Viele mögen die neue Map von CoD Warzone nicht – Ein Feature aus Apex Legends soll helfen

Viele mögen die neue Map von CoD Warzone nicht – Ein Feature aus Apex Legends soll helfen

In Call of Duty: Warzone wünschen sich einige Spieler die Map-Rotation von Apex Legends. Was eine Rotation bringen würde, wieso sich Spieler das wünschen und warum das Feature wohl eher nicht kommt, erfahrt ihr auf MeinMMO.

Darum gehts:

  • Die kostenlosen „Battle Royale“-Shooter Call of Duty: Warzone und Apex Legends teilen sich grundlegende Regeln, sind aber ansonsten komplett verschieden.
  • Während Warzone auf 2 feste Karten setzt, gibt es bei Apex eine Map-Rotation, die regelmäßig die bespielbare Karten in den unterschiedlichen Modi austauscht.
  • Spieler von Warzone wünschen sich die Map-Rotation ebenfalls, haben aber Angst vor den Konsequenzen für ihre Festplatten.

Map-Rotation von Apex soll für Warzone kommen

Auf reddit diskutieren Spieler darüber, ob Warzone eine Map-Rotation wie in Apex Legens guttun würde (via reddit.com). Mit diesem Feature gibt es einen regelmäßigen Rhythmus, der die spielbaren Karten durchwechselt und für mehr Abwechslung sorgt.

Der Thread konnte innerhalb eines Tages über 2.500 Upvotes sammeln und gehört derzeit zu den größten Themen im Subreddit der Warzone.

Wie ist es aktuell bei Warzone? Das Battle Royale hat 2 Karten im Angebot:

  • Die große Hauptkarte „Caldera“
  • Die kleine Nebenkarte „Rebirth Island“

Bei den Wünschen nach einer Rotation geht es vorrangig um die große Hauptkarte Caldera.

Wie ist es aktuell bei Apex? Im Battle Royale von EA gibt es eine muntere Rotation der Maps für die beiden Modi „Battle Royale“ und „Arenas“. Die Karten nur wenige Stunden aktiv und wechseln häufig durch.

Auf Seiten wie „apexlegendsstatus.com“ lässt sich einsehen, wann die Map das nächste Mal wechselt.

Warzone-Spieler wollen ihre alte Map zurück – Chance ist gering

Was sagen Spieler dazu? In der Diskussion auf reddit interpretieren die User die Idee mit der Rotation auf zwei verschiedene Arten:

  • Eine Gruppe wünscht es sich wie im Multiplayer von Call of Duty: Nach jedem Match kommt einen andere Map
  • Andere verstehen die Idee so, dass es zu einer bestimmten Zeit immer nur eine Map gibt, die dann regelmäßig ausgetauscht wird

Einige Spieler meckern über Caldera, weil ihnen die Karte zu leer vorkommt und sie zu wenige Gegner treffen. Verdansk bot ihrer Meinung nach mehr „Points of Interest“, die näher beieinander lagen und somit potenziell eher mal ein Gegner-Team anzogen.

Andere empfanden Verdansk als „leer“ und sind glühende Verfechter des Inselparadieses Caldera.

Einig sind sich aber die meisten darüber, dass Warzone eine Map-Rotation guttun würde. Und hier liegt der Kern der Diskussion: Man weiß, dass irgendwo auf den Entwickler-Servern die beiden Versionen von Verdansk liegen, aber nur eine Map kann gespielt werden – Caldera.

Wieso kommt das Feature wohl nicht zur Warzone? Das hat gleich 2 Gründe, die sich auch nicht so schnell aus dem Weg räumen lassen:

  1. Die Maps von Warzone entwickeln sich mit der Zeit immer weiter und das ist ein essenzieller Bestandteil der Warzone-Contentstrategie. Mehrere Maps mit Live-Service zu versorgen würde den Aufwand deutlich erhöhen.
  2. Warzone ist schon jetzt RIESIG. Gut 200 GB sollte sich jeder Spieler auf seiner Festplatte freihalten, um das Battle Royale von CoD genießen zu können

Es scheint ein sehr großer Entwicklungsaufwand zu sein, Dinge auf den Karten von Warzone zu ändern. Große Anpassungen auf den Maps sind eher die Ausnahme als die Regel.

Die Öffnung des Stadions auf Verdansk 1 und die Boden-Schluchten auf Verdansk 2 waren die größten Änderungen der Maps, ansonsten blieben die Karten mehr oder weniger in ihrem Release-Zustand.

Dazu kommt der große Speicheraufwand für den Warzone-Content. In dem reddit-Thread vermuten viele User unabhängig voneinander, dass Warzone mit 3 Maps in der Rotation wohl 1 Terabyte Speicher benötigen würde. Dabei sind ihre SSD-Festplatten bereits von der aktuellen Warzone aus der Puste.

Wie wäre es doch möglich? Vor kurzem gab es Leaks zu einer Fortsetzung von Warzone. 2023 gibt es wohl eine Art „Warzone 2“, das auch nur noch für die aktuelle Konsolen-Generation und den PC erscheint.

Das wäre wohl der frühste Zeitpunkt, zu dem eine so drastische Änderung eingeführt werden könnte.

Das aktuelle Premium-CoD Vanguard zeigt, dass Spiele von Call of Duty auch mit weniger Speicher auskommen können. Der Shooter streamt hochauflösende Texturen während des Spielens und verringert so den Speicherbedarf.

Ob die Entwickler in diesem Punkt einen Strategiewechsel vornehmen, lässt sich derzeit aber nicht sagen. Was ihr von einer Map-Rotation haltet, könnt ihr uns jedoch gern in die Kommentare schreiben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x