Wochen Urlaub) mal deutlich weniger D2 gespielt zu haben und wenn die Konsole mal an war, eher zu old-school Singleplayer-Games gegriffen zu haben (gibt ja richtige Perlen bei PS Now und nicht gespielten Games in der PS Plus Bibliothek), als der ewigen Destiny-Karotte zu folgen.

Und wenn doch rückfällig; selten habe ich mich so schnell und so umfassend gelangweilt wie in dieser Saison (ok…zeichnete sich ja schon seit Wochen ab).

Obelisken, Mods, etc. innerhalb kürzester Zeit auf Max, Artefakt mit lieblos zusammengeklatschten Plagiaten von Saison 8 irgendwas bei 149 oder so. Was weiß ich, sind 17 Powerups, welche völlig irrelevant sind und werden. Individueller Build? Ja schon, aber der macht genau 1x Spaß und dann ist es das gleiche Hamsterrad wie seit Jahren. Ansprechende Items, welche in 9 von 10 Fällen (Tendenz steigend) ausnahmslos nur über das Stresserversum statt erspielbar zu bekommen sind und von daher für mich keinerlei Erwerb-/ Erhalt-Ansporn sind (und ich nage nun weiß Gott nicht am Hungertuch…), und und und.

Strikes/Dämmerungen/andere Events mit keinerlei spezifischen Loot öden (mich) nur noch an. Gibt ja auch nix bzw. zu wenig, um nach zig mal Durchlauf Spaß daran zu haben. Wozu denn auch? Mein Tresor quillt über mit Tonnen von Kram, irgendwelchen mega god-roles und was weiß ich noch. Wen wundert es, wer selbst als Feierabendhüter-Grandpa-Loadout-Gamer nach 3 Jahren D2 nicht alles in top-tier-Qualität und tausendfacher Anzahl besitzt, macht echt irgendwas falsch ingame. Ich habe aktuell mal aus reiner Langeweile meinem Warlock alles zum Anziehen auf Meisterwerk verpasst…nur warum? Ok, ich gebe es ehrlich zu, gelbe Rahmen um Klamotten-Items sind toll anzuschauen und 10 Energie-Slots mögen ja nett sein. Aber wirklich notwendig? Absolut nicht.

Aber was sollte der Anreiz der Zukunft sein? Ein simplen Shader oder ein weiteres Abzeichen für zig Strikes rennen? Echt Bungie?! Merkt ihr noch irgendwelche Einschläge? Saison-Events reißen es doch aber raus, oder? okaaaaaaayyyyy….Die Sonnenuhr ist für was genau noch mal gut? Als Sinnbild eines ewig in die Länge gezogenen was noch mal? Menagerie 1.1? Ok, ist aber besser als die Invasion lese ich immer wieder auch hier. Kunststück, denn die war auch richtig mies.

Ok, spielen wir also mit den Buddies, denn das wird ja immer als der wahre Inhalt und die Erfüllung von Destiny zitiert. Aber seien wir ehrlich. Das nutzt sich auch mal irgendwann ab, wenn der Content nicht stimmt; mittlerweile sehe ich immer mehr in meiner FL abwandern. Und das sind so richtige Fanboys, die nicht nur die rosarote Destiny-Brille aufhaben, sondern im gleichfarbigen Pyjama auch mit Petra schlafen würden…

Sorry for that; ich will ja niemandem das Ganze vermiesen, aber mich langweilt dieser lieblose Einheitsbrei nur noch.

Und hört mir endlich auf mit dieser Schulhof-Trials be back-Ankreuz-Litanei: „Ja“, „Nein“ oder „Vielleicht“. Ich kann den Krempel nicht mehr lesen…

WooDaHoo
6 Monate zuvor

Ich stimme dir in den meisten Punkten zu – nur bei den God-Rolls nicht. ^^ Ich bin am Überlegen, ob ich mir bei den Januar-Angeboten Jedi Fallen Order zulege. Wegen meiner anhaltenenden PvE-Blockade hab ich zwar bei weitem noch nicht alle Obelisken auch nur annähernd auf Maximum gebracht oder die Ritualwaffen erspielt aber ich merke auch zunehmend, dass mir das ganze komplett am Allerwertesten vorbei geht. Ja, ich möchte gerne noch den einen Roll für das Saison-Scout haben. Aber die langweiligen Aufgaben auf dem Weg dahin nerven mich zunehmend. Auch das PvP macht langsam nicht mehr so richtig Spaß. Das Eisenbanner, auf welches ich mich eigentlich gefreut hatte, gab kaum Anreize zu spielen. Die wiedergekäuten Rüstungen sind (in meinen Augen) hässlich, das Lootsystem eine Farce (aus fünf Beutezügen gab es fünf mal Energiewaffen auf 962, somit null Fortschritt), die sich ständig wiederholenden Maps öden mich langsam an (wenigsten hab ich mittlerweile auch mal Rostlande spielen können) und das Matchmaking macht einfach keinen Spaß. Gegen 5er oder 6er Teams anzutreten geht mal für ein zwei Matches klar, danach fühle ich mich veräppelt. Naja, ich werde die Ränge noch auf 100 bringen, schauen ob auf dem Weg dahin das Scout endlich vernünftig dropt (wenigstens dauern die BZ nicht so lange) und ob ich Lust habe, die anstehenden Exos zu erspielen – ein Fusi für den Primärslot wäre noch eine sinnvolle Ergänzung im Arsenal. Fragt sich nur, was ich dann damit mache, wenn mir das PvP in absehbarer Zeit vielleicht auch nix mehr gibt. Ansonsten werde ich wohl auch mal ne Pause einlegen. Ich war nie so der Osiris-Fan, da ich am Wochenende keine Zeit habe und auch beileibe kein PvP-Crack bin. Deshalb wird die nächste Saison wohl auch nicht interessanter. Vielleicht hab ich´s langsam einfach ein wenig über.

Millerntorian
6 Monate zuvor

Ich glaube, hier liegt viel Wahres drin begraben…

Ich spiele es jetzt seit annähernd 5 Jahren. War D1 bei mir aber eher so der Appetizer meiner Hüterkarriere (viele waren da schon 400 LL), so begann ich mit D2 eigentlich bei Null (wie alle anderen auch…“Die erste Welle“ eben) aber mit immensen Spielvergnügen.

Ok, das ist jetzt drei Jahre her. Drei Jahre, in denen die Gamingindustrie viele neue Entwicklungen durchlaufen hat, sich auch spielerisch vieles getan hat und tun wird. Ob VR, was die Industrie revolutionieren wird (momentan eher im Pre-Pre-Alpha-Stadium…und natürlich nicht die verpixelte Sony-Klotz-Brille…) grafisch bombastische Umsetzungen (PC) oder spielerisch unendliche Vielfalt (gebt mal endlich Gas die Damen und Herren von Star Citizen!!!), überall gibt’s viel Neues zu entdecken. Immer im Kern an sich…denn ich habe die letzten Jahre ja eher mit Destiny auf der rüstigen Rentner-Konsole verbracht. Warum auch nicht. Hat Spaß gemacht.

Aber irgendwann kommt man an den Punkt, wo es sich auch mal für einen weiterentwickeln sollte. Nicht nur ein Spiel, sondern man selber ebenso. Ständig am Gleichen kleben zu bleiben, mag ja für manchen unterhaltsam sein; ich ticke da anderes.

Bitte nicht missverstehen, wenn inhaltliche Tiefe und Content-ENTWICKLUNG (!) gegeben sind, bin ich ebenso ein Befürworter/Anhänger des Gespielten. Aber das sehe ich eben mittlerweile bei Bungie nicht im Fokus. Für ein Studio dieser Größe erstaunen mich New-Light, Mikrotransaktionen und Co. nicht sonderlich; die fehlende Kreativität hinsichtlich innovativer Neuerungen aber um so mehr.

Klar könnte man einwenden, dass Armor 2.0 ein richtiger Schritt sei. Gehe ich gedanklich mit; allerdings wird die spielerische Entfaltung langfristig massiv konterkariert, wenn mir alle drei Monate gesagt wird, wie ich zu spielen und meinen Build zu bauen habe (Stichwort Artefakt / Mods). Das ist für mich keine Motivation, sondern nur ein schlecht übertünchtes „A für ein B verkaufen“, indem man mir spätestens alle paar Wochen den gleichen Kram mit unterschiedlichem Fokus vorsetzt. Aber hey…baue ich eben drei Saisons Arkus/Leere/Solar-Builds, dann habe ich auf ewig ausgesorgt. Die komischen saisonalen Mods braucht im PVE doch sowieso kaum einer, wenn er einfach nur so vor sich hinspielt. Und ob dann das PL immer 10 nach oben wandert, ist in 95% aller Aktivitäten ebenso belanglos. Wer glaubt, dass hätte irgendeinen Einfluss, der tut mir noch nicht mal mehr leid.

Auch Optik und die vermeintliche Freiheit der Gestaltung, welche früher suggeriert wurden, wird eh überbewertet. Die letzten „frei zugänglichen“ Ornamente waren allesamt eine Beleidigung für das Auge. Und mal so nebenbei und ehrlich? Wie viele haben wir denn wirklich? 12, 13? Neue gefällig? Aber gerne, probieren Sie doch des Kaisers neue Kleider schon mal an, während ich den fälligen Betrag fröhlich Hände reibend in die Kasse eintippe. Oder eine Geste für umgerechnet einen Zehner (die dann wieder nicht flutscht)? Habt ihr sie noch alle da drüben?

Mal davon ab, dass ich mich ernsthaft gefragt habe, wer diese potthässlichen Anbruch-Rüstungen überhaupt erwerben würde…bis ich ein paar Hüter damit gesehen habe. Kann aber auch sein, dass sie sich im Spiel (WOW?) geirrt haben, denn sahen eher aus wie frierende Orks aus dem Kühlschrank.

Fazit: Irgendwann ist auch mal gut mit einem Game. Denn wie viele Lesende wissen, orientiere ich mich eher nach vorne als nach hinten. Und ich bin skeptisch, dass Bungie vor D3 (?!) noch mal der große Wurf gelingt. Ein unendlich wachsendes Universum stelle ich mir nämlich anders vor. Übrigens; deshalb quake ich auch nicht ständig nach dem Hörnchen oder den Trials.

Diese ollen Kamellen mögen andere gerne begeistert auffangen! In diesem Sinne Helau und Kölle alaaf…denn wenn ich es mal anmache, dann wirklich nur zum stupiden Rumgespiele für kurzweilige Ablenkung für einen Abend. Ok, immer noch besser als den TV für Köln 50667 (oder wie der ganze Dreck so heisst) zu misshandeln…

v AmNesiA v
6 Monate zuvor

100% Zustimmung.
Und die nächste Saison 10 wird mit PvP Fokus für mich auch nicht besser.
Somit ist für mich so wie es aussieht bis Sommer eine Destiny Pause angesagt.
Wenn ich mal reinschauen werde, dann wahrscheinlich nur aus purer Verzweiflung. wink
Bin echt froh, dass ich mir den Jahrespass nicht geholt habe.

Frau Holle2
6 Monate zuvor

Millern, was geht bei dir ab ? Du Verfechter ( auch konstruktiver Kritiker ) des Spiels ?
Leider hast du recht.
Ich spiel noch den Raid (immer noch) weil er mitm Clan spass macht .
Ansonsten kann ich mit dieser Season so viel anfangen wie mir schimmligem Yoghurt.

Millerntorian
6 Monate zuvor

Nun, ich kommentierte dies ja eben ein Stück weiter oben, warum ich bei Destiny grad so die „Reicht mal für den Moment-Phase“ habe.

Ich weiß auch nicht; irgendwie hat der Weihnachtsmann mir wohl die falschen Geschenke gebracht. Dabei stand auf dem Wunschzettel extra „scharfe Torte zum kurzweiligen Single-Zeitvertreib“

Gekriegt habe ich nur ’ne tiefgekühlte Coppenrath & Wiese.

Frau Holle2
6 Monate zuvor

ja…. und ne kleine noch dazu……..und halb aufgetaut…….

Millerntorian
6 Monate zuvor

Halb aufgetaut ist immerhin 50%… wink

Ich kenne das im Kollegenkreis, wenn da jemand Geburtstag hat. Dann steht da so was gefrorenes kuchenmäßiges aus der Tiefkühltruhe in der Küche. Steinhart, schwer wie ein Betonklotz und erst nachmittags zu genießen. Nichtsdestotrotz schon morgens ’ne Mail: „Danke für die vielen Glückwünsche…ich habe euch da etwas in die Küche gestellt. Bitte bedient euch.“

Mausermaus
5 Monate zuvor

Mich langweilt es null. Hab über 1000 Stunden destiny 2 und liebe es immer noch. So wie du das beschreibst könnte man sich auch fragen. Warum spiele ich überhaupt Playstation? Wenn man es so sieht ist ja im Prinzip jedes spiel absolut sinnlos. Weil im Leben weiterbringen tut es einen eh nicht. Oder vielleicht doch? Es soll ja spass machen das ganze.
Und das tut es vielen destiny Spielern tatsächlich immer noch sehr.
Sag mir ein Game das besser ist! Gibt momentan keins. Ist so. Und ja. Mal kurz was anderes zocken ist immer auch mal cool. Aber jeder der Hüter mit Ehre ist kommt immer wieder zurück. So ist das. Ich liebe destiny :*

Paulo (Mr Kermit001)
6 Monate zuvor

Momentan reiz mich D2 nicht. Spiele BO4 und macht noch Spaß. Ein wenig Abwechslung. Ich bin nicht der pvp Typ aber wenn trials kommen würde ich mitmachen.

CologneKeul
6 Monate zuvor

Heult ja noch keiner – Überraschung? Trials BITTE^^
Kanns nich mehr hören!!! Bei der SandBox über die JEEEDER!!!! was zu kacken hat Trials ComeBack???
Ja genau lol silly

Nakazukii
6 Monate zuvor

„Denn in den Daten wurden Einträge für Event-Items gefunden, durch die man beispielsweise die Obelisken schneller aufleveln kann“

warum kam das nicht direkt zu beginn der Season jetzt hat man doch eh schon alle Obelisken aufs maximum gebracht hmm

Andreas Straub
6 Monate zuvor

Mit den versprochenen „Überraschungen“ hat uns Bungie ja schon ein paar Mal enttäuscht, darauf würde ich also erst einmal nichts geben. Die neuen Exos könnten interessant werden. Mehr als 2-3 Mal pro Woche bringt mich Destiny aber derzeit nicht zum Spielen. Ich denke, ich werde Horizon Zero Dawn wieder zu meinem primären Spiel machen.

Lightningsoul
6 Monate zuvor

Auf welche der ausstehenden Inhalte der Season 9 freut ihr euch am meisten?

Ausstehend wäre mal ein Mindbender Drop mit QD. Aber vermutlich erst nach Season 100 möglich. question

press o,o to evade
6 Monate zuvor

immer nur auto loading holster und pulse monitor…
Stay Tuned!!!

Lightningsoul
6 Monate zuvor

auto-loading holster hab ich auch ständig oder rampage und pulse-monitor. Ich will doch NUR EINMAL eine mit QD…. man mrgreen

Der_Frek
6 Monate zuvor

Ich bin zugegeben ein wenig gespannt was noch kommt. Gerade die Exos möchte ich gerne ausprobieren.

Das Season Modell gefällt mir persönlich eigentlich von daher, dass der Content ein wenig überschaubarer ist und man sich nicht in tausende Ecken verbiegen muss um diesen abzuarbeiten. Gleichzeitig ist das aber auch eine der Sachen die mich stört, da ich mich immer frage, weshalb andere Bereiche dann trotzdem so Stiefmütterlich behandelt werden.

Gerade was den Schmelztiegel angeht, ist das Spiel gerade einfach nicht lohnenswert. Warum gibt’s nicht alle 5-10 Matches die Chance auf ein paar Meisterwerkskerne, oder Verbesserungsprismen bzw. ein Aszendenten Bruchstück für nen Reset. Stattdessen 3-4 blaue Lootdrops, Token, die ich nicht mehr brauche und wenn mal ein legendäres Item dropt, dann ist es Edge Transit.

Verbringt man die gleiche Zeit in Strikes oder gar Gambit Prime, dann wird man im Gegensatz dazu mit verhältnismäßig gutem Loot zugeschüttet. Gerade da die Abrechnungswaffen auch im Gambit Prime Lootpool enthalten sind. Das sind Drops, über die man sich noch regelrecht freut, weil sie recht selten sind und die Waffen dafür gut.

Irgendwas muss da passieren. Ich will nicht den ganzen Fokus darauf haben, aber es ist ja irgendwie auch nicht Sinn der Sache, dass man sich jedes Mal ärgert, dass man irgendwas hätte farmen müssen anstatt Spaß zu haben und nun quasi mit leeren Händen da steht.

Chriz Zle
6 Monate zuvor

PVP betrete ich nur noch für Ritual Quests.
Ansonsten lohnt der Modus doch echt absolut nicht mehr…….ziemlich schade!

Aber genau so lohnen Strikes keinen Meter mehr. Gambit Prime spiele ich hier und da noch für eben die Chance auf ne Spare Rations…….aber auch da ist meine Lust mittlerweile extrem gering.

Sundial macht mir, persönlich, mehr Spaß wie die Vex Invasion. Die Waffen sind ebenfalls richtig gut. Ebenfalls mag ich das Waffenbeutezug System was mit dem Obelisken gekommen ist.
Aktuell verbringe ich mehr Zeit damit ne ordentliche Gambit Impuls zu farmen, wie sonst was.
Es geht schnell und der Aufwand ist überschaubar.

Der_Frek
6 Monate zuvor

Ich nutze in Strikes halt immer die Möglichkeit diesen Verbrauchsgegenstand für Meisterwerkskerne einzusetzen. Da ich davon immer viele auf Tasche habe, lohnt sich das dann schon. Und nach 1-2 Strikes habe ich dann genauso viel zusammen, wie für 1800 Tapferkeitspunkte im Tiegel. Ohne groß was gemacht zu haben.

Und weiterhin hat man ja zumindest die Möglichkeit im Nightfall Ordeal relativ gezielt auf Exos und Aszendenten Bruchstücke zu grinden. Von daher finde ich das unter dem Strich schon lohnenswerter.

Chriz Zle
6 Monate zuvor

Ok das macht Sinn.
Ich bspw. habe bisher so gut wie kein Rüstungsteil auf Meisterwerk gemacht. Sehe da keinen Sinn drinnen. Hab lediglich ein paar gute Stompees auf Meisterwerk gemacht als ich im Comp unterwegs war.

Aber im PVE braucht man ja keine Meisterwerkrüstung, da reichts meisten auf Level 7 oder so.
Daher würde ich mir das auch echt nicht antun die Dämmerung zu farmen für den Kram smile

Ohje und das sagt ein ehemaliger Strike Suchti -.-

press o,o to evade
6 Monate zuvor

ist auch sau teuer ein Exo auf Masterwork zu machen, kostet 3 Exo Shards!!!!

Antester
6 Monate zuvor

Gestern auch bemerkt, völlig gaga!

Der_Frek
6 Monate zuvor

Och, ich habe gestern mal wieder Solo Nightfalls gemacht, so just for fun. Da muss ich sagen, dass ich die Meisterwerksrüstung echt brauchte, um alle Mods zu platzieren. Ich baue ja viel rum um irgendwelche Exos zum laufen zu kriegen und da sind die 10 Punkte nicht schlecht 😅

Ansonsten meisterwerke ich aber fast nur Waffen und das sind zur Zeit dermaßen viele, dass mir tatsächlich die Kerne ausgehen ^^

WooDaHoo
6 Monate zuvor

Es fehlt auch definitiv ne Möglichkeit, sich Asendenten-Bruchstücke und Verbessrungsprismen im PvP zu erspielen. Von daher sind meine Rüstungen auch, bis auf ein Exo beim Titan und ein oder zwei legendären Teilen, auf maximal 7 Energie. Ich finde das aktuelle Konzept wirklich suboptimal. Kann man nur hoffen, dass ich irgendwann wieder Bock auf Dämmerung & co. habe. Seit SK hab ich nur mal eine Dämmerung wegen des D1-Schiffs gemacht.

Kahr kahrzwo
6 Monate zuvor

Der letzte Absatz ist Gold wert! Respekt! Da stimme ich dir zu wo ist die alte Zeit, wo ich nach Jahren noch die selben geilen Waffen mir holen könnte? Habe mir gestern meine Schaufel zurück erkauft & sammel jetzt noch 5 Zaubermuscheln mit dem Muscheldetektor für das Schwert. So geht das …..

Kahr kahrzwo
6 Monate zuvor

Übrigens für die unwissenden…
Ich reflektieren aus Zelda IV….

press o,o to evade
6 Monate zuvor

macht mal was über den Savior Titel!

DOp3X1
6 Monate zuvor

Ich denke, dass die nächste Woche leider vorerst meine letzte Woche in Destiny sein wird. Ich bin jemand, der sich immer voll und ganz auf ein Spiel konzentriert, mehrere gleichzeitig im Wechsel habe ich fast noch nie gespielt. Daher finde ich es schade, dass das Fusionsgewehr erst am 28. kommt, denn nur für eine vermutlich belanglose Exoquest werde ich das Spiel nicht einlegen. Allgemein kommen die Saisons meinem Spielverhalten nicht gerade entgegen. Nach meiner letzten Destinypause hatte ich so viel Content nachzuholen, dass ich fast wieder ein Jahr durchgehend beschäftigt war. Das ist leider vermutlich heute Abend auch vorbei, denn es fehlen nur noch zwei Gambitsiege zum Wächtertriumph und somit zum Unruhestifter. Beim nächsten mal wird es das nicht geben, da der Content nach der jeweiligen Saison ja nicht mehr spielbar ist.
Jedenfalls bin ich sehr gespannt, wie es mit Destiny für mich persönlich weiter geht und hoffe, dass ich doch positiv überrascht werde. Das hat Destiny bei mir aktuell mit den Obelisken geschafft, denn das gezielte Waffenfarmen hat mich doch sehr gut unterhalten, was ich von Saison 9 so gar nicht erwartet hatte.

Alex
6 Monate zuvor

Das der Sasionale Kontent immer wieder entfernt wird ist echt so eine Dumme Situation, wie du schon sagtest, vorher konnte man mal die Seasons auslassen und hatte dafür dann ordentlich kontent, so hab ich mit SK echt viel zu tun gehabt, das war Spaßig und hat mich auch wieder einige Monate gebunden aber das wird in Zukunft nicht mehr möglich sein und wenn das nächste größere Addon wieder so wird wie SK sehe ich echt schwarz für die Zukunft und das nächste mal warte ich auch mehr als ein paar Tage ab bis alle aus dem Awesome Modus raus sind und den Kontent realistisch betrachten. Weil für mich war schon SK ein Fehlkauf und ich spiele es eigentlich nur weil ich mein Geld nicht komplett zum Fenster rausgeschmissen haben möchte. Traurig aber wahr und ich finde es echt schade, vor allem der Eververse Fokus schreckt mich immer mehr ab.

Chriz Zle
6 Monate zuvor

Was hat mir die Season bisher gebracht:
-eines der schönsten Ornamente Sets als Rüstung
-die Sundial Waffen lassen sich super farmen, neue Archetypen hinzugekommen……warum nicht immer so!
-Unbroken endlich geholt
-alle Ritualwaffen geholt, wobei da nur die Gambit Pumpe der Rede wert ist
-das man die Bygones nun direkt farmen kann find ich klasse

Ich muss sagen ich übertreibe es nicht mehr so mit Destiny 2, spiele mittlerweile sehr ausgeglichen D2 und BL3.

Ich freu mich auf die 2 neuen Exos und hoffe die können auch was und gammeln dann nicht im Tresor wie Season Scout.
Season Rang 100 ging extrem schnell, die Sniper aus dem Season Rang ist zu meinem PVE Lieblingssnipergewehr geworden.

Destiny 2 ist ausgelutscht, ja das denke ich. Aber trotzdem kann es immer wieder animieren hier und da ein wenig zu farmen.

Es wird aber nie wieder den Stellenwert haben bei mir, wie noch zu D1 Zeiten.

press o,o to evade
6 Monate zuvor

Jou, die Rüstungen aus dem Season Pass sind echt nice!

Mein Warlock sieht soo geil aus!!
Wurde mir von Frauen bestätigt, also kann das nur stimmen!

Liernier
6 Monate zuvor

Welches schöne Rüstung Ornamente Set meinst du?
Nach einer Pause suche ich nach einem Grund wieder einzusteigen. 🤔

Chriz Zle
6 Monate zuvor

Na das Season Pass Ornament Set, damit machst du jeden Hüter zum Saint-14 smile
Siehst du hier oben auch im Beitrag als Foto.

Bienenvogel
6 Monate zuvor

Erstmal gesundes neues Jahr an alle smile

Mal sehen wie die Quests ausfallen. Positiv ist, dass es zwei kompletz neue Exotics sind. Dazu Waffenarten von denen es nicht allzuviele Exotics gibt. Auf dem Papier klingen beide zumindest interessant und einzigartig, gerade die Fusi im Kinetikslot! Da ich den Pass eh habe nehme ich beides mit, sofern die Quests nicht zu langatmig oder nervig werden.

Sonst steht eigentlich nicht viel an was mich interessiert. Die Uhr war ehrlich gesagt bei dem Pflichtdurchlauf nicht so berauschend. Außerdem ist das eine ja eh der Schwitzer-Modus.

Auch gut, mehr Zeit für andere Spiele/Sachen. 😏

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.