DDOS-Angriffe auf MMORPG Albion Online – Will jemand den Erfolg sabotieren?

Aktuell kämpft das MMORPG Albion Online mit DDOS-Attacken. Das ist für die Entwickler nichts Neues, denn bereits zum Release kam es zu Angriffen auf die Server.

Was passierte gerade mit den Servern von Albion? Community Managerin Elsa teilte im Forum mit, dass es zu Disconnects und Lags in Albion Online kommen kann.

Zwar hatten die Entwickler erst kürzlich Verbindungsprobleme beseitigt, doch trotzdem laufen die Server aktuell nicht rund. Grund dafür sind jedoch DDOS-Angriffe von außen, die gezielt die Server des Spiels attackieren.

Albion-Online-Joseph-01

Was tut Albion Online gegen die Angriffe? Laut Elsa arbeitet man mit einem der führenden Hosting-Unternehmen zusammen, um die Angriffe abzuwehren.

Dies gelang bisher auch gut und die Server haben den Angriffen standgehalten. Trotzdem kommt es aufgrund der Attacken zu Problemen mit der Verbindung und den angesprochenen Lags.

Genauere Details konnte uns die Community-Managerin jedoch nicht mitteilen, um den Angreifern nicht zu viele Informationen zuzuspielen.

DDOS-Angriffe kennt man bei Albion Online bereits

Gönnt jemand Albion Online den Erfolg nicht? Zum Release des Spiels gab es bereits eine ähnliche Situation rund um Albion. Damals waren es Erpresser, die den guten Start des MMORPGs nutzen wollten, um sich selbst die Taschen zu füllen.

Aktuell geht es Albion Online wieder sehr gut. Der Wechsel auf Free2Play hat dem Spiel geholfen und ließ die Spielerzahlen auf ein Allzeithoch schnellen. Man hat sogar die bereits vorhandenen Gebiete erweitert, um neuen Spielern Platz zu bieten.

Dass es genau in diesen guten Zeiten des Spiels wieder zu Angriffen kommt, ist aus Sicht der Entwickler natürlich extrem ärgerlich.

Gibt es eine Entschädigung für die Spieler? Bisher gibt es keine Informationen zu Entschädigungen aufgrund der Verbindungsprobleme. Bei den Angriffen 2017 entschieden sich die Entwickler kostenlose Spielzeit zu verschenken.

Unser Autor Alexander Leitsch hat sich Albion Online nach dem Free2Play-Release genauer angesehen:

So spielt sich das MMORPG Albion Online, wenn ihr keinen Cent dafür ausgebt
Autor(in)
Quelle(n): Albion Forum
Deine Meinung?
6
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

Das ist natürlich unterste Schublade.
Auch wenn ich das Spiel nicht mag,
habe es im EA gekauft,
so wünsche ich keinem diese Attacken.
Schwanzlose die es dir niemals ins Gesicht sagen.

Noes1s
Noes1s
6 Monate zuvor

Vielleicht die Unbefleckten ?

Seska Larafey
Seska Larafey
6 Monate zuvor

Kann auch sein, das die Gold-seller wieder ihre Bots scharf gemacht haben und mit ihren Cheats den Server belasten (Warpen, massenfollow usw) um den neuen Spielern „Abkürzungen“ zu verkaufen

Lootzifer
Lootzifer
6 Monate zuvor

Läuft es seit der Umstellung zu F2P wirklich so erfolgreich?

Visterface
Visterface
6 Monate zuvor

Ja, die Startgebiebte sind wirklich belebt. In den gelben Startgebieten kann man kaum pvp machen weil man gleich von 15 Leuten gegankt wird. (als pk). In die Roten Gebiete hab ich mich noch nicht so richtig hingetraut, da ist fullloot.

dkong
dkong
6 Monate zuvor

Epic Games wars razz

mordran
mordran
6 Monate zuvor

Ich könnte mir gut vorstellen dass es wieder aus dem Gold Seller Umfeld kommt wie zum Release auch. Albion scheint durch die erstarkte Popularität wieder an Attraktivität für die Jungs gewonnen zu haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.