Destiny 2 bringt alte Waffen als „neuen“ Loot zurück – Aber wie?

Bei Destiny 2 erhalten die beiden DLCs Forsaken und Shadowkeep ein Loot-Upgrade, besonders die coolen Dungeons sollen sich wieder lohnen. Doch das schmeckt so nicht allen Hütern.

Dieser Loot kommt: Die Träumende Stadt und der Mond erhalten in Season 13 neuen Loot. 4 Waffen aus dem Arsenal von Forsaken und 4 Waffen aus Shadowkeep kommen in aktualisierter Form in den Loot-Pool der Locations. Zudem gibts es für Warlocks, Jäger und Titanen je 2 aktualisierte Rüstungs-Sets.

Die zurückkehrenden Knarren sollen dabei aber nicht einfach nur eine höhere Infundier-Grenze haben. Die 8 Waffen kommen mit einem angepassten Perk-Pool zurück zu Destiny 2.

Season 13 bringt diese Waffen zurück:

  • Erwachende Wache (Handfeuerwaffe)
  • Schlaflos (Raketenwerfer)
  • Gewährung (Scout-Gewehr)
  • Wiedererzählte Geschichte (Schrotflinte)
  • Abtrünniger (Scharfschützengewehr)
  • Vorahnung (Impulsgewehr)
  • Ketzer (Raketenwerfer)
  • Frevler (Slug-Schrotflinte)
Links ist das frische das Gear aus Forskaken, rechts aus Shadowkeep

Warum das ganze? Der Mond (2019) und die Träumende Stadt (2018) sind kostenpflichtige DLC-Locations. Seit Beyond Light (2020) gibt es hier aber wenig relevanten Loot. Abseits der Raids lohnt es sich kaum, eine Aktivität zu spielen, denn die Waffen oder Rüstungen können nicht in den neuen Inhalten seit Beyond Light genutzt werden.

Besonders ärgerlich war die Relevanzlosigkeit für Spieler, die erst kürzlich zurückkehrten und die beiden alten DLCs nachholten. Für Frust sorgt dabei, dass die gelobten Dungeons – mit ihrer zum Schneiden dicken Atmosphäre – zwar gespielt werden können, aber einen nicht voranbringen.

Die Verlorenen Sektoren auf dem Mond erhalten zudem die aus Europa und dem Kosmodrom bekannten Schwierigkeiten legendär und Großmeister. Dadurch ist es hier auch möglich, gezielt Exotics zu farmen, wenn man sich solo durchbeißt.

Die Dungeons erhalten eine Sonderbehandlung

Forsaken und Shadowkeep brachten jeweils einen neuen Dungeon ins Spiel:

  • Der Zerbrochene Thron (Forsaken) entführt die Spieler in eine düstere Märchenversion und am Ende wartet eine Hexe und ein uralter Fluch auf die Hüter.
  • Die Grube der Ketzerei (Shadowkeep) müssen die Spieler immer tiefer in eine mit Fallen gespickte Scharf-Festung unter der Mondoberfläche vordringen, bis sie auf einen Ritter mit Flammen-Schwert treffen.

Das gibt’s nur im Dungeon: In den Mini-Raids sollt ihr ab Season 13 auf besondere Versionen der aufgelisteten Waffen stoßen. Die Perks, die ihr hier erhaltet, können sonst nicht auf den normalen Versionen der Waffen droppen.

  • Was für Perks das sind, ist derzeit jedoch nicht bekannt.
  • Das Implusgewehr Vorahnung gibt es weiterhin auch nur exklusiv im Dungeon.
Am tiefsten Punkt der Grube wartet Zulmak

Auch die Rüstungen aus den Dungeons kommen mit garantiert hohen Statuswerten.

  • Jedoch gibt es keine garantieren Meisterwerke mehr für den Abschluss der Grube.
  • Upgrade Stufe 7 ist jetzt die Obergrenze – dafür hat die Rüstung garantiert 2 Statuswerte auf +16 (Klassengegenstände sind kein Loot nach dem Bosskampf).

Der “neue” Loot schmeckt nicht allen Hütern

Seit Destiny 2 viele Waffen in den Ruhestand schickte, ist das relevante Arsenal der Hüter deutlich geschrumpft. Das Verkaufsargument für den Waffenruhestand (Sunsetting) war eigentlich, dass Bungie so mächtige Waffen ins Ökosystem bringt, die die Sandbox aber nur 1 Jahr plagen – so sollte mehr Kreativität und Abwechslung entstehen.

Das wird jetzt kritisiert: Die “neuen” Waffen aus Shadowkeep und Forsaken sind aber bei weitem nicht für alle Hüter wirklich frischer Loot. Auch wenn die neuen Perk-Kombinationen sicher stark ausfallen dürften, sehen so manche Hüter im lauwarmen Aufwärmen bekannter Waffen keine gute Lösung – schon gar nicht auf Dauer.

Die Realisierung des Waffenruhestandes sorgt auch auf Twitter für erhitze Gemüter:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Klar, es ist deutlich einfacher bereits existierende Knarren zu upgraden, statt neue zu designen, sie mit Soundeffekten zu versehen und sich ganz neue Perks auszudenken, aber das Gefühl von etwas “Neuem” kommt mit bekannten Knarren in den Händen der Hüter nur schwer auf.

Denkt ihr, dass so die DLC-Locations und vor allem die coolen Dungeons so wieder relevanter werden? Oder ist es keine gute Lösung, alte Knarren mit neuen Perks als frischen Loot zu verkaufen? Sagt es uns und den anderen Hütern doch in den Kommentaren.

Den 3. und neusten Dungeon können übrigens alle Spieler komplett kostenlos erleben: Der verrückte Dungeon aus Destiny 2 kehrt bald zurück und bringt Spitzen-Loot

Quelle(n): Bungie, reddit, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Loenne

Wollte mir Destiny nach über einem Jahr Abstinenz mal wieder Laden… aber wenn ich das so lese lasse ich es wohl lieber.

ImInHornyJail

Hallo wir sind Bungie und wenn ihr Lootwünsche habt, ruft sie einfach.
*Gebt uns den gleichen Loot nochmal*
Alles klar den gleichen Loot und los!

Dr4xter

Ich spiele 90% nur PvP. Ich habe die Handfeuerwaffe und die Schrotflinte geliebt. Vor allem die Pumpe war bei der damaligen Meta ziemlich lange mein Begleiter. Ich hatte bei beiden Waffen GOD Rolls, lange gefarmt!
So, beide Waffen habe ich vor paar Wochen zerlegt, weil wertlos, hat mir auch emotional ziemlich weh getan.
Nun soll ich die exakt gleichen Waffen wieder farmen? Geht´s noch? Ich weiß nicht ob ich mir das nochmal gebe. Einfach nur schwach Bungie!

Nthusiast

Destiny 2 bringt alte Waffen als „neuen“ Loot zurück – Aber wie?
Antwort: WIE IMMER! ?

yan

für ihren nächsten titel wird ausprobiert wie weit man seine kunden noch abfu***** kann. anderst kann ich mir es mittlerweile nicht mehr erklären

blackDevilMG04

Bungie wird sich sein eigenes Grab schaufeln wenn sie der aktuellen “sunsetting Philosophie” treu bleiben! Alte Waffen in neuer Auflage? Sehr kreativ! Aber am meisten nervt mich das uns bungie zwingt auf unsere lieblingswaffen immer wieder zu verzichten – mit dem Hintergedanken dass man jede season Unmengen an Upgrade Materialen ausgeben muss! Ich finde es eine Frechheit das uns von bungie vorgeschrieben wird welche Waffen ich nutzen kann/darf! Vor allem wenn ich schon Geld für die seasons zahlen muss! So vertreibt man Spieler….

Hellbert

Das hätte doch zu anfang von beyond light schon kommen sollen. Wie kann man sowas übersehen? Hauptsache man designt Unmengen im Everversum an Geister, Sparrows und Schiffen die man nur paar Sekunden sieht. Die Energie hätte man in andere Baustellen stecken können. Aber da soviele Devs das sinkende Schiff verlassen wundert mich da nix mehr.

Marcus

“Destiny 2 bringt alte Waffen als „neuen“ Loot zurück….”

Nachdem es das sogenannte Sunsetting eingeführt hat.
Ganz großes Kino !
Ja glaubt denn Bungie, man kann verhindern, daß immer mehr Spieler
abwandern, indem man ihnen mittels Sunsetting die Waffen (und Rüstungen)
wegnimmt, ebendiese dann später wieder ‘neu’ (W.t.F.) einbringt, damit
Spieler dadurch gezwungen werden, sich diese Waffen erneut erspielen
zu müssen, weil sie es offensichtlich nicht auf die Reihe bekommen,
gescheiten und ausreichend wirklich neuen neuen Content einzubringen,
um Spieler nachhaltig zu motivieren, weiterzuspielen ?

Nee, Bungie. So motiviert man niemand, weiterhinn ein Spiel zu spielen.
Damit schreckt man die Spielerschaft gehörig ab, wie ein nicht kleiner Teil an
Usern hier immer wieder schreibt – ja vergrault sich durch solche Aktionen
sogar Spieler, die sich dann lieber ein anderes Spiel suchen.
Ich muss ehrlich sagen, daß sie mich auch bald soweit haben. Ich tendenziere
so langsam auch immer mehr dazu, Destiny 2 bald den Rücken zu kehren.
Dieser immer aufs Neue aufgezwungene Grind geht mir langsam auf den Keks.
Warum soll ich mir bewährte Waffen immer wieder neu erfarmen, bis ich sie
mit den von mir bevorzugten Perks endlich wiederhabe, da ich doch weiß,
daß sie mir spätestens am Ende der nächsten oder übernächsten Season
mittels Sunsetting sowieso wieder weggenommen werden.
Also ich komme mir dadurch auch zusätzlich ziemlich verarscht vor.
Es schmerzt zwar, da Destiny zwar eines der allerbesten Gunplays und
Trefferfeedbacks aufweist, jedoch reicht das alleine auf Dauer nicht,
um den Großteil der Spielerschaft dauerhaft zu halten.
Zumindest für mich hat Bungie mit dem Sunsetting und der damit verbundenen
‘Alte Waffen als neu andrehen’ – Masche bei so langsam mir verspielt.

Letztenendes hat Bungie den eigentlichen Sinn des Sunsetting zwar in
die nicht ganz falsche Richtung kommuniziert, selber aber haben sie es wohl
aber eindeutig NICHT begriffen, da sie in der Praxis gerade nur noch dabei sind,
es so langsam aber endgültig gegen die Wand zu fahren.

In der Schule bei einem Aufsatz würde es heißen:
Gute Idee zum Aufsatzbeginn, jedoch bei weiterer Ausführung das Thema komplett
verfehlt und somit Note Fünf bis Sechs !

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Marcus
Frank

Sie können gar keine neue Waffen bzw Rüstungsteile rein bringen.
Solange der PVP nicht komplett vom PVE getrennt ist, geht das gar nicht.
Entweder bringen sie die alten Waffen oder Reskins, denn jede Veränderung zum positiven
würde diese “neue” Waffe sofort zur Meta im PVP machen.
Genau so verhält es sich bei neuen Exos.
Alles bei Destiny muss grau sein und bleiben, was heraussticht muss generft werden.
Der PVP hält Destiny am Leben und ist gleichzeitig für den Tod von Destiny verantwortlich.
Denn der PVE Teil hat viel zu wenig Content.
Man bräuchte um die 30 Strikes und natürlich Gründe (Loot), um die zu spielen.
Aber genau diese Gründe kann es nicht geben, denn siehe oben……….

Darth sindar

Yup. So ist es. Meine alte Waffe mit Wertung 9000 kills muss ich wegwerfen nur um mir eine neue gleicher Art zu holen aufzurüsten. Ich zocke seit sunset, Stasis wahn (pvp) und dem Ziel von ptw von bungie ab und an, Tendenz immer weniger . Freunde haben dem Spiel schon den Rücken zugekehrt. Was bringt es zu spielen wenn Erfolge nicht gewürdigt wurden. So auch der Titel Wanderer. Mir fehlte ein Eintrag. Dank sunset alles umsonst. Lunas geheul fast geschafft. Dank sunset kann die in die Tonne. Also was stressen. Warum Geld ausgeben. Warum überhaupt noch spielen ausser um beim pvp von powerclans zerlegt zu werden. Seit Monaten sag ich euch das destiny 2 damit zerstört wird. Wenn man nicht hören will muss bungie nicht überrascht sein wenn plötzlich die spielerzahl sich mehr als halbiert.

Marcus

Da sprichst was an mit der Kill-Wertung.
Ich habe mehrere Waffen (HCs, SMGs, Automtics), die schon an die 25k – 30k Kills auf dem Zähler haben. Diese zerlegen zu müssen tut unendlich weh !

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Marcus
Darth sindar

Uff. Bei 25k oder gar 30 k würde ich nicht zerlegen.

Domi2eazzzyyy

Datto hats in einem seiner letzen Videos eigentlich ziemlich gut beschrieben:
“More Destiny, simply isn’t enough”

Dem Spiel geht eigentlich an allen Ecken und Enden die Luft aus, und die Dev’s scheinen es nicht wirklich zu merken.

Ich wollt eigentlich noch einen elendslangen Text schreiben wo ich auf alles ein bisschen eingehe, aber….. who cares ?

Darth sindar

Spielen reduzieren. Farmen einstellen. Was bringt das schon. Sollen doch cheater und power gamer ihre Duelle austragen.

Domi2eazzzyyy

Hab ich schon längst gemacht.
Auf das Saisonale Max Level spiele ich schon lange nicht mehr, weil warum auch… ?

Hab nur wenns mal gebockt hat, ein paar Waffen gefarmt, aber das wars auch schon.

Darth sindar

Mache ich ähnlich. Allein für nicht Stasis Nutzer ist chmelztigel grad echt brutal.

Baujahr990

Anstatt mal sowas wie Legendäre Spurgewehre kommen…
Muss echt schwer sein mit Kreativblockade und 2010er Computerkenntnissen ein Online Spiel zu managen. Dann kommt Bungo noch daher und verlangt nen Award dafür, die kleine Zahl oben in der Ecke, einer Waffe anzupassen und peer Drag und Drop ein paar neue Perks in die entsprechenden Waffen einzusetzen. WOW!
Da hab ich schon beeindruckenderes aus Home-Editor oder GTA.O Editor kommen gesehen..
Vielleicht sollte Bungie seiner Community die Rechte an Destiny 2 überlassen.
Gibt tausende Fans da draußen die auch richtige Nerds sind,(siehe die Rätsel löser) die bekommen den Job unter Garantie besser hin. Bungie muss sie nur ran lassen.
#FREEDOMFORDESTINY2

Marcel Brattig

Typisch bungie halt

no_Obey

wir wussten alle tief in unserem inneren, dass bungie den sinn des sunsettens maximal verkacken wird.

kotstulle7

In diesen speziellen Fall bin ich ganz zufrieden mit dieser Entscheidung. Die Dungeons sind Spaßig und bei den Waffen gab es schon paar Highlights, dass man da beides zusammenführt ist in diesen ganz ganz speziellen Fall großartig. (Ja ich weiß, ein wenig hochgegriffen, aber wollte mal wieder ein wenig was positives schreiben).
Was wäre in diesen Fall die Alternativen gewesen? Die Dungeons einfach so lassen und nichts tun? Neue Waffen und Rüstungen für alten Content bringen? Da würden doch noch mehr Leute meckern.

Aber das löst natürlich nicht das allgemeine Sunsettingproblem und neuer Content mit neuen geilen und genügend Waffen müssen her, aber ich wiederhole mich ein 3. Mal in diesen Fall haben sie was gutes dabei gedacht

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von kotstulle7
Millerntorian

Was wäre in diesen Fall die Alternativen gewesen? Die Dungeons einfach so lassen und nichts tun? Neue Waffen und Rüstungen für alten Content bringen? Da würden doch noch mehr Leute meckern.

Vorschlag: einfach mal Neues kreieren? Vlt. einmal in sich gehen und gucken, ob man sich mit den Saisons nicht selbst zu sehr unter Druck setzt, weil man permanent liefern muss? DLC-Politik mit evtl. längeren zeitlichen Zwischenräumen, um so nachhaltig zu entwickeln?

Ich weiß, all dies wird nicht passierenr. Aber ich wollte auch etwas auf deinen durchaus positiven Beitrag entgegen, was nicht als Gemecker zu verstehen ist, sondern nur ein schlichtes einmal Innehalten und Ueberdenken signalisieren soll.

Leider Utopie, denn der Weg ist vorgezeichnet und die ständig nach Nachschub rufende Gamer-Community (damit meine ich alle Games) lässt ja generell bei heutigen Spielen diese eigentlich so wichtige Zeit für vernünftige Entwicklung kaum noch zu.

Traurig aber wahr…

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Millerntorian
kotstulle7

Hachja, darum ging es in diesen speziellen Fall doch gar nicht.
Hier geht es doch nur darum, dass alte Waffen für alten Content wieder erspiel- und nutzbar gemacht werden. Und das muss doch auch als solches diskutiert werden.

Ich bin da ganz bei dir…ich würde mich ja als größten Destinyfanboy outen, aber leider hat selbst mir die Art und Weise, wie Content nicht geliefert wird so sehr die Laune verhagelt, dass mir dieser Titel abgenommen wurde :p

Das Seasonmodell ist ja per se kein schlechter Gedanke, aber so wie sie seit langer Zeit damit umgehen, ist sehr frevelhaft. Hier und da gab es ja in den Jahren immer mal wieder Punkte die einem Hoffnung gaben und/oder eine Art Entschuldigung, warum der Content nicht so gut war, wie erhofft, aber mit der letzten Erweiterung kam der Punkt auf, dass der eingeschlagene Weg von Bungie wohl nicht der Beste fürs Spiel ist. Genauer heißt es Weg vom seasonmodell und mehr wieder in Richtung kassisch mit dicken großen Erweiterungen oder aber die doppelte Menge an Personal anstellen, die auch das liefern, was auch das Geld wert ist

Millerntorian

So unausweichlich sich solche Pseudo-Entwicklungen schon seit vielen Monaten ankündigen, so sehr schmerzt es mich dann jedes Mal, die traurige Gewissheit zu lesen.

Stagnation und gefühlte Rückschritte an vielen Ecken und Enden, eine komplette Orientierung auf den Pool der F2P-Base, welche eben viele dieser kommenden Inhalte und Items als für sich neu entdecken werden (das Vergnügen habe ich eben leider nicht mehr), oftmals nicht zu Ende gedachte Implementierungen (Stichwort PVP vs. Stasis) zeigen mir nicht nur ein klares, sondern für mich persönlich nicht mehr ansprechendes Bild des Franchise. Hinzu kommt noch eine gefühlte nennen wir es “Wut”, die sich einstellt, wenn ich den (aktuellen) TWAB lese und man immer noch all diese Umsetzungen mit dem starken und zahlreichen Feedback der “Spieler” begründet. Diese Spieler würde ich wirklich zu gerne mal kennenlernen…ach lassen wir das.

Wo ist die Innovationsfreudigkeit der vergangenen Jahre bloß geblieben? Schade, einfach schade. so viel Potential und man vergrault Stück für Stück die solide, seit Jahren treue Fanbase, die dem Game lange Zeit ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Genre beschert hat. Es ist ein wenig “traurig” stimmend, dass sich vlt. ein für mich extrem unterhaltender Gaming-Abschnitt langsam aber sicher selbst zu Grabe trägt.

Trotz dieser persönlichen “Ermüdung” mache ich mir aber wenig Kopfschmerzen über spielerische Alternativen. Der Markt wird massiv aufholen, die neuen Konsolengeneration werden sich ab 2021 ff. eines deutlich größeren und frischen Spielangebotes bedienen können und ich werde sehr gerne dann irgendwann an meine erste Destiny-Patrouille, mein erstes gedropptes (D1-) Exo, meinen ersten Strike, etc. zurückdenken.

Aber mich weiterhin so wenig kaschiert abzocken zu lassen wird dann nicht mehr zu meinem Gamerleben gehören.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Millerntorian
skandalinho

Amen!

no12playwith2k3

Hmmm. Alle aufgezählten Waffen habe ich seit Erscheinen nicht einmal wirklich gespielt, weil mir alle von ihrer Art nicht zugesagt haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einige davon sicherlich mit coolen Perk-Combos gab. Aber die Zeiten cooler Perk-Combos, außer man ergattert Raid-Waffen, sind ja leider vorbei.

kotstulle7

Erwachende Wache mit im rutschen und erster Schuss. Die gefühlt beste sekundär Hc damals. Dazu die Schotti als sekundär, welches den selben Archetyp wie staub rock hatte und auch sehr stark war…

Stoffel

Is mal wieder eine dreckige Masche um die alten DLCs kostenpflichtig zu verkaufen. An Dreistigkeit nicht zu überbieten

Domi2eazzzyyy

Ich würds jetzt nicht als dreckige Masche, sondern eher als Fehlerkorrektur bezeichnen.
Denn wenn der DLC-Loot nicht mit aktuellem PL droppen kann, dann ist es echt schwer den Kauf irgendeines DLC’s zu rechtfertigen, weil einem das eigentlich nicht wirklich was bringt…
Die alten Waffen konnten Sie aber auch nicht einfach im PL anheben da viele Leute ihre Knarren schon zerlegt haben. Das hätte sicher einen noch größeren Shitstorm gegeben.

Jz blieb halt nur diese Möglichkeit…..
Fast schon ein Dilemma für die armen Entwickler möchte man meinen. 😛

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Domi2eazzzyyy
v AmNesiA v

Richtig gut, der Lootpool wird immer kleiner und wird durch Recycling Loot tröpfchenweise wieder befüllt.
Da hat die Kreativabteilung ja wieder ganze Arbeit geleistet.
Das hat sich ja vor Beginn des Sunsettings schon angedeutet, aber dass sich Bungie echt fast nur noch der Recyclingtechnik bedient, ist ein Armutszeugnis.
Aber Hauptsache jede Woche gibts neuen Kosmetikschrott im Everversum. Da klappt die Entwicklung von kreativen neuen Elementen komischerweise recht zügig.

Furi

Selbst da ist doch nix wirklich Neues drin oder? Ich schau jetzt net jeden Tag rein, aber für mich sieht das größtenteils alles gleich aus.

Millerntorian

Ab und zu mal ein interessanter neuer Shader oder ein Schiff, was man dann auch erfahrungsgemäß 2-3 Wochen nach Release für Staub erwerben kann.

Ich habe ja schon öfter darauf hingewiesen, zu Saisonbeginn den YT-Channel von GamingAnimal zu besuchen; der zeigt dort immer den kompletten Everversumkram der Saison und so spart man sich oft unnütz Silber rauszuhauen.

Ansonsten ist da wirklich nur meist langweilig umgesetzter Krempel…und das sage sogar ich, der doch die optischen Ingame-Anpassungen sehr mag.

Furi

Ich benutze die verschiedenen Ornamente eigtl. nur dazu, damit man seine Builds auseinanderhalten kann…
Ein anständiges Loadout-System, wo man seine Builds inkl. Mods + Fokus abspeichern kann, das wär auch ein QOL-Upgrade…

CandyAndyDE

Was ein Witz. Alte Aktivitäten spielen, um altes Gear mit neuem Powerlevel und Perks zu bekommen.
Da hat sich Bungie mit ihrem Sunsetting richtig ins Knie gef**** ?????

Gorm

Hahaha, ist das herrlich. Als wenn das nicht vorher klar war das Bungie die alten Waffen in leicht veränderter Form wieder bringt und den Spielern das als neu verkauft. Und jetzt schimpft ihr auf diesen faulen und unfähigen Verein und meint die sollten sich schämen?? Jeder von euch sollte sich lieber Mal selber vor dem Kopf packen das ihr die Vögel seit Jahren Unterstützt.

EsmaraldV

Denkst du ernsthaft, dass ich seit längerem auf bungie schimpfe und gleichzeitig Geld für bungie ausgebe???

Snake

Wow. Schubladendenken vom Feinsten.

Frau Holle2

Oha…..meine Fresse…..innovativ…….immer einen Schritt voraus……

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Frau Holle2
D1vet

Bungie sollte sich einfach nur noch in Grund und Boden schämen. Dreister gehts nicht was diese Blender abziehen. Nie wieder auch nur einen einzigen Cent für Destiny – nie wieder. Aber mit dem Sunsetiing haben sie jetzt gemerkt, daß sie machen können was sie wollen, die Lemminge kaufen und kaufen… Ergo – selber Schuld die Community. Seit Monaten keinen Cent mehr bezahlt für irgendetwas , und ca. wöchentlich mal 2 Stunden in Destiny, es ist das Limit was man noch aushält mit diesem Heruntergewirtschafteten Spiel, das mal echt ne Perle war. Bungie hats verkackt, und das wars für immer. Peinlicher gehts nicht Bungie.

Tronic48

Wieder Recycling, “Geil“ ich dachte schon Bungie bringt neue Sachen, aber das wäre ja dann Zuviel verlangt.

Was aber voraus gesagt wurde, und das manche Sachen mit Überarbeitung zurück kommen, was Sols besser als nichts.

Aber wieso nicht die Tigerlist, dieses Automatikgewehr fand ich Richtig gut, vor allem sieht es klasse aus, und nicht nur diese Waffe.

Leute hört auf euch aufzuregen den das bringt nichts, man nehmt es so wie es ist/kommt oder hört auf, aber sich aufregen bringt nichts, Bungie zieht sein Ding durch völlig egal was wir sagen/wollen, ich jedenfalls tue das.

PS: Wer es noch nicht weis, Epic verschenkt seit vorgestern Star Wars Battlefront 2, und das ist ja mal Richtig Geil, vor allem die Grafik, der Hammer, von dem mal abgesehen bietet es so viel das man da auch mal Destiny 2 links liegen lassen kann, zumindest mal bis Season 13 kommt. Glaubt mir es lohnt sich, für mich auf jedenfall den Star Wars Battlefront 2 kannte ich bis jetzt nicht.

CandyAndyDE

Spiele grade Battleftont 2 auf der Series X. Sieht hammer aus und läuft super flüssig. Und die Ladezeichen: auf der One X über eine Minute, auf der Series X 5 Sekunden. Hammer 😍

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von CandyAndyDE
Mr. Killpool

Hätten ja wenigstens pro Location zwei neue Waffen bringen können.?

Marki Wolle

Also die Kostenfrage mal außen vor, aber jetzt mal ehrlich, die bringen schon vor Ablauf “neuen” “alten” Loot zurück, führt das nicht das Sunsetting komplett ad Absurdum!

Man hat Sunsetting eingeführt damit alter Loot nach gewisser Zeit abläuft, und man sich auf die Jagd als Karotte nach neuem Loot machen soll, und bringt jetzt aber den bald abgelaufenen alten Loot wieder zurück???

Da fehlen mir echt die Worte, oder fehlt mir hier irgendwo der Durchblick, oder habe ich ein verstecktes Konzept nicht bemerkt?

Bitte klärt mich auf, sollte es doch einen logischen und nachvollziehbaren Grund seitens Bungie für diese Aktion geben, (außer Ideenlosigkeit und das MinMax Prinzip)

Ron

Die Sache ist, dass Bungie hier mit großer Wahrscheinlichkeit hier einfach nur am zukünftigen Content sparen wollte. Das, was zwischen D1 und D2 passiert ist, funktioniert ja jetzt schon: Leute freuten sich über Last Word, Dorn und auch über alte Legendaries, die es zurückschaffen. Ich glaube die haben damit gerechnet, dass man jetzt einen noch leichteren Weg gehen könnte, um Content zu produzieren, indem man eben Waffen aus D2 entfernt und dann nach zwei Jahren wieder auftischt und als toller Content-Drop vermarktet, um sich halt eben wieder einzuloggen.
Das ist nun natürlich gewaltig schief gelaufen, weil es ausreichend Proteste seit Beyond Light gab. Die jetzige Wiederkehr von diesen Waffen dürfte wohl nichts anderes als die Reaktion auf diese Proteste sein.

Ganz ehrlich, dumm war der Gedanke nicht. Man muss ja ganz klar sagen, dass mittlerweile ziemlich viel D1 in D2 steckt und selten gab es hierzu große Aufstände. Ich bin mir recht sicher, dass die geglaubt haben, dass die Spieler auch diese Pille schlucken würden.

Marki Wolle

Auch wenn einige ihren Spaß momentan in Destiny 2 finden, sind Bungies Aktionen trotzdem sehr fragwürdig!

Wobei das Wahrscheinlichste was mir momentan einfällt ist, das die meisten D1 Spieler nicht mehr da sind, und das für viele der Loot tatsächlich “neu” erscheint, anders kann ich mir das nicht erklären, wie Bungie solche Sachen durchziehen kann???

Wobei jetzt bereits 1-2 Jahre alten Loot “neu” zu bringen, echt nochmal eine neue Stufe darstellt!

Leider wissen wir nicht wie hoch die Fluktuationsrate bei den Spielern ist, dennoch kann ich aus meinem Umfeld schließen, das so gut wie keine D1 Spieler gerade noch D2 aktiv spielen würden (alter Clan etc.)

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Marki Wolle
Alitsch

Selben Gedanken hab Ich auch das viele D1 Core Spieler nicht mehr da sind. Es spiegelt sich auch in der neuen Community aus und Zielsetzungen. Stich Wort unverhältnismäßig Grind PL es muss schon ein Teil der Community gut finden.

BaioTek

Bin froh, wenn Outriders im April startet und Ende Februar die Demo spielbar ist…
Ich werde nicht einen Fuß in die Träumende Stadt, geschweige den Thron setzen. Fand die Waffen damals schon hässlich wie die Nacht, genau wie die Rüstungen. Da werde ich wirklich dieses Mal etwas auslassen.
Mond ok, find ich nice, die Waffen auch – den Dungeon bin ich trotzdem schon 30 Mal gelaufen und jetzt gibt’s nichtmal n MW am Ende.

Hoffe, die Season bringt genug, mich bis zum Beginn der Outriders Demo bei Laune zu halten.
Das sind 3 Wochen… könnte knapp werden ?

Furi

Ich sehe schon, wie die letzten Destiny und Division Veteranen die Tür bei Outriders einrennen^^ Leider wird das halt lange nicht so viel Spielzeit hergeben denk ich mal.
Ich warte auch sehnsüchtig darauf…

Marcel Brattig

Outriders ist jetzt auch nicht das gelbe vom ei. Lootshooter ohne openworld ist voll langweilig. Endgame sind dann 3-4 Aktivitäten die immer gleich sind. Wofür braucht man da den loot in so einem Game. Erkunden kann man nichts wirklich, da alles nur über Missionen läuft oder Aktivitäten, wo einfach nur ödes geballer ist. Da gibt es schon ein Haufen ähnliche Spiele für. Wozu noch eins? Das wird in 1-2 Wochen durchgespielt, wenn überhaupt. Und dann ist man fertig. Besten loot hat man bekommen. Und jetzt? Halbes Jahr warten bis ne 15min Aktivitäten kommt die man ruckzuck leergeräumt hat für Waffen die man nirgendwo brauch. Raids oder so wird es ja wahrscheinlich nicht geben soviel ich mitbekommen habe.

Naja jeden das seine. Ursprünglich wollte ich es mir auch holen, aber ohne openworld ist es einfach nur dumm.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Marcel Brattig
BaioTek

Ganz ehrlich? Coop ist das Stichwort.
Dass mich ein Spiel lebenslang erfüllt halte ich ohnehin für unwahrscheinlich ;).

Wenn es n paar gute Monate werden, umso besser.

Erfrischend ist überhaupt mal die Tatsache, dass man ein “fertiges” Spiel bekommen soll, bei dem nicht im Vorwege klar ist, da kommen DLC 1-3 in den nächsten Monaten.

Und noch ehrlicher? Die “Open World” bei Destiny (sind übrigens auch nur Locations, die man ansteuert, Unterschied zu Outriders?) und in Division hat mich keineswegs dazu gebracht, länger als nötig Zeit dort zu verbringen.
Was bringt einem eine verlassene Stadt, in der man nichts machen kann?

Dann lieber knackige Endgame Missionen.

Ich spiel grad Vermintide 2 mit meinen Leuten und bin echt begeistert, dass man sich da mal wieder absprechen muss und etwas Stimmung aufkommt.

Und in die Richtung, hoffe ich, geht Outriders.
Und wenn es leichte Kost wird, kommt mir das nur entgegen.

Furi

Wie BaioTek schon sagt, ist Coop das Stichwort. Ich spiel gern zusammen und nicht gegeneinander. Open World ist so ne Sache… In Division oder Destiny renn ich auch nicht mehr in der OW rum. Kennst eh alles. Die Missionen / Expeditionen sind letztendlich das gleiche wie die Strikes. Ich meine auch es sind keine 3-4 sondern eher 20+. Ich denke Outriders hat seeeeehr viel Potenzial. Aber zum Glück gibt’s richtig schön oldschool ne Demo, wo man es einfach mal testen kann. 😉

Und wenn du so viele Coop Loot-Shooter kennst, darfst die uns ruhig mitteilen. Ich kenn eigtl keines, dass so ist wie The Division 2 oder Destiny 2.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Furi
Der_Frek

Ich freue mich zwar irgendwie drauf endlich mal die „Retold Tale“ zu bekommen und die „Waking Vigil“ könnte mit neuen Perks auch wieder ziemlich gut werden.

Aber wieso zur Hölle werden nur Waffen aus der Deckung gezogen, deren Archetype aktuell schon bedient ist?

Ich bleibe ja dabei, dass Sunsetting per se keine schlechte Sache ist. Aber die Art und Weise wie Bungie das umsetzt ist einfach unter aller Sau. Vielleicht wird es ja irgendwann besser, wenn sie ihre neuen Waffendesigner eingestellt haben… aber ob ich bis dahin noch aktiv spielen möchte…

Der_Frek

Na aber ob das langt und wie die nachher qualitativ sind, steht noch auf einem anderen Blatt. Die aktuelle Season war ja was Waffen angeht nun nicht unbedingt der Maßstab den ich da sehen will. Aber tatsächlich ist es das, was ich erwarte.

Marcel Brattig

Ich wäre mal für den Waffentyp: Neue Waffen. Der Archetyp Reskin ist mir schon zu lange drin.

RaZZor89

Es ist einfach traurig wie leicht es sich Bungie macht eine Lösung zu finden. Man bringt mal wieder den alten Kram zurück und soll dankbar sein. Alles klar

EsmaraldV

War doch fast schon klar dass bungie so einen Dreck durchzieht!

Für mich ist das eine Frechheit, was hier aktuell gemacht wird! Die Waffen wurden vor 2 Monaten in den Ruhestand geschickt und werden jetzt “neu” angeboten? Nur dass ich diese nach einem Jahr wieder zerlegen kann und ca. 2 Monate später wieder neu erspielen muss???
Gehts euch noch gut bungie????

So ein recyclingorientiertes Verhalten übertrifft leider meine schlimmsten Erwartungen!

Motto von bungie: “Scheiß doch auf die Spieler!”

F U Bungo

Edit:
Wie hier auch schon einige angemerkt haben: Selbst die Aktivitäts-bezogenen Waffen sind recycelt aus D1, die Strikes sind alle aus D1, der Raid ist aus D1, die Dungeons, Waffen, Rüstungen etc. alles alt!
Sorry, aber ich könnt grad kotzen!

Und dafür noch Geld verlangen??!?

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von EsmaraldV
Christopher

Also wem das nicht von Anfang an klar war… Ach, da gab es ja auch hier ganze Artikel darüber, welches dieses Vorgehen allen Ernstes propagiert haben – ts. Interessiert das wirklich noch jemand? Wer jetzt immer noch nicht verstanden hat wohin die Reise geht, tja…

Hier geht es nur darum, den Abverkauf der bestehende DLCs an f2p-Spieler zu rechtfertigen/fördern. Waffen, Rüstungen und Aktivitäten die keine Relevanz (Stichwort: Sunsetting) mehr im Spiel haben, bieten eben auch ein schlechtes Verkaufsargument… nachdem eh die Hälfte des Spiels entfernt wurde, hat man eben dem Seasonpass auch nicht mehr um Kohle zu machen – neben dem Everversum. Wirtschaftlich/Unternehmerisch ist das durchaus clever, aber ob diese Politik auf Dauer dem Spiel gut tut?

Falls übrigens jemand schon Inhalte aus Season 13 vor Season 13 spielen möchte, der sollte sich das “How to” von “Darkside Royality” auf utube anschauen… Kussi. ?

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Christopher
Furi

Puh, das ist nicht gut… Dazu noch das absolut sinnlose Armor-Sunsetting 🙁
Liebes Bungie, so werdet ihr (auch relativ frische) Spieler schnell wieder los…

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Furi
Marek

absolut sinnlose Armor-Sunsetting

So isses! ?

WooDaHoo

Da die selbst die hinzukommenden strikespezifischen Waffen am Ende auch nur aufgewärmte Importe aus D1 sind, ist der Grad des Recyclings und die Form des Sunsettings wirklich nicht mehr schön zu reden. Es geht scheinbar tatsächlich nur noch darum, das Spiel mit biegen und brechen irgendwie am Laufen zu halten. Ich mag die Dungeons ja und für neue Spieler mag das alles ganz nett sein aber wenn der Anteil an wirklich Neuem Gear dann auch nur wieder dem aktuellen Saisonalen entspricht, wäre das schon arm.

Ich hab ja auch zu den unverbesserlichen Optimisten gehört, die tatsächlich davon ausgingen dass mit Beyond Light endlich wenigstens alle Playlist-Händler ein komplett neues Inventar bekommen. Pustekuchen. Und das Eisenbanner hat dem ganzen nur noch die Krone aufgesetzt. Was für ne Recyclingfabrik das geworden ist. Unglaublich.

Breakkblade

Naja war mir von Anfang an klar das das mit dem sunsetting nichts wird. Zu viel Ausrüstung ist im nichts verschwunden und weniges neues ist gekommen. Und wenn man damals schon über die reskins gelächelt hat und die als langweilig und faul betitelt hat kommt jetzt die nächste Stufe in der einfach alte Waffen wieder in den lootpool geworfen werden… Optisch keine Veränderungen sondern nur mit anderen perks… Dafür brauch bungie Wochen und Monate? Sorry aber mit beyond Light und dem ganzen drumherum haben sie echt die ganze Leidenschaft für das Spiel zerstört…

Alitsch

Bis jetzt deutet fast alles dafür das es eine richtige Entscheidung war dem Pass nicht zu holen und evtl erst im Herbst 2021 wieder einzusteigen. Ob Interesse bis dahin aufrechterhalten wird und auf dem selben Niveau wird sich mit der Zeit zeigen.

Wrubbel

Würde es mit besser als nichts beschreiben. Allerdings zeigt es mMn, dass das Sunsetting bisher eine reine Mogelpackung ist/war und ich damit nach wie vor froh bin mit Destiny fürs erste abgeschlossen zu haben.

Der_Frek

Du bist doch nur sauer, weil sie dir deine Verflossen weggenommen haben ?

Wrubbel

Ich bin sauer, das es keine gute Alternative gibt.🤭 Ist ja mein Hauptkritikpunkt am Sunsetting.
Und das meine Verflossen und Gipfel weg sind😅

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Wrubbel
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

65
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x