Battlefield 2042: „Eine neue Map zu machen, dauert 6 bis 12 Monate“ – 10 interessante Fakten

Mit einem Spotlight will EA auf die kommende EA Play vom 22. Juli vorbereiten. Vier Entwickler verschiedener Shooter sprechen im Stream über die „Zukunft der FPS“, teilen ihre Ideen und Ansichten und verraten sogar einige Details zum kommenden Battlefield 2042.

Das sind die Fakten: Zwei der Entwickler von Battlefield 2042 stellten im Spotlight heute, am 8. Juli, einige Informationen zu Battlefield 2042 vor. Es gab aber auch ein paar interessante Fakten zur Entwicklung des Shooters und zu einigen Features:

  • Bis zu 128 Spieler sind in einer Runde – abhängig von der Plattform, auf der ihr spielt.
  • Es gibt besondere Ausrüstung wie Greifhaken und Wingsuits.
  • Naturkatastrophen wie Tornados verwüsten das Spielfeld.
  • Spieler können etwa Tornados mit Wingsuits kombinieren, um sich über das Schlachtfeld zu katapultieren.
  • Die Entwicklung von Battlefield 2042 dauerte bis jetzt bereits drei Jahre.
  • Drei verschiedene Spielmodi werden zum Release spielbar sein.
  • Hazard Zone (Gefahrenzone) wird ein Modus für Squads und ein „zeitgenössischer Modus, kein klassisches Battle Royale.“
  • Im Herbst gibt es mehr Informationen speziell zu Hazard Zone.
  • Einige beliebte Maps aus der Vergangenheit kehren in Battlefield 2042 zurück. Hier geht’s um den “Liebesbrief an Veteranen”.
  • Eine neue Map für Battlefield 2042 zu entwickeln, dauert zwischen 6 und 12 Monate – Vor allem das Balancing für so viele Spieler kostet Zeit. Auf MeinMMO findet ihr mehr zu den 7 Start-Maps von Battlefield 2042.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Hier könnt ihr das Video der Shooter-Spotlight sehen

Einige der Infos waren schon im Vorfeld bekannt, dürften aber an einigen Interessierten vorbeigegangen sein. Wenn ihr mehr zu Battlefield 2042 erfahren möchtet, schaltet auf jeden Fall zur EA Play am 22. Juli 2021 ein.

Ein wichtiges Thema des Gesprächs war außerdem die „Zukunft der Shooter“ und wie sich das Genre entwickeln soll. Mit neuer Technik und neuen Ideen könnten sich Shooter bald ganz anders entwickeln, als ihr es bisher gewohnt seid. Einige der Entwickler hatten dazu interessante Ansätze.

Wer spricht da überhaupt? Die Ideen und Einsichten in die Entwicklung und Zukunft kommen von namhaften Mitarbeitern mehrerer Studios und Spiele. Am Gespräch beteiligten sich:

  • Vince Zampella, Gründer von Respawn (Apex Legends)
  • Chad Grenier, Game Director von Apex Legends
  • Christian Grass, General Manager von Ripple Effect Studios (ehemals DICE L.A.)
  • Oskar Gabrielson, General Manager von DICE
Battlefield 2042: Alle bekannten Infos zum Multiplayer-Shooter – Release, Beta, Setting

Shooter sollen mehr wie Fußball werden

So sieht die Zukunft von Shootern aus: Viele Aussagen der Entwickler zum Thema Zukunft sind eher allgemein gehalten. Die Entwickler sind sich zwar sicher, dass viele tolle Möglichkeiten offenstehen, aber Vince Zampella etwa sagt selbst, dass er noch gar nicht wisse, was alles möglich sein wird.

Christian Grass dagegen hat eine sehr konkrete Idee davon, was Shooter in Zukunft leisten sollen. Er will, dass Shooter sozialer werden und vergleicht sie mit traditionellen Sportarten:

Sieh dir den traditionellen Sport an. Du kannst rausgehen, einfach einen Ball durch die Gegend kicken oder werfen, im Fernsehen oder dem Stadion zusehen […] So etwas wird mehr als nur das Spiel.

Und ich denke, wir stehen da noch ganz am Anfang. Wir können es in etwas Soziales verwandeln. Eine Welt, in der man abhängt – nicht nur für den Wettbewerb, sondern auch um einfach da zu ‘sein’ mit deinen Freunden. Ich denke, da liegt ein großes Potential.

Christian Grass

Oskar Gabrielson sieht die Zukunft mehr auf der technischen Seite. Mit Cloud Computing soll es etwa möglich sein, richtig starke visuelle Effekte zu erzeugen für bildgewaltige Spiele: „Das ist noch ein paar Jahre entfernt, aber dann werdet ihr ziemlich coole Shooter sehen können.“

Wann kann ich Battlefield 2042 spielen? Der neue Shooter erscheint am 22. Oktober 2021 für PC, PlayStation 4, PS5, Xbox One und Xbox Series X|S. Ihr werdet also noch eine Weile Geduld haben müssen, könnt euch aber zumindest zur EA Play am 22. Juli auf mehr Infos freuen.

Die Reihe ist traditionell eine der beliebtesten im Genre und streitet sich gerne mit Call of Duty um die Krone. In unserer Liste findet ihr die 15 besten Multiplayer-Shooter 2021 für PS4, PS5, Xbox und PC.

Quelle(n): EA
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KFC Manager

6 bis 12 Monate?
Gebt Moddern mal die Map Tools und die bauen euch gute Maps in ner Woche, wurde schon oft genug bewiesen in anderen Spielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x