Blizzard bestätigt: 3 Top-Entwickler sind schon vor Monaten gegangen

Drei der bekanntesten Entwickler von Blizzard sind in den letzten Monaten gegangen, nachdem einige Geheimprojekte eingestellt wurden. Es sind Leute, die hinter StarCraft II, Hearthstone und Heroes of the Storm standen.

Die schlechten Nachrichten rund um Blizzard wollen auch vor der BlizzCon kein Ende nehmen. Offenbar hat die Spiele-Schmiede in den letzten Monaten drei seiner wichtigsten Entwickler verloren, die eigentlich an neuen Geheimprojekten arbeiten sollten. Die Projekte wurden vor einigen Monaten eingestampft und die Entwickler haben Blizzard verlassen.

Den Abgang der drei Mitarbeiter hat Blizzard jetzt gegenüber der Seite Kotaku bestätigt.

Um welche drei Entwickler geht es? Es geht um:

  • Dustin Browder, den ehemaligen Game Director von Heroes of the Storm und damaligen Lead Designer von StarCraft II
  • Eric Dodds, den ehemaligen Game Director von Hearthstone
  • Jason Chayes, den einstigen Product Director von Hearthstone

Die drei Entwickler wurden in den vergangenen Jahren von ihren ursprünglichen Projekten abgezogen, um an neuen, geheimen Spielen zu arbeiten.

Dustin Browder, der ehemalige Game Director von HotS.

Um welches Geheimprojekt ging es? An welchen Spielen die drei gearbeitet haben, ist nicht vollständig klar. Blizzard hatte zu Beginn des aktuellen Jahres sehr viele Geheimprojekte in einer frühen Entwicklungsphase. Im Mai gab es dann Berichte, dass „Projekt Ares“, das angeblich ein First-Person-Shooter im StarCraft-Universum war, eingestampft wurde, zusammen mit einem weiteren unangekündigten Mobile-Game.

Das waren allem Anschein nach die Spiele, an denen auch die drei oben genannten Entwickler beteiligt waren.

Was sagt Blizzard dazu? Die Seite Kotaku hat ein Statement von Blizzard erbeten und auch bekommen. Darin wurde bestätigt, dass die Entwickler nicht mehr bei Blizzard arbeiten. Genauer heißt es:

Ja, Eric, Dustin und Jason haben die Entscheidung vor einigen Monaten getroffen, Blizzard hinter sich zu lassen. Sie waren und werden immer als Mitglieder der Blizzard-Familie angesehen und wir haben es geliebt, mit ihnen über die Jahre hinweg zusammenzuarbeiten. Wir wünschen ihnen das Beste für die Zukunft.

Dennoch wollen wir klarstellen, dass die Entwicklung von Blizzard-Spielen schon immer eine Zusammenarbeit von vielen talentierten, langjährigen Mitarbeitern war, die ihre gute Arbeit hier fortsetzen.

hearthstone-eric-dodds
Eric Dodds war damals mit Ben Brode das “Gesicht” von Hearthstone.

Was haltet ihr von dieser Nachricht? Ist das eine ganz normale Fluktuation in so einem großen Unternehmen? Oder ist das nur ein weiterer Sargnagel für „das alte Blizzard“?

Warum die BlizzCon 2019 für Gamer nur gut werden kann
Quelle(n): pcgamesn.com, kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
IchhassePvP

1.) Wer arbeitet an Diablo 4 bzw. wer ist der leitende Entwickler hier?

2.) Wer ist der leitende Entwickler von Diablo 2 Remastered?

3.) Wer ist der leitende Entwickler eines neuen noch unbekannten MMORPG?

4.) Wer ist der leitende Entwickler von Warcraft 4?

5.) An was arbeitet Tom Chilton seit seiner “Abkommandierung” von WoW?

Mehr möchte ich aktuell nicht wissen in Bezug auf Personalzuteilung und im Bezug auf noch unbekannte Projekte im Hause Blizzard und ich denke dass es einer stattlichen Anzahl von Leuten nicht anders geht.

Shooter im Starcraft Universum?

Heroes of the Storm?

Mobile Game?

Sorry, aber ich denke das sind alle nicht die brennenden Fragen rund um Blizzards Projekte und um Blizzards Marken.

Meiner Ansicht nach sind die 5 genannten Punkte erheblich interessanter!

Lurka

Mein 1. Gedanke war: “Puh, keiner von Diablo”
Ja, böse….

Luriup

Alles geht den Weg des irdischen auch Blizzard.
In Bezug auf Spieleschmieden die ich ins Herz geschlossen hatte,
wird auch diese zu seiner Seelenlose Schmiede.
Ich mache mir da nix vor.
Das Geld regiert.
Wieviel habe ich sterben sehen?
Origin,Westwood,Mythic,Bioware und viele andere.

Rush Channel

Die 3 waren nicht wirklich wichtig . Dustin hat bei hots schon jahre nichtmehr mitgewirkt und die anderen 2 waren nur hearthstone. Weg mit dem mobile games 🙂

Gothsta

Da ich keines der oben genannten Spiele spiele können mir auch deren Entwickler am Poppes vorbei gehen.
Eine Fluktuation ist normal und gesund für jede Industrie.

Koronus

Ich denke es ist ein Sargnagel aber das macht mir nichts aus. Ich habe Classic und wenn dann auch noch BC und WotLK Server Charaktertransfer bzw Kopie angeboten werden, dann bin ich zufrieden.

Scaver

Sargnagel wofür? Für die Games die ja eh schon mehr oder weniger offiziell abgesägt wurden?
Auf andere Games wird das keine Auswirkung haben und die Games waren jetzt eh nie die großen Pferde in Blizzards Stall!

Mandrake

Problem dabei ist, dass man damit aber die community verprellt.

Es ist jetzt nicht so das die Leute sagen “gut… Heroes oder Hearthstone sind jetzt auf nen absteigenden Ast… naja Spiel ich halt wieder wow… “

Da leaven die Leute meistens lieber direkt und kehren Blizzard dann auch den Rücken.

Wenn Blizzard sich zu sehr und zu lange auf dem X-ten Diablo oder Warcraft Franchises ausruht sind die in Zukunft in der Gaming Industrie keine ernsthafte Konkurenz für andere

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x