Black Friday 2020: Eine der besten Fritzboxen bekommt ihr gerade günstig

Derzeit gibt es die Fritzbox 7590 im Angebot. Diese gehört zu den besten Geräten des Herstellers AVM. Doch für wen lohnt sich das Gerät und was steckt alles drin?

Um was geht‘s? Derzeit gibt es die Fritzbox 7590 im Angebot. Der normale Verkaufspreis liegt bei etwas mehr als 200 Euro. Dank Black Friday bekommt ihr das Gerät momentan aber auch für gut 150 Euro. Doch lohnt sich das Gerät überhaupt?

Update: 27.11.2020: Artikel um weitere Alternativen und Inhalte ergänzt.

Was ist das für ein Gerät? Die Fritzbox 7590 ist das Topmodell des Berliner Herstellers AVM, der sich auf Router, Repeater und andere Geräte spezialisiert hat. Es handelt sich dabei zwar um keinen Gaming-Router, das Gerät bietet aber jede Menge moderne Funktionen.

Das bietet die Fritzbox: Das Gerät unterstützt unter anderem die sogenannte Supervectoring-Technik für besonders schnelle DSL-Anschlüsse. Diese Technik ist vor allem langfristig für Leute interessant, die ein zukunftssicheres Gerät suchen. Das Gerät bietet einige interessante Features an:

  • MU-MIMO ist vor allem für User interessant, die viele Geräte gleichzeitig mit ihrem Router verbinden. PC, Smartphone und Konsole können gleichzeitig vom Router mit Daten versorgt werden.
  • Das Gerät bietet umfangreiche Telefonie- und Smart-Home-Funktionen. So lassen sich auch weitere kompatible Geräte mit der Fritzbox verbinden.
  • Mit (11ac 5 GHz) und 800 Mbit/s (11n 2,4 GHz) bietet euch das Gertät moderne WLAN-Technik an.
  • Ebenfalls erwähnenswert: Analog- und ISDN-Anschlüsse kann man ebenfalls an der Fritzbox anschließen, auch wenn sie nicht mehr so weit verbreitet sind.
  • Die 7590 unterstützt jedoch nicht das neue WiFi 6 (802.11ax), sondern bietet stattdessen nur WiFi 5 (802.11ac). WiFi 6 bietet mehr Leistung als WiFi 5.

Fritzbox 7590: Das sagen Tester

Stiftung Warentest hatte für ihre Ausgabe 3/20 acht Router untersucht. Hier war die Fritzbox 7590 als Testsieger mit „Sehr gut“ (1,6) hervorgegangen. Dahinter folgten die Fritzbox 7530 mit Gut (1,6) und der TP-Link Archer VR2800v ebenfalls mit Gut (2,1). Auch in weiteren Tests schneidet das Gerät sehr gut ab:

  • ComputerBild lobt die hohe Leistung und Zukunfssicherheit des Geräts: „Wer jetzt einen DSL-Router kauft, sollte die Fritzbox 7590 ins Auge fassen. Kaum ein anderer Router ist so zukunftssicher, vor allem für DSL.“ Kritik gibt es nur an den langsamen USB-Anschlüssen der Box.
  • Chip.de lobt das Gerät ebenfalls. So schreiben die Tester: „Die Fritzbox 7590 performt in unserem Test äußerst stark. Die Datenraten lassen fast keine Wünsche offen. Dazu kommt einmal mehr die kompletteste Ausstattung innerhalb der Bestenliste. Und dank FritzOS ist die Bedienung auch wunderbar einfach.“
  • Laut PC Magazin bietet das Gerät einen enormen Funktionsumfang. Kritik gibt es am hohen Preis von über 200 Euro: „Das AVM-Topmodell für VDSL2-Kunden lässt bei Ausstattung und Funktionen kaum Wünsche offen. Auch die WLAN-Leistungen überzeugen auf ganzer Linie. Doch all dies hat seinen Preis.“

Die Fritzbox 7590 hat aber noch einen kleinen Bruder, den wir uns nun ansehen wollen.

Fritzbox 7590 vs 7530 – Wo liegen die Unterschiede?

Die Fritzbox 7530 ist der kleine Bruder der Fritzbox 7590 und bietet etwas weniger Funktionen, kostet dafür auch rund 100 Euro weniger als die 7590. Die 7530 bietet ebenfalls eine gute WLAN-Leistung und unterstützt Super-Vectoring.

Weniger Leistung: Im WLAN bietet die Fritzbox 7530 etwas weniger Leistung als das größere Modell, denn sie kann nur mit zwei Datenströmen arbeiten, die Fritzbox 7590 arbeitet mit 4 Datenströmen. Für die meisten Nutzer dürfte sich der Unterschied kaum bemerkbar sein.

Weniger Anschlüsse: Ein weiterer Unterschied sind die Anschlüsse. Die kleinere Box bietet nur einen USB-3.0-Anschluss und keinen Anschluss für ein Modem. Einen ISDN- und WAN-Anschluss bietet sie ebenfalls nicht.

Fritzbox 7590 – Für wen lohnt sich das Gerät?

Für wen lohnt sich das Gerät? Sucht ihr nach einem modernen Router, der fast alle modernen Standards unterstützt und eine einfach zu bedienende Software bietet, dann solltet ihr euch die Fritzbox 7590 ansehen. Außerdem lassen sich weitere Geräte von AVM ebenfalls mit der Fritzbox verbinden. Vor allem die Supervectoring-Technik ist langfristig eine zukunftssichere Investition.

Supervectoring bietet aber auch der günstige, kleinere Bruder. Die meisten User können daher auch ohne Probleme zur Fritzbox 7530 greifen. Die Unterschiede fallen im Hausgebrauch kaum auf.

Was kostet das Gerät? Der Preis lag beim Marktstart im Herbst 2018 bei 249 Euro. Mittlerweile bekommt man die Fritzbox 7590 auch schon für unter 200 Euro im Angebot.

Als Black-Friday-Angebot bekommt ihr den Router auf Amazon derzeit für 159,00 Euro und spart rund 20 Euro zum normalen Preis:

Wie wird das Gerät von Usern bewertet? Der Router wird mit 4,8 von 5 Sternen bei über 10.000 Bewertungen rezensiert. Die Rezensenten loben die sehr einfache Einrichtung und die gute Performance des Geräts.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Gute Alternativen zur Fritzbox

Wer auf eine Fritzbox und FritzOS verzichten kann, der kann sich auch anderweitig umsehen. Hier bieten andere Anbieter ebenfalls interessante Geräte an.

So bietet beispielsweise ASUS mit dem RT-AX58U einen Router für rund 120 Euro, der ebenfalls MU-MIMO unterstützt und außerdem auch den neuen “Wifi 6”-Standard bietet. Die Performance ist ebenfalls gut und für die meisten Haushalte mehr als ausreichend.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Günstigere Alternative: Mit dem TP-Link Archer VR600v gibt es eine günstige Alternative für rund 100 Euro. Das Gerät bietet ebenfalls Unterstützung der Supervectoring-Technik (VDSL2) und bietet 2,4- und 5-Ghz-Funk.

Schade ist hier, dass das Gerät nur auf USB-2.0 setzt und nicht USB-3.0 bietet. Von PC-Magazin bekommt der Router eine gute Bewertung und ist ein Preis-Leistungs-Tipp.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Weitere Empfehlungen: Ihr sucht nach weiterer Gaming-Hardware für euren PC? Hier stellen wir euch weitere gute Hardware rund ums Gaming vor, einiges ist momentan auch im Angebot:

Mehr Tipps zu Black Friday: Ihr sucht noch ein Geschenk für Freunde (oder euch selbst) für Weihnachten? Hier stellen wir euch einige Dinge vor, über die sich Gamer freuen werden. Darunter findet ihr neben Games für eure Konsole auch einige Hardware-Schnäppchen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tapir

Nun wurde einmal das Datenblatt runtergerattert und ein paar Worte eher kritisch betrachteter Seiten zitiert.

Warum sollten sich die Leser eine 7590 statt der sehr ähnlichen, aber deutlich günstigheren 7530 zulegen?
Und wieso keine frisch erschienene 7530 AX mit Wifi 6, dafür ohne u.A. scheintoten ISDN-Support?
Wie schaut es softwareseitig aus?

Ihr wollt Geld verdienen, das ist nachvollziehbar.
Solch ein Artikel wirkt leider lieblos hingeklatscht, sorry.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x