Bekommt die 3000er Reihe von Ryzen vier weitere Modelle? Das wissen wir

In einer jüngst veröffentlichten Liste der Eurasian Economic Commission sind Hinweise auf vier weitere 3000er-Modelle von Ryzen aufgetaucht. Kommt da bei den Prozessoren neue Konkurrenz für Intel?

AMDs neue Ryzen 3000er-Serie umfasst aktuell den Ryzen 5 3600, den Ryzen 5 3600X, den Ryzen 7 3700X, den Ryzen 7 3800X, den Ryzen 9 3900x und das Spitzenmodell Ryzen 9 3950X an Prozessoren.

Doch AMD scheint weitere Modelle für die 3000er-Serie zu planen, wie eine Veröffentlichung bei der Eurasian Economic Commission zeigt.

Woher stammt der Leak zu den neuen 3000er Modellen? Die Eurasian Economic Commission hat die Informationen in einer Liste veröffentlicht. Die Eurasian Economic Comission ist in der Eurasischen Wirtschaftsunion unter anderem für Handelsverträge und die Wahrung von Markenrechten zuständig. Die Informationen einer öffentlich-staatlichen Stelle wirken vertrauenswürdig.

RX 5700 für Gamer – Jetzt kaufen oder lieber warten auf Custom-Modelle?
Neue Ryzen 3000er Eurasian Economic Commission

Hinweise für 4 neue 3000er-Modelle entdeckt

Welche neuen 3000er Modelle werden genannt? Es werden 4 neue Modelle genannt. Das sind im einzelnen:

  • Ryzen 5 3500: Der Ryzen 5 3500 besitzt in der dritten Generation keine X-Variante. Möglicherweise könnte es sich bei dem Ryzen 3 3500, so überlegt Tom´s Hardware, um einen Nachfolger zum Ryzen 5 2500X handeln. Da dieser CPU bisher separat nicht erhältlich war, sind auch die technischen Daten bisher unbekannt.
  • Ryzen 5 PRO 3600: Hierbei könnte es sich um eine stärkere Variante des aktuell erhältlichen Ryzen 5 3600 handeln. Die PRO-Variante des 3600 braucht ebenfalls 65W und ist ein 6-Kerner.
  • Ryzen 7 PRO 3700: Ebenfalls vermutlich die schwächere Version des 3700X. Auch diese CPU wird mit 65 W benannt, die X-Version braucht 105 W. Bei diesem Prozessor handelt es sich um einen 8-Kerner, vermutlich mit 16 Threads wie das X-Modell.
  • Ryzen 9 PRO 3900: Laut Liste soll dieser Prozessor im Vergleich zum 3900X mit 65 Watt laufen und den AM4-Chipsatz verwenden. Die X-Version läuft bisher mit 105W. Der Ryzen 3900 PRO bietet wie das X-Modell ebenfalls 12 Kerne und vermutlich auch 24 Threads.

Interessiert ihr euch für die neuen Ryzen-Prozessoren? In unserem Artikel haben wir uns die aktuelle 3000er-Serie genauer angesehen:

AMD Ryzen 3000 kaufen: Lohnt sich für mich ein Upgrade?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.