5 starke Waffen in Destiny 2, die euch optimal auf den Day-One-Raid vorbereiten

5 starke Waffen in Destiny 2, die euch optimal auf den Day-One-Raid vorbereiten

In Destiny 2 sind es nur noch wenige Tage bis zum neuen Raid „Der Schwur des Schülers“. Deshalb zeigen wir euch 5 Waffen, die ihr definitiv mitnehmen solltet, da sie euch entweder gegen Champions, für DPS oder beim Add-Clearing helfen können.

Was sind das für Waffen? Hierbei handelt es sich vorwiegend um Exos, die sich in unterschiedlichen Situationen als nützlich erweisen werden. Es wurde das „Ad Clearing“, mögliche Scharhüter sowie den nötigen DPS mit einkalkuliert und deshalb sind wir auf fünf Waffen gekommen.

Wann startet der Raid? Der Raid startet am 5. März 2022 um 19 Uhr. Solltet ihr weitere Informationen dazu benötigen, haben wir für euch alles Wichtige zusammengefasst:

Zusätzlich haben wir euch noch ein paar Builds für den Day-One-Raid raus gesucht:

5 Waffen, die für neuen Raid in Witch Queen wichtig sind

Der Fokus bestand darin, Waffen auszuwählen, die sich im Laufe der Zeit als sehr praktisch herausgestellt haben. Dabei sind wir auf folgende fünf Kandidaten gestoßen:

1. Osteo Striga – Exotische MP für normale Gegner

Die neue Giftspritze – Osteo Striga

Was ist das für eine Waffe? Es handelt sich um die exotische MP „Osteo Striga“. Diese Waffe haben nur Besteller der Deluxe Edition erhalten. Sollte euch also schon in der Vergangenheit die Einsiedlerspinne gefallen haben, wird euch sein jüngerer Bruder umso mehr zusagen.

Warum ist sie so besonders? Diese langsamfeuerende MP schießt mit zielsuchenden und giftigen Parasiten. Habt ihr einen Gegner getötet oder mit ausreichenden Präzisionstreffern getroffen, wird ein Giftimpuls losgesendet. Dieser vergiftet umliegende Feinde und wenn sie sterben wird erneut ein Impuls freigesetzt.

Solltet ihr also eine gute Waffe für kleinere Gegnergruppen benötigen, wird euch diese Giftspritze helfen eure Gegnermassen auszudünnen. Mit fertiggestelltem Katalysator wird sie sogar noch besser.

Wie bekomme ich die Waffe? Solltet ihr die Deluxe Edition besitzen, müsst ihr die Kampagne von Witch Queen durchgespielt haben, um sie fertigen zu können. Benötigt ihr die genaueren Schritte, verlinken wir euch unseren Osteo-Striga-Guide dazu:

2. Das Enigma – Der neue Nah- und Fernkampfhybrid

Destiny-2-Das-Enigma
Die neue Glefe hat es in sich

Was ist das für eine Waffe? Die Glefe ist eine neue Waffengattung, die mit Witch Queen implementiert wurde. Mit ihr habt ihr die Möglichkeit Nah- und Fernkampf abzudecken und euch zu schützen. Benötigt ihr also ein Ass im Ärmel, solltet ihr sie einstecken.

Warum ist sie so besonders? Ihr könnt die Glefe nach eurem Gusto anpassen. Dabei könnt ihr verschiedene Perks ausprobieren und sie dann auch testen, um so im Raid den passenden Schläger parat zu haben. Zusätzlich könnt ihr mit eurer Glefe auch blocken, um tote Hüter sicher wiederzubeleben. Geblockte Schüsse werden zu 100 % abgewehrt.

Sollte das nicht genug sein, könnt ihr auch auf weiten Strecken eure Ziele treffen und das mit viel Schaden. Das macht die Glefe zu einer sehr guten Option. Zusätzlich bietet das Artefakt auch die Mods, um unaufhaltsame und überladene Champions zu erledigen. Ihr deckt also eine breite Fläche, was das Kampfgeschehen ausmachen wird, damit ab.

Joe Blackburn, Game-Director von Bungie, hatte via Twitter heute zwar darauf hingewiesen, dass Bungie die unterdrückende Glefe als problematisch für den Day-One-Raid sieht. Aber wir gehen davon aus, dass die neue Waffengattung nicht komplett deaktiviert wird. Ihr solltet aber sowohl mit kurzfristigen Lösungen zum Schutz des World First-Rennens rechnen, als auch mit längerfristigen Anpassungen.

Wie bekomme ich die Waffe? Die Waffe erhaltet ihr, wenn ihr die Story von Witch Queen anfangt. Dabei müsst ihr lediglich die erste Mission abschließen. Habt ihr das erledigt, erhaltet ihr Zugang zur Schmiede, um in der Enklave eure erste Glefe herzustellen.

3. Das gute alte Gjallarhorn

Destiny-2-Gjallarhorn
Die Legende unter den Raketenwerfern – Die Gjallarhorn

Was ist das für eine Waffe? Es handelt sich hierbei um den exotischen Raketenwerfer „Gjallarhorn“. Diese Legende war unter den Destiny-1-Spielern als „Bossvernichter“ bekannt und konnte zu seinem damaligen Release viele Hüter sprachlos machen. In Destiny 2 kann das Hörnchen auch noch durch seine Perks gut performen.

Warum ist sie so besonders? Dieser Raketenwerfer verleiht euch durch seinen intrinsischen Perk „Rudelgeschosse“, Raketen, die sich beim Aufprall in zielsuchende Geschosse verwandeln. Solltet ihr in einer Gruppe stehen, die nur mit legendären Raketenwerfern ausgestattet sind, erhalten diese ebenfalls Rudelgeschosse.

Wie bekomme ich die Waffe? Dieses Exo ist an einer Quest gebunden, die mit dem 30. Jahre-Paket daher kam. Solltet ihr einen Guide dazu benötigen, zeigen wir euch Schritt für Schritt, wie ihr das erledigt:

4. Hegemonie

Destiny-2-Hegemonie
Destiny-2-Hegemonie

Was ist das für eine Waffe? Es handelt sich hier um die legendäre Ritualwaffe „Hegemonie“. Diese Waffe kann mit einer gezielten Kombo sehr hohen Schaden bewirken und Gegner einen harten Schlag verpassen. Solltet ihr also noch eine schwere Waffe brauchen, könnte das eure Wahl sein.

Warum ist sie so besonders? Dieser Raketenwerfer kommt mit den vorbestimmten Perks „Explosives Licht“ und „Kettenreaktion“. Ihr könnt also je nach Situation eure Waffe anpassen, um so allen Gefahren zu trotzen. Paart ihr diese Waffe mit aufgesammelten Lichtsphären, der Boss-Spec-Mod und einem Freund mit der Gjallarhorn könnt ihr massiven Schaden an Bossen anrichten.

Wie bekomme ich die Waffe? Diese Waffe gab es durch die Vorsteher der verschiedenen Aktivitäten wie Gambit, Vorhut oder Schmelztiegel in Season 15. Solltet ihr sie also nicht ergattert haben, könnt ihr sie dennoch aus dem Vermächtnis-Kiosk im Turm kaufen. Der Preis beläuft sich auf schlappe:

  • 75.000 Glimmer
  • 100 legendäre Bruchstücke
  • 2 Verbesserungsprismen
  • 1 Aszedentenbruchstück

5. Göttlichkeit

Destiny-2-Göttlichkeit
Das Vex-Exo – Die Göttlichkeit mit seiner weißen Kugel

Was ist das für eine Waffe? Es handelt sich hierbei um ein exotisches Arkus-Spurgewehr. Diese Waffe hat schon in vielen Raids oft den Hütern das Leben vereinfacht und darf auch somit in dieser Liste nicht fehlen.

Warum ist sie so besonders? Diese Waffe kann überladene Champions mühelos aufhalten und umhüllt jeden Gegner, auch Bosse, in ein weißes Netz. Sollte euer Trupp Schwierigkeiten haben euren Boss am kritischen Punkt zu treffen, kann das weiße Netz euch helfen. Dieser vergrößert nämlich die Hitbox.

Wie bekomme ich die Waffe? Die Waffe ist an einer geheimen Quest gebunden, die mit Shadowkeep eingeführt wurde. Dafür werdet ihr in den Raid „Garten der Erlösung“ geschickt und müsst einige Rätsel lösen, gefolgt vom erfolgreichen Abschluss des Raids.

Gibt es mehr Waffen? Es gibt genügend Waffen in Destiny 2, auf die ihr wechseln könnt. Dabei solltet ihr auch wert auf Champions legen, da diese wahrscheinlich vorhanden sein werden. Neben legendären Alternativen würde sich vielleicht auch der neue Wurmwerfer für kleinere Bosse oder Majors lohnen, da dieser mehr Schaden bewirkt, wenn ihr genügend Gegner getötet habt.

Ein lertzer Waffen-Geheimtipp für euch: Findige Spieler haben entdeckt, dass die Wardcliff-Spule wohl einen geheimen Buff bekommen hat. Möglich das es auch ein Bug ist. Aber es wurde ein Vergleich im Dungeon „Sog der Habsucht“ am Oger-Boss gemacht. Die Spule trat dort gegen die Gjallarhorn an und dabei gewann die riesige Düse mit 1,2 Millionen Schaden gegen das Hörnchen mit 900.000 Schaden. Die Waffe könnte sich im neuen Raid als Geheimtipp herausstellen. Solltet ihr also unschlüssig sein, probiert es und macht beide Optionen für euren Raidstart ready.

Was haltet ihr von der Waffenliste? Habt ihr andere Favoriten oder nehmt ihr auch den Großteil unserer Auswahl mit in eurem Arsenal? Lasst es uns wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nexxos_Zero

Off-Topic:
Ich habe ein kleines Problem auf einem meinr 3 Chars und zwar sind aus irgeneinem Grund seit dem update bei meinem Warlock 3 „Quests“ in meineme inventar und zwar die Drei Traumzeichen, die man damals für den Wunschender Brauchte. Diese warn zuvor nicht in meinem inventar, allerdings habe ich die Entprechede Quest zuvor Beim entsprechenden Char aufgegeben so dass sie im Quest-Tresor lag (dort ist sie jetzt nicht mehr vorhnden.)

Ich habe also die drei Token im inventar, die ich nicht löschen kann, die Quest im Tresor ist auch weg, sodass ich diese ebenfalls nicht noch mal Abschliesen kann (wie auch da die Wirrbucht weg ist). Die blockieren mir jetzt einfach 3 Slots.

Hat jemand dasselbe Problem?

no12playwith2k3

Habe dasselbe Problem!
Die Quest müsste man sich allerdings am Quest-Terminal in der Helm holen können. Habe ich aber mangels Zeit noch nicht nachgesehen.

Edit: Auch geil ist das lächerliche Cap von 2000 der saisonalen Währung. Immerhin beruhigend zu sehen, dass man das Zeug auf einmal löschen kann. Hätte ich mir neulich bei Modkomponenten o.ä. gewünscht.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von no12playwith2k3
Nexxos_Zero

Leider nein. ich hab da nur noch eine aufgegeben Quest für die Chaperon und das Arbeitstier. Die für den wunschender ist weg. We gesagt, soweit auch logisch, da die Wirrbucht nicht mehr im spiel ist, aber Trotzdem ärgerlich, das die gegenstände kjetzt einfach da brach liegen.

Habe mich eben mal bei Bungie im support umgesehen aber nirgens ein otakt gefunden wo ich diesen Bug melden kann. Für alles mögliche gibts Kontaktformulare aber nichts von wegen Bugreport auf der seite…. ist echt zum Laval löffeln…

Nexxos_Zero

Anscheinend wurde die Tokens alle gegeben, die die Quest noch „aktiv“ hatten, also angenommen und je nach dem auch im Quest Tresor. Allerdings, weil die Wirrrbucht weg ist muss man nur noch den Part im Zerbrochenen Thron abschliessen und bekommt den Wishender nochmal….

Ich persönlich hab aber eigentlich unull bock mir das nochmal anzutun, aber mal sehen ob Bungie das nocht fixt.

no12playwith2k3

Muss ich meinen makellosen Solo-Run im zerbrochenen Thron wohl noch einmal bestätigen 😉

Nexxos_Zero

Kann ich mitkommen, ich hab sowas von keinen bock das nochmal machn zu müssen -.-

no12playwith2k3

Die Bedeutung des Wortes „solo“ ist Dir aber schon bewusst? 😉

Nexxos_Zero

Ja kenn ich aus Star Wars XD

no12playwith2k3

Perfekt! Willkommen an Bord des Millennium Falken!

Nexxos_Zero

Hehe…. Schön dass wir uns einig sind XD

Niewie

Man sollte auch erwähnen wir stark der kat der osteo ist😂 in der Knifte mit über den 100 Schuss unterwegs sein,weil jeder Giftkill das Magazin überläd hat schon was!

oder die neue Einsiedlerspinne mit Leerezünder,absolute Massenvernichtung😂

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Niewie
Nexxos_Zero

Wie hoch muss eigentlich die Osteao gelevelt sein, dass man ihr den Kat einbauen kann?

Und was meinst du mit der neuen „einsiedlerspinne“, welche wadffe ist damit gemeint?

Enco

Osteo auf Level 10 und die neue Einsiedler ist die Trichternetz MP die Legitim ne Recluse 2.0 ist

Nexxos_Zero

Alles Klar, kanns du mir bei der einen guten Roll empfehlen?
Hab gesehen ist ja eine reguläre Drop waffe, daher sollte man sie mit etws Glück regelmässig droppen^^

Enco

Ehrlich gesagt würde ich einfach sagen da die Osteo regelrechten Aimbot hat brauch man erst gar nicht auf Stabilität gehen. Ich persönlich habe Hammergeschmiedet, Verbesserte Geschosse und Handangelegten Schaft drauf (kannst aber auch stattdessen Halbschaft für mehr Handhabung statt Stabilität nehmen). So komme ich auf maximale Reichweite.

Nexxos_Zero

ich meinte ein Build für die Trichternetzspinne^^
Trotzdem danke für den Tipp 🙂

Enco

Huch haha sorry. Für Controller denke ich mal wäre Kleinkaliber(oder Hammergeschmiedet)+Weitmündiger Magazinschacht (oder Taktisches Mag) ganz gut und für Maus und Keyboard würde ich auf Hammergeschmiedet und Verbesserte Geschosse gehen. Als Perks würde ich im ersten Slot ganz klar Auskommen wählen und im zweiten entweder Raserei oder (was ich bevorzuge) Adrenalin Junkie um den Schäden zu erhöhen.

Niewie

https://d2gunsmith.com/ da kannst du gucken was für dich persönlich der Godroll ist😉

StepBro

Von der Liste kann man nur des G Horn verwenden. Wo ignition code slideshot blinding? Wo truthteller? Wo fatebringer? Wo ikelos mp? Dönersammler? Glaub den Leuten is ned bewusst wie OP blinding nades sind…

Enco

Osteo ist eine absolute Massenvernichtung und kann in adclear Phasen benutzt werden. Blinding nades werden durch unterdrückende Glefen ersetzt die weitaus vielseitiger sind. Ikelos wird nicht genutzt weil Osteo. Anstatt Dürresammler Vortexgranaten. Die Göttlichkeit ist zugegebener Maßen unnötig da Bannerschild einen größeren Buff als die Div nen Debuff gibt. Viele Punkte in der Liste sind legitim und viele Waffen deiner Liste werden mittlerweile outclasst. Jetzt NoFront aber jeder wird schon sein Stuff finden.

StepBro

Osteo verschwendet exo platz. Flüchtige Geschoße und die Funnelweb wär da glaub a bissl a bessere combo. (ikelos mp btw hat 40% buff bekommen weils auf dem gleichen code geschrieben ist wie die osteo).
naja im challenge mode wo man eine begrenzte Anzahl an revives hat wär eine Nahkampf Waffe wie die glefe ned so gut, blinding hingegen blendet fast den ganzen raum und niemand schießt auf dich, easy. und ja Göttlichkeit is wirklich absolut useless 😂

no12playwith2k3

Wird es eigentlich wieder so sein, dass man hoffnungslos unterlevelt am ersten Tag in den Raid gebracht wird? Ich finde das eher abschreckend. Okay! Bei der gläsernen Kammer als Raid aus der Staubtruhe eventuell noch nachvollziehbar. Aber einen mit Spannung erwarteten neuen Raid? Sowas schreckt doch gehypte Raid-Novizen eher ab. Die gehen am Wochenende rein und denken sich, dass sie diesen Raid niemals schaffen werden.

Ich fand es bei der Gläsernen Kammer echt extrem, wie groß der Unterschied war. Am ersten Abend irgendwie bis zu Atheon gequält. Da war das Startgebiet ja bereits für viele Neulinge die erste Hürde. Und am zweiten Tag spazierte man quasi unbeeindruckt durch den Raid. Da hat Bungie mal wieder übertrieben.

Edit: Suche Raid-Anschluss auf der Playstation für den Start. Biete Skill, gute Bewaffnung und einen Warlock.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von no12playwith2k3
Enco

Bungie haut den Contestmode rein in den ersten 24 Stunden eines Raids. Heißt nichts anderes als man ist unterlevelt, egal wie hoch man im Licht ist und die Gegner sind echt harte Nüsse.
Dient halt dazu das Worlds First Race spannender zu gestalten aber für alle die den normal spielen wollen ist das echt mau.

Bon A Parte

Auch wenn Day 1 Raids etwas unfassbar spannendes und wahrscheinlich der wichtigste Tag im Destiny-Jahr ist, so ist ein Day 1 Raid leider eher ungeeignet für Raid Novizen. Das kannst du mit einem Marathon vergleichen, an dem auch Anfänger teilnehmen wollen. Kannst du gerne tun aber erwarte nicht das du gewinnst und rechne auch damit, das du den nicht einmal schaffst.

Das mit dem ‚unterlevelt‘ sein hat schon seine Begründung. Gäbe es das nicht, dann würden erfahrene Spieler da regelrecht durchrennen. Das ist eben dieser eine Tag in Jahr, an dem sich die Creme de la Creme des PvE gegenseitig an der Herausforderung misst.

gehtdichnixan

also die Rüstund habt ihr komplett vergessen die ist meiner meinung nach mindestens genauso wichtig, mit licht aufgeladen sollte nicht vernachlässigt werden, bei „mit licht aufgeladen x5“ und „Hochenergetisches Feuer“ für den Waffenschaden oder noch besser „beschützendes Licht“ für den Damagewiderstand sind optionen die man auf jeden fall beachten solltet, die Kriegsgeistzellen sind auch nicht ohne, mit den richtigen mods auch eine gute option…sich nur auf die dps zu verlassen aber die ganze zeit zu wipen weil man zu viel einsteckt bringt meiner meinung gar nichts, die anarchie wird hier komplett weggelassen, granaten platzieren und sich einen sicheren platz aussuchen um energie zu generieren auch gut, die monte carlo nicht zu verachten, der perk „reduziert deine Nahkampf-Abklingzeit und hat bei jedem Kill eine Chance, deine Nahkampf-Fähigkeit voll aufzuladen.in kombination mit der Stasis Fähigkeit kann man alle 5 sek gegner einfrieren, demolirier perk auf den waffen, der raketenwerfer „die warheit“ auch eine DPS bombe, bitte ergänzen was ich vergessen habe

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von gehtdichnixan
Chris

Elementarladungen mit Flüchtigen Geschossen auf ner MP kombiniert, wird auch extrem mächtig im Raid sein. 🙈

no12playwith2k3

Leere-Warlocks mit „Kontroverser Halt“-Handschuhe sind aktuell bockstark!

Don77

Gibt es eine offizielle Statistik wieviel Destiny 2 Spieler raiden ? Ich spiele seit erscheinen Destiny 1 und dann 2 natürlich und war noch in keinen einzigen raid aufgrund keiner automatischen Gruppensuche und mich interessiert es deswegen wieviel % überhaupt raiden gehen bzw. für wieviel % an Spieler Bungie den Content halt macht. Gruß

Chris

Wie viele insgesamt mal Raiden? Ich weiß es nicht. Aber aktuell liegt die Aktivität in Echtzeit bei 3%. Klingt nach wenig, isses aber nicht. Wir haben keinen neuen Raid und der neueste ist auch schon locker 9 Monate alt. Zumal grade über 30% den Witch Queen Content suchten. Selbst beim Tiegel hat sich die Beteiligung in Proportion fast halbiert. Zu anderen Zeiten liegt der Anteil von Raids teilweise mit Strikes etc. gleich auf. Geht man so nach dem Durchschnitt schließen die Spieler in der Woche ca 100k VoG Raids ab, seit release.
Quelle: Charlemagne

Im Grunde macht Bungie den Content schon für einen beträchtlichen Anteil. Wenn zu normalen Zeiten die Beteiligung bei zwischen 7% und 10% liegt, dann ist das schon mehr als legitim. Denn bei den meisten anderen Aktivitäten liegt dieser Wert für gewöhnlich nicht höher. Wäre ja auch komisch wenn sich das nicht ordentlich auf die Aktivitäten verteilen würde.
Hier Trophäen von Playstation mit ihrem Statistiken o.Ä. her zu ziehen, wäre komplett sinnfrei. Da steht dann teilweise sowas wie 0,8% haben Raid X abgeschlossen. Problem ist bei diesem Wert: Jeder X beliebige Spieler zählt dort mit rein. D.h. auch all die Leute die das Game gezogen und nach ein paar minuten bzw. Stunden gelöscht haben.
Deshalb lieber Charlemagne o.Ä. her ziehen, der arbeitet einfach auch mit den wirklich aktiven Spielern.

Furi

Für mich sind die Raids ein Hauptgrund wieder Destiny zu spielen 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Furi
Motzi

Früher konnte man das mit Einschränkungen ( manche Zweitaccounts und Spieler, die nur mal für sehr kurze Zeit ins Spiel reingeschnuppert haben und trotzdem zur Gesamtstatistik zählen, müsste man rausrechnen) anhand der Playstation Trophäen bzw an der Xbox anhand der Erfolge ableiten. Da waren das unter 10% soweit ich mich erinnere, die die Trophäen für den Raidabschluss haben.

Für Xbox:
Abchluss Raid Letzter Wunsch 3,80%

Seit einigen Erweiterungen gibt es jedoch keine neuen Trophäen etc. für Destiny 2.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Motzi
User

Wenn du sagst du spielst Destiny aber raidest nicht ist das genauso wie wenn du sagst du gehst zu McDonalds aber isst immer nur Pommes 🤣🤷‍♂️

EinLootDude

Die Waffen werden wahrscheinlich mit dabei sein. Allerdings gehe ich mal stark davon aus das ein Granatwerfer mit grelle Granaten dabei sein wird 😄

P3CO

Ok, man muss ja erstmal abwarten, wie der neue Raid gebaut ist, welche Waffen von Vorteil sind, welche weniger… Es sei denn Ihr (Redaktion) habt hier mehr Infos als andere, was ich erstmal nicht vermute..
Von daher, bis auf Osteo mit Kat sonst eher weniger und bis auf Gleve kann ich die presentierten Waffen nicht nachvollziehen..
Klar ist Göttlichkeit ein guter Supporter, die kann einer gern mitnehmen aber ansonsten wären meine Top Favoriten andere….
Aber nicht falsch verstehen, ist nur meine Ansicht – und – wie gesagt, man muss ja erstmal ein bissel sehen vom neuen Raid, dann kann sinnvoll equippen…

Britta ♤ BeAngel

Die Göttlichkeit war schon öfters eine gute Option. Tiefsteinkrypta damals hat sie sich sehr gut gemacht. Man weiß es halt nicht genau, wie Du schon sagst.
Die Profis sind am Day-One oft für alles gerüstet. Und eine gute Regel war schon immer: „Ignoriere keine neue Waffen und Exotics, die gerade aktuell sind.“

P3CO

Ja das stimmt was Du da sagst, die neuen Sachen werden sicherlich sehr von Nutzen sein bei der ein oder anderen Situation…
Letztendlich denke ich jedoch, das sich zumindest für mich im Endeffekt wieder die alten Bekannten im Slot wiederfinden werden, zumindest über grosse Strecken..
Aber – wir werden sehen und lernen 🙂

Bin echt gespannt auf das neue Dingen..

Furi

Achtung bei der Divinty. Wenn der Gegner mit Leerefähigkeiten oder flüchtigen Geschossen geschwächt ist, liefert diese nicht ihre 30%, sondern nur 15%…

Bon A Parte

Also wer Gjallarhorn nicht mitnimmt, der handicaped sich selber. Das Ding ist einfach eine eierlegende Wollmilchsau. Add clear, Boss DPS. Beides eine der besten Optionen. Dazu noch mit verbessertem Plünderer im Artefakt und der Mod das man für Champions/Lucent Hive Finisher Heavy bekommt.

Wenn ich eine Waffe absolut und uneingeschränkt empfehle, dann ist es Gjallarhorn.

P3CO

Nun, klar wird sie mitgenommen, nur wird sie wahrscheinlich nicht ausgerüstet.
Gjalla macht glaub ich 130.000 Dmg an Bossen, oder liege ich falsch?

Nur mal so, die Parasit macht 430.000 Schaden wenn man alles richtig macht, ich denke da kann Gjalla mit seinen Rudelgeschossen eher einpacken, wenn ich lese Boss Damage.
Nur mal so nebenbei…

Bon A Parte

Ich bezweifle sehr das diese Zahlen stimmen. Selbst wenn, hat Parasit einen enorm hohen Setup. Die 20 Kills bekommst du im Day 1 Raid niemals hin und die ’sustained damage‘ ist beim Wurmwerfer echt nicht gut. Gjallarhorn ist weder beim DPS, noch beim Add Clear am besten aber sehr, sehr weit oben jeweils in den Listen.

P3CO

……Ich bezweifle sehr das diese Zahlen stimmen……

Joa, dann schau Dir bitte einfach mal Zuko an auf UTube , dann brauchst Du auch nichts bezweifeln, ich sag ja nicht das Du mir glauben sollst ohne es zu sehen bei einem Test vom Zuko….

Bei dem Rest den Du schreibst geh ich mit, klar muss man das erstmal setten beim Parasit… Gjalla ist echt unter den Top 5 für mich, trotzdem nehm ich lieber andere, mir persönlich kommt es auch gar nicht auf den meisten Damage an, ich hatte das nur mal so kommentiert, weils von Damage Zahlen her einfach momentan beim Parasit Wahnsinn ist…

Und ob das beim Raid einigermassen nutzbar ist oder nicht, muss man wohl erstmal abwarten.

Jeder so wie er möchte, Gjalla ist bestimmt ne gute Wahl ohne Zweifel, nur mir ging es hier als Antwort auf deinen ersten Post um die Boss Damage Zahlen, und da behalt ich einfach mal Recht mein Lieber.

Aber jeder wie er will sag ich immer, Leben und Leben lassen 🤗

Dicken Gruss und weiterhin frohes Zocken !! 😀

Bon A Parte

Ah, kann es sein das dort erst „13.000“ anstatt 130.000 stand? Ich möchte meinen das gelesen zu haben und deswegen habe ich das angezweifelt.

Muss zugeben, ein Video von Zuko auf YouTube zu finden ist … schwierig^^. Aber habe das von Ehroar gesehen und auch wenn die Werte etwas anders waren (liegt auch daran welchen Gegner man nimmt), so stimmte die Differenz schon in etwa.

P3CO

Hi, nö stand die ganze Zeit 130.000… Zuko findest Du unter TheRealZukosan…Beim Ehorar wäre ich vorsichtig was Werte angehen, der hat ewig und 3 Tage in einem Lost Sektor verglichen, wo man nicht vergleichen kann, hat der Zuko auch mal erklärt… Grüsse

Bon A Parte

Hi, habe mir mal gerade das Video von Zukosan angeschaut. Stimmt leider nicht was er sagt.

Er sagt in dem einen Video was ich gefunden habe, das eine legendäre Waffe mit Boss Mod mehr Schaden auf Majors mehr Schaden macht als sie sollte. Gerade selber getestet. Ein Boss Mod verändert den Schaden bei einer legendären Waffe nicht, also bei dem Sektor auf Nesses. Und Ehroar rechnet das auch immer aus, Mods macht er nie auf Waffen drauf, soweit ich das gesehen habe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x