Black Desert: Headstart-Wirrwarr – Verwirrende Regelung sorgt für Beschwerden

Bei Black Desert sorgt eine unglückliche Regelung für Beschwerden.

Bis zum ersten Headstart konnten sich Spieler in den letzten Monaten eins von drei Vorbesteller-Paketen kaufen und erwarben damit das Recht, Black Desert schon zu einem früheren Zeitpunkt zu spielen, zu einem von drei möglichen Headstart-Termin.

Zum ersten Headstart sagte Publisher Daum dann: Okay, das ist jetzt vorbei. Wir bieten die Pakete weiterhin an, aber ohne den Headstart-Bonus. Was Ihr dann kauft sind keine Vorbesteller-Pakete mehr, sondern normale Spiele-Pakete. Wer sie jetzt kauft, kann erst zum Release, am 3. März loslegen.

Dadurch dass die Pakete aber das gleiche kosten und gleich aufgebaut sind, schlugen einige Spieler, ohne genau hinzusehen, zu. Die sahen sich dann hinters Licht geführt, als sie merkten: Ich kann ja noch gar nicht anfangen.

Black Desert Dark Nights

Wie so oft im Internet kocht das hoch und es entspinnt sich eine Kontroverse. Ein entsprechender Reddit-Thread hat zur Stunde 717 Kommentare. Man unterstellt dem Publisher böse Absicht. Während Verteidiger sagen: Selbst Schuld, guckt doch genauer hin, wenn Ihr was kauft.

Worüber sich Spieler gerade besonders aufregen, ist eine Regelung, dass man den Kaufpreis nicht erstattet bekommt, wenn man das Spiel heruntergeladen hat und/oder den Game Client während der geschlossenen Beta oder zum Release startet.

Autor(in)
Quelle(n): reddit2p
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.