2 neue MMORPGs sind so erfolgreich, dass sie leider alles ändern

Der MMORPG-Markt hat sich hier in Europa und den USA deutlich geändert. Es kommen kaum noch neue Spiele. In Asien boomen MMORPGs aber. Das liegt unter anderem an 2 Mobile-MMORPGs, die dort wahnsinnig erfolgreich sind, die aber hierzulande kaum wer kennt.

Was sind das für Spiele? Es sind 2 Mobile-MMORPGs der Marke „Lineage.“

Lineage 2 Revolution ist ein Action-MMORPG, bei dem viel über Autoplay läuft. Man grindet und rüstet seinen Charakter aus. Dabei muss man das Spiel aber nicht unbedingt selbst spielen – sondern kann das wie einen „MMORPG Manager“ laufen lassen. Man schaut dann nur ab und an mal drauf, was der Held da grade am Handy so wegschnetzelt.

Nach diesem Muster sind viele Mobile-Spiele von Netmarble erfolgreich, die gelten als Mobile-Vorreiter in Südkorea. Der Chef dort wird als koreanische Steve Jobs gesehen.

Lineage 2 Revolution basiert auf der MMORPG-Lizenz Lineage. Es soll Ende 2016 unter so großem Zeitdruck entstanden sein, dass sich ein Mitarbeiter sogar totgearbeitet haben soll.

Lineage-2-Revolution-Belagerung-Screenshots-17
Mit dem rechten Daumen tappt man hier wie wild – oder man stellt auf Autoplay und der Held macht das von alleine.

Lineage M ist der Mobile-Port von Lineage, einem PC-MMORPG aus dem Jahr 1998 und damit ein klassisches MMORPG.

Lineage M kommt von der „traditionellen“ MMORPG-Firma NCSoft, die über Jahre nur PC-Spiele gemacht hat (Aion, Blade & Soul, WildStar, Guild Wars 2), sich dann aber über Nacht mit Lineage M neu erfand und sanierte.

Lineage-M

4 Milliarden $ umgesetzt in knapp 3 Jahren

Wie erfolgreich sind die Spiele? Laut einem neuen Bericht von Sensor-Tower hat die Franchise „Lineage“ jetzt 4 Milliarden US-Dollar auf Mobile eingespielt. Und das in nicht mal 3 Jahren auf iOS und Android:

  • Lineage 2 M hat 2,3 Milliarden US-Dollar verdient – das Spiel kam erst am 21. Juni 2017 raus.
  • Lineage 2 Revolution hat 1,7 Milliarden US-Dollar verdient, das erschien am 14. Dezember 2016.

Dabei kommt der Umsatz beider Spiele vor allem über Android.

Ein Spieler von Lineage M gibt im Querschnitt 279$ aus – ein Spieler von Lineage 2 Revolution lediglich 57$.

lineage-2-revolution-Ork

Riesig in Asien – Big in Japan

Wo sind diese Spiele erfolgreich? Beide MMORPG sind fast ausschließlich im asiatischen Markt erfolgreich. In Südkorea ist die PC-Franchise „Lineage“ noch größer als WoW hierzulande.

Lineage M:

  • hat in Südkorea 89,5% seines Umsatzes gemacht – 2 Milliarden
  • in Taiwan 203 Millionen $ verdient, das sind etwa 9%
  • und in Hong Kong 23 Millionen $ umgesetzt, etwa 1%

Wie man den Geschäftsberichten von NCSoft entnehmen kann, verdienen die Mobile-Games in einem Vierteljahr mittlerweile etwa doppelt so viel wie die PC-Spiele.

MMORPG-2quartal-ncsoft
Die Quartalszahlen aus 2/2019 zeigen, wie wichtig Mobile aktuell für NCSoft ist.

Lineage 2 Revolution:

  • hat in Südkorea 993 Millionen $ verdient, etwa 57%
  • war in Japan erfolgreich, das hat dort 410 Millionen $ gemacht – 23,6%
  • setzte in Taiwan etwa 112 Millionen $ um – 6,4%

Diese Zahlen basieren auf Schätzungen von Sensor Tower.

Fate Grand Order Saber
Ein Riesen-Hit in Japan: Fate Grand/Order

Welche Spiele sind sonst noch erfolgreich? Zu den Super-Hits auf Mobile in Asien der letzten Jahre gehören:

lineage-2-revolution-Conan-O-Brien-Werbung
Netmarble steckt hinter Lineage2Revolution.

Asia-Mobile Games floppen im Westen

Was ist mit uns in Europa? Lineage 2 Revolution kam in die USA und nach Europa, konnte hier aber offenbar nicht Fuß fassen. Trotz einer Werbekampagne mit Conan O’Brien und vielen Influencern aus dem Hearthstone-Umfeld verpuffte das Spiel hierzulande.

Lineage M ist für Europa geplant, aber so richtig hört man nichts mehr. Da sind wohl andere Märkte wertvoller.

Black Desert Mobile lässt sich ebenfalls erstaunlich viel Zeit, um nach Europa zu kommen.

Honour of Kings hat es als „Arena of Valor“ versucht, ist aber gescheitert.

Das lukrativste Mobile-Game der Welt floppt angeblich in Europa, wird nun aufgegeben

Welche Auswirkungen hat der Erfolg? Diese beiden Spiele gelten als Beispiel dafür, dass es in Asien gelungen ist, den „Core-Gamer“-Markt auf Mobile zu bringen.

Das hat in Asien dazu geführt, dass kaum noch PC-MMORPGs entwickelt werden – dort kamen früher eigentlich noch regelmäßig neue PC-MMORPGs heraus.

In Europa und den USA war die Entwicklung von PC-MMORPGs im AAA-Bereich schon vorher eingestellt worden.

Lineage-2M-1140x445

Der Erfolg der Mobile-Spiele sorgt jetzt dafür, dass auch westliche Publisher ihre großen Core-Marken auf Mobile bringen möchten wie Diablo Immortal, Call of Duty Mobile oder LoL Mobile zeigen.

Von vielen Gamern hier im Westen wird das misstrauisch beäugt. Sie empfinden diesen Wandel als negativ und gaben das etwa Blizzard deutlich zu verstehen, als die Diablo Immortal auf der BlizzCon vorstellen.

In Asien reitet man derweil die Welle der Mobile-Spiele. Dort steht Lineage 2 M schon in den Startlöchern. Das soll sogar für PC spielbar sein.

Warum Diablo Immortal so wichtig für die Zukunft von Activision Blizzard ist
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (18) Kommentieren (38)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.