Zahlen zeigen: Black Desert ist neben WoW und ESO eins der 5 großen MMORPGs bei uns

Richtet sich das MMORPG Black Desert Online (PC, PS4, Xbox One) verstärkt an koreanische Spieler? Aktuelle Zahlen zeigen, dass es hierzulande extrem erfolgreich ist.

Wie sehen die Zahlen von Black Desert Online aus? Laut einer Pressemeldung des Entwicklerstudios Pearl Abyss zum Jubiläum des Unternehmens haben sich 40 Millionen Spieler aus über 150 Länder für das MMORPG BDO registriert – und zwar für alle Plattformen, inklusive Mobile.

Seit dem release des MMORPGs Ende 2014 konnten mittlerweile knapp 2 Milliarden Dollar an Umsatz erzielt werden.

Black Desert PvP
Das MMORPG Black Desert ist international sehr erfolgreich.

Großer Erfolg im Westen

Was ist das Besondere an diesen Zahlen? Mancher mag glauben, dass BDO vor allem in Korea sehr beliebt ist. Doch wie Pearl Abyss erklärt, stammen alleine 40 % der Einnahmen aus den USA und Europa.

Die restlichen 60% setzen sich folgendermaßen zusammen:

  • 26% aus Korea
  • 34% aus weiteren asiatischen Ländern wie Japan und Taiwan

Was bedeutet das? Die Zahlen zeigen, dass Black Desert Online international sehr erfolgreich ist und gerade im Westen, also Europa und USA, so gut ankommt, dass sehr viele Spiele bereit sind, Geld im Ingame-Shop auszugehen.

Die größten MMORPGs bei uns sind:

  • World of Warcraft
  • The Elder Scrolls Online
  • Final Fantasy 14 und
  • Guild Wars 2

und nun zählt offenbar auch Black Desert Online hierzulande zu den populärsten und lukrativsten Titeln des Genres. Daher lohnt es sich auch für Einsteiger, mal reinzuschauen.

Es stellt sogar Star Wars: The Old Republic in den Schatten. Ende Oktober 2019 gab Electronic Arts in einem sogenannten Earnings Call, einer Telefonkonferenz mit Investoren, bekannt, dass SWTOR seit dem Release Ende 2011 fast eine Milliarde Dollar Umsatz erzielen konnte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Laut Analyst Daniel Ahmad soll auch die Grafik einen Teil zum Erfolg von Black Desert Online beitragen.

Das sagt ein Analyst zur Situation: Daniel Ahmad, Analyst des Marktanalyse-Unternehmens Niko Partners erklärt:

Pearl Abyss hat die Marke Black Desert aufgebaut, indem es ein MMORPG mit qualitativ hochwertigen Grafiken, Kampf- und Spielsystemen anbietet. Der Entwickler war in der Lage, das Spiel auf bestimmte Märkte zuzuschneiden, mit einem Free-to-Play-Modell in den meisten asiatischen Märkten und einem Buy-to-Play-Modell im Westen, das den Präferenzen jeder Region gerecht wird.

Pearl Abyss hat das Spiel auch auf zusätzliche Plattformen ausgeweitet, darunter Konsolen für den Westen sowie Mobiltelefone für Asien und andere Märkte.

Daniel Ahmad, Niko Partners

Pearl Abyss scheint es also geschafft zu haben, ein MMORPG zu entwickeln, das international sehr erfolgreich ist, da die Entwickler auf die Präferenzen der jeweiligen Märkte eingehen.

Könnt ihr nachvollziehen, dass Black Desert Online gerade im Westen so erfolgreich ist? Hättet ihr damit gerechnet?

Ihr möchtet wissen, welche MMORPGs in Deutschland besonders populär sind? Dann lest euch die MeinMMO-Liste „Das sind laut Google die 15 populärsten MMORPGs in Deutschland“ durch.

Quelle(n): MMORPG.org.pl, GameDaily.biz
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gunthar

BDO hatte ich mir eigentlich nur wegen dem genialen Charaktergenerator geholt. Spielen du ich es kaum. Da bietet TERA einiges mehr. BDO hat auf Steam 75 bis 80% gute Bewertungen. TERA hat 79% bis 81% gute Bewertungen.

xoosksicskoox

nachdem wow für mich immer langweiliger wurde, habe ich BDO mal probiert – 1 Jahr her.
Der Einstieg war schon sehr mühsam, nichts ist richtig erklärt, google hilft nicht immer. Wer Guides aller WoW gewohnt ist, guckt in die Röhre. Aber irgendwie hatte das scharm. endlich mal selbst ausprobieren. Hoher Kommunikationsgrad in der Gilde, weil jeder Fragen hat, weil alle probieren.
In dem Spiel geht es eig darum Geld zu verdienen, etwas was ich sehr mag, jedoch in Wow nie wirklich sinnvoll ausleben konnte. Berufe sind LOHNENSWERT – ich konnte es nicht glauben :D. Und so bin ich erstmal hängen geblieben.
Im Laufe der Zeit hatte ich immer mehr Spaß, auch das Kampfsystem und die „Tiefe“ alle Klassen ist überragend. Wöchentlich gibt es Updates und Events – in 1 Jahr gab es gerade mal eine einzige Woche wo kein Update aufgespielt wurde.
Wenn man raiden will, tank oder heiler spielen will, ist man hier falsch. Es ist eher ein Solo Spiel. Dadurch dass es so komplett anders ist, habe ich immernoch sehr viel Spaß dran. Und der Progress mein Charakters ist noch lange nicht am Ende.

chips

Das Verschwommene in der Grafik ist mir auch aufgefallen. Hat mich doch sehr gestört. Der Hauptgrund, wieso ich kaum über Level 10 gekommen bin ist aber eher, dass die Steuerung und allgemein auch die Klassen einem Support Spieler nicht gerade entgegen kommt. Das ganze Combo Tasten mashen hat sich eher wie ne Art Beat’em Up angefühlt.

Alex

Keine Ahnung, hab das Game gerade mal wieder installiert, habs damals zu release viel und gespielt, ich werde irgendwie nicht mehr warm damit, ist irgendwie ein einfach seltsames spiel und irgendwie fehlt mir auch ein Ziel, Dungeons und so, ach keine Ahunng BDO ist halt ne Wirtschaftssimulation im MMORPG gewandt, muss man glaube ich mögen, das sowas in DE ankommt, kann ich mir vorstellen Simulation ist so nen richtig deutsches ding.

Kiky

Durch die Season Server ist es noch leichter geworden. Bis Level 61 wenn man es unbedingt will in 3h möglich. Gear bekommt man für low. Wenn ich sehe wie schnell man jetzt als neuling aufholen kann, wird einem als Veteran schon etwas ungehalten. Aber alles gut, so kommen natürlich viele neue Spieler. Grinden tue ich selten. Wer mit dem rng Probleme hat kauft es halt im AH. Für mich zur Zeit die Nr. 1. Es gibt auch keine bessere Alternative, für mich.

Namma

Ich Weiss nicht, finde es ab und zu für ein paar Stunden ganz nett.
Warum allerdings die Grafik so gelobt wird, das frage ich mich seit dem es das Spiel gibt 🤔 sie ist nicht übel, aber irgendwie gerade mal im remastered Mode ganz gut, macht man diese ganzen Filter aus, dann sieht es eher übel aus 😂
Abgesehen von den chars.
Dazu kommt dieses miese Optik zu Performance Verhältnis.
Vielleicht gefällt mir der Stil auch einfach nicht, aber es ist gefühlt einfach immer alles verschwommen, egal ob mit und ohne unschärfe 🤷🏻‍♂️

Luripu

Damit gerechnet?
Ich hatte mir mehr erhofft,
als es schlußendlich bieten konnte.
Ich habe nix gegen Grind
aber sinnfreier Grind nur um die Mats in einem Fail zu verbraten,
nee da weiß ich besseres mit meiner Zeit anzufangen.

Da die anderen 4 genannten mit Story/Lore/Dungeons aufwarten,
was bei BDO gänzlich fehlt,
kann es wohl nur an der Grafik/Kampfsystem/Wirtschaftssim liegen.
Man muss wohl nicht unbedingt alles drin haben,
was MMORPGs die letzten 20 auszeichnete.

Jue

Da gings mir genau so, grinden für ein fail upgrade hat mir die Lust genommen, absolut frustrierend. Keine Ahnung warum das so vielen gefällt!

Kerpal

Ich kann Black Desert außer der Grafik und dem Sound nichts abgewinnen! Die Menüführung ist eine Katastrophe genauso wie das unendliche gegrinde! Wenn Pearl Abyss da mehr Quests einfügt mit mehr Exp-Gewinn und Dungeons, Raids, dann wäre ich begeistert dabei!

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Kerpal
Alexander

Du kannst dich bis Lv.61 hoch questen. Dungeons und Raids will kein Mensch in BDO. Das sind Relikte der Mitte 2000er. Außerdem macht man in Dungeons und Raids auch nix anderes als „grinden“ nur eben instanziert. Da macht man die ganze Zeit ebenfalls das selbe… nur eben langweiliger!

Venrai

Dann hast du bisher wohl nur richtig schlechte und einfache Dungeons und Raids in Spielen gespielt würde ich mal sagen. Anspruchsvolle Dungeons und Raids mit Lernkurven für Taktiken etc. sind definitiv deutlich spannender als stumpfes grinden.

Kerpal

Dungeons und Raids sind eine Abwechslung zu dem normalen Grind-und Quest System. Außerdem, spielt man dort in Gruppen oder Solo und man hat dort mal Ruhe vor anderen Spielern! Es gibt genug Spiele, wo es gute bis sehr gute Dungeons und Raids gibt! Wie ist es denn jetzt im Highlevel Bereich, wie bekommt man in denn sehr gute Items? Ab LV 61 ist dann nur noch der Grind? Keine Quests mehr? Was macht man denn dann überhaupt noch außer grinden und PvP? Ist es dann nicht so, das man dauernd um gute Grind-Spots kämpfen muss und man nie in Ruhe grinden kann ohne angegriffen zu werden? Außer meinen Kritikpunkten spreche ich BDO ja nicht insgesamt schlecht! Ich wünschte mir es hätte halt mehr Alternativen, denn die Grafik, die Effekte, die Skills und der Sound sind ja absolut Top in dem Genre!

alfredo

da sieht man mal wie verzweifelt wir sind 😀

Holzhaut

So kann man das auch sehen 😁

Cameltoetem

Ich bin kein großer Asia Fan aber vom Gameplay her ist BDO wirklich das beste MMO. Das macht einfach Spaß.

Caliino

und nun zählt offenbar auch Black Desert Online hierzulande zu den populärsten und lukrativsten Titeln des Genres.

Auch nicht verwunderlich wenn der komplette Shop auf „P2W“ bzw. „Pay to Progress“ ausgelegt ist xD

Envy

Ich verstehe deine Aussage nicht…es hat 40 Millionen Spieler weil hier im Westen die Leute P2W so toll finden? Oder ist es so populär geworden weil der Westliche Markt P2W besonders gut findet?

schaican

hi laut artikel hat es 40 millonen spieler aus 150 ländern also ca 267k pro land
da heutzutage 250k an spielern für schwarze zahlen ausreichen kann mann von einem erfolg sprechen

Alexander

Unabhängig davon wie viele Spieler aus welchem Land kommen, oder ob diese 40 Millionen Accounts tatsächlich regelmäßig spielen (was selbst ich nicht glauben will, obwohl ich BDO liebe), es hat alles im allen eine große Spielerschaft die das vom Entwickler geleistete eben auch damit honoriert indem Sie gerne (teure) Shop-Items aus dem Echtgeld Shop kaufen. Und das können wahrscheinlich (verbessert mich wenn ich mich irre) keine anderen Spiele vorweisen. Also hat PA alles richtig gemacht… ob man es mag oder nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alexander
schaican

bei den accounts werden auch wie in anderen spielen viele „datenleichen“ ( spieler die nicht mehr spielen ) dabeisein
bin selber eine habe als mein main char ( 10 chars 4 über lvl 56 ) lvl 60 wurde die lust verloren.

Alexander

Wenn man so den Aussagen ALLER Leute hier im Forum glauben kann dann beklagen sich alle die den Unterschied nicht kennen über p2w oder p2p. p2p würde ich ja noch im Ansatz unterstreichen aber selbst das ist kaum der Fall. Wenn sich also wirklich so viele Leute daran stören würden, dann hätte es doch logischerweise deutlich weniger Spieler, oder sehe ich das falsch? Also wenn man das ganze aus einem rationalen Winkel betrachtet, dann wollen entweder die Leute DOCH p2w bzw. p2p Shop Inhalte, oder sie sind mittlerweile diese dämlichen Tab-Target-Spiele leid geworden. In BDO mit einem vernünftigen Kampfsystem und wunderschöner Grafik, Inhalte ohne Ende erleben, wo man nicht wie ein 3 jähriger an der Hand durch ein Spiel geführt wird ist halt einfach mit einem Wort beschreibbar… FREIHEIT!
Ich weiß jetzt kommen wieder die ganzen Leute die dem Spiel nix abgewinnen können (und das ist auch euer Recht) aber wenn Leute einfach lieber BDO Spielen als euer geliebtes WoW, dann akzeptiert es.

Caliino

Ziemlich interessant wie du einfach davon ausgehst dass ich – nur weil ich dein geliebtes BDO nicht mag – automatisch WoW spiele und da liegst du leider vollkommen falsch: Tab-Target fasse ich von vorne herein nicht an.
Aber zurück zum Thema:
Ich hab BDO selber zu Release einige Monate aktiv gespielt und hab eben genau wegen irgendwelchen „P2W/P2P“ Items (die neu in den Shop kamen) aufgehört.

Und damit war ich absolut nicht alleine:
Ich kann mich noch gut an die ganzen protestierenden Spieler in den Städten erinnern und laut Freunden aus verschiedenen größeren Gilden sind denen zusammen locker über 150-200 Spieler abgehauen.

Von mir aus kann ein MMO ruhig „Progress“ – Vorteile im Shop haben, aber wenn du über den Ingame-Weg nicht mehr weiter kommst bzw. die Tendenz zum „booste dich doch endlich mit Echtgeld“ geht bin ich raus.

xoosksicskoox

so war es wohl am anfang. aktuell ist das spiel wohl viel einfacher als früher. aus dem shop braucht man eig nur das vorteilspaket für 30 tage. das vergleiche ist mit den abogebühren anderer spiele. also völlig ok. aber selbst ohne dem Vorteilspaket ist das spiel genauso spielbar, in vollen umfang. boosten mit echtgeld geht doch gar nicht?! wer echtgeld items für ingame währung verkauft, läuft sowieso nicht ganz rund. das ingame geld was man dafür bekommt ist ziemlich wenig. außerdem geht es in dem spiel ja um geld verdienen 😀 wer den part überspringen will… sollte was anderes spielen 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x