Battlefield 2042 ist noch gar nicht da, doch schon jetzt werden Cheats dafür angeboten

Battlefield 2042 ist noch nicht erschienen, doch eine Webseite für Hacks bietet schon diverse Cheats wie Aimbots, Wall-Hacks und andere Gemeinheiten an. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier auf MeinMMO.

Was hat es mit den Cheats in Battlefield 2042 auf sich? Am 22. Oktober 2021 erscheint das heiß ersehnte Battlefield 2042, doch die Vorfreude wird schon getrübt mit der Aussicht auf massives Cheating. Denn schon 2 Monate vor dem Release bietet eine erste Webseite rotzfrech die neuesten und besten Cheats direkt zum Release an.

Mit dem Slogan „Hol dir einen Vorteil gegenüber deinen Feinden, bevor sie es tun!“ bewirbt die Cheater-Seite ihre Betrügereien. Nach eigenen Angaben seien sie die beste Hack-Seite der Welt und ihre 1,2 Millionen registrierte User wären noch nie in einem Battlefield-Game gebannt worden und das schon seit 2006!

Das alles klingt arg weit hergeholt, doch die Entwicklung, dass es schon so früh erste Cheats gibt, ist beunruhigend.

Wall-Hacks und Aimbots für BF 2042 bereits im Angebot

Was sind das für Cheats? Auf der Seite, werden großspurig diverse Standard-Cheats angeboten. Die seien alle nicht bemerkbar von Anti-Chat-Programmen, weil man sie sofort aktualisiere, sobald ein Update im Spiel oder bei der Sicherheitssoftware rauskäme. Unter den angebotenen Cheats sind:

  • Ein Aimbot, der Gegner sogar am anderen Ende der Map zuverlässig umlegen soll
  • Ein Wall-Hack, der Gegner überall auf der Map rot markiert (Wenn man ihn nicht treffen kann) oder grün hervorhebt, wenn ein Treffer möglich ist.
  • Ein Radar, der alle Spieler anzeigt und zuverlässig aufdeckt

Diese und mehr als 20 weitere Cheats gibt es „zu einem fairen Preis“ auf der Seite, wenn man sich registriert.

cheater-seite
So bietet die Seite ihre Schurkereien an.

Wer bietet die Cheats an? Da wir bei MeinMMO Cheating verabscheuen und solche Praktiken nicht unterstützen, verzichten wir auf die namentliche Nennung der Cheater-Seite und einen weiterführenden Link. Wir haben allerdings gründlich recherchiert und können die Existenz der Seite und ihres Angebots daher bestätigen.

Wo kommen die Cheats her? Wie die Anbieter zu diesen Cheats kommen, wird nicht erwähnt. Das Angebot könnte also auch eine Betrugsmasche sein. Andererseits ist es durchaus denkbar, dass hier Dataleaks aus den Playtests genutzt wurden, um erste Cheat-Tools zu entwickeln.

Was können die Entwickler tun? Die Behauptungen der Cheater-Seite klingen großspurig und prahlerisch und womöglich sind die Cheats nicht so gut, wie sie angeben. Doch was ist, wenn es tatsächlich schon solide Wallhacks, Aimbots und Co. zum Release von Battlefield 2042 gibt? Wird das Spiel dann schon zum Release ein Cheater-Schützenfest, wie es gerade CoD Warzone ist?

Dem widerspricht erst einmal, das BF 2042 eine starke Anti-Cheat-Software haben soll. Dazu kommt eine rigorose Bann-Politik, von der schon Leaker betroffen sind, die nur Daten aus der Alpha unerlaubt veröffentlicht haben. Als letztes Argument gegen die Cheater-Seuche in BF 2042 gilt noch, das Battlefield 2042 nicht free2play ist, sondern jedes Mal neu gekauft werden muss, wenn man gebannt wird.

Bleibt nur zu hoffen, dass dies die Ausbreitung von zu vielen Cheatern im Spiel zum Release unterbindet und Battlefield 2042 nicht ähnlich von Cheatern verseucht wird, wie aktuell die Warzone.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
David

Ich frag mich so oder so jedes Mal, warum die Leute in solchen Spielen überhaupt cheaten müssen….dafür gibt man noch Kohle aus? Sorry aber die Gamingkultur hat lange nichts mehr von der von vor 30 Jahren….fremdschämen

Amyfromtheblock

Es geht halt einfach um flexen. Einfach zu sagen das die sagen können ” ich bin der beste “

Alfredo

Meiner Meinung nach sollten Plattformen wie Steam, Origin etc. eine Art Identitätsüberprüfung anbieten. So sollte man z.B sich einzigartig via Personalausweis, Pass oder anderes identifizieren können. Sollte man auf der Plattform in einem Spiel als Chester identifiziert werden, hat man seine Chance verspielt mit anderen online zu spielen. Das würde definitv abschrecken. Natürlich müsste man für einige Fragen Lösungen finden. Z.B was passiert mit Leuten die sich nicht prüfen wollen (andere Server) oder wie und wo werden Personendaten gespeichert. Grundsätzlich wäre solch eine Idee aber denkbar und könnte Cheatern deutlich den Strang verkürzen. Wenn man sich anschaut, mit welchen Techniken in Zukunft Cheater nutzen können (KI Gegner Erkennung mit automatischen zielen), was für Anti Cheat Softwares sehr schwer sein wird, denke ich das solch eine Frage in Zukunft immer mehr in Vordergrund treten wird.

Ilhan

iPhone kann man nicht hacken weil ist durch IOS daten entstehend und das Lösung ist bf aus iOS daten entwickeln und jede Woche update durchführen immer wieder daten überschreiben und so funktioniert hack Programme nicht dann müssen die neue hack Programme endwickeln und es nehmt viel zeit und so mit können sie nicht ankommen es ist einfach gelöst.???wenn die spiel Entwickler darauf ankommen könnten dann ist alle Problem gelöst. als erste hacken die Unreal Engine Programme Weil durch aus fast alle spiele auf Engine Programme endwickeln und so einfach machen die hack Programme wie ein Kinderspiel und des wegen muss Engine Programme gelöscht werden. damit jeder sein eigene Engine endwickeln, das ist einzige Lösung.?????

Orry

Ich hab selten so ein Stuss gelesen… Ich hoffe Corona hat nicht dafür gesorgt, dass du nicht weiterhin in die Schule konntest.

Flocall

Ich glaube, ich kenne dich. Du arbeitest doch bei “Made in China” und schreibst Produktanleitungen, oder?

Kartoffel Salat

Hast du ein Schlaganfall gehabt?

Btw. iOS ist NICHT vor Hackern sicher. Oder was denkst du woher die CFW’s für Iphones kommen?

Und diesen Stuss den du von dir lässt,zeigt das du keine Ahnung von dem hast,was du laberst.

Hase1234512345

Uff, ich hab keine Ahnung wo ich da anfangen soll..
1.) „IPhone kann man nicht hacken“
Das IPhone kann genau so gehackt werden wie jegliches anderes Gerät, ist aber durch das strenge Sandboxing der Apps „außerhalb“ des Betriebssystems schwierig. Trotzdem können hier immer wieder Exploits gefunden werden, um das einschleusen von potentiell schädlicher Software (siehe Jailbreaks) zu ermöglichen.
2.) Auch wenn iOS ein eigener Datentyp wäre, und nicht der Name des Apple Betriebssystems, wäre Apple wahrscheinlich NICHT bereit für noch so viele Millionen ihren Datentypen EA und DICE zur Verfügung zu stellen…
3.) Ich bin mir ziemlich sicher dass BF 2042 wie inzwischen eigentlich bei BF üblich auf der Frostbite Engine beruhen wird, welche von DICE selber entwickelt wird, also ist dein Punkt mit der Unreal Engine absolut nichtig..
4.) Wöchentlich einen großen Teil der Daten neu zu schreiben, wie du es vorschlägst, ist nicht nur wirtschaftlich einfach nicht machbar, sondern wird man auch nach wenigen Wochen keine Möglichkeiten mehr haben, um das selbe Programm „über Umwege“ neu aufzustellen.

Die einzigen Möglichkeiten die ich für EA sehe sind etwaige Exploits schnell zu schließen, mit einer AI etwaige Hacker/Cheater schnell zu bannen (was jedoch wahrscheinlich Bans von unschuldigen Spielern nach sich ziehen würde) oder Programme auf dem PC zu überwachen, um Cheatsoftware zu identifizieren und den Spieler dann zu bannen, was jedoch wieder Datenschutztechnisch schwierig zu verkaufen wäre.. ich bin aber auch kein Experte ?

Kartoffel Salat

AI Anti Cheat wird ja schon genutzt

Siehe Valve mit Valve-eigenen Spielen.

Ähre

Der kommentar ist ja der absolute knaller ?

Ilhan

??? sorry Leute ich hab einfach so gedacht vielleicht fürde es funktionieren ich sollte liebe recherchieren befohr ich was labere

Motzi

Solange ich auf Konsole nicht mit PC Spielern zusammen spielen muss, ist alles halbwegs ok.
Wie man für Konsolenspieler durch Zwangscrossplay ein Spiel kaputt machen kann zeigt Fortnite BR, bei dem man das nicht deaktivieren kann.

Steed

Die Konsolen sind schon lange leider nicht mehr unantastbar für cheater.
Mittlerweile gibt’s es für die Konsole Hardware zum cheaten, einfach einstecken und loslegen.
Die Konsole hat sogar den sehr großen Nachteil das sie diese Hardware nicht erkennt und der Support gegen cheater wesentlich schlechter ist.
Ich könnte jetzt einiges verlinken, aber ich möchte natürlich keine Werbung dafür machen. Aber wenn du es googelst solltest du problemlos fündig werden.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Steed
Kartoffel Salat

Wobei das auch wieder eher unbekannter ist als Cheats auf PC selber.

Steed

Ja ich gebe dir recht, auf dem PC ist cheaten mainstream und war noch nie so leicht, wie heut zu Tage.

Schwierig zu sagen wie es auf der Konsole genau aussieht, gibt ja keine Angaben. Persönlich Erfahrung bei Warzone auf der PS4pro only Konsolenspieler lobbys, muss ich sagen kommt mir nicht ganz so selten vor, nur auf Warzone bezogen.

Ich hab sogar so nen Ding hier aber unwissentlich gekauft, hab nen Teil für den xbox Controller geholt das ich diesen auch für ps4, PC und switch benutzen kann und irgendwann hat mich ein Kollege auf ein Untermenü aufmerksam gemacht, wo cheats drauf sind wie no recoll usw.
Hab ich aber nie benutzt und werde ich nicht, deswegen kann ich nicht beurteilen wie gut das wirklich ist.

Was ich aber weiß ist das es USB-sticks gibt und paddels die funktionieren und ne ganze Nummer härter sind und Aimbots usw anbieten. Die sollen wohl auch immer recht schnell ausverkauft sein und problemlos funktionieren.
Der Nachteil ist das man für Updates und Confic ein PC braucht.

Das eine Konsole keine cheater hat ist leider nur noch ein Mythos und so schwer ist das auch nicht mehr. Damals musste man eine Konsole noch jellbreaken und Hardware cheats waren sowas wie egelaye, aber heut zu Tage reicht ein kleiner USB.

Max Mustermann

Mich stören Cheater 0%. Ist einer in der Lobby, egal ob in meinem, oder im gegnerischen Team, suche ich mir eine neue Lobby. Da rege ich mich seit Jahren nicht mehr auf! Die Seitenbetreiber sind im Kern nicht das Problem, sondern deren Kunden. Man wird ja nicht gezwungen dort zu kaufen…

GeT_R3kT

Machen vermutlich einige so, das Problem ist eher wenn du nach 20 min in einer Runde (BF Runden gehen ja auch gerne mal länger) plötzlich so einer rein kommt und dich ständig umnietet. Dann verschwindet dein Spielspaß sehr schnell und dann stell dir vor das passiert bei jedem 2/3 Spiel dem du joinst…

Ähre

So einfach ist das aber nicht immer.
Ich nehme da mal das beispiel warzone. Dank sbmm und der anzahl der cheater gab es zeiten in denen ich in nahezu jeder runde einen oder mehrere cheater hatte. Wenn du ein lowbob mit ner 1er kd bist, dann trifft dich das mit sbmm nicht so sehr. Aber bei einer 4er kd wirds schnell sehr unangenehm weil du automatisch mit den cheatern gematcht wirst.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Ähre
GeT_R3kT

Ich finde es eher traurig, dass entweder bisherige Cheats scheinbar auch weiterhin funktionieren oder es möglich war relativ einfach neue innerhalb der Alpha/Beta zu entwickeln. Sofern wirft das auch ein eher schlechtes Licht auf die Entwickler mit ihrem „super tollen Anticheat-Software“ die eventuell nicht mehr als heiße Luft sind. Bleibt nur zu hoffen das die AnticheatSoftware noch nicht „richtig“ aktiv war etc. Und ich vermute das dazu bestimmt demnächst eine „Ausrede“ kommen wird von wegen „die Software war noch nicht aktiv oder wird noch weiter ausgebaut“ oder dergleichen um alle zu besänftigen…

zigZag

naja gleiche Engine wie BF 4 und V
Am Anti Cheat System wird sich vermutlich auch nichts geändert haben, dann wirds nicht sonderlich schwer für die Anbieter solcher “Helfer”

GeT_R3kT

Und genau aus dem Grund eher traurig dass die Entwickler es nicht hinbekommen ein gescheites AC zu entwickeln!

OldSchoolMagicTheGathering

Wer sagt denn, dass diese Cheats jetzt schon funktionieren? Kann ja eine Art Preorder sein.

Phinphin

Aber da steht doch, dass die Cheatsoftware wunderbar funktioniert! Und das seit 2006. Oder will mir jetzt einer sagen, dass ein zwielichtiges Unternehmen, dessen Geschäftsmodell es ist, zu betrügen um sich Vorteile zu verschaffen, seine eigenen Kunden anlügen würde? ^^

Sebastian

Cheater sind immer eine Seuche, auch wenn ich sagen muss das mir in allen BF Titeln bisher wenig bewusst über den Weg gelaufen sind. Da fand ich COD deutlich schlimmer und das obwohl ich nur MW und CW gespielt habe. Aber wenn ich mich richtig erinnere, konnte man auch schon vor ColdWar Release die passenden chats kaufen. Also eigentlich nicht ungewöhnlich bei Spielserien, die auch auf den selben Engines basieren.

Steed

Guck dir valorant an, dessen Anti-Cheat System greift bis in den Kern des Rechners ein. Wie viele Leute deswegen im forum rumgeheult haben, aber man liest komischerweise nie news das es dort eine Cheater Seuche gibt, wie z. B in Warzone, Tarkov usw.
Ich will damit nicht sagen dass, das die absolute Lösung ist aber es macht es nunmal so schwer wie möglich zu cheaten.
Würde BF & CoD sich auch dazu entscheiden so aggressiv gegen Cheater vorzugehen, würde ich persönlich mich freuen aber der großteil wer im forum am weinen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x