Youtuber will in ARK auf Exploit aufmerksam machen, wird dafür gesperrt

Der ARK-Survival-Evolved-Spieler und Youtuber H.O.D Gaming postete ein Video, in dem er einen seit langem bekannten Exploit aus dem Online-Game zeigte, welcher noch immer nicht gefixt ist. Daraufhin folgte eine Sperre, von der die Entwickler nach einem Aufschrei über Reddit wieder zurückruderten.

Warum wurde der Youtuber gesperrt? Youtuber H.O.D Gaming zeigte in seinem Video, dass ein Bug noch immer nicht gefixt wurde, der in ARK: Survival Evolved seit über einem Jahr existiert. Danach konnte er sich nicht mehr in seinen Account einloggen.

Studio Wildcard hatte ihn gesperrt. Beim Login erschien die Nachricht: „You have been globally banned“ – also: „Du wurdest weltweit gesperrt“.

Dabei zeigte H.O.D. Gaming den Exploit auf einem privaten Server, wurde aber auf dem offiziellen gebannt.

Eine nicht gerechtfertigte Sperre

Was genau zeigte er? H.O.D Gaming demonstrierte das sogenannte „Meshing“. Dabei können Spieler mit bestimmten Items wie etwa dem Kletterhaken unter die eigentliche Map kommen, um so unbemerkt eine gegnerische Basis anzugreifen. Dieser Bug ist seit mehr als einem Jahr bekannt.

Welche Reaktion folgte? Nach der Sperre des Spielers hagelte es Kritik aus der Community. Denn das Video von H.O.D Gaming sollte nicht dazu anstiften, diesen Exploit auszunutzen, sondern die Entwickler darauf aufmerksam machen, dass dieser Bug auch nach vielen Updates noch immer im Spiel ist.

Dies geht auch eindeutig aus dem Video hervor, in dem der Youtuber immer wieder erklärt, dass dieser Bug dringend gefixt werden muss.

Als dann aber dennoch die Sperre erfolgte, kritisierte die Community auf Reddit das Entwicklerstudio.

  • worldgate meint etwa: „Das hört sich genau nach Wildcard an. Eine Überreaktion auf etwas, das auf einem privaten Server demonstriert wurde, um auf ein Problem aufmerksam zu machen.“
  • you-mom-gay stellt die simple Frage: „Wenn Meshing so ein Problem ist, warum fixen sie es nicht einfach?“

Die Entschuldigung folgte prompt

Wie reagierten die Entwickler? Inzwischen hat Studio Wildcard die Sperre wieder aufgehoben. Die Entwickler entschuldigten sich. Man hätte zu schnell reagiert und erst bei der Überprüfung des Videos sei aufgefallen, dass es keine Sperre rechtfertigt.

Solche Videos befänden sich in einer Grauzone, weswegen die erste Reaktion einfach war, schnell zu sperren. Daher sei es besser, die Entwickler auf dem regulären Weg auf Exploits aufmerksam zu machen.

Wann dieser Bug endlich gefixt wird, darüber sprachen die Entwickler von ARK: Survival Evolved aber nicht.

Mehr zum Thema
ARK: Survival Evolved – Starter Guide für Einsteiger
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOPReddit
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.