Diese 4 Spiele der BlizzCon sind quasi bestätigt – Doch was kommt noch?

Die letzten Stunden vor der BlizzCon 2019 haben begonnen. Wir zeigen auf, welche großen Spiele ihr erwarten dürft und was die eine oder andere Überraschung sein könnte.

Für Blizzard-Fans steht jetzt das wichtigste Event des Jahres an, denn die BlizzCon 2019 startet in wenigen Tagen. Von Freitag bis Sonntag (1. November bis 3. November) gibt es zahlreiche Neuankündigungen und Informationen über aktuelle und kommende Games der Spieleschmiede. Dabei scheint die BlizzCon die Worte des CEO J. Allen Brack wahrzumachen, dass es dieses Mal „die beste BlizzCon überhaupt“ wird. Das versprechen zumindest die zahlreichen Leaks, die schon im Vorfeld durch das Internet geistern.

Blizzard BlizzCon 2019 Key Art Titel

Doch auch der tatsächliche Plan wirkt vielversprechend. Im Programm der BlizzCon sind nämlich 6 Panels (also Event-Einheiten) vorgemerkt, die noch mit „Coming Soon!“ gekennzeichnet sind. Der genaue Plan wird also erst nach der Eröffnungszeremonie enthüllt, was auf Gespräche über neue Projekte hindeutet.

Doch worauf genau können sich die Spieler nun eigentlich freuen? Welche großen Titel sind quasi garantiert und worüber gibt es noch Spekulationen?

Die großen Neuankündigungen der BlizzCon 2019

Kommen wir zuerst zu den „großen 4“, also den Ankündigungen, die quasi schon als gesichert gelten und wohl den Löwenanteil der Show auf der BlizzCon einnehmen werden.

Ein neues WoW-Addon – Shadowlands?

World of Warcraft: Battle for Azeroth ist zwar fulminant gestartet, jedoch schnell in der Gunst der Fans gesunken. Es wird wohl als eine der unbeliebtesten Erweiterungen in die Geschichte von WoW eingehen. Doch Hoffnung ist am Horizont, denn eine neue Erweiterung dürfte ins Haus stehen. Schon seit Wochen gibt es vermeintliche Leaks und Hinweise auf eine Erweiterung namens „Shadowlands“, die Spieler in die Reiche der Toten führt und den Lichkönig als zentrale Figur der Handlung zurückbringt.

Wie wahrscheinlich ist das? Quasi garantiert. Mit dem anstehenden Patch 8.3 steuert WoW: Battle for Azeroth auf das Ende zu und die nächste Erweiterung ist schon lange in Entwicklung. Die Leaks vom Lichkönig Bolvar, die direkt von Blizzard stammten, lassen kaum noch einen Zweifel zu.

Wann erscheint das Spiel? Irgendwann 2020. Eine realistische Schätzung wäre wohl Spätsommer 2020, eventuell später, wenn Blizzard dieses Mal mehr Feedback der Community beachten und umsetzen will.

Overwatch 2

Die Fans von Overwatch waren in den vergangenen Jahren laut und haben immer wieder betont, wie sehr ihnen die PvE-Missionen in den Events von Overwatch gefallen. Sie wollten mehr davon, eine zusammenhängende Kampagne erleben und mehr Anpassungsmöglichkeiten für die Helden. Das könnte mit „Overwatch 2“ nun der Fall werden. Leaks versprechen, dass es einen großen PvE-Anteil haben wird demnach die Charaktere, ihre Story und Anpassungsmöglichkeiten etwa über ein Talentsystem im Vordergrund stehen.

Unklar ist jedoch, ob es sich dabei um ein komplett eigenständiges Spiel oder nur eine „Story-Erweiterung“ handelt. Letzteres wäre aber wohl das wahrscheinlichste, denn so muss man die Spielerschaft nicht spalten.

Wie wahrscheinlich ist das? Sehr wahrscheinlich. Durch ein paar Pannen bei Blizzard wurden bereits interne Dokumente geleakt, die von Overwatch 2 sprechen. Auch neue Artworks, die mit „Overwatch 2“ gekennzeichnet sind, sprechen für eine Vorstellung auf der BlizzCon.

Wann erscheint das Spiel? Ungewiss und abhängig vom Umfang. Sollte Overwatch 2 „nur“ eine Erweiterung für das Grundspiel mit PvE-Modi darstellen, wäre ein Release bis Sommer 2020 wohl denkbar. Andernfalls könnte sich das noch weit über ein Jahr hinziehen.

Diablo IV

Der Strom an neuen Inhalten für Diablo III hat in den letzten Jahren immer weiter abgenommen, sodass es nur noch kleine Anpassungen zum Start einer neuen Season gibt. Nachdem die Ankündigung von Diablo Immortal eher kritisch gesehen wurde, gieren Fans nach einem „richtigen“ 4. Teil der Serie. Dass diese in Entwicklung ist, hat Blizzard schon im vergangenen Jahr quasi „durch die Blume“ verraten. Allerdings war Diablo IV damals noch in keinem vorzeigbaren Zustand.

Die Zeit scheint reif für ein neues Hack’n’Slay im Diablo-Universum.

diablo-4-titel

Wie wahrscheinlich ist das? Extrem wahrscheinlich. Auch bei Diablo IV gab es bereits einige Leaks durch Werbeanzeigen. Ein neuer Ableger der Reihe wird dringend erwartet, nachdem die Fans im letzten Jahr so wütend reagiert haben.

Wann erscheint das Spiel? Ungewiss. Zwischen der offiziellen Ankündigung eines Diablo und dem tatsächlichen Release können mehrere Jahre liegen. Erst auf der BlizzCon werden wir sehen, wie weit der Titel inzwischen vorangeschritten ist. Immerhin wird aber wohl schon seit einigen Jahren daran gearbeitet.

Neues Hearthstone-Addon

Für Blizzards Kartenspiel steht eine neue Erweiterung an, denn der Handlungsstrang rund um die verrückte „Ü.B.E.L.“-Liga und den Raub der Magierstadt Dalaran ist noch nicht abgeschlossen. Da die Story als Dreiteiler angekündigt wurde, fehlt nun der entsprechende dritte Teil noch. Es dürfte also wieder 135 neue Karten und ein umfangreiches Solo-Abenteuer geben, auf das sich die Spieler freuen können.

Wie wahrscheinlich ist das? Quasi garantiert. Blizzard hat schon damit begonnen, das Hearthstone-Addon anzuteasern. Außerdem ist es quasi ein „festes Gesetz“ dass jedes Jahr 3 Erweiterungen für Hearthstone erscheinen und eine steht noch aus. An einer Vorstellung auf der BlizzCon bestehen keinerlei Zweifel.

Wann erscheint das Spiel? Vermutlich zwischen Mitte November und Anfang Dezember. Nach einer Ankündigung auf der BlizzCon vergehen meist nur wenige Wochen, bis eine Hearthstone-Erweiterung auf die Spieler losgelassen wird.

Unbekannte Überraschungen für Mobile?

Abgesehen von den „quasi bestätigten“ Ankündigungen gibt es aber noch ein paar unbekannte Titel, die möglicherweise auftauchen könnten. Darunter fallen vor allem Mobile-Games, an denen Blizzard ganz sicher im Hintergrund arbeitet, aber bisher kaum darüber geredet hat. Das dürfte auch vor allem daran liegen, dass das letzte Mobile-Game, Diablo: Immortal, nicht gut aufgenommen wurde.

WoW Mobile Game title

Warcraft – Auto Chess: Seit einigen Monaten ist das „Auto Chess“-Genre recht beliebt geworden, egal ob mit dem LoL-Ableger Teamfight Tactics oder der DOTA-Variante „DOTA Underlords“. Blizzard hat so viele interessante Charaktere, auf die sie zurückgreifen können, dass eine Umsetzung dieses Spiels ein Klacks sein könnte und quasi durch Skins und Kosmetika „eine Lizenz zum Gelddrucken“ wäre.

Mobile-Titel mit Augmented Reality? Ein weiteres großes Genre der vergangenen Jahre sind AR-Spiele, wie die Vorreiter Ingress, Pokemon GO oder jetzt Minecraft: Earth. Mit der Verbreitung von Smartphones sind diese Spiele für viele Menschen alltäglich geworden und hier lässt sich viel Geld verdienen. Mit den großen Franchise von Blizzard könnte man hier leicht etwas Interessantes auf die Beine stellen.

Klar dürfte sein, dass Blizzard im Hintergrund an Mobile-Titeln arbeitet, vermutlich sogar an einer ganzen Reihe davon. Ob die aber schon bereit sind, um ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt zu werden, ist fraglich.

Was gibt es sonst noch? – Die kleinen Dinge am Rand

Abgesehen von den großen Ankündigungen gibt es sicher auch ein paar „Wasserstand“-Meldungen zu bereits bekannten und veröffentlichten Spielen. Diese bekommen wohl zwar keine besonders große Bühne, dürften aber auch ein paar Informationen und positive Neuigkeiten für Fans des jeweiligen Spiels enthalten.

Warcraft III: Reforged

Die geschlossene Multiplayer-Beta von Warcraft III: Reforged ist erst vor wenigen Stunden gestartet. Da der Release im Battle.net-Launcher noch immer mit „Erscheint bis spätestens 31. Dezember 2019“ angegeben ist, muss ein Release noch in diesem Jahr erfolgen.

Wer die Story rund um Arthas, die Geißel und die Ursprünge von Sylvanas und Jaina in schicker Grafik erforschen will, der kann also mit einem baldigen Release des Strategie-Klassikers in neuem Gewand rechnen. Vermutlich gibt es auf der BlizzCon ein Release-Datum.

Diablo Immortal

Nach der eher verkorksten Ankündigung auf der BlizzCon 2018 ist Diablo: Immortal einfach verschwunden, es gab schlicht keine Neuigkeiten mehr zu Blizzards Mobile-Ableger. Auch wenn viele Fans lautstarken Protest gegen das Spiel bekundet haben, so gibt es doch einige Spieler, die sich auf ein Mobile-Spiel freuen und hoffen, dass Diablo: Immortal bald erscheint.

Nachdem sich zahlreiche Gerüchte um einen Release schon vor der BlizzCon als falsch entpuppt haben, dürfen die Fans zumindest mit einer neuen Wasserstands-Meldung des Spiels rechnen und bekommen eventuell neue Bilder und mehr Informationen zu einzelnen Spielmechaniken zu sehen.

Heroes of the Storm

Nachdem Heroes of the Storm vor einem Jahr einen ziemlichen Schock erlitten hat, denn das Entwickler-Team wurde drastisch verkleinert, sah es düster aus. Doch entgegen der Befürchtungen der Spieler ist HotS nicht tot, wenngleich die Entwicklung deutlich langsamer vorangeht. Noch immer gibt es mehr oder weniger regelmäßig neue Helden.

Zuletzt wurde sogar Todesschwinge als Held angekündigt. Die BlizzCon 2019 dürfte auch mindestens einen oder zwei neue Helden bereithalten, die im Laufe der nächsten Monate veröffentlicht werden. Vielleicht gibt es ja auch eine neue Map oder einen frischen Spielmodus, in jedem Fall aber Pläne für die Zukunft.

Diablo II: Remaster

Es häufen sich Gerüchte darüber, dass zusammen mit Warcraft III auch der alte Klassiker Diablo II ein Remaster bekommen soll, damit er wieder auf neueren Rechnern funktioniert und hübscher aussieht. Ob das eine große „Rundeerneuerung“ wie bei WC3: Reforged ist oder aber nur nur ein „Update-Patch“, das bleibt abzuwarten.

Diablo 2 Wallpaper

World of Warcraft Classic

Zu Classic wird man wohl keine großen Neuerungen erwarten können, aber vielleicht eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse seit dem Launch und einen groben Zeitplan, mit dem neue Inhalte in den Phasen veröffentlicht wurden. Womöglich eröffnet man auch die Diskussion über „künftige Inhalte“ wie etwa ein „Classic +“ oder die Eröffnung von Servern für „The Burning Crusade“ – das scheint aber gegenwärtig eher unwahrscheinlich.

WoW Classic plus titel 2

Zusammengefasst sieht das Programm für die BlizzCon 2019 extrem gut aus. Es gibt so viele Spiele zu besprechen wie schon seit langem nicht mehr. Die Anzahl der (vermutlichen) Neuankündigungen ist für Blizzard ein neuer Rekord und somit dürfte jede Spielergruppe zumindest einen Titel haben, der das Interesse weckt.

Worauf freut ihr euch bei der BlizzCon besonders?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jag Arilon
Jag Arilon
6 Monate zuvor

– Diablo:I = klein
– Diablo IV = mittel
– World of Diablo = groß

– Star Craft 3 = groß
– World of Starcraft = groß

– World of Warcraft AddOn = klein
– World of Warcraft Next oder 2 = groß
– Classic TBC Server = klein

– Warcraft 4 = groß

– Overwatch 2 = klein / schlecht (Spaltung)
– Overwatch AddOn = klein
– World of Overwatch = groß (Destiny style)

– Hearthstone AddOn = klein
– Heros of the Storm AddOn = mittel

Chris Loock
Chris Loock
6 Monate zuvor

ach ach, blizzard schaft es schon noch uns enttäuschen wink

ParaDox
ParaDox
6 Monate zuvor

Dabei scheint die BlizzCon die Worte des CEO J. Allen Brack wahrzumachen, dass es dieses Mal „die beste BlizzCon überhaupt“ wird.

Wenn der gute Herr Brack verkündet, dass Blizzard und Activision getrennte Wege ab 2020 gehen dann würde ich sagen, dass der gute Mann durchaus recht hat.
Wird zwar nicht passieren wäre jedoch mit Abstand die beste Meldung die man allen Blizzard Fans sagen könnte.

Tebo
Tebo
6 Monate zuvor

Wird evtl Overwatch 2 der neue Destiny 2 Ersatz, wovon vor kurzem geredet wurde.

Das wäre natürlich ein Kracher!

Rush Channel
Rush Channel
6 Monate zuvor

Hots lebt♥♥♥ riders of the storm pom pom pom

Cortyn
Cortyn
6 Monate zuvor

Jetzt habe ich Need For Speed-PS2-Flashbacks …

Rush Channel
Rush Channel
6 Monate zuvor

Die gute alte zeit smile

Zokc
Zokc
6 Monate zuvor

Diablo 4 wird angekündigt und zum übergang, wird es Diablo Immortal geben. Das Wäre Die Perfekte Lösung für alle

xollee
xollee
6 Monate zuvor

D:4 und D:2/D:1 remastered… wäre hammer.

Koronus
Koronus
6 Monate zuvor

Ich habe in der Hoffnung das sie vielleicht wirklich Diablo II HD Remaster planen mir zuletzt DII mit LoD im Battle.net Shop gekauft damit ich noch dafür bezahlt habe solange HD nicht draußen ist.

RagingSasuke
RagingSasuke
6 Monate zuvor

Hä? Du kaufst dir ein Spiel weil du ein HD remaster willst? Eventuell liegt es an meinem schlafmangel aber gerade denke ich mir „häääää? Sinn?????“
Du kaufst es dir dann nochmal wenn es als HD remastered rauskommt? Oo

Koronus
Koronus
6 Monate zuvor

Korrekt. Wenn D2 finanziell erfolgreich ist erhöht sich die Chance, dass es mehr Liebe erhält um die Kuh zu melken. So habe ich es mir gekauft um Blizz zu zeigen, dass man da Geld verdienen kann und wenn HD kommt bezahle ich nochmal dafür.

Genisis_S
Genisis_S
6 Monate zuvor

Wow. Das macht ja mal überhaupt keinen Sinn…
Ein HD Remaster wird doch nicht gemacht, weil ein Spiel aktuell läuft, sondern weil ein Spiel mal gelaufen ist!

Wenn ein Spiel läuft, braucht man kein Remaster, weil es ja sowieso laufen würde. Da hast du nen üblen Denkfehler drin, der dich einfach absolut unnötig Kohle gekostet hat…

Aber ist ja nicht mein Geld

Tebo
Tebo
6 Monate zuvor

Ich glaube er meint, das man Blizzard allgemein zeigt, das Diablo 2 immer noch gespielt wird und sie daraufhin eher eine Remastered Version rausbringen.

Im Grunde ist der Gedanke nicht schlecht. Ob das aber viele so machen, glaub ich nicht. Und viele sind Ber nötig, um das entsprechende Signal an Blizzard zu senden.

Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

Das die Blizzcon mir seit Jahren am allerwertsten vorbei geht war nie ein Geheimnis.
Dieses mal gibt es aber einen Grund,
warum ich gespannt bin.
Diablo VI.
Letztes Jahr mit D:I mit dem ich insgeheim gerechnet habe,
wurde ich wieder besatätigt.
Wenn wir hier von Diablo mobile philisophierten schien es weit weg.
D:I belehrte es uns eines besseren.
Dem entsprechend muss Teil VI jetzt eine Menge gut machen.
Ich habe das Artwork zu Lilith mit interesse beobachtet.
Es hat mir gefallen.
Wenn Teil VI so wird,hat sich blizzard seit Jahren mal wieder meine 60€ verdient.

Ich bin also momentan positiv gestimmt.
Kein Hype aber ich erwarte grosses zu sehen.
Einem Overwatch 2 bin ich auch aufgeschlossen.
Hordemode in Mass Effect 3=500h/Andromeda=400h

Gothsta
Gothsta
6 Monate zuvor

Puh… Ob Sie Diablo „6“ jetzt schon ankündigen wage ich zu bezweifeln wink

Sunface
Sunface
6 Monate zuvor

Ich hätte nichts dagegen wenn sie noch ne Überraschung auf Lager hätten. Und toll wäre wenn sie D:I zumindest zur Blizzcon rausbringen würden.

Namma
Namma
6 Monate zuvor

Ja was das mit Diablo mobile soll versteh ich nicht. Ich konnte die Leute verstehen die mehr erwartet haben, aber ich fande die Ankündigung super das man Blizzard Spiele bald aufm handy hat. Genauso wie bei Nintendo, auch wenn es hier bissl p2w Geschmack hat.
Ich freu mich auf alles und hoffe auch das D:I bald mal kommt smile

Sunface
Sunface
6 Monate zuvor

Ja ist bei mir genauso. Ich war natürlich auch enttäuscht aber wenn ich zusätzlich zu D4 auch ein Blizzard Diablo fürs Handy haben kann dann nehme ich das sehr gerne mit.

Jahad
Jahad
6 Monate zuvor

Abgesehen von den großen Ankündigungen……. Welche Großen wären dies ?
WoW Addon… welch eine Überraschung
Hearthstone Erweiterung… groß ?
Overwatch 2 .. Ja wäre ne News aber groß ?
DiabloIV … nach dem Desaster letztes Jahr wirds Zeit aber groß ? Ist Fifa 20 groß ?

Bin ich der Einzige der nicht das Gefühl hat dass hier etwas großes Angekündigt wird ?
Keine Ahnung, wahrscheinlich ist es so.

DDuck
DDuck
6 Monate zuvor

– Das WoW-AddOn stand fest, da hast du recht.
– Eine HS-Expansion ist auch in meinen augen nichts Großes.
– OW2 hingegen ist schon was Großes würde ich behaupten…eins der erfolgreichsten Games der letzten Jahre wird neu aufgelegt/stark erweitert. Ich würde schon behaupten, dass man das ruhig als „groß“ bezeichnen kann grin
– D4…da blieb Blizzard eigentlich keine große Wahl. Auch wenn es traurig ist, dass Diablo 4 unter den Voraussetzungen angekündigt wird, aber auch hier würde ich nicht unbedingt von einer Kleinigkeit sprechen. Diablo 4 mit dem jährlichen, 70 € teuren Kader- und Trikot-Update von EA zu vergleichen ist Quatsch.

Ich muss sagen, ich bin gar nicht so sehr gehyped auf die Games/Ankündigungen. HS interessiert mich 0, D4 vielleicht ein wenig, WoW auch ein Bisschen. Das Einzige was ich wirklich interessant finde ist, was jetzt mit Overwatch ist.

Viel mehr interessiert es mich, wie sich die Community dort präsentieren wird und in wie weit die Streams eher einer abgeriegelten TV-Aufzeichnung gleichen als einem offenen Live-Event. Immerhin hat man sich bei Blizzard ja immer die Nähe zu der Community und auch den offenen Austausch mit den Fans auf die Fahne geschrieben. Das wird es dieses Jahr wohl nicht geben.

Jahad
Jahad
6 Monate zuvor

Also summa summarum bist du auch der Ansicht das nichts Großes kommt. Der Vergleich mit Fifa war dahingehend dass es sich „nur“ um ein weiteres HacknSlay handelt. Das heisst nicht dass es schlecht wird.

Overwatch ist Geschmackssache. Einen Arenashooter als groß zu bezeichnen ist…Geschmackssache. Im Prinzip Unreal Tournament mit Fertigkeiten.

Aber anscheinend bin wirklich ich es der „groß“ anders bemisst

Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

Bin auch kein übermässiger Overwacht Fan.
Wenn es aber so kommt wie geleakt,
als Story Spiel mit MMO PvE Modus,
dann wird es für mich interessant.

Da Du ja UT ansprichst.
Alles danach war und ist immer das selbe gewesen.
Das normale Overwatch interessiert mich also herzlich wenig.
UT Shooter mit Fähigkeiten..*gähn*.

PvE den leuten auf die „Sprünge“ helfen,
die Spezial Frucht zu sein,die den Mode zum Sieg führt?
Ja das würde mir gefallen.

Plague1992
Plague1992
6 Monate zuvor

Diablo 4 und Overwatch 2 sind durchaus große Titel unabhängig davon wie sehr man diese letztenendes erwartet hat oder nicht. Beides wären Nachfolger von Spielen die sich weit über 30 Mio. mal verkauft haben, größer gehts eigentlich kaum.

Jahad
Jahad
6 Monate zuvor

Wenn man die Anzahl der verkauften Exemplare als Maßstab nimmt dann stimmt dies sicher.
Demnach ist jede Ankündigung von FIFA genauso groß

Namma
Namma
6 Monate zuvor

Nur kommt fifa zu 100 Prozent jedes Jahr, und nicht irgendwann mal ein heiß ersehnte Nachfolger 10 bis 20 Jahre später.

Luriup
Luriup
6 Monate zuvor

Wahre Worte.
Da ist ein Unterschied zu einem Diablo.

Sunface
Sunface
6 Monate zuvor

D4 ist auf jeden Fall groß und ja auch Fifa ist groß. Overwatch 2 wäre auf jeden Fall auch interessant.

Daniel D
Daniel D
6 Monate zuvor

Was soll denn sonst groß sein wenn nicht Diablo IV oder Overwatch 2?
Hast du erwartet da kommt ein komplett neues Spiel?

Tebo
Tebo
6 Monate zuvor

Jeder bemisst das anders.

Für mich ist Diablo 4 groß, Overwatch – falls es MMO PvE Elemente hat – wäre auch groß, der Rest interssiert mich nicht und ist klein.

Für mich persönlich noch „kleiner“ ist Fifa. Für so gut wie nichts Neues, jährlich 70 Euro lacken und dann noch Geld für irgendwelche Kartenpakete mit evtl. guten Spielern bezahlen, ist für mich absolut unverständlich!

Aber so sind die Prioritäten eben bei jedem anders gesetzt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.