Die ersten durften schon Call of Duty 2019 spielen – Wann wird’s angekündigt?

Erste Spieler konnten bereits das neue Call of Duty 2019 ausprobieren. Doch offizielle Infos gibt es kaum. Wann wird das Spiel endlich angekündigt?

Sie durften schon spielen: Zwar ist der nächste Serienableger noch nicht mal offiziell angekündigt, doch erste erlesene Spieler konnten bereits einen Blick auf einen frühen Build des noch namenlosen Call of Duty 2019 werfen.

So haben vor Kurzem bei einem Event hinter verschlossenen Türen in Nashville (US-Bundesstaat Tennessee) einige College Football Spieler den neuesten Serien-Ableger schon selber spielen dürfen.

cod 2019 2
Hier fand das Anspiel-Event statt (Quelle: Dexerto)

Gibt es neue Details? Leider nein. Zwar durften die Footballer grob ihre Eindrücke schildern und einige Bilder sowie Videos vom Anspiel-Event veröffentlichen, erhoffte neue Infos gab es dabei jedoch nicht – weder zum Titel des Spiels, noch zu den Inhalten.

Auf dem veröffentlichten Bildmaterial ist lediglich der Titel“ Call of Duty“ zu sehen. In den Tweets und Reaktionen sprechen die Spieler ebenfalls nur von „Call of Duty 2019“ oder „dem neuen Call of Duty“ und dass das Spiel einfach klasse sei.

cod 2019 1
Einige Reaktionen der Teilnehmer (Quelle: Dexerto)

Wann ist mit weiteren offiziellen Infos zu rechnen? Auch wenn es im Rahmen des Events selbst keine neuen Infos gab, so zeigt es für zahlreiche Fans, dass die Werbe-Maschinerie langsam in Fahrt kommt und es bis zu einer offiziellen Ankündigung nicht mehr lange dauern kann.

Fans rechnen damit, dass Call of Duty 2019 Ende April oder im Verlauf des Mai angekündigt wird. Das würde sich auch mit den Ankündigungen bisheriger Serien-Ableger der „Call of Duty“-Reihe decken. So gab es beispielsweise

  • den „Call of Duty: Modern Warfare 3“ Reveal Trailer am 27. Mai
  • den „Call of Duty: Black Ops 2“ Reveal Trailer am 1. Mai
  • den „Call of Duty: Ghosts“ Reveal Trailer am 21. Mai
  • den „Call of Duty: Black Ops 3“ Reveal Trailer am 27. April
  • den „Call of Duty: Infinite Warfare“ Reveal Teaser am 30. April
  • die Ankündigung von „Call of Duty: WW2“ am 21. April
  • die Ankündigung von „Call of Duty: Black Ops 4“ am 8. März und das Reveal Event am 17. Mai

Sollte man sich weiterhin an dieses Reveal-Muster halten, so dürften die Fans nicht mehr all zu lange auf neue Infos warten müssen.

blops 4 reveal
Das Black Ops 4 Reveal Event (Quelle: Charlie Intel)

Was ist bisher offiziell über Call of Duty 2019 bekannt? Nicht wirklich viel. Der Activision-Chef Rob Kostich hat bereits verraten, dass es neben einer riesigen und erweiterbaren Multiplayer-Welt und spaßigem Coop-Gameplay auch wieder eine Singleplayer-Kampagne geben soll.

Zudem ist mit Infinity Ward ein Studio für den kommenden Serien-Ableger verantwortlich, das die gesamte „Modern Warfare“-Reihe entwickelt hat. Mehr Infos gab es von offizieller Seite bisher nicht.

Das sagen Gerüchte über Call of Duty 2019: Neben den spärlichen offiziellen Infos gab es aber auch einige Gerüchte zum Call of Duty 2019. Mehr dazu erfahrt Ihr hier: Kein Battle Royale und Zombies – Das sagen Gerüchte über Call of Duty 2019

Ex-Profi erzählt, warum er lieber Call of Duty spielte, als was mit Frauen anzufangen

Was denkt Ihr? Wann wird das neue Call of Duty 2019 enthüllt? Und welches Setting wird der kommende Ableger wohl haben?

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
pvpforlife
pvpforlife
1 Jahr zuvor

Wird jedenfalls spannen zu sehen ob die COD Community es ihnen wiede durchgehen lässt mit ihre DLC und MTX Gestaltung.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Angeblich geht Activision nur in Treyarch Spielen so radikal mit MTX vor weil die Spieler da dem Entwickler gegenüber wohlwollender seien.
In Sledehammer und IW Spielen sollen die MTX deswegen softer sein, da die Studios nicht solch ein Standing bei den Fans haben.
Aussage kommt von einer anonymen Quelle von Treyarch.
Vorstellbar ist es jedoch.

Impact
Impact
1 Jahr zuvor

Also ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe seit dem Erscheinen des allerersten Teils jedes einzelne Call of Duty gespielt und gemocht. Ich war zwar kein „Fanboy“, aber habe COD doch häufig in Schutz genommen.

Doch mit BO4 sind sie für meinen persönlichen Geschmack – was die Geschäftsstrategie mit Blick auf Mikrotransaktionen usw. betrifft – zu weit gegangen. Ich habe für dieses Spiel 90€ gezahlt (für die Digital Deluxe Version), um den Season Pass zu bekommen.

Was habe ich davon an neuen Inhalten? Die Multiplayer DLC-Maps. Und sonst? Nichts….

Es ist so enttäuschend, dass ich, obwohl ich bereits deutlich mehr ausgegeben habe als für ein „normales“ Buy-2-Play Game (i.d.R. 60-70€), fast keine der neuen Inhalte bekommen.

Selbst für jede einzelne Waffe müsste ich Stunden über Stunden spielen oder sehr viel Geld in die Hand nehmen (nicht selten 20-30€, wenn man alle Ränge freikauft) um eine einzelne Waffe zu bekommen. Ich habe aber keine Lust, mehrere Tage für eine neue Pistole zu investieren. Ich habe Lust, hin und wieder bei Gelegenheit ein paar gemütliche Runden zu zocken. Und dann auf eine solche Art und Weise von den Vorteilen (wenn auch nur kosmetische) der zahlenden Spielern ausgeschlossen zu werden ist einfach zu viel des Guten.

Ich werde also dieses Jahr – zum ersten Mal – nicht das neue COD kaufen und der Serie den Rücken kehren. Ich rate allen, die sich ebenfalls daran stören, das gleiche zu tun. Denn nur meckern, aber trotzdem weiter für jeden kleinen Inhalt zahlen, wird zu nichts führen.

Wer weiterhin COD treu bleiben möchte und mit der Geschäftspolitik leben kann, dem wünsche ich viel Spaß – ich hatte richtig geile Zeiten mit COD grin

Sorry für den langen Text. Das musste mal raus.

mr Bla
mr Bla
1 Jahr zuvor

Ich habe nur das Hauptspiel bezahlt und mehr nicht. Zocke es zwar wenig, aber der Verlust hält sich in Grenzen. Bo4 ist wirklich nicht gelungen und jeder ist selber schuld, wenn er mehr ausgeben hat. Bin trotzdem auf mw4 gespannt und ob sich noch etwas ändern und wird.

Impact
Impact
1 Jahr zuvor

Klar bin ich selber Schuld, da sind wir uns ja einig. Aber ich darf ja trotzdem eine gewisse Erwartungshaltung haben, welche dieses Mal nur leider enttäuscht wurde.

Die letzten Jahre wurde sie noch größtenteils erfüllt wink

Edit: Ich finde BO4 übrigens durchaus gelungen, das Spiel an sich hat mir viel Spaß gemacht. Aber ich habe einfach keine Lust mehr, die Geschäftspolitik zu unterstützen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.