Black Desert belohnt AFK-Spieler – Das ist das Problem mit Asia-Ports

Bei Black Desert frönt man einer koreanischen Unart: Man belohnt, dass der Rechner läuft, auch wenn der Spieler gar nicht davor sitzt.

Wer schläft, gewinnt. In einigen Spielen ist es lukrativ und bringt Vorteile, den Rechner und das Spiel laufen zu lassen, während der eigentliche Spieler selbst was ganz anderes macht, vielleicht nicht einmal zu Hause ist.

Black-Desert-Ranger7Das erste Mal bin ich mit dieser „Unart“ bei einem MOBA in Berührung gekommen, das heute kaum wer kennt. Da stellten Leute ihre Charaktere auf einer Art „Marktplatz“ mit einem Spieler-Shop hin und gingen dann ins Bett, während ihr PC anblieb. Ihr Charakter saß 8 Stunden da und bot Waren feil. In der Zeit konnte man sonst nichts im Spiel machen – konnte also auch afk gehen. Völlig lächerliche Aktion aus meiner damaligen Sicht. Konnte ich mir lange Jahre überhaupt nicht erklären, wer auf so Ideen kam. Und warum die Entwickler nicht einfach ein Auktionshaus hinstellten, wie in anderen Spielen.

Später in ArcheAge war es das gleiche: Da Spieler schneller Energie regenerierten, wenn sie online waren, blieben Leute einfach über Stunden eingeloggt, während sie eigentlich arbeiteten oder in der Schule waren. Dann merkte der West-Publisher: Das blockiert uns ja die Server und andere Leute können nicht spielen. Ewig lange Warteschlangen und viel Stress zum Release waren die Folgen.

Normalerweise wären solche Spieler durch einen „AFK-Auto-Kick“ aus dem Spiel geschmissen worden. Bei ArcheAge hatte man das zu Beginn aber gar nicht und als man ihn später einführte, war er leicht zu umgehen. Denn in der koreanischen Version war sowas gar nicht vorgesehen.

ArcheAge_Gericht_Warteschlange

ArcheAge: Die waren damals übrigens alle afk.

Auch damals wieder eine komische Situation, die lange keiner nachvollziehen konnte: Warum hat ArcheAge so riesige Warteschlangen? Wurde dann verkauft als „Wir sind halt wahnsinnig beliebt.“ Mag so gewesen sein, war sicher aber auch eine Prise „Leute tun alles dafür, um nicht auszuloggen“ im Mix.

Bei Black Desert lohnt sich das AFK-Spielen so richtig – es gibt sogar eine Top 5 für kluges AFK-Spiel in Black Desert

Beim neuen MMORPG Black Desert zieht der Spieler noch mehr Nutzen daraus, wenn er einfach den Rechner laufen lässt: Denn die „Arbeiter“, die man beschäftigt, wiederholen ihre Tätigkeit nur dann, wenn der Spieler „eingeloggt“ ist. Sonst machen sie lediglich ihren aktuellen Job zu Ende und sind dann unproduktiv. Das Sammeln von Materialien geht afk daher deutlich schneller voran. Wer ausloggt, sobald er nicht mehr spielt, ist im Nachteil.

Außerdem regeneriert man schneller Energie und – die Krönung – kann sogar „Afk Angeln.“ Eine Spielmechanik, bei der die Spielfigur einfach automatisch angelt. Das ganze Mini-Spiel, was normalerweise am Angeln hängt, wird ignoriert. So fischt der unbeaufsichtigte Held zwar langsamer als von Hand gesteuert, aber stetig. Das bringt Gold, treibt den Angel-Skill hoch und ist vom Spiel so vorgesehen. Da braucht man keinen Bot dafür, keine dubiosen Makros, nichts – in Spielen wie WoW sind Fishing-Bots schon länger verbreitet.

Hier hat ein Youtuber eine Top-5-Listen von Dingen aufgestellt, die man afk in Black Desert tun kann. Nr. 5 klappt in unserer Version zwar nicht, weil man keine Patrouillen-Punkte erstellen kann, die anderen Sachen gehen aber supi. Sieht wie eine Real-Satire aus, ist aber ernst gemeint:

Jetzt klingt das aus unserer Sicht völlig unsinnig: Wer sollte etwas davon haben, dass Rechner nachts oder tagsüber laufen, während keiner davorsitzt? Was ist das denn für ein bescheuertes Spiel-Design?

Das liegt an einer Besonderheit des asiatischen MMO-Modells. Da spielen die Leute in sogenannten „Pc Cafès“, in PC Bangs, und mieten sich stundenweise einen Rechner. Das Geld, was sie dafür bezahlen, fließt dann zu einem Teil an die Publisher des Spiels zurück. Für die Entwickler in Korea lohnen sich solche „Afk-Stunden“, solange da einer für seinen Platz im Café bezahlt.

Black-Desert-Ranger2

Diese Unart sollte aus Ports verschwinden

Bei uns in Europa sind solche Mechanismen aber unnötig und sollten aus den Ports verschwinden. Hier spielen wir zu Hause. Niemand bei Daum hat was davon, wenn Spieler afk eingeloggt sind. Die haben ja keinen Deal mit unseren Energieversorgern oder Internet-Anbietern.

Ich will aus vielerlei Gründen nicht nachts oder wenn ich nicht davor sitze, meinen Rechner laufen haben: Stromkosten, Material-Abnutzung, ein zumindest rudimentär vorhandendes Umweltbewusstsein und laut ist das Ding auch. Hab ich das in einem zweiten Fenster laufen, während ich Office-Arbeiten mache, lenkt es mich ab und lässt den Rechner unnötig schnurren.Black-Desert-Walküre

Das ist das Problem an Asia-Ports, nicht der Gender-Lock

Man sieht an dem Beispiel, warum Ports aus Asien oft so schwierig sind. Man merkt die Kulturunterschiede. In Korea „lohnt“ es sich für den Anbieter etwa, extreme Time-Sinks ins Spiel einzubauen. 20 Minuten, in denen man afk sein kann, während irgendwas hergestellt, irgendeine Distanz zurückgelegt wird. Hier im Westen wirken solche Spiel-Mechaniken, die von uns erwarten, dass wir in der Zeit untätig vorm Rechner sitzen, einfach unerklärlich und seltsam.

Unsere Spiele gehen andere Wege. Statt 20 Minuten zu reiten, gäbe es bei einem West-Spiel ein Portal oder eine Schnellreise wäre möglich. Craftet man in Guild Wars 2 x-mal dasselbe Item, dann beschleunigt sich der Herstellungsprozess hintenraus. Warum sollte ArneaNet auch wollen, dass ich 20 Minuten sehe, wie sich Balken langsam auffüllen? Sie haben nichts davon. Ihre Kollegen in Korea würden davon aber profitieren, denn da müsste ich mir eine zusätzliche Stunde im Pc Cafè mieten.

Black Desert - Stein tragen

Bei der Kolumne über den Genederlock hab ich mich dafür ausgesprochen, Games aus dem Osten so zu akzeptieren wie sie sind – mit ihren Eigenheiten wie Genderlock und der Ästhetik. Aber dieses AFK-Ding – das wäre mal eine „sinnvolle Lokalisierung“ von Spielen, wenn solche Mechaniken es nicht in den Westen schafften. Oder wie seht Ihr das?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (123)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.