ARK Survival Evolved: Tek Tier Patch – Größtes Update für ARK bisher

Für das Survival MMO ARK: Survival Evolved steht nächste Woche ein gigantischer Patch an. Das steckt im Tek Tier Update.

Am Montag, dem 30. Januar, erscheint der „Tek Tier“-Patch für ARK: Survival Evolved. Der Patch kommt erst Mal auf den PC. Zwei Wochen später, am 14. Februar, soll er auch für PS4 und Xbox One erscheinen, wenn alles glatt geht. Auf der PS4 könnte der Tek Tier Patch das Update 1.09 oder 1.10 werden, je nachdem ob vorher noch ein Bugfix-Update kommt.

Update 10.2. 17:30: Es ist tatsächlich in diesen Minuten ein Bugfix-Update 1.09 für die PS4 live gegangen: ARK PS4: Patch 1.09 ist live – Das macht er – Patchnotes – der Tek-Tier Patch wird daher wahrscheinlich 1.10 heißen.

 Bei der US-Seite Gamespot stellte der Creative Director von ARK, Jesse Rapczak, das Update nun vor – „das größte überhaupt.“ Es gibt eine Menge Informationen, einen Trailer und ein längeres Video.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das kann das Tek-Tier-Rüstungsset in ARK: Survival Evolved

Durch die neuen „Tek-Tiers“ werden Spieler Super-Fähigkeiten erhalten können wie:

  • Tek Vision – damit können Spieler Feinde, Mitspieler und Kreaturen in der Welt identifizieren, sowie Nachtsicht erhalten
  • Tek Boots – die schaffen Fallschaden ab und helfen dem Spieler beim Erklimmen von Hindernissen
  • Tek Pants – dadurch kann der Spieler sehr schnell rennen, ein Jet-Pack wie Iron Man gibt es obendrein
  • Tek Gauntlet – Lässt Spieler wie einen Dino-Ochse zuschlagen. Damit lassen sich zusätzlich leichter Rohstoffe abbauen
  • Tek Rifle ist ein Gewehr mit Nachtsicht und anderen Spezialfähigkeiten. Wenn man damit auf einem T-Rex sitzt, dann macht man schon ordentlich was her.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Die Fähigkeiten der einzelnen Items können kombiniert werde.

Bei ARK: Survival Evolved glaubt man, Spieler werden die Items nutzen, um gegen Boss-Gegner ins Feld zu ziehen und allgemein einen auf Supermensch zu machen. Das Rüstungs-Set ist für das End-Game gedacht.

Frisuren, Bärte und Dino-Tjosten kommen auch noch

Mit dem Tek Tier Patch kommen auch weitere, Waffen, vier Dinosaurier und das Schaf, das schon kurzfristig mal für Ärger sorgte. Außerdem werden die Spieler Möglichkeit erhalten, gegeneinander zu tjosten. Das ist das klassiche mittelalterliche Lanzen-Turnier zu Pferde, nur mit Dinos.

Für die Schöngeister: Frisuren und Bärte kommen ebenfalls zum Survival-MMO. Das Haar wächst mit der Zeit, kann geschnitten und gefärbt werden.

Ark-Ballerei

Das Studio Wildcard glaubt, der Patch werde die letzte Phase des Spiels einläuten, bevor es dann ins richtige Release geht. Das soll in 2017 passieren. Ein konkretes Datum für den Full-Release lässt man sich nicht entlocken. Mittelfristig will man auch noch Unterwasser-Elemente einführen.


Wer in den Dino-Spaß noch einsteigen möchte:

ARK: Survival Evolved – Starter Guide für Einsteiger

Quelle(n): Gamespot
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ratte1073

Also lieber wären mir mehr gescheite einrichtungsgegenstände..mehr schränke (anderes design)..stühle/sessel…schüssel die man mit obst auf den tisch stellen kann…was weiss ich…oder hängebrücken für baumplattformen zu verbinden usw usw…
Für pc gibts ja so brückenmods uvm…(zocke auf ps4)

Bobschen

Zumindest für Primitive+ ist eine Hängebrücke geplant.

Ratte1073

Öcht!?…cool…hab ich gerade pve mässig angefangen…gerade wegen den anderen bauteilen/designs…
So fertige bauteile sich zur anderen ark schicken geht bestimmt nicht,oder?
(..noch nicht getestet)

Bobschen

Nein geht nicht. In Primitive+ ist Download/Upload leider deaktiviert. Dort gibt es auch keine Artefakte in den Höhlen.

Joseph Weller

Auf PvE das perfekte Chillspiel 🙂

dRyK

War ja auch lange genug early access..

Bobschen

Wird das Tek Tier ein eigener Modus wie Primitive-Plus, oder kommt das als normale zugabe zu den Bestehenden Servern?
Mir gefällt das nämlich ganz und gar nicht.

MCPO

Nein soweit mir bekannt nicht, das ist so verfügbar, allerdings wohl nicht für primitive+ evt. auch nicht für andere sonderserver.

Bobschen

Das wäre echt schade wenn es kein eigener Modus wird. Passt einfach nicht zu meinem Spielstil.

Sucoon

habe über 600h played, läuft sauber auf alles ultra. habe aber vor einer weile wieder aufgehört. nervend empfand ich auf den offiziellen servern, das das erbaute nicht decay sicher ist und die dinos auswildern, wenn man mal 2 wochen auf urlaub ist. micht nervt diese unterschwellige onlinepflicht-

Julius Keusch

Mich würde interessieren, mit was für einem Computer man ARK bereits jetzt auf Ultra und flüssigen Bildraten (also mindestens 60 FPS) spielen kann. Wie sieht deine Hardware aus? Spielst du auf 1080p?

Sucoon

habe nen alten i7-3930k und dazu ne titan x. spiel auf 1080p oder 1440p je nachdem

Julius Keusch

Ich erinnere mich, dass der deutsche Youtuber Gronkh mit gleich drei Titans gespielt und auf Ultra gerade mal 24 bis 30 FPS erreicht hat. Natürlich hat er aufgenomen, aber hey, 3x ne Titan und dann die dicken CPU’s dazu…

So verdammt viel ist in den letzten Monaten eigentlich nicht passiert. Ich frage mich, wie eine einzige Titan X zu solch unfassbarer Leistung fähig sein soll, das Spiel dauerhaft auf 60FPS + zu halten und das bei Ultra Einstellungen und dazu auch noch 1440p.

https://uploads.disquscdn.c

Sucoon

ich spiel gta auf 1440p, bei arc weis ichs nicht, da ich das schon sehr lang nicht mehr gespielt hab.

Jamie Sinn

Das spielt macht sich gut.

El Duderino

Da freue ich mich schon drauf. Ich spiele mit einem Freund auf Pve Server. Für mich ist Ark das perfekte Feierabend Spiel, ich baue und crafte so vor mich hin und mittlerweile haben wir schon eine recht komfortable Base.

Adell Vállieré

Also mittlerweile gefällt mir der Weg, den Ark geht, nicht mehr.

Koronus

Ich warte auf X1 Version für lokales Splitscreen zocken mit Onkel.

Chris

Das geht doch bereits.
Ich spiele regelmäßig mit meiner Freundin lokal auf meiner X1 im Splitscreen.

Koronus

Oh dann warte ich noch bis zur Boxed Version.

Bandigo

Nie installiertt bze gekaufe

Alzucard

Dito

Julius Keusch

Na das nenne ich doch mal einen informativen und wertvollen Kommentar. Da fühle ich mich so richtig gut, wenn ich den lese. So richtig nach dem Motto: Das hat sich jetzt aber gelohnt!

Varian Dreymore

ARK habe ich mir beim Steam-Sale gekauft und nach einer Stunde ruckel-grafik-gezuckel desinstalliert.
Wie läuft das Game denn bei euch?

Julius Keusch

Da ein „Läuft total toll und ohne Probleme!“ oder ein „Läuft total schlecht!“ absolut nichts aussagt, mal etwas detailreicher:

System:

Betriebssystem: W10, 64Bit
Prozessor: i7-6700K (4,1GHz)
Arbeitsspeicher: 16 GB RAM (Corsair Vengeance LPX)
Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 970 G1 Gaming
Mainboard: Asus Z170 Pro Gaming
Ich nutze zwei kleine SSD’s, 1x 128GB (hier ist W10 installiert) und 1x 256GB (hier sind sämtliche Spiele drauf)

Ich spiele generell immer auf 1080p und 144Hz.

Das Preset „Hoch“, welches für die GTX 970 ausgelegt sei, läuft auf ca. 22 bis 46 FPS (je nach Ort und Detailreichtum der Umgebung). Es gibt spürbare Eingabeverzögerungen.

Das Preset „Mittel“ schneidet da schon wesentlich besser ab. Definitiv sind das dann keine 1080p mehr, jedoch sind die FPS stabiler und gehen teilweise bis auf 50 hoch. Hier und da gibts deutliche Einbrüche, die Eingabeverzögerungen fallen geringer aus.

Deaktiviere ich bei mittlerem Preset allerdings die Umgebungsverdeckung, dann komme ich manchmal auf bis zu 60 FPS und die Eingabeverzögerungen sind so gut wie weg.

Fazit: Mein System ist alles andere als langsam, dennoch läuft ARK auch heute (30.01.17) noch alles andere als wirklich gut. Natürlich ist die Performance allgemein wesentlich, WESENTLICH besser als noch vor einem Jahr, trotzdem muss (und wird) da noch stark nachgebessert werden.

Sowie ich das verstanden habe, ist die Optimierung aber noch immer nicht Priorität Nr. 1, sondern nach wie vor die Fertigstellung des Spieles an sich.

PS: Was ich mich frage ist, wie mancher behaupten kann, er spiele ARK auf Ultra total flüssig. Welches System kann sowas? Eine GTX 1080? 2x GTX 1080, also via SLI? Oder vielleicht sogar 3? Das kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, ehrlich gesagt. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x