Conan Exiles: Update bringt Gott und Super-Dungeon, aber Pets fehlen

Eine neue Update macht Conan Exiles noch größer und bringt neue Features mit sich. Freunde von Tierbegleitern müssen allerdings noch etwas warten.

Neuer Dungeon und Hunger-System: Mit dem „Conan Exiles“-Update vom 4. Oktober habt Ihr Zugang zum neuen Dungeon „Midnight Grove“. Außerdem haben Eure Sklaven von nun an Hunger und benötigen Nahrung.

Conan Exiles Screenshot Midnight Grove Bullenboss

Die neuen Features: Der „Midnight Grove“ und Hunger

Der Mitternachtshain: Der neue Dungeon „Midnight Grove“ ist ein großer Irrgarten für höherstufige Spieler. Der Dungeon ist für mehrere Spieler gedacht und es erwarten Euch vier Bosse:

  • ein riesiger Panther
  • ein Gorilla
  • ein Bulle mit eisenbesetzten Hörnern
  • und der Champion von Jhebbal Sag

Um Zugang zum Dungeon zu erhalten, müsst Ihr einen „Trank der Mitternacht“ finden und trinken. Ihr werdet dann sofort zum Dungeon teleportiert. Wie Ihr an den Trank kommt, erfahrt Ihr in unserem Guide zum „Midnight Grove“.

Conan Exiles Screenshot Midnight Grove Bosstür

Diese Siegel zeigen an, dass ein Boss kommt. Nur der Bulle befindet sich in einer eigenen Arena.

Diesen Loot gibt es im Mignight Grove: Bei den Bossen des Midnight Grove erhaltet Ihr Schattenblüten, mit denen Ihr neue Nahrung herstellen könnt, die Eure Tierbegleiter stärken. Sie erhöhen die Chance, dass das Tier stärker wird. Das Tierbegleiter-System ist allerdings noch nicht implementiert.

Beim Endboss des Dungeons, dem Champion von Jhebbal Sag, findet Ihr außerdem das „Fleisch der Erinnerung“, wenn Ihr ihn mit einem Werkzeug abbaut. Verzehrt Ihr das Fleisch, lernt Ihr den ersten Schritt der neuen Religion des Jhebbal Sag und könnt seine Laube bauen.

Das Fleisch verfällt recht schnell, Ihr solltet es also sofort verzehren.

Conan Exiles Screenshot Jhebbal Sags Champion

Hunger-System für Sklaven: Als Teil des Begleiter-Systems sollen alle Begleiter Hunger bekommen und Nahrung benötigen, um nicht zu sterben. Das gilt für die noch kommenden Tierbegleiter und für Sklaven.

Sklaven könnt Ihr mit allem füttern, was essbar ist. Ein satter Sklave soll eine Woche ohne Nahrung auskommen können, ehe er wieder hungert. Ob er sofort stirbt oder nur weniger Lebenspunkte hat, wenn er hungrig ist, hängt von den Einstellungen ab. Gebt Ihr ihm seine bevorzugte Nahrung, bekommt er sogar Buffs für den Kampf.

Conan Exiles Kampf gegen Wilde Titel

Damit Ihr nicht jeden Sklaven einzeln füttern müsst, gibt es einen „Leibeigenen-Topf“. In diesen könnt Ihr Nahrung legen, um Sklaven automatisch zu versorgen. Die Nahrung im Topf verdirbt langsamer und wird gleichmäßig verteilt.

Über Server-Optionen, die standardmäßig deaktiviert sind, könnt Ihr einstellen, dass Leibeigene und Begleiter ihre spezifische Nahrung benötigen oder gar nicht gefüttert werden müssen. So könnt Ihr das System etwas interessanter gestalten.

Conan Exiles Jhebbal Sag Altar

Ein Altar des Jhebbal Sag

Xbox kommt später: Aktuell ist der neue Patch nur für PC und PS4 spielbar. Für die Xbox One kommt das Update erfahrungsgemäß einige Tage später. Die vollständigen Patchnotes auf Englisch findet Ihr auf Steam.


Wenn Ihr den neuen Dungeon schon gemeistert habt, gebt auf Eurem Server doch noch etwas an – indem Ihr mit diesem Trank Euren Penis größer macht.

Autor(in)
Quelle(n): Steam
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (4)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.