Battlefield 2042: 5 der größten Leaks, die schon vor der Open Beta mehr zum Shooter verraten

Die Open Beta von Battlefield 2042 steht noch im September an. Infos gibt es dazu aber kaum. Wir zeigen euch deshalb schon jetzt eine Auswahl der wichtigsten Leaks und was diese über den Shooter verraten.

Wann kommt die Open Beta? Offiziell ist bisher nur der September als Release-Zeitraum angegeben. Laut dem bekannten Insider Tom Henderson soll sie aber am 22. September in den Early Access starten.

Was die Beta für Inhalte bieten wird, ist aktuell aber unbekannt. Während zur Open Beta offiziell noch nicht mal der genaue Release bekannt ist, gab es zuvor schon einen Alpha-Playtest. Dieser hat schon einige Informationen zu Battlefield 2042 ans Licht gebracht.

Was genau war das für ein Test? Die Alpha startete am 12. August und lief bis zum 17. August. Die US-Seite „VideoGamesChronicle“ berichtete, dass der Playtest angeblich in insgesamt 6 Sessions ablief – 5 Sessions mit je 3 Stunden Spielzeit und eine Session mit 9 Stunden Spielzeit (via videogameschronicle). Es gab aber offenbar Probleme, wodurch die Alpha verlängert wurde.

Die Alpha sollte vor allem Feedback zum Gameplay-Loop sammeln, die Performance von BF2042 auf den Prüfstand stellen und die technische Stabilität testen.

Trotz NDA gab es nach der Alpha etliche Leaks zur Map, Grafik, Waffen, Modi und anderen Inhalten. Daher haben wir die wohl wichtigsten und interessantesten Informationen aus der Alpha für euch herausgesucht und stellen sie euch in einer Liste vor.

Was bedeutet NDA? Das ist eine Art Geheimhaltungs-Vereinbarung. Nehmen Spieler beispielsweise an einer Testphase teil, die unter NDA steht, dürfen sie keine Infos aus dieser Testphase an die Öffentlichkeit weitergeben. Theoretisch dürfen sie nicht einmal darüber reden.

Dataminer findet Infos zum “Hazard Zone”-Modus

Was ist Hazard Zone? Vorab: Offiziell hat EA Hazard Zone noch nicht vorgestellt. Die Infos stammen von Dataminer temporyal, der die Infos aus den Dateien der Alpha entnommen hat. Aber auch, wenn sich bis zum Release noch etwas am Modus ändern sollte – man kann jetzt schon ungefähr sehen, was euch erwartet.

  • Hazard Zone soll einen großen Teil der Gameplay-Mechaniken im Spiel nutzen
  • Ihr sammelt „Hazard Zone Währung“ und könnt euch so Gadgets, Waffen und Ausrüstungen für die Matches kaufen.
  • So könnt ihr wohl auch euren Fortschritt also mit in die nächsten Hazard-Runden nehmen.
  • Zu Beginn einer Runde landet ihr mit einem „Little Bird“-Helikopter auf der Map.
  • Der Leaker vergleicht den Ablauf einer Partie mit Spielen wie Escape from Tarkov und Hunt: Showdown.
  • Ihr sollt Informationen bergen und euch am Ende so einer Partie mit den gesammelten Daten ausfliegen lassen.

Es wird also wohl PvEvP-Elemente geben und ihr werdet nicht nur gegen andere Spieler, sondern auch gegen NPCs kämpfen.

Ihr sollt wohl Informationen beschaffen und bewegt euch über die Maps, die in verschiedene Zonen und Gebiete mit Feinden unterteilt sind. Ihr sammelt dabei Ausrüstung und sogenannte “Tactical Upgrades”. Dabei soll es sich um Dinge wie Sichtungs-Unterstützung, schnellere Heilung und andere Hilfsmittel gehen.

Es wird laut dem Dataminer wohl auch Möglichkeiten geben, seinen Loot zu sichern und in die nächste Partie mitzunehmen. Offenbar kann man aber auch sämtliche Ausrüstung verlieren.

Auf welchen Maps kann der Modus gezockt werden? Das ist aktuell noch nicht bekannt. Der Dataminer konnte nur die Karte „Orbital“ für den Modus finden. Es ist aber wahrscheinlich, dass der Modus auf mehr als einer Karte läuft.

Battlefield 2042 bringt eure Lieblingsmaps von vor 19 Jahren zurück – Das sind sie

Insider leakt wohl Systemanforderungen zu Battlefield 2042

Was muss euer PC können? Zwar gibt es noch keine offiziellen Infos zu den Systemanforderungen von Battlefield 2042. Tom Henderson, ein bekannter Branchen-Insider, leakte aber wohl die Systemanforderungen bereits vor Start des Alpha-Tests.

Diese gaben die Mindest- und Höchstanforderungen an. Nochmal der Hinweis: Diese sind noch nicht offiziell und können sich zukünftig ändern. Dennoch sind sie ein nützlicher Anhaltspunkt für den Hardware-Hunger von Battlefield 2042.

Das soll euer PC mindestens können:

Betriebssystem (OS)Windows 10, 64-bit
Prozessor (CPU)AMD FX-8350
Intel Core i5 6600K
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB
Grafikkartenspeicher4 GB
Grafikkarte (GPU)AMD Radeon RX 560
Nvidia GeForce GTX 1050 Ti
DirectX12
Internetverbindung512 KBPS oder schneller

Das soll euer PC, nach der Empfehlung der Entwickler, können:

Betriebssystem (OS)Windows 10, 64-bit
Prozessor (CPU)AMD Ryzen 5 3600
Intel Core i7 4790K
Arbeitsspeicher (RAM)16 GB
Grafikkartenspeicher8 GB
Grafikkarte (GPU)AMD Radeon RX 5600 XT
Nvidia GeForce RTX 2060
DirectX12
Internetverbindung512 KBPS oder schneller

Bisher ist aber nicht klar, welche Grafikoptionen es gibt. Erstes Feedback aus der Alpha deutet außerdem darauf hin, dass es selbst mit der empfohlenen Hardware zu Performance-Problemen kommen kann.

Das sorgte bereits für Sorge bei einigen Fans. EA beschwichtigt aber, dass die Alpha nicht dem technischen Stand der Release-Version entspreche.

Verschiedene Munitions- und Magazintypen für Primär- und Sekundär-Waffen

Der Dataminer temporyal hat nicht nur Infos zum Hazard-Modus gefunden. Er hat zudem offenbar entdeckt, dass es verschiedene Munitionstypen geben könnte.

So könnte es also möglich sein, dass eure M44-Pistole mit Explosivmunition daher kommt. Oder ihr rüstet eure Vector-Maschinenpistole mit Ultraschallmunition aus. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders leise ist. Der Nachteil hierbei liegt aber bei der Durchschlagskraft, da die Projektile deutlich langsamer fliegen.

Tempoyal hat eine Liste von wahrscheinlichen Munitionstypen veröffentlicht. Hier die Übersetzungen:

  • Ultraschallmunition
  • Brandmunition
  • Explosivmunition
  • Panzerbrechende Munition
  • Distanzmunition
  • Verschiedene Schrot-Typen für kurze, mittlere und weite Distanzen
  • Flintenlaufgeschosse
  • Pfeilmunition

Es soll außerdem leichte, mittlere und schwere Magazinerweiterungen geben.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Waffen und Gadgets in Aktion – Rückstoß und Nachlade-Animationen geleakt

Das zeigt der Leak: In einem rund 5 minütigen Gameplay-Ausschnitt aus der Alpha sieht man 11 Waffenmodelle und 4 Gadgets, die im Alpha-Playtest von Battlefield 2042 spielbar waren.

  • Zu sehen sind einige alte Bekannte, die man aus früheren Battlefield-Ablegern kennt.
  • So ist beispielsweise die Vector-Maschinenpistole oder das SCAR-H-Sturmgewehr im Video zu sehen.
  • Man sieht auch einen kleinen Teil der Orbital-Karte.

Hier könnt ihr euch das Video anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Für manche könnten nicht nur die Waffen, sondern auch die vier gezeigten Gadgets besonders interessant sein.

Das sind die speziellen Items, die von den vier Spezialisten aus Battlefield 2042 genutzt werden können:

  • Ein Gadget funktioniert wie eine Art Greifhaken, mit dem man sich an erhöhte Positionen und über Abgründe schwingen kann.
  • Es gibt eine Art Heil-Pistole, die offenbar heilende Pfeile verschießt.
  • Man sieht zudem ein stationäres Geschütz, das automatisch Feinde anvisiert.
  • Außerdem gibt es wieder eine Art fernsteuerbare Drohne.

Wie die Spezialisten genau funktionieren, haben wir für euch in einer Übersicht zusammengefasst. Seit kurzem gibt es außerdem ein neues Gameplay-Video zu den Spezialisten, das aber bei einigen Fans für Ärger gesorgt hat.

Neue Schadenstypen in Battlefield 2042

Ein weiterer Leak von temporyal deutet darauf hin, dass Battlefield 2042 verschiedene, neue Schadenstypen bekommen wird. (via Twitter)

Was sind das für Schadenstypen? Laut seinem Tweet ist er in den Datensätzen der Alpha auf Gegenstände gestoßen, die auf der Map platziert sind. Die sind dank der Zerstörungsengine von BF2042 eben genau das – zerstörbar.

So gibt es beispielsweise zerstörbare Cryotanks, die entsprechend Kälteschaden abgeben, wenn ihr auf sie schießt. Dabei wird es wohl fünf verschiedene Schadenstypen geben:

  • Kälte
  • Elektrizität
  • Sturm
  • Toxisch
  • Strahlung

Welche Quellen diesen Schaden verursachen, ist noch nicht ganz klar. Es dürfte aber verschiedene Elemente auf den Maps geben, die ihr taktisch nutzen könnt. Außerdem gibt es während der Partien bestimmte Events, die ebenfalls mit den Schadenstypen zu tun haben dürften.

So kann beispielsweise ein gigantischer Tornado auftreten, dem sich wahrscheinlich der Sturmschaden zuordnen lässt:

Hier seht ihr, wie so ein Tornado eine Partie durcheinanderwirbelt.

Offenbar wird es auch eine Art Halon-Sprinkler-System geben, das Spieler selbst aktivieren und Gegner so vergiften können. Wie diese Schadenstypen sonst noch genutzt werden können, bleibt abzuwarten.

Vielleicht wird es ja bereits in der Beta etwaige Möglichkeiten geben, die neuen Systeme taktisch zu nutzen.

Was können wir von der Beta erwarten? Auch dazu gibt es bisher noch keine genauen Infos. Der Alpha-Test bot keinen großen Umfang und beschränkte sich auf eine Karte.

Es ist durchaus möglich, dass die Open Beta umfangreicher ausfällt und mehr als eine Map zur Wahl bietet. Ob auch Levolution in der Beta eine Rolle spielt, ist ebenfalls unbekannt.

Hier findet ihr eine Übersicht zur Beta und was bisher bekannt ist: Battlefield 2042 startet wohl am 22. September die Beta – Alle Infos zum Test

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BavEagle

Hazard Zone ? Warum kommt mir das so extrem bekannt vor ? 😉
Cya in the Dark Zone, agents^^ …und hoffentlich in BF2042 nicht derselbe Kindergarten 🙄

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x