Ex-Profi erzählt, warum er lieber Call of Duty spielte, als was mit Frauen anzufangen

Der ehemalige Profi-Spieler Doug „Censor“ Martin hat sein Leben lieber Call of Duty gewidmet, als mit Frauen was anzufangen. Aus seiner Sicht hat er mit dem Fokus auf Karriere alles richtig gemacht. Die Frauen kämen schon, wenn man erfolgreich sei.

Das ist die These: Laut Zahlen der Washington Post hätten 28% der US-amerikanischen Männer zwischen 18 und 30 im vergangenen Jahr keinen Sex gehabt – bei den Frauen sind es nur 18%. (via WashingtonPost)

Die Zahl der sexlosen jungen Männer hat sich damit in den letzten 10 Jahren fast verdreifacht.

Das liege unter anderem daran, dass junge Menschen heute nachts andere Alternativen als Sex hätten, zitiert man eine Psychologin.

Weniger-Männer-haben-Sex
Immer mehr junge US-Amerikaner hatten ein Jahr lang keinen Sex. Quelle: Washington Post

Die jungen Leute würden 2018 etwa Videospiele zocken, sich Netflix anschauen oder auf Social Media unterwegs sein. Sie hätten viel mehr Alternativen [zum Sex] als früher.

Außerdem fingen Leute heute später an zu arbeiten und wohnten länger bei ihren Eltern: Ein Arbeitsplatz und ein eigenes Zuhause seien aber eine wichtige Voraussetzung für eine Beziehung und damit für Sex.

Lieber trainieren als Mädchen zu küssen

Das erzählt Censor aus seinem Leben: In einer Serie von Tweets setzt sich der frühere Call-of-Duty-Profi Doug „Censor“ Martin (24) mit einem Artikel zu dem Thema auseinander und erzählt, wie er so durchs Leben ging.

Censor sieht in den Zahlen keinen Grund zur Besorgnis:

„Meine Eltern hatten auch Bedenken, dass ich während meiner Schulzeit noch kein Mädchen geküsst hatte. Aber für mich war es wichtiger, die Nr. 1 weltweit in Call of Duty zu sein – denn diese Chance würde nicht lange bleiben. Ich bin so froh, dass ich diese Entscheidung getroffen habe.“

Das empfiehlt Censor: Der Ex-Profi sagt, die Lehre aus dem Tweet sei es, sich auf seine Karriere zu konzentrieren – der Rest ergebe sich dann schon.

Nachdem einige ihn ein bisschen aufziehen, entgegnet er:

„Ihr seht das völlig falsch. Ihr solltet wegen Frauen nicht Eure Karriere vernachlässigen. Wenn Ihr Euch auf Eure Karriere konzentriert, kommen die Frauen schon zu Euch.“

Das Wichtigere für ihn ist hier der Fokus auf die Karriere, nicht der Verzicht auf Frauen.

Aus Sicht von Censor sei der Trick, sich auf seine Karriere zu fokussieren und seinem Traum nachzujagen. Dann käme der Rest schon von alleine.

Er habe an 4 großen Turnieren teilgenommen, habe alle gewonnen, sei die Nr. 1 der Welt gewesen.

Ein Fan sagt dann zu ihm: „Ich weiß gar nicht, warum du so viel Ärger bekommst. Du hast eine Fan-Base erreicht und eine Karriere aufgebaut. Du lebst das Leben, das du immer wolltest.“

Censor sagt daraufhin: „UND ich hab auch die Frau bekommen.“

COD WW2 Titel

So reagieren andere: Die Meinungen sind durchaus gemischt:

  • Einige respektieren Censor für seine Einstellung, der hätte die Karriere voll durchgezogen
  • andere sagen, es müsse Zeit für beides sein – auch soziale Beziehungen seien wichtig und dürfen nicht vernachlässigt werden
  • grad die Aussage, „dass Frauen dann schon kämen“, hält einer für unglücklich formuliert – das klingt ja so, als wartet er auf eine Frau, die nur auf das scharf ist, was er erreicht hat: eine sogenannte „Goldgräberin“

Das macht der Profi nun: Der früher Call of Duty Profi hat mittlerweile einen YouTube-Kanal mit etwa 2.6 Millionen Abonnenten. Da lädt er unter anderem regelmäßig Videos hoch, was er im Fitness-Studio so stemmt.

Quelle(n): Washington Post, Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!

81
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Diese ganze Argumentation disst Frauen so sehr das ich dem Kerl am liebsten ein ballern würde. So ne Kacke macht mich echt wütend. Evtl. sehe ich das auch zu eng weil ich ne wundervolle Tochter habe die ich selbstbewusst erziehe. Vielleicht hätte ein weiteres menschliches Individuum aber auch dazu geführt das er sich noch viel wohler gefühlt hätte und er noch erfolgreicher gewesen wäre. Einfach einen Begleiter haben. Welches Geschlecht der hat ist doch egal. Was ein Kackvogel.

Shin Malphur
Shin Malphur
1 Jahr zuvor

True…

Shin Malphur
Shin Malphur
1 Jahr zuvor

Mag sein, aber was willst du mit denen anfangen? Wenn du nicht Barney Stinson like nur deinen „Weiber Score“ hoch treiben willst, fangen diese flachen Charaktere dich irgendwann an zu langweilen…

Nirraven
Nirraven
1 Jahr zuvor

Die Frauen die nur dann kommen wenn ich Erfolg habe will ich nicht.
So wie bei der Karriere muss man für eine gute Beziehung arbeiten.
Wo da jetzt die Prioritäten stärker sind bleibt jedem selbst überlassen.
Oder anders gesagt, nichts was sich zu haben lohnt fällt einem in den Schoß.

????ørყ ♦♠
????ørყ ♦♠
1 Jahr zuvor

Das Ganze gilt nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen.
Jeder setzt die Prioritäten anders. Und das ist auch ok.

A Guest
A Guest
1 Jahr zuvor

Haha, made my day!

While(true)
While(true)
1 Jahr zuvor

Frauen kann man immer „haben“. Ich stimme ihm 100% zu. Man soll seinen Zielen folgen und sich nicht ablenken lassen

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Pixelgegner lassen sich auch um einiges leichter legen als Frauen.

Cortyn
Cortyn
1 Jahr zuvor

Jeder soll mit seinem Leben machen, was er will und woran er Freude hat.

Seine Ansicht zu Frauen ist trotzdem eklig.

maurice
maurice
1 Jahr zuvor

muuhh mysogony

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Was ist Mysogony?
Meinst du Misogynie?

Alex Oben
1 Jahr zuvor

Gesundheit!

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

Danke

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Die da wäre?

Ich sehe da nur ,,Karriere first, Beziehung second“.
Weiss gerade nicht was an seiner Ansicht an Frauen eklig sein soll.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Man kann es aber auch so auslegen das er meint Frauen kommen von allein wenn man erfolgreich ist. Mag auf einige zustimmen, ob die allerdings beziehungsfähig sind bezweifel ich.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Ich glaube, was viele triggert, ist dieses:

„Wenn du erfolgreich bist, dann kommen die Frauen schon“ im Sinne von: „Frauen gehen dann zu dem, der Erfolg/Geld hat“ – also Frauen als Trophäe, die der Erfolg so mit sich bringt.

Ich weiß nicht, ob er das echt so sieht oder ob er denkt: Wenn man mit seinem Leben zufrieden und mit sich selbst im Reinen ist, dann macht man Frauen eher auf sich aufmerksam, als wenn man es nicht ist. So könnte man es ja auch sehen.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Aber er sagt ja nur: „Follow your carreer and let the women come to you“. Ein Tipp, den ich meinem früheren selbst auch geben würde. Auf seine Karriere, sei es schulisch oder beruflich, muss man sich konzentrieren, die Frauen kommen irgendwann von selbst, heißt es passiert einfach. Macht man sich in dem Punkt nicht verrückt, dann lebt es sich auch viel leichter.

Coreleon
Coreleon
1 Jahr zuvor

dieses „die Frauen kommen irgendwann von selbst“ ist schlecht formuliert, falls er das nicht wörtlich gemeint hat, dann ist er ein Idiot.
Sehe es sonst eher ähnlich, ich werd mich da beruflich nicht von einer Beziehung beeinflussen lassen, wenn „Ihr“ das nicht passt kann sie gehen. Klingt jetzt hart aber ich versuche meine Partnerin ja auch nicht „umzubauen“ und erwarte das selbe. wink
Irgendwann trifft man dann halt jemand der das genauso sieht und dann passt das auch alles, nur viele haben das nicht so mit warten.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Genau das meine ich ja. Denke auch nicht, dass er das wörtlich sondern eher sinnbildlich meinte.

Coreleon
Coreleon
1 Jahr zuvor

Naja sehe das so das es da zwei möglichkeiten gibt wie das gemeint war, die erste wäre eben dieses

„Wenn du erfolgreich bist, dann kommen die Frauen schon“ im Sinne von: „Frauen gehen dann zu dem, der Erfolg/Geld hat“ – also Frauen als Trophäe, die der Erfolg so mit sich bringt.

das zweite wäre der Umstand das sich tatsächlich viele viele ihre Karriere wegen einer Beziehung zerschießen.
Kenne genug die ihr Studium abgebrochen haben wegen dem Partner oder auf Sackgassen Posten sitzen weil mehr Zeit mit der holden Maid verbringen wollen.
Kann ja durchaus völlig ok sein sofern die Menschen damit glücklich werden. Nur…häufiger ist es so das die noch recht jung sind und die Dame ist dann bald wieder weg und die sitzen dann da und haben sich ggf sehr nachhaltig ihre Karriere zerstört.

Rate daher auch jedem keine Karriere Entscheidungen zu treffen die mit Beziehungen in Verbindung stehen da kommt nur scheiße bei raus.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Ich seh das wie Frek/Coreleon weiter unten.

Da er ja auch davon redet, sich auf die Karriere konzentrieren zu wollen, seh ich das eher so:

Wenn du erfolgreich bist ( also etwas dafür getan hast ) kommen die Frauen schon ( du musst dafür nichts aktiv tun wie mit der Karriere. Es passiert einfach. Unabhängig vom Erfolg den man erreicht hat. Aber eben auch erst wenn man es zulässt. ).

Sehe das weder so, dass Frauen zu einem kommen wenn man erfolgreich ist, noch dass sie als Trophäe gelten.

Einfach und simpel: wenn er sein Ziel erreicht hat lässt er sich wieder auf sowas ein. Dann lässt er es zu. Nicht mehr, nicht weniger. Aber zuerst eben die Karriere.

ChrisDeMarco
ChrisDeMarco
1 Jahr zuvor

Also ich verstehe das ganz anderst als die meisten. Das einzige was seine Aussage bei mir widerspiegelt ist kurz gefasst:
Karriere -> erfolgreich -> Steigerung der Attraktivität durch bspw. höheres Selbstbewusstsein —> Steigerung der Chancen bei Frauen.

Mit Erfolgen und daraus resultierendem Selbstbewusstsein steht man halt auch gegenüber anderen Menschen ganz anderst da als z.B. wenn man needy ist.

Ist ungefähr das gleich wie wenn man vergeben ist und spürbar merkt dass das andere Geschlecht plötzlich einem zugeflogen kommt, was während des Singlelebens nicht so war.

Man verhält sich eben anderst, daraus resultieren auch andere Ergebnisse… ich sehe da nix frauenfeindliches bezüglich seiner Aussage… liegt wohl auch daran das ich sie anderst interpretiere.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
1 Jahr zuvor

Arme Sau…mehr fällt mir da nicht ein.
Was gibt es schöneres als ein Mädchen zu küssen?
Handygeneration…ohne Worte

Shin Malphur
Shin Malphur
1 Jahr zuvor

Ich kann schon nachvollziehen, wenn sich jemand gegen eine belanglose Liaison entscheidet und für eine Alternative (wie zB den Ehrgeiz die weltweite Nr. 1 in etwas zu sein). Abgesehen davon hat jeder sein eigenes Tempo, wenn es darum geht das Interesse an einer Liebesbeziehung zu entwickeln. Mit 18 ist das bei ihm auch noch nicht unbedenklich.
Aber die Art und Weise wie er darüber spricht, dass die „Frauen schon zu euch kommen“ ist einfach nur naiv und zeigt wie abgehoben er ist…

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Erinnert mich an die Worte meines Opas. Einer Frau und einer Straßenbahn rennt man nicht hinterher.

Lazifas
Lazifas
1 Jahr zuvor

Ka gibt vieles was besser ist… ? was ist an weibern so doll? eek mich stört ihre ansicht aber naja jedem das seine grin Nur dieses ewige „Frauen sind so toll“ nervt razz

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Wow! Ich bin…wow…also wirklich, Ich…da fehlen einem echt die Worte ????????‍♂️

Sarakin
Sarakin
1 Jahr zuvor

Naja die wenigsten nutzen beispielsweise einen voice chat ingame…schüchtern…zu persönlich…die Distanz geht etwas verloren…man ist weniger anonym als übern textchat…sucht euch was raus.

Wie soll es da im Reallife funktionieren?

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

im Reallife kannste den anderen nicht Muten XD

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

DAS würd Ich aber härtestens feiern ????

IceCube_ SubZero
IceCube_ SubZero
1 Jahr zuvor

Da kommt mir ein Zitat aus „Rocky“ in den Sinn:
„Bumsen macht die Beine weich“ :D, Muss man das für Gamer auf die Hände umwälzen?

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Aber weiche Hände sind ja prinzipiell beliebt; vor allem bei Frauen wink

KingK
1 Jahr zuvor

Das stimmt. Meine hat sich zu meinen Hochzeiten im Fitness Studio immer über meine Sandpapierhände beschwert xD

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Meine Freundin sagt immer: „Du bist ein Mann, deine Hände müssen rau sein“ ????

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Meine sagt das gleiche, mit dem Zusatz ,,aber sie sind so klein… “ ????

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Dafür glänzt du doch bestimmt mit nem festen Händedruck ???? hab nen Kollegen mit ähnlichen Proportionen. Wenn man dem die Hand gibt, ist es als ob man die in eine Schraubzwinge hält ????

KingK
1 Jahr zuvor

Deine Freundin hat Ahnung! Lässt sie dich auch zocken wie du Bock hast?

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Zum Großteil ja wink

KingK
1 Jahr zuvor

Nice, im Zweifel einfach heiraten ????

Dat Tool
Dat Tool
1 Jahr zuvor

So kenne ich das auch. Hast als Mann keine Schwielen anne Finger kannste auch nicht anpacken.

Willy Snipes
Willy Snipes
1 Jahr zuvor

Wie oft hast du denn im Fittnes geheiratet? ????????

KingK
1 Jahr zuvor

????

Seska Larafey
Seska Larafey
1 Jahr zuvor

Nun ja, diese Studie hat sicher nicht bedacht wie die Leute in der Stadt (also besseren Zugang zum Internet) oder auf dem Land (Internet? Nur wenn die Sonne scheint) leben

ich könnte noch tiefer gehen so mit „Einsamkeit“ und so weiter, aber das soll erstmal reichen

Apfeltasche
Apfeltasche
1 Jahr zuvor

Also es liegt ja wohl kaum primär daran, dass Männer Alternativen haben. Studien haben gezeigt, dass es Männern immer schwerer fällt Frauen anzusprechen. 3rd wave feminismus und die Ära #metoo haben es natürlich nicht besser gemacht. Aber Gründe in Videospielen, Netflix und social media allein zu suchen? Das ist reine intellektuelle Faulheit.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Was hat denn metoo und Frauen ansprechen miteinander zu tun?

Apfeltasche
Apfeltasche
1 Jahr zuvor

Mensch du bist ja RICHTIG gut informiert. Oder Title 9 amerikanischer colleges….such dir eins aus.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung. Jetzt ist alles klar.

Nun frage ich mich nur noch, wie du Frauen ansprichst, wenn metoo dabei relevant ist.

Apfeltasche
Apfeltasche
1 Jahr zuvor

Ich bin nicht für dein intellektuelles Defizit verantwortlich. Und was genau haben meine persönlichen Erfahrungen mit einer weit gespannten soziologischen Entwicklung zu tun? Man sollte nicht von etwas kleinem auf das große Ganze schließen, aber das scheint ja heutzutage im Trend zu sein.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Du hast eine Behauptung aufgestellt und ich habe gefragt wie du auf deine Behauptung kommst.

Eine Antwort habe ich bis jetzt noch nicht bekommen. Außer die, dass du deine Behauptungen nicht Belegen / Begründen / Erklären musst.

Stimmt, musst du nicht. Aber das sagt auch schon genug aus ^^

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Sexuelle Belästigung soll 2 Seiten haben. Zum einem werden Personen in Machtpositionen zu selten oder garnicht für ihr Handeln bestraft, Teils aus Vertuschung, Teils wegen der Angst der Opfer ihren Job zu verlieren.

Allerdings wird auch kritisiert, dass alleine auf Basis von Anschuldigungen Karrieren beendet wurden, Verträge terminiert usw. Und das konnten wir in letzter Zeit beobachten.

Wegen 2.ters kursiert gerade bei einigen Männern die Meinung, dass es vielleicht besser ist sich komplett von Frauen fernzuhalten oder sie den 1. Schritt machen zu lassen, damit man auf der sicheren Seite ist. Es geht auch soweit das einige Männer in führenden Positionen Frauen eher nicht einstellen aus den genannten Gründen

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Verstehe ich es richtig, dass der Kern der Aussage ist: Weil Frauen sich dagegen wehren, nähre ich mich ihnen am besten gar nicht, damit ich nicht in einer falschen Schublade lande?

Barabas Karabas
Barabas Karabas
1 Jahr zuvor

Kern der Aussage ist dass es viele Menschen gibt die ihre Position missbrauchen. Sowohl Männer als auch Frauen.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Dann wäre es aber kein metoo Ding sondern ein Menschen Ding, oder nicht? razz

Barabas Karabas
Barabas Karabas
1 Jahr zuvor

Ja sicher. Aber es hat auch keiner behauptet dass es hauptsächlich an #metoo liegt.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Nein, aber die Behauptung wurde aufgestellt und ich habe gefragt wie das wohl zu Stande kommen mag.

Belpherus
Belpherus
1 Jahr zuvor

Joa kann man so sagen. Wie akkurat das tatsächlich ist will ich mir nicht erlauben zu bewerten. Aber es ist ein Echo was gerade in den USA sehr oft hervorgekommen ist in der MeToo Debatte. Und die ist so oder so schon verdammt vielschichtig.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Ich sage nur Kachelman, wenn dir der Fall geläufig ist weißt du, dass mehr einmal unschultige als Vergewaltiger dargestellt wurden.

Und das kann theoretisch jedem passieren, in jedem einzelnen Fall wurden die Leben der betroffenen unwiederruflich zerstört. Gab mir auch schon zu denken und hat auch mich vorsichtiger gemacht.

Weißt du das ist wie Flugangst, eigentlich unbegründet aber um so mehr die Betroffenen von Abstürzen hören um so mehr steigt die Angst vorm fliegen.

Ich hab auch eine verrückte ex, die steht heute noch ab und an vor der Tür ich bin heil froh, dass sie mir „nur“ nachstalkt, die könnte auch genauso gut versuchen mich wegen irgend einem Käse in den Knast zu bekommen, frei nach dem Motto wenn ich ihn nicht haben kann dann keine.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Also hat es erstmal nichts mit metoo zu tun sondern mit abstrakten Ängsten und oder Verleumdung.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Ein Rad geift in das andere, vor 10-20 Jahren wurden solche Fälle noch anders behandelt. Heute schreit jemand Vergewaltigung in einen Sozialmedia Kanal und schon wird darüber gereden betroffene z.B: aus Politischen Ämtern zu entlassen, nur wegen Anschuldigungen.

Me too und der Moderne komplett abgedrehte „toxic masculinity“ Feminismus sind der Brandbeschleuniger im Feuer der Ängste.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ok? Ich schätze mal, dass es zumindest einen Konsent darüber gibt, dass Kampagnen, die echten Opfern den Mut geben sollen, sich zu erkenne zu geben als gutes Zeil angesehen werden können.

Und ich denke weiterhin, dass es eine Konsens dazu gibt, dass Menschen, die solche Kampagnen nutzen um anderen zu Schaden oder sich selbst zu nutzen, in dem sie sich zum Beispiel in denn Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellen, nicht zu tolerieren sind. Abgesehen davon, dass Verleumdung einen Straftatbestand erfüllt.

Damit sind wir alle erstmal daccord, oder?

Dann bleibt ja nur festzustellen, dass eine mit guten Absichten bewaffnete Kampagne selbst ein Opfer der zweit genannten Individuen ist, welche sie zweckentfremden und als persönliches Podest und Pranger missbrauchen.

Und wenn dem so ist, ist es wohl nicht die Schuld der metoo Kampagne, dass Männer sich nicht trauen Frauen anzusprechen sondern a) die Täter, die diese Kampagne überhaupt erst notwendig machten und b) die Täter, die sie für ihre eigne Zwecke missbrauchen. Wenn man der Eingangsthese überhaupt folgen mag.

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Ich stimme dir da schon zu, bin aber auch gleichzeitig der Meinung das gerade bei me2 eine große menge Frauen auf den Opferzug aufgesprungen sind um dadurch selbst Aufwind zu bekommen.

Bei dieser These gehe ich sogar so weit zu behaupten es gab sicherlich das ein oder andere jointventure zwischen Darstellerinnen und Studiomanagern, welche dann den Job nur wegen gefälligkeiten bekommen haben. Ich finde es aber dann wiederum nicht i.o. jahrzente danach dann auf einmal von vergewaltigung zu reden wenn es eigentlich einvernehmlich war.

Ob man das jetzt gut findet Sex für eine Anstellung zu bieten ist eine Moralische Frage die erst mal ausen vor steht.

Anderes Beispiel, erinnerst du dich noch an BSE oder die Vogelgrippe? Hast du gewusst das die Erreger Problematik nach wie vor die selbe ist? Aber keiner hat mehr Angst, weil es schon seit Jahren nicht mehr publiziert wird.

Me2 und die Angst (junger) Männer stehen da in einem ähnlichen Verhältnis. So wie das Löschwasser bei einem Hausbrand oft mehr Schaden anrichtet als das Feuer selbst.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Bei dieser These gehe ich sogar so weit zu behaupten es gab sicherlich das ein oder andere jointventure zwischen Darstellerinnen und Studiomanagern, welche dann den Job nur wegen gefälligkeiten bekommen haben. Ich finde es aber dann wiederum nicht i.o. jahrzente danach dann auf einmal von vergewaltigung zu reden wenn es eigentlich einvernehmlich war.

Ok und hast du dafür irgend ein Beleg oder ein Indiz oder irgend etwas, was diese These untermauern würde außer: es könnte ja so sein?

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Ne deswegen sage ich ja is eine reine These, stützt sich nur auf Aussagen von Betroffenen. Beweiße gibt es generell kaum, da die betroffenen zur Tatzeit ja eigentlich immer alleine / zu Zweit waren.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Späterer Berufseinstieg. Und sie wohnen länger bei den Eltern.

Kommt auch noch dazu.

Apfeltasche
Apfeltasche
1 Jahr zuvor

Wie sehen die Zahlen bei Frauen im Vergleich zu den Männern aus?

maurice
maurice
1 Jahr zuvor

frauen haben den höchsten sexuellen marktwert zwischen 18 und 30
und männer zwischen 30 und 50 weil sie da am meisten verdienen

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Weil Frauen selbst keine Karriere wollen und nur darauf aus sind, einen Ernährer zu finden, der sie mit Geld versorgt, glaubst du?

Entspricht nicht dem Bild, das ich von Frauen habe.

Warum Männer zwischen 30 und 50 mehr verdienen als zwischen 51 und 65 ist mir auch nicht völlig klar.

maurice
maurice
1 Jahr zuvor

und männer verdienen ab 51 nur unwesentlich mehr, aber fangen dann an körperlich abzubauen.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich nehme an, dass hast du höchstpersönlich berechnet ^^

maurice
maurice
1 Jahr zuvor

nein. das ist eine einzige googlesuche weit weg

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Laut CDN Gehaltsbiografie 2018 zum Beispiel ist der letzte Gehaltssprung zwischen 35 und 40 von rund 7 %, Inflation, Branchen und Session bereinigt. Danach sind es marginale Unterscheide.

Aber was wissen die schon – im Vergleich zu dir ^^

Aber du kannst uns ja noch deine Quelle offenbaren smile

maurice
maurice
1 Jahr zuvor

das bestätigt doch nur meine aussage

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Mit dem Unterschied von 11 bis 16 Jahren. Also grob 1/3.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Die hatten dann aber mehr Zeit, Vermögen anzuhäufen, haben das Haus abbezahlt usw. und dürften daher mehr Geld zur freien Verfügung haben, wenn wir rein in der Logik bleiben, oder?

maurice
maurice
1 Jahr zuvor

ja. ich stimme dir zu dass du mir zustimmst. ab dann ist alles schon erwirtschaftet und es findet kein weiterer zuwachs mehr statt der aktiver zuwirkung bedarf.

Barabas Karabas
Barabas Karabas
1 Jahr zuvor

Die Frauen wollen neben ihrer Karriere noch einen Mann welcher gut für die Familie und Kinder sorgen kann.
Letztendlich wird eine erfolgreiche Frau keinen Mann wollen welcher nicht mindestens gleich auf mit ihr ist.
Bei den Männer ist es doch schon anders.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Sexueller Marktwert ????????????
Krasser Typ ????

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Dachte Ich mir grad auch so ????

„Und wie ist ihr sexueller Marktwerkt?“

„-103!“

????????‍♂️????????‍♂️

Bonebanger
Bonebanger
1 Jahr zuvor

Oh ja du sagst es, seit der me2 geschichte bin ich auch extrem vorsichtig geworden. Ich meine überleg dir mal du geräts da an eine „verrückte“ und die ruiniert dein komplettes Leben, Stichwort „Kachelman“.

Ich habe seit ein paar jahren angefangen mein „trieb“ über gewissen Plattformen auszuleben, da hab ich bisher immer nur gute Erfahrungen gemacht, dann ist ja von vorneherein klar was beide möchten.
Aber aus nem Club oder ner Bar hab ich sicher schon fast 10 jahre mehr keine „abgeschlept“.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Also mir wurden in der Schule mit 13 und 14 an verschiedenen Schulen inszenierte Vergewaltigungen angehängt. Bei einer musste ich Schule wechseln bei anderer konnte ich Gegenteil beweisen. Ich muss wohl nicht sagen was mir zu MeToo eingefallen ist.

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

ja stimmt, seit metoo hab ichs unglaublich schwer Frauen zu missbrauchen…und neue Frauen kennenlernen? wie denn? man darf ihnen ja nich mal mehr in den Schritt fassen, einfach so. /s

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.