Borderlands 3 ließ die vielleicht wichtigste Szene der Story einfach weg

Im neuen Director’s Cut von Borderlands 3 stecken nicht nur neue Inhalte, sondern auch eine besonders emotionale Szene, die aus dem Spiel geschnitten wurde. Dabei hätte die Story gerade diese Szene echt gut gebrauchen können, finden Spieler.

Was ist das für eine Szene? Borderlands 3 veröffentlichte im April, nach einer ungewöhnlichen Verschiebung, den “Director’s Cut”. In dem DLC sind beispielsweise Herausforderungen wie ein neuer Raidboss oder einige Story-Missionen um ein Mord-Mysterium enthalten. Daneben sind aber auch mehrere Blicke hinter die Kulissen zu finden, in denen man Konzeptgrafiken oder Artworks entdecken kann.

Darunter ist auch ein vertontes Artwork einer im Hauptspiel geschnittenen Szene. Diese Szene verarbeitet einen besonders emotionalen Moment der Story, fehlte im fertigen Spiel aber komplett.

Achtung: Ab hier folgen Spoiler der Borderlands-3-Story, für alle, die das Spiel noch durchzocken wollen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Geschnittene Szene hätte Probleme gelöst

Das zeigt die Szene: In der Szene kann man sehen, wie die Crew der Sanctuary mit dem Verlust der Sirene Maya umgehen, nachdem diese von Troy Calypso getötet wurde. Wir sehen, wie Lilith sich selbst Vorwürfe macht und Ava, Mayas Schülerin, scheint an dem Verlust nahezu zu zerbrechen. Danach wird auf eine Begräbnis-Szene für Maya umgeschnitten.

An einem Monument für die Heldin hält Lilith eine Trauerrede, während die wichtigsten Nebencharaktere Abschied von Maya nehmen. Sogar Krieg, der später im eigenen DLC eine große Rolle spielen sollte, ist anwesend. Die Szene könnt ihr hier auf YouTube sehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Nach der Beerdigung sehen wir ein persönliches Gespräch zwischen Ava und Lilith. Hier spricht die traurige Ava davon, dass Mayas Tod ihr Fehler wäre. Sie kann nicht nachvollziehen, dass Maya ihr Leben für ihre Schülerin gab. Danach sprechen beide davon, was Maya in Ava sah – und dass sie nun ihr Vermächtnis erfüllen möchte.

Warum ist diese Szene so wichtig? Der Umgang mit Mayas Tod war einer der größten Kritikpunkte, die Spieler an der Story von Borderlands 3 hatten. Bei ihr handelte es sich schließlich um einen der wichtigsten Charaktere – doch ihr Tod wurde nur sehr kurz und wenig emotional behandelt, bevor es auf den nächsten Planeten weiterging. Mit Ava, die in erster Linie wütend auf den Tod reagierte, konnten sich Spieler dann auch nicht anfreunden. Das Opfer Mayas wurde aus ihrer Sicht nicht richtig gewürdigt, und Ava wurde dem auch nicht gerecht.

Die gestrichene Szene hätte diese Probleme ein ganzes Stück weit ausgemerzt.

Das sagen die Fans: Schaut man in die Kommentare auf YouTube zu der Szene, oder im Borderlands-Subreddit, herrscht großes Unverständnis für das Streichen der Szene. Erst jetzt, über ein Jahr später, wird eine gestrichene Cutscene in Form eines Artworks innerhalb eines DLCs diesem emotionalen Moment gerecht.

  • “Ich glaube, wenn das im Spiel gewesen wäre, wären die Leute weniger sauer gewesen” schreibt ein User (via YouTube).
  • “Keine Ahnung, warum sie das nicht gemacht haben und Ava stattdessen zu einem so verhassten Charakter gemacht haben. In dieser Szene scheint sie ihre Taten zu bereuen, aber im echten Spiel übernimmt sie keine Verantwortung und scheint nicht so emotional zu sein, wie sie hier erscheint” (via YouTube).
  • “Dies ist möglicherweise die am besten geschriebene Szene in ganz BL3, und sie hat es nicht in das finale Spiel geschafft” (via YouTube).

Auch wenn es teilweise Kritik an der Story von Borderlands 3 gab, kann das Spiel mit seinem irren Humor, Unmengen an Waffen und rasantem Gameplay immer noch überzeugen. Gerade im Koop macht die Loot-Jagd verdammt viel Spaß. Es gehört immer noch zu den besten Koop-Shootern mit Open World im Jahr 2021.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ruiner

Also ich fand den Tod der baroness am traurigsten. Die hab ich damals im pre sequel gern gezockt. Storytechnisch gab’s in bl3 für meinen Geschmack viel zu viele Sirenen, in bl1 hieß es noch das ne Sirene so selten ist wien Einhorn und in bl3 ist man fast bei jedem Schritt über eine gestolpert.

Alex

Ich mag garnicht in irgend einer weise an die schlechte Story von Borderlands 3 denken, das Gameplay war gewohnt geil, aber die Story war einfach nur sowas unterirdisch schlecht, vor allem die “Bösewichte” waren einfach ein schlechter witz der nie gezündet hat, keinerlei Tiefgang, einfach nur Oberflächliche Unterhaltung, deswegen hab ichs auch nicht komplett durchgespielt, der Open World ablauf wurde irgendwann auch einfach nur ermüdend und zäh wie Kaugummi da die Motivation nicht vorhanden war weiter zu machen da die Hauptstory einfach nur belanglos war.
Mit Borderlands 3 wurde vieles falsch gemacht und auch vieles richtig aber insgesammt für mich der schlechteste Teil der Reihe.
Borderlands 3 strotzt vor der permanenten Selbstüberschätzung des Firmen Leiters.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von Alex
Maledicus

Also rein design-technisch mit der Intention dahinter finde ich die Geschwister ziemlich gut inszeniert – sie haben mich allerdings persönlich auch nicht angesprochen. Ansonsten ist aber soooooviel Gutes in Borderlands 3, wie alle zusammen auf der Sanctuary sind, die ganzen witzgen & irren Nebenquests, die Fahrzeuge, und die Story-DLCs sind auch super.

Allerdings hätte ich auch gerne noch den ein oder anderen neuen Kammerjäger gehabt. Alles in Allem bin ich dankbar dafür, was Gearbox mit BL3 gemacht hat. Aber ich bin eh komisch, denn mir gefällt auch das Pre-Sequel ausnehmend gut 😀

Beste Grüße.

Alex

Ich fand halt das Level Design auch furchtbar aufgesetzt, das hat mit Pre Sequel schon angefangen von daher ja geschmäcker sind halt unterschiedlich. auch nicht verkehrt ist ja keine Allgemeingültige Aussage die ich treffe nur meine Two Cents. 😉

jolux

Naja, die Entwicklung von Ava war zwar etwas verkürzt dargestellt, aber ihre Emotionen konnte man durchaus mitbekommen.

Viel schlechter fand ich das Bösewicht-Geschwisterpaar. Einfach nur nervig. Kein Vergleich zum legendären Handsome Jack aus den vorherigen Teilen. Schön, dass Handsome Jack wenigstens in einem DLC eine wichtige Rolle spielte.

Trotzdem: Die Borderlands-Reihe hat immer noch das beste Storytelling im Loot-Shooter-Bereich, vor allem Teil 2 und The Pre-Sequel. Da liegt z.B. auch Destiny 2 deutlich zurück.

Zuletzt bearbeitet vor 17 Tagen von jolux
Maledicus

“”Naja, die Entwicklung von Ava war zwar etwas verkürzt dargestellt, aber ihre Emotionen konnte man durchaus mitbekommen.””

Der Meinung bin ich auch. Hab auch nie ein Problem mit dem Charakter gehabt. Aber die rausgeschnittene Szene wäre im Spiel gut aufgehoben gewesen.

Gruß.

Bacon5000

Story von Borderlands 3 war absolut schrecklich, voll mit Plot Holes und WAS?!?!?! Momenten die keinen Sinn ergaben dazu Ava, der am schlechtesten geschriebene Charakter der Serie.

Reznikov

Ja der Hauptcharakter war ein echter Downer. Und viele Witze wirkten irgendwie auch gekünstelt und kamen eher lächerlich als lustig rüber. Ich weiß auch nicht ganz wie ich es beschreiben soll. Für mich war BL3 der schlechteste Teil der Serie. Er hat zwar die beste Action und das beste Gunplay aber leider die schlechteste Story, die schlechtesten Charaktere und das schlechteste Leveldesign. Ich fand dass das Leveldesign in BL: Pre Sequel (verglichen mit BL2) schon abgenommen hat. Ob 2K da irgendein Mitarbeiter abhanden gekommen ist…?

Dave

ich dachte immer ich wär der einzige der obendrauf auch noch das leveldesign kritisiert 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x