Riesen-Exploit in Ark wurde aufgedeckt, doch Spieler werden nicht bestraft

Die Entwickler von Ark: Survival Evolved haben einen großen Exploit entdeckt, der eigentlich so schwerwiegend ist, dass Sperren und ein Wipe der offiziellen Server folgen müssten. Doch das wird nicht passieren.

Es schadet einem Onlinespiel, wenn Exploits entdeckt und ausgenutzt werden. Normalerweise müssen Spieler, die eine nicht vorgesehene Möglichkeit finden, um sich Vorteile zu verschaffen, diese melden. Dann können die Entwickler an einem Fix arbeiten. In der Regel bringt dies dann auch Bestrafungen für alle mit sich, die diesen Exploit ausgenutzt haben.

Um welchen Exploit in ARK es sich genau handelt, verraten die Entwickler nicht.

Ark Survival of the fittest

Exploit ausgenutzt, aber keine Strafen

In Ark: Survival Evolved jedoch will es sich das Entwicklerteam wohl nicht mit den Spielern verscherzen. Das Team entdeckte einen schweren Exploit, der seit zwei Jahren im Spiel ist und auch von vielen Spielern ausgenutzt wurde. Da viele Mega-Stämme daran beteiligt waren, will man nun nicht hart gegen die Spieler vorgehen.

Die Entwickler erklären, dass ein Exploit dieses Ausmaßes eigentlich mit einem Wipe der offiziellen Server und der Sperre mehrerer Spieler einhergehen müsste sowie eine Überwachung mit dem Anti-Cheat-Tool Battleye mit sich bringen würde. Doch dieses Mal drückt man zum Wohl des Spiels ein Auge zu.

Jeder, der den Exploit entweder mit Absicht und Hintergedanken ausgenutzt hat oder ihn einfach nutzte, weil er nicht wusste, dass es nicht erlaubt war, wird verschont. Alle bekommen die Chance, zu beweisen, dass sie eigentlich ehrliche Spieler sind.

Man weist aber explizit darauf hin, dass es sich um eine einmalige Situation handelt. In Zukunft will man hart gegen die Spieler vorgehen, die sich mit unfairen und unerlaubten Mitteln Vorteile verschaffen. Das Problem wurde inzwischen mit einem Patch aus dem Spiel entfernt.

Ark-Survival-Reit-Dino

Entscheidung wird zwiespältig aufgenommen

Innerhalb der Community wird deswegen heftig diskutiert. Viele finden es nicht in Ordnung, diejenigen, die sich unfaire Vorteile verschafft haben, nicht zu bestrafen. Wer ehrlich war, fühlt sich veräppelt. Andere wiederum verstehen die Entscheidung, da offenbar massenweise Spieler von Ark den Exploit ausgenutzt haben und es problematisch geworden wäre, es sich mit einer so großen Anzahl an Spieler zu verscherzen. Die Entwickler befanden sich hier in der Zwickmühle und haben sich zwischen Pest und Cholera entscheiden müssen.

Was haltet ihr von der Situation? Hat Studio Wildcard hier richtig gehandelt?

Seid ihr Neueinsteiger in Ark? Einsteiger Guides helfen euch, schnell voranzukommen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Andreas Kümpel

Viel Bla Bla Bla und nix konkretes. Wieder mal Zeit mit lesen eines sinnlosen Artikels verschwendet.

Gerd Schuhmann

Das sind die Infos, die’s gibt:

Die haben einen Riesen-Exploit gefunden – der war seit anderthalb Jahren im Spiel.
Sie sagen nicht, was der Exploit war.
Und niemand wird dafür bestraft.

Das ist konkret. Das einzige, was man nicht weiß, ist: „Welcher Exploit war das?“ – Denn das verraten die Entwickler nicht.

Aber dass ARK einen Riesen-Exploit findet, schließt und niemanden dafür bestraft, ist an sich schon eine interessante Sache für viele Spieler:.

ARK ist exploit-verseucht und war das für lange Zeit. Das ist eine konkrete Information.

Andreas Kümpel

Dann könnte man ja evtl. dazu schreiben das über den Exploit selbst vom Entwickler keine Infos veröffentlicht wurden. Anscheinend haben sich viele schon das gleiche gedacht.

Gerd Schuhmann

Jo, wir können das noch explizit reinschreiben, dass sie nicht gesagt haben, um welchen Exploit es sich genau handelt.

T-Hunter

Bin ich blind oder steht nirgends in dem Artikel was genau der Exploit war und wie er genutzt wurde ?

Gerd Schuhmann

Man weiß es nicht. Man kann nur spekulieren. Die Entwickler selbst haben es nicht mitgeteilt.

Es ist bekannt, dass ein gewaltiger Dupe-Exploit im Umlauf war – über den haben wir auch schon berichtet. Der hat im Prinzip die Pre-Release-Server „gekillt.“

Wahrscheinlich wird’s nicht um den gehen.

T-Hunter

An den Exploit musste ich auch direkt Denken, hätte es aber interessant gefunden zu erfahren was die Spieler dieses mal ausgehebelt haben. Sind ja normalerweise ziemlich schlaue Jungs und Mädels die so etwas herausfinden…

SP1ELER01

Das würde auch den über 4gb Patch von gestern Abend erklären, zu dem ich im Arkforum keinen Beitrag / keine patchnotes finde und die an der ps4 als „Bug fixes“ deklariert worden sind.

Cedup

Es gibt also seit 2 Jahren einen Exploit, den angeblich viele Spieler genutzt haben und die Entwickler haben nichts dagegen unternommen?
Entweder sie kannten ihn nicht, was von einer kompletten Entkopplung der Entwickler zur Community zeugt, oder sie haben ihn aus verschiedenen Gründen wissentlich drin gelassen.
Nun devil’s advocate zu spielen und mit erhobenem Dudu-Finger rumzufuchteln und mit zukünftigen Sperrungen zu drohen scheint mir doch die Bequeme Art zu sein damit umzugehen.

Cedup

Das Game is doch kein MMO. Kommt mal klar. Sperren, wie albern. Wenn ich einen eigenen Server mieten, mache ich da was ich will.

Gerd Schuhmann

Es geht hier um die offiziellen Server.

Was du bei einem eigenen Server machst, ist Wurscht. Aber es gibt offizielle Server, die unter diesen Exploits leiden.

Cedup

So soll es auch sein.

max

Es ist aber ein online Spiel! Wenn du mit Anderen online spielst, durch ein Exploit einen unfairen Vorteil hast und Andere dadurch raidest. Somit stundenlange Arbeit von ihnen zerstörst, ist das sehr asozial. Deinem Schreibstil nach zu urteilen, ist das aber genau dein Niveau….

Cedup

*Onlinespiel
*anderen

Urteile lieber nicht zu viel, du willst ja sicherlich nicht, dass dich Leute nach deinem Schreibstil beurteilen.

Dein gesamter Kommentar hat so viele Prämissen, Diskussion macht an der Stelle keinen Sinn.

Prämisse 1: Ark muss online mit anderen gespielt werden
Prämisse 2: Exploits werden genutzt um andere „zu raiden“

Am Ende ist Ark ein Spiel. Und grundlegend bedeutet das, dass ein großer Teil der Spieler versuchen wird, das Spiel „schnellstmöglich“ oder „am effizientesten“ zu schlagen.
Natürlich gibt es die role-player denen solche Aspekte nicht zusagen, aber im Endeffekt ist genau eine Entität für exploits verantwortlich zu machen, und zwar: die Entwickler

max

Lustig das ne Diskussion keinen Sinn macht, du natürlich trotzdem nicht drum herum kommst, deine Zeit mit nem langen Text zu verschwenden.
Mein gesamter Kommentar hat so viele Prämissen, ( hat ja auch ganze 4 Zeilen!) wovon du dann genau 2 aufzählen kannst. Erstaunlich welche unglaubliche Menge die Zahl 2 für dich ist.

*Am Ende es ist Ark ein Spiel.

Alles klar….

Ectheltawar

Es geht um den offiziellen Server. Ich kann durchaus die Spieler verstehen, die dort ohne diesen Exploit gespielt haben und nun etwas sauer sind, weil andere einen unfairen Vorteil ausgenutzt haben, selbige aber nun mit ihrem unfair erspielten Bonus weiter machen dürfen, während der Rest in die Röhre schauen muss.

Letztlich zeugt es auf Entwicklerseite von wenig Rückrat. Eigentlich ist das ausnutzen von Exploits in fast allen spielen etwas das mit Bann und Bestrafung geahndet wird. Es gibt da zB Entwickler wie Blizzard die selbst dann hart durchgreifen wenn es mitunter die bekanntesten Raidgilden trifft und es gibt solche Entwickler die zurück rudern, weil es etwas ist das von großen Gemeinschaften genutzt wurde und man diese ja nicht vergraulen will.

Für mich wäre das ein Grund mit einem Spiel aufzuhören. Wenn es Regeln gibt erwarte ich das sich an diese gehalten wird und wer das nicht tut und sich damit einen unfairen Vorteil gegenüber anderen verschafft, der sollte auch bestraft werden. Wird dieser Grundsatz nur ein einziges mal gebrochen, darf ich also davon ausgehen das ich jeden gefundenen Exploit zukünftig selber ausnutzen muss, da ich ansonsten am Ende der dumme bin und warum sollte i8ch es auch nicht tun, wenn es ohnehin nicht geahndet wird.

Aber auf Deinem eigenen Server kannst Du natürlich auch weiterhin machen was Du willst. 🙂

Maximilian Schnürschuh

spiele schon länger kein Ark mehr aber sorry was war der Exploid also nicht wie er geht sondern was ist dabei für ein Vorteil entstanden?

vorallem der Satz „Jeder, der den Exploit entweder mit Absicht und Hintergedanken
ausgenutzt hat oder ihn einfach nutzte, weil er nicht wusste, dass es
nicht erlaubt war“

Hier sollte das MMO Team vl schon schreiben welcher genau… den so ist der Artikel wertlos…

Gerd Schuhmann

Sie sagen nicht, welcher Exploit es ist, sondern nur, dass er seit August 2015 im Umlauf ist.

Man kann jetzt drüber spekulieren, welcher es war. Das tut die Community auch. Aber man kennt keine definitive Antwort.

Maximilian Schnürschuh

ok Danke… schade aber dann fände ich es besser einfach den Fix rauszuschmeissen und garnicht zu erwähnen das hier etwas geschlossen ist seitens Hersteller….

den so haben sie ja mehr Benzin ins Feuer geworfen als nötig wäre

Koronus

Finde ich auch denn wie soll man bitte Fair spielen, wenn man gar nicht weiß, dass ein Bug und kein Feature ist?

Gerd Schuhmann

Vermutungen der Community sind:

– Ein Dupe-Bug
– und die Nutzung von Admin-Commands.

Das dürften Sachen sein, die niemand für ein Feature hält. 🙂

Zappsaxony

Ich denke die sollten konsequent sein und sperren.
Klar werden viele sauer sein und den Ahnungslosen spielen nach dem Motto „Ich wusste ja nicht, dass das verboten ist.“ Aber ich denke mal die meisten von denen würden es sich neu kaufen als Fans… und somit gäbe es sogar ein Umsatz-Plus (PUBG verdient gleub an den Cheatern mehr als an den regulären Spielern dadurch :D)

Jedenfalls lieber die unerhlichen vor den Kopf stoßen, als den erhlichen! Denn letztlich muss sich fairplay immer auszahlen und nicht umgekehrt..wegen dem erzieherischen Effekt und so..

Koronus

Was für ein Exploit?

Shu Shu

Was haltet ihr von der Situation? Hat Studio Wildcard hier richtig gehandelt?

Fairplay bieten und dafür sorgen das alle die Ehrlich Spielen belohnt werden, dafür aber Mehrere Tausende Spieler Sperren, die nicht mehr Ark Spielen, wäre zwar ihre eigene Schuld, jedoch würde das natürlich für ne menge Shitstorm sorgen, die server wären nicht mehr so gefüllt und man würde wohl viele Kunden verlieren – Einfach gesagt, auf dem Offi spielen ist nun mal scheiße, egal ob fair oder nicht. Und die Zahlen scheinen ja so groß gewesen zu sein, die den Exploit genutzt haben, das es wohl über ein dutzend an banns wäre, also lieber mal nen auge zudrücken.

Man kann es sehen wie man möchte, Wildcard ist nun mal eine Firma und im Zentrum liegt der Gewinn, also wenn man das so sieht, glück im unglück für die spieler.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x