Bekommt die 3000er Reihe von Ryzen vier weitere Modelle? Das wissen wir

In einer jüngst veröffentlichten Liste der Eurasian Economic Commission sind Hinweise auf vier weitere 3000er-Modelle von Ryzen aufgetaucht. Kommt da bei den Prozessoren neue Konkurrenz für Intel?

AMDs neue Ryzen 3000er-Serie umfasst aktuell den Ryzen 5 3600, den Ryzen 5 3600X, den Ryzen 7 3700X, den Ryzen 7 3800X, den Ryzen 9 3900x und das Spitzenmodell Ryzen 9 3950X an Prozessoren.

Doch AMD scheint weitere Modelle für die 3000er-Serie zu planen, wie eine Veröffentlichung bei der Eurasian Economic Commission zeigt.

Woher stammt der Leak zu den neuen 3000er Modellen? Die Eurasian Economic Commission hat die Informationen in einer Liste veröffentlicht. Die Eurasian Economic Comission ist in der Eurasischen Wirtschaftsunion unter anderem für Handelsverträge und die Wahrung von Markenrechten zuständig. Die Informationen einer öffentlich-staatlichen Stelle wirken vertrauenswürdig.

RX 5700 für Gamer – Jetzt kaufen oder lieber warten auf Custom-Modelle?
Neue Ryzen 3000er Eurasian Economic Commission

Hinweise für 4 neue 3000er-Modelle entdeckt

Welche neuen 3000er Modelle werden genannt? Es werden 4 neue Modelle genannt. Das sind im einzelnen:

  • Ryzen 5 3500: Der Ryzen 5 3500 besitzt in der dritten Generation keine X-Variante. Möglicherweise könnte es sich bei dem Ryzen 3 3500, so überlegt Tom´s Hardware, um einen Nachfolger zum Ryzen 5 2500X handeln. Da dieser CPU bisher separat nicht erhältlich war, sind auch die technischen Daten bisher unbekannt.
  • Ryzen 5 PRO 3600: Hierbei könnte es sich um eine stärkere Variante des aktuell erhältlichen Ryzen 5 3600 handeln. Die PRO-Variante des 3600 braucht ebenfalls 65W und ist ein 6-Kerner.
  • Ryzen 7 PRO 3700: Ebenfalls vermutlich die schwächere Version des 3700X. Auch diese CPU wird mit 65 W benannt, die X-Version braucht 105 W. Bei diesem Prozessor handelt es sich um einen 8-Kerner, vermutlich mit 16 Threads wie das X-Modell.
  • Ryzen 9 PRO 3900: Laut Liste soll dieser Prozessor im Vergleich zum 3900X mit 65 Watt laufen und den AM4-Chipsatz verwenden. Die X-Version läuft bisher mit 105W. Der Ryzen 3900 PRO bietet wie das X-Modell ebenfalls 12 Kerne und vermutlich auch 24 Threads.

Interessiert ihr euch für die neuen Ryzen-Prozessoren? In unserem Artikel haben wir uns die aktuelle 3000er-Serie genauer angesehen:

AMD Ryzen 3000 kaufen: Lohnt sich für mich ein Upgrade?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Genjuro

Nächstes Jahr um die Zeit wird mein Devils Canyon in Rente gehen. Bin gespannt was meine nächste CPU wird. AMD hat einen rechten Sprung gemacht mit der aktuellen Generation.

Rustface

Ich hab dieses Jahr nen 2500U Schnäppchen gemacht (Matebook D) und bin absolut zufrieden mit der Performance. Das Teil rennt wie die Sau! Ich bin auf jeden Fall auch gespannt was die neuen Zen 2 APUs in 7nm können. Das sieht richtig schlecht für Intel aus.

Rustface

Es fehlen noch die mobilen APUs mit Zen 2 Architektur. Die aktuelle 3000er Reihe wie zB. 3500U setzt lediglich auf Zen+. Ich würde deshalb vermuten dass es sich um 4 mobile APUs handelt. Bin mir allerdings nicht sicher in wie weit 65W TDP kompatibel mit Notebooks sind. Normalerweise haben die mobile APUs um die 15W Verlustleistung, das kann aber auch aufgeschraubt werden. So hat zB. der Intel i9 8950HK (6C/12T) eine TDP von 45W. Wenn zu einem ähnlich starken Prozessor jetzt noch ne starke GPU wie AMDs Vega verbaut ist, könnte das also mit 65W hinkommen. 65W TDP für PC-Prozessoren klingt sehr wenig. Der i7 8700K (6C/12T) kommt zB. auf 95W standardmäßig, kann aber 150+W aufgebohrt werden.

i9 8950HK https://ark.intel.com/conte
i7 8700K https://ark.intel.com/conte

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x