„Die Hölle auf Erden“ – Strike in Destiny 2 bringt Spieler mit seinen Mechaniken zum Verzweifeln

„Die Hölle auf Erden“ – Strike in Destiny 2 bringt Spieler mit seinen Mechaniken zum Verzweifeln

Wer Destiny 2 spielt, landet früher oder später auch in der Strike-Rotation der Vorhut-Ops. Doch während die meisten Strikes dort kurzweilig und recht einfach sind, gibt es einen, der viele Spieler zum Verzweifeln bringt. Um ihn in den Ruhestand des Content Vaults zu schicken, würden sie sogar Raid-Exotics an Bungie opfern. MeinMMO hat sich angeschaut, wie und warum der Strike derzeit wieder die Destiny-Community spaltet.

Um diesen Strike geht es: Es gibt so einige Strikes in Destiny 2, die man über die Playlist der Vorhut-Ops in einer zufälligen Rotation mit Spielersuche zocken kann. Doch während die meisten schnell und einfach sind, sowie keine Mechaniken haben, über die man viel nachdenken muss, ist ein Strike da ganz anders. „Die Korrumpierte“, schafft es seit Jahren Spieler in Destiny 2 verzweifeln zu lassen.

  • Der Strike spielt in der Träumenden Stadt und die Hüter müssen darin eine von Königin Maras engsten Beraterinnen, Sedia, finden und sie aus der Kontrolle der Besessenen befreien.
Sedia hat die härteste Bump- und Schubsmechanik mit schwebenden Plattformen.

Erscheint seine Location auf dem Bildschirm, verlassen die Hüter fluchtartig die Aktivität und lassen ihre Teammates zurück. So berichtet Phiau, ein Vater, der nun mit seinem Sohn Destiny 2 spielt:

Ich war heute mit meinem Sohn Strikes spielen und wir sind auf „Die Korrumpierte“ getroffen.
Mein Sohn: „Oh, ich hasse diesen Strike.“
Ich: „Warum?“
Mein Sohn: „Weil, sobald er geladen ist, alle gehen.“

Traurig, aber diese Erfahrungen macht man derzeit wieder häufiger in Destiny 2 und das hat auch einen Grund. „Die Korrumpierte“ war letzte Woche in der Dämmerungs-Rotation und hat in der Zeit viele Spieler buchstäblich alle Nerven gekostet.

Der Strike ist ungeeignet für eine Playlist mit Matchmaking: „Die Korrumpierte“ ist in den Augen dieser Spieler so schon „unangemessen lang, nervig und eine absolute Plackerei“. Als Dämmerung, mit den zusätzlichen Modifikatoren, sogar noch herausfordernder. Kommt dann das Matchmaking für die Strike-Playlist hinzu, welches auf niedrigen Schwierigkeitsstufen verfügbar ist, ist es „die Hölle auf Erden“.

  • Wenn die Spieler zufällig zusammengewürfelt werden, kommt es häufig vor, dass die spezielle Kugel-Mechanik des Strikes, welche sich durch die komplette Aktivität zieht, nicht beachtet wird.
  • Zudem ist der Strike sehr lang und beinhaltet einige „Schubs-und-Bump-Mechaniken“, was es signifikant schwieriger macht Gegner zu beseitigen und den Boss „Sedia“ schnell zu legen.
  • Wenn die zufälligen und ahnungslosen Teammates dann auch nicht auf „Kugel-Zuwürfe“ reagieren, ständig von der Map geschubst werden oder nicht wissen, was sie wo tun sollen, um safe zu spielen, ist die Geduld dahin.

Einige Spieler sagen daher immer wieder: Für eine schnelle Playlist-Aktivität ist diese Kombination aus langwierigem Strike, Kugel-Mechanik und unwissenden Teammates schlichtweg nicht geeignet und auch viel zu anstrengend, um sie freiwillig spielen zu wollen.

Aus diesem Grund ist der Spieler Imagine_TryingYT in der dazugehörigen reddit-Diskussion sogar bereit alles dafür zu opfern, wenn der Strike „Die Korrumpierte“ nur endlich für immer und ewig im Content-Vault verschwindet.

[…] Ich weiß, dass wir in der Vergangenheit gegen [den Content-Vault] waren. Aber nur dieses eine Mal fände ich es vollkommen in Ordnung, wenn [Bungie] „Die Korrumpierte“ streicht. Ich gebe [Bungie ], was [sie wollen]. Lösche meinen Titan, nimm alle meine Godrolls, nimm zur Hölle meine Vex Mythoclast. Bitte, ich werde mein Konto buchstäblich löschen und dieses Spiel ganz neu starten, solange ich weiß, dass ich diesen Strike nie wieder anfassen muss. […]

destiny-2-dreaming-city-horizon
Der Strike „Die Korrumpierte“ spielt in der Träumenden Stadt

Der Grund, warum es kein Raid-Matchmaking gibt

Während die Community auf reddit eine Verschiebung des Strikes in den Content-Vault fordert, äußert sich Datto, der Destiny-Streamer und Eliteplayer entsetzt über diese Diskussion und verteidigt den Strike „Die Korrumpierte“.

Ich werde diese Verleumdung gegenüber der Korrumpierten nicht hinnehmen.
Dieser Strike ist großartig!

schreibt Datto, ein bekannter Destiny-Content-Creator via Twitter

Für ihn ist die Aktivität eine grandiose Herausforderung, mit guten Mechaniken und wenn gejammert wird, dann nur, weil „ein Strike länger als 8 Minuten dauert, um eine Top-Belohnung zu erhalten.“, wie er sagt.

Genau solche Forderungen sieht Datto als Grund, warum in Destiny 2 die Schwierigkeitsstufen Meister, Großmeister sowie die Dungeon und Raid-Aktivitäten bis heute kein Matchmaking bekommen haben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Der Strike ist bereits seit 2018 im Spiel und ein Großteil der Spieler weiß immer noch nicht, wie man ihn richtig spielt. Darunter sind anscheinend auch die Spieler, die sich ein entsprechendes Matchmaking für das Endgame wünschen, aber selbst nichts dazu lernen wollen.

Destiny 2 – 20 Tipps zum Start der Spitzenreiter-Dämmerung

Auf reddit äußern sich Destiny-Spieler, wie 1AMA-CAT-AMA, kritisch zu dieser „Mechanik-Resistenz“ ihrer Mithüter und der Forderung, dass die Korrumpierte deswegen in „Bungies-Mottenkammer“ soll.

Alles, was sie wollen, ist ein Horde-Modus mit Trash-Tier-Mobs, die sie ohne Schwierigkeiten mit dem Dreifaltigkeits-Ghoul farmen können, der ewig weitergeht und ihnen garantierte Beute beschert. Dann wundern sie sich, warum sie von dem Spiel 2 Tage später gelangweilt sind.

Erklärungen im Spiel sind keine Lösung: Einige Spieler verweisen darauf, dass es ja keine Hinweise im Spiel gibt, wie man die Mechaniken in der Korrumpierten genau spielen muss und man deswegen ahnungslos ist. Bungie könnte also einen Hinweis-Tab im Spiel integrieren, wie zuletzt mit den Gambit-Spielregeln passiert, welcher die Spielmechaniken detailliert erklärt.

Hier verfolgt Destiny 2 allerdings seit Jahren das „Konzept der Entdeckung“. Spieler sollen selbst herausfinden, wie etwas im Spiel funktioniert und so dazu lernen. Das ist spannender als sofort zu wissen, wie etwas funktioniert. Gerade deswegen sind die Day-One-Dungeons und -Raids seit Jahren so beliebt.

Einmal entdeckt, sprechen sich die neuen Mechaniken des Spiels in der Community zudem sehr schnell herum. Man kann sie sich auf Twitch oder YouTube ansehen, darüber in Guides lesen oder man spielt es im Einsatztrupp und findet es gemeinsam selbst heraus. Voraussetzung dafür ist aber, dass man das auch will.

Im Fall des Strikes „Die Korrumpierte“ hat das jedoch nicht gut funktioniert, weil die Kugeln auch Schaden machen, wenn sie nicht aufgeladen sind, wie der Spieler RC_0001RC_0001 anmerkt. Vielleicht wäre die Lösung also viel einfacher, indem Bungie die Mechanik so ändert, dann man als Spieler gezwungen ist, die Mechaniken zu verstehen und richtig zu nutzen.

[…] Hüter, die [die Mechanik] nicht im Auge behalten oder Dattos Telefonnummer nicht haben, werfen den Ball einfach auf die Feindschilde. […] Sie wird genug Schaden anrichten, dass nicht klar ist, dass sie etwas falsch machen, also werden sie es weiter tun. Und es gibt nichts, was wir tun können, um sie daran zu hindern, die Kugel zuerst zu bekommen.

destiny2-vorhut-strikes-daemmerung-feuerprobe3
In der Vorhut-Ops treten 3 Spielern kleine Kurzmissionen namens „Strikes“ an.

So funktioniert die Kugel-Mechanik im Strike „Die Korrumpierte“

Wie funktioniert die Kugel-Mechanik im Strike? Für alle, die es von jetzt an gerne besser machen wollen, erklären wir hier nochmal gerne die genaue Kugel-Mechanik des Strikes „Die Korrumpierte“, welche die Aktivität dann auch insgesamt einfacher sowie entspannter macht:

  • An verschiedenen Stellen im Strike, wie beispielsweise im Aufzug, können die Spieler spezielle Kugeln aufnehmen. Sie sind notwendig, denn nur mit ihnen lassen sich in diesem Strike die Schilde der Gegner brechen.
  • Diese Kugeln kann man jedoch nicht nur aufnehmen und werfen, sondern sie auch anderen Teammates zuwerfen.
  • Pro Zuwurf maximiert sich der Schadensoutput. Pro Kugel ist das bis zu 3x möglich.
  • Aufgeladene Kugeln surren und strahlen. Wenn das Surren am lautesten ist, könnt ihr sie werfen, um das Maximum an Schaden herauszuholen.

Wie steht ihr persönlich zum Strike „Die Korrumpierte“. Wäre es auch eure Bitte den Inhalt besser gleich in den Content-Vault zu verschieben? Gerne dürft ihr uns natürlich auch in den Kommentaren beichten, ob ihr von der geheimen Kugel-Mechanik bei Sedia bereits wusstet oder nicht. Und ob ihr in Destiny 2 bereit seid Mechaniken und Abläufe zu lernen oder ihr euch lieber durchziehen lasst.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gernot Hassknecht

Wahrscheinlich weiß es bereits jeder hier, aber:
Schwert block hilft gegen die meisten Bump Mechaniken. Besser als ein gut getimter Nahkampf Angriff. Ob die Glefe das auch kann, hab ich iwie nie ausprobiert🤷‍♂️

Und man kann die geladenen Orbs auch Falles lassen um sie zu sammeln. Wenn man seine orbs also einfach ständig fallen lässt, kann man damit das nachdenken der Blueberrys anregen.

Trotzdem kann ich die Korrupierte nicht mehr sehen. Da machen die Schlachtfeld Strikes, die ja für mich als f2p guy neu sind, deutlich mehr Spaß. Ausserdem vermisse ich die alten Strikes.

Spitzenreiter spiele ich ungern, aus verschiedenen Gründen.
Der erste und beste ist wohl, das ich das PL nicht erreichen werde, da mir nur Mist droppt.
Season Rang 81 und der höchste drop liegt bei 1563, natürlich immer im gleichen slot🙄😤

Dazu kommen die saisonalen Loadlout Einschränkungen.
Und einfach die Tatsache das die Schwierigkeit auf billigste Weise nach oben geschraubt wird.
Natürlich könnte ich meinen aggressiven Spielstil verändern und saver spielen. Aber das macht iwie einfach keinen Spaß, Redboss für Redboss mit primär Präzis mühsam abzuarbeiten. Ausserdem ist dafür der Anreiz zu gering.
Vorhut Memento und Meister Waffen reichen da nicht. Es müssten schon die Baupläne sein, z.B 5 Abschlüsse für nen Bauplan. Generell müsste es viel mehr Baupläne geben.
Ich schweife wieder ab😅
Aber den Gedanken „Die Korrupierte“ auf Spitzenreiter zu laufen, da vergeht mir alles🥶

Onyxia

Deswegen sollte man Strikes zusätzlich als „Freelance“ ohne Matchmaking spielen können. Kann ihn jeder so rushen und so spielen wie er Bock hat. Und wer das langweilige MM nutzen will, kann das ja machen. I mean die guardian games playlist non matchmade war die beste idee ever.

Corrupted ist als Nightfall mega geil. Knackig und das ist nice. Als normaler Strike.. joa, man findet sich damit ab irgendwann.

Deswegen ist es auch gut, dass legend, master, grandmaster Nightfalls, legend/Master lost sectors und Dungeon und Raids KEIN Matchmaking von Haus aus haben. (Außer guided games) und das soll auch so bleiben. Kriegen raids en normales Matchmaking, quitte ich.

Man muss nicht alles auf solo Spieler, wovon einige in ihrer Bubble leben, die kein Discord nutzen wollen, weil Gründe auslegen.

PS: Nerf gjally rockets von 2 zu 1. Bufft dafür reload.

KeuCo

Was mich in DEM Strike am meisten Nervt is, wenn die Blueberry’s – oder ‚Randoms‘, es nicht schnallen die Kugeln zu fangen, weil die dann ja halt mehr Damage macen um die Schilde zu zerstören…
NOCH SCHLIMMER!!! Wenn’s Dudes mit Season Rang ü 300 und nem Titel aus Jahr 1 sind – im besten Fall noch Fluchbrecher …. Da krieg ich die Krise^^

Walez

Bin kein Fan der Aszendenten-Ebene, war froh das ich den Wunschender irgendwann hatte und mir den Dungeon, in der träumenden Stadt, nie wieder antun muss (Cat pfff), doch die Strike selbst mag ich ;-P In der Vorhut Playlist muss man doch nicht einmal auf die besonderen Mechaniken achten, braucht man sich nicht die Bälle hin und her werfen. Mit etwas Glück haben die anderen Randoms sogar genügend Power dabei so das man Sie an der Flucht hindert und vor dem letzten Aszendenten-Ebene Abschnitt legt. Und wenn jemand besonders viel Speed gibt, als Main Warlock schwebe ich etwas gemütlicher durch die Strike, soll er doch in den Abgrund springen und mich mitziehen. Nur in der Dämmerung, zweite Schwierigkeitsstufe, die noch Matchmaking erlaubt, ist das nicht verstehen von Mechaniken hin und wieder ein wenig anstrengend. Ergo ich verlasse die Strike nie, man braucht dafür nicht wirklich soviel länger, als bei anderen. Die einzige Strike die mir nicht gefällt, ist der Exodus Absturz, insbesondere den ersten Abschnitt und wenn sie ein zweites oder drittes Mal, kurz hintereinander, rotiert. 😜
Will die Strikes aus IO, Mars und Co zurück, verspüre beim Nessus Anflug-Jingle leichte Brechreiz-Tendenzen.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von Walez
laura

was, „die korrumpierte“? ok, ich bin weg…

P3CO

Ich kann das nachvollziehen, die Korrumpierte mit Randoms ist eigentlich schon von vornerein alles andere als optimal. Diesen Strike sollte man wirklich aus der Liste nehmen, aber einzeln anwählbar lassen, denn der Strike an sich ist ja ein guter Strike. Mit 3rd Party App auch überhaupt kein Problem wenn man die vier bekannten Buchstaben nimmt „kwtd“ , aber mit Randoms nee lass mal.
Trotzdem der Strike an sich ist ein guter.
Das Geschubse kann nerven wenn man nicht weiss wie was wo wann etc…
Einfach bei der ersten Begegnung töten, dann ist der Strike perfekt, wenn man bis zum Schluss spielt ist der zäh und ekelig wegen dem Geschubse auf der letzten „Insel“…
Beim Spitzenreiter haben wir das auch so gemacht, das man bei der ersten Begegnung des Endbosses aus geigneter Entfernung (vorgelagerte schwebende Insel) das Viech fett anhittet und dann gut getimed auf die Insel springt nach hinten mittig, und sie schnellstens komplett klar macht. War selbst beim Spitzenreiter vor einigen Seasons echt kein Problem.
Hatte es aber vorher 3 bis 4 mal erfolglos versucht, aber dann mit 2 guten Teammates war das Ding nicht mal sonderlich schwer, hat mich verwundert und ich war froh und stolz wie Oskar, denn der Strike fehlte mir damals für den Eroberer Titel, ich glaub ich habe mich Tage- wenn nicht Wochenlang darüber gefreut…

Aber gern spiel ich den eigentlich auch nicht, komisch weil eigentlich gut…naja

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von P3CO
greywulf74

Mir ist da aufgefallen, sollten mal alle Spieler sterben, macht man nach dem Neustart entweder weniger Schsden, oder die Trulla hält viel mehr aus.
Sollte das einem anderen auch mal auffallen, kleine Info wäre nett.

Mac31

Nun eigentlich ist die Korrumpierte ein toller Strike. Außer man bekommt ihn in der Playlist gleich mehrmals hintereinander zu gelost. Bin ich der einzigste den das passiert?
Und unwissende Teammates können nervig sein, gerade in der Dämmerung. Aber das ist nicht die Schuld dieser Spieler. Das Spiel erklärt diese Mechaniken nicht. Und das ist leider eine lästige Unsitte bei Destiny (und manchen anderen Games).
Es zeugt von schlechten Spieldesign, wenn sich Spieler über ingame-Mechaniken bei Youtube oder Webseiten informieren müssen. So etwas hat Teil des Spiels zu sein. Ansonsten hat man schnell das Problem das unwissende Gelegenheitsspieler diese nicht kennen. Was zu Frust bei diesen und deren Teammates führt.
Könnte man das lösen? Klar, ein eingeblendeter Infotext beim Start dieses Strikes würde wohl vielen helfen.

P3CO

Nöö bist nicht der einzige, Bungies Random Generator ist Murks, nix anderes. Nicht nur bei Strike wiederholungen auch der Random Numbers Generator für Loot ist Nonsens bei Destiny…. Das Zusammenwürfeln von Mitspielern ist ja genauso ein verkorkstes nicht gut funktionierendes System…

Es scheint einfach so, als ob es wirklich so ist, daß Bungie nur zwei Sachen professionell auf die Kette kriegt – die eigentliche Shooter Mechanik sowie Public Relations. Bei allem anderen frag ich mich ob die Verantwortlichen für das Spiel irgendeinen „Roof“-Schaden haben 😉

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von P3CO
Walez

Nein, bis du nicht – nur bei mir ist es die „Drehende Säule“, die ich davor schon mehrmals in der Dämmerung gelaufen bin. Abgesehen davon, vielzuoft Nessus in der Rotation 🤪

Mizzbizz

Ich mag den Strike auch nicht. Dauert ewig, und man landet doch hier und da im Nichts. (Ja auch ich, obwohl ich das Ding hunderte Male gespielt habe.) Dazu kommt, dass ich die Aszendeten-Ebene einfach hasse. Es ist zu dunkel und mir tun dabei die Augen weh. Das ist mir echt zu anstrengend. Genauso wie dieser Spukforst zu Halloween…unmöglich, wer da keine Kopfschmerzen kriegt. Muß ich nich haben, echt.
Und zur Korrumpierten Mechaniken hin oder her… wie Millern schon schrieb, die meisten rushen durch die Strikes so durch, dass es wirklich nicht schockt. 10min zwei Blueberrie-Speed-Häschen hinterherlaufen und nicht einen Gegner zu Gesicht kriegen?? Da kann ich meine Zeit besser verbringen. Für mich könnten sie diesen Strike einfach weglassen.

Fabian S.

Ich finde es witzig, warum alle gleich den Strike „loswerden“ und sogar Raid-Exos an Bungie opfern wollen. Da wäre es sinnvoller, wenn Bungie an beiden Stellen im Strike einfach eine Tutorialeinblendung von 15 bis 20 Sekunden Länge einblendet, wie man die Kugeln nutzen kann. Und wenn es von Anfang an so gewesen wäre, würde es Bungie und den Spielern sehr viel Stress ersparen und das Thema käme gar nicht erst auf. Punkt. Stupide mit dem Kopf durch die Wand rennen kann jeder und es fördert keinen Spielspaß. Lieber safe statt schnell spielen, Leute. Sonst ist es kein Wunder, warum viele dauernd durch Gegner, Abgründe oder umherfliegenden Trümmern draufgehen und wiederbelebt werden müssen. Sorry, dass ich mich an dieser Stelle eingemischt habe, aber man muss nicht immer gleich radikal werden.

Gruß

kotstulle7

Selbst wenn bungie das machen würde, wäre damit kaum geholfen. Vor den pvp matches wird doch auch immer fessgt, dass man doch bitte Zonen einnehmen sollte…^^
Einzige Möglichkeit, wäre den ball nur werfen zu lassen, wenn er richtig teammate fliegt

Maledicus

Wie soll man auch kapieren, das man in einem „Shooter“ Bällchen hin&her werfen soll, damit diese sich aufladen um mehr Schaden zu machen, und das in der Hektik in der Stikres der Vorhut-Playlist grundsätzlich gespielt werden -sorry DAS sind genau die sinnlosen Versuche Mechanik einzubringen die ich Null mag. Andere Situationen wo man Ladungen wirft etc. sind markiert. Es braucht also einen Hinweis oder ne Erklärung durch jemand der es weiss, ansonsten muß man sich nicht wundern. Zumal die Kugeln auch noch Schaden machen an den Schilden wenn man sie nicht auflädt, wieso sollte man auf die Idee kommen das da noch mehr hintersteckt?!

Der Strike is für Leute die da noch nie oder selten drinnen waren sowieso schon stressig durch die Umgebung, weil wie gesagt in der Strike-Playlist wird grundsätzlich durchgerannt so schnell es geht, da hat man keine Zeit sich zu orientieren.

Gruß.

Rykker

Ernsthaft? Die Leute verlassen den Strike, weil der 2 Minuten länger dauert und weil sie zwei Kugeln auf die Mobs werfen müssen, weil einige die Mechanik nicht kennen?

Computerspielen muss schon eine lästige Pflicht sein…

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von Rykker
Rene

Ich kann die Aufregung um diesen Strike teilweiße nachvollziehen.
Sobald man ihn in irgendeiner Matchmaking Aktivität spielt, ist es einfach nur maximal nervig, da von 100 runs die Teammates vielleicht ein mal richtig wissen was zu tun ist.
Wenn man ihn allerdings mit einem vollen Einsatztrupp spielt, gibt es in diesem Strike rein Garnichts mehr auszusetzen. Tatsächlich ist die Korrumpierte sogar zu einem meiner Lieblingsstrikes geworden, wenn es darum geht Spitzenreiter Dämmerungen zu farmen.
Bei mittlerweile knapp 50 Spitzenreiter Abschlüssen, konnte ich als schnellsten durchlauf 11min 28sec erzielen, wobei meine durchschnittliche Zeit eher an die 15 Minuten geht.

Heathcliff63

Mochte den strike früher auch nicht, aber jetzt mit dem solar titan ist der auch auf der zweiten Dämmerungs Stufe relativ entspannt, egal ob die Kugeln hin und her geworfen werden. Einzig das Schubsen von der bettkante nervt (wie im real life auch).

Millerntorian

Hier hilft beim Strike aber durchaus, mal rasch auf und nieder zu hüpfen, da Sedia ihr „Geschubse“ mit einem charakteristischen Geräusch ankündigt.

Inwieweit nun im realen Leben ein schnelles Auf und Nieder das Schubsen von der Bettkante verhindern kann, vermag ich natürlich nicht zu beurteilen.

Das überlasse ich der Fantasie jedes Einzeln. 😉

Heathcliff63

„ihr „Geschubse“ mit einem charakteristischen Geräusch ankündigt.

Inwieweit nun im realen Leben ein schnelles Auf und Nieder das Schubsen von der Bettkante verhindern kann“

Und jetzt soll ich konzentriert weiter arbeiten? 😆

WooDaHoo

Ich weiß garnicht, was mich letztens überhaupt in die Strike-Playlist getrieben hat. Immerhin finde ich die eigentlich langweilig, weshalb ich mich auf andere Bereiche des Spiels konzentriere. Dann aber direkt „Die Korrumpierte“ vorgesetzt zu bekommen, war ein klitzeklein wenig ätzend.

Eigentlich finde ich den Strike atmosphärisch gut und auch die Mechanik ist ok, wenn man sie denn kennt. Nun hatte ich aber zwei Mitspieler, die sie nicht kannten. Wie es früher so oft der Fall war. Ich hab´s mit Zuwerfen probiert – die Kugeln wurden i.d.r. verpuffen lassen -, ich habe die Zu-mir-Geste verwendet und bin, abwechselnd winkend und springend, vor dem jeweiligen Bällchenträger herum geturnt. Es hat nichts gebracht. Meinen Mitspielern möchte ich noch nichtmal Vorwürfe machen. Wahrscheinlich waren es neue Spieler. Daher fänd ich eine kleine Erklärung an gegebener Stelle passend. Wenn das System merkt, dass einer immer die Kugel direkt weg knallt, könnte ja für diesen Spieler eine Einblendung mit nem Tip erscheinen.

Millerntorian

ich habe die Zu-mir-Geste verwendet und bin, abwechselnd winkend und springend, vor dem jeweiligen Bällchenträger herum geturnt

Den Moment sehe ich förmlich vor mir. Danke für das Kopfkino! 😂

Wahrscheinlich wird dein beratungsresistenter Random-Buddy auch nur gedacht haben: „Was will der Idiot denn von mir; der versperrt mir die ganze Sicht!“

*Und vor lauter Ärger ist der dann ins Gambit gewechselt, hat fleissig max. Partikel gesammelt, um dann mit denen bepackt und nach dem Stiebitzen der Heavy zum Gegner zu hüpfen…leider als One-Shot-Opfer ohne einen Kill.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von Millerntorian
WooDaHoo

Genau. 🤣

Raven

Ich rege mich dort sehr viel auf, weil genau diese Kugeln halt selten abgegeben werden und man dadurch immer 2 Kugeln braucht, um den Schild der Bosse zu brechen. Und wenn ich die Kugel einem Spieler zuwerfen, achten diese nicht darauf, wodurch die Kugel platzt.

Piet Nerlich

Keine Ahnung, meinetwegen kann der weg.

Rein subjektiv macht er einfach weniger Spaß, als alle anderen, daher ist der „och nööö“-Moment schon da, wenn er läd. Einfach, weil er nicht einer der anderen ist.
Abgesehen davon spiel ich die Strike-Rotation sowieso nicht aus Spaß, sondern wegen der Pinnacles. Die ollen Strikes in der light-Variante hab ich schon wie oft gespielt? 1000x? Bin immer froh, wenn ich das in einer Season nicht mehr muss.
Gibt es Spieler die sagen, juhu, neue Season, endlich wieder 9 der alten Strikes pro Woche für jeweils ein +1 Item?

Millerntorian

Ich hab die Lösung.

Wir packen einfach für diejenigen, deren Strike-Aufmerksamkeitsspanne nicht länger als 5 min. anhält, „See der Schatten“ als EINZIGEN Strike in die Rotation. Um das Ganze auch deutlich schneller zu machen, verzichten wir auf das leidige Bubble-Kaputtmachen, bevor es weitergeht, böse seitliche „Fallwinde“, welche ständig aus der Wand geschossen kommen und belassen es (saisonal variabel) bei „Solar Versengen“, „Grenadier“ und noch irgendeinem Kram.

Damit es nicht zu einfach wird, können wir ja das Radar deaktivieren. Ok, nutzt bei dem Zwerg-Strike eh niemand, weil alle wie tasmanische Teufel durchrennen. Aber irgendwas ist ja immer.

Tacheles; „Die Korrumpierte“ gehört nun auch nicht zu meinen Lieblingen, genauso wenig wie „Exodus-Absturz“. Deswegen aber permanent rauszugehen, ist nicht meine Art. Das wäre so wie im Leben…einmal angefangen sofort wieder raus (*weiter pikante Details gehören hier nicht hin)? Nö, so was macht man bzw. ich nicht.

Ärgere ich mich trotzdem über User, die bei Sedia zu doof zum Dosenwerfen sind (Dort gibt es auch DREI Würfe…ok…im Falle des Strikes hin und her. Kann man wissen, muss man nicht), oder im Falle von aktivem Arkus-Versengen bei „Exodus Absturz“ vlt. mal den Gefallenen-Sparrow mit dem geparkten schweren Wumms besteigen sollten, um den Läufer in gefühlten 2 Sek. zu plätten? Klar! Na und? Dann dauerts eben ein wenig länger, auch ok. Denn das Setting ist gut und gefällt mir zumindest.

Sind wir ehrlich, wer (durchaus nachvollziehbarerweise) Strikes als lästiges Uebel (Spitzenloot) betrachtet, dem ist gefühlt doch sowieso jede Sekunde in dieser Playlist zu viel.

Vlt. könnte man einfach mal den Lootpool als Anreiz variabel erweitern; und damit meine ich nicht grottenschlechte (40-50er Stats) saisonale Rüstungen oder im Tresor vergammelnde sog. Pseudo-Spitzenwaffen, die nur ein Schatten früherer Items sind, welche diesen Namen auch verdient hatten.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von Millerntorian
no12playwith2k3

Ich verlasse grundsätzlich immer den „Exodus Absturz“-Strike und sämtliches dazugekommenes Gehampel, was kein Strike ist.

WooDaHoo

Den hab ich mit meinen Mates letzte oder vorletzte Saison mal in der Dämmerung gespielt. Früher hat sich mir dabei immer der Magen rum gedreht aber mit etwas Abstand war er eigentlich ok. Und wenn man sich im Bossraum oben im Safespot verkrümelt und aufpasst, nicht runter zu fallen, ist er noch immer zäh aber ganz ok.

Am besten von allen Strikes finde ich ja den reinkarnierten Sepiks-Strike. Der ist kurzweilig und es gibt ordentlich Rabatz. Irgendwie fesseln mich die D2-Strikes allesamt nicht sehr.

galadham

also…
so schlimm finde ich den strike nicht.
als ich mit D2 anfing, gabs ja noch den boss am anfang, der war schon nervig, aber direkt nach dem eingang die getarnten haben mich so manchen nerv gekostet.
und, wenn man nicht weiß – wie ich am anfang – wo man hinjumpen muß, um gut durch zu kommen, ist es echt problematisch, da man unwillkürlich – und unfreiwillig komisch – den löffel abgibt.
als ich dann auch noch die mechanik der kugeln begriffen hatte, kam ich gut klar mit dem strike.
der jetzt entschärfte strike lässt sich gut laufen, und ist gefühlt wesentlich schneller, und ich hatte bisher jedesmal glück mit den „random“ mates, alle gut drauf, und hilfsbereit.
und wenn dann das teamplay stimmt gehts ab wie schmitz katz.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von galadham
KingK

Eigentlich ist der Strike vom Setting her sehr interessant. Aber das mit den Kugeln verstehen randoms tatsächlich oft nicht.

Was mir aber am meisten auf den Zeiger geht, ist das ständige Schubsen von Sedia. Ich bin da sehr anfällig für 🙈

Neulich haben wir ein wenig die Horrors gefarmt und ich bin einige Male gefallen. Und wir haben versucht für mich den Triumph freizuschalten, wo man Sedia nur maximal zwei Kugeln in die Luke schieben darf. Machst du nach der ersten Kugel zuviel Schaden, bleibt sie einfach und braucht eine zweite Kugel, um in die Aszendentenebene zu verschwinden. Einmal ist sie dagegen direkt weg, nach ca. 50% Schaden. Da haben wir es dann in der letzten Phase vergeigt und brauchten wieder eine dritte, weil einer von uns geschubst wurde. Als wir dann noch einmal versucht hatten nicht zuviel Schaden zu Beginn zu machen, blieb sie trotzdem wieder in unserer Ebene. Ich steige da nicht durch, wie man das sicher und reproduzierbar in zwei Phasen schafft.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von KingK
galadham

stimmt,

wenn die olle mit der schubserei kommt, hauts ich auch jedesmal von der platte.

schade das es dafür keinen kontermod gibt, wäre sicher intressant mal ihre reaktion zu erleben, wenn man die von der bettkante schubst 😂

KingK

Haha, die fliegt aber dann einfach weiter. Ich versuche schon mit dem Titan immer im Sprint zu bleiben und den Charge geladen zu haben. Hat uns schon vor einigen wipes gerettet, weil ich mich wieder auf die Plattform chargen konnte 😂

WooDaHoo

Ob vielleicht ein Glefenschild hilft? Sowohl im Strike als auch in der Kiste? 🤣

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx