Die 10 größten E-Sport-Teams der westlichen Welt – Nach Fans auf Social Media

Die Nummer 3: Fnatic – Das prestigeträchtigste Team Europas

Fnatic ist das größte E-Sport-Team in Europa; das wurde 2004 in England gegründet. Das LoL-Team von Fnatic gewann als erstes Team die Weltmeisterschaft der League of Legends und ist seitdem das einzige nicht-asiatische Team, das es je geschafft hat, die WM zu gewinnen.

Das LoL-Team war auch in Europa über Jahre führend, erst in den letzten Jahren hat ihnen G2 Esports den Rang abgelaufen.

Neben LoL ist Fnatic vor allem für Counter-Strike: Source und CS:GO bekannt. Dort war das Team schon 2006 dominant und konnte viele Events gewinnen.

Im Moment besteht da CS:GO-Team ausschließlich aus Schweden, während das LoL-Team eine bunte Mischung aus ganz Europa ist. Mit Elias „Upset“ Lipp spielt ein Deutscher auf der Bot-Lane, der ersetzt den legendären Rekkles. Der Schwede ist vor der Saison zum Dauer-Rivalen G2 Esports gewechselt.

Das traditionsreiche Fnatic erreichte seine Fans vor allem über Twitter und Facebook. Auf Twitter haben sie 1,5 Millionen Follower, auf Facebook sogar 2,5 Millionen. Viele Fans lassen auf “ihr Fnatic” nichts kommen, wenn es auch in den letzten Jahren sportlich nicht mehr ganz so stark lief wie 2013 und 2015: Damals wurde Fnatic 5-mal Meister im europäischen LoL.

Führend ist Fnatic in Europa heute noch auf Social Media und wahrscheinlich auch beim Merch: da haben sie exquisite Tastaturen veröffentlicht.

LoL Caps Rekkles
Caps und Rekkles waren die 2 Stars des LoL-Teams von Fnatic – spielen beide mittlerweile für den Rivalen G2.

Nummer 2: Team SoloMid – Von der Webseite zum Top-Team

Team SoloMid wurde 2009 von Andy „Reginald“ Dinh gegründet und war zu Beginn eine Webseite, auf der man sich zu League of Legends informieren konnte. Eine Profi-Szene zu LoL gab es 2009 noch nicht. Das ging 2011 los, als TSM auch schon als Profi-Team antrat. Reginald spielte damals in der Mid-Lane und begründete eine Tradition, dass TSM immer herausragende Midlane-Spieler haben musste.

Das LoL-Team von TSM setzte sich früh an die Spitze des US-amerikanischen League of Legends. Über Jahre war der Däne „Bjergsen“ das Aushängeschild des Teams. Der vereinte gleich beide Eigenheiten von TSM: Starker Midlane-Spieler und Däne. Über die Jahre verpflichtete TSM immer wieder Dänen, das wurde schon zum Running Gag.

Wichtige Frau in LoL hat 3-Mal Ärger in 2 Wochen, muss viel Kritik einstecken

TSM hat den Anfangsschub, so früh dran zu sein, gut genutzt und ist mittlerweile hoch professionalisiert und vermarktet. Sie haben Teams in LoL, PUBG, Rainbow Six Siege, Super Smash Bros. und Valorant – außerdem beschäftigen sie Content-Creator wie den ehemaligen LoL-Star Doublelift und Myth, einen der größten Twitch-Streamer überhaupt.

Das Team SoloMid ist mittlerwile ein etabliertes E-Sport-Teams mit gut ausgebauten Social-Media-Kanälen. Sie haben alleine 3 Millionen Follower über Instagram. TSM gilt in den USA als „erste Adresse“ im E-Sport.

LoL Reginald TSM
Reginald ist der Gründer von TSM und eine Vereins-Ikone.

Platz 1 FaZe Clan – Kontrovers und extrem erfolgreich

Der FaZe Clan ist mit riesigem Abstand die größte E-Sport-Organisation der Welt, wenn es um Follower geht: Die haben auf Social Media etwa 4-mal so viele Follower wie das zweitplatzierte Team, TSM.

Dabei verfolgt der FaZe-Clan einen anderen Ansatz als die meisten anderen Teams. Denn bei FaZe geht es nicht so sehr um sportlichen Erfolg, sondern darum, „Persönlichkeiten“ und „Content-Creators“ aufzubauen.

Den FaZe-Clan gibt es seit 2010. Die Ursprünge des Clans liegen nicht im E-Sport, sondern darin, „Trickshots“ in Call of Duty zu zelebrieren, die sie auf YouTube hochluden. Schon früh mixte der FaZe Clan einen „YouTube-Lebensstil“ mit Gaming-Content.

FaZe ist bekannt für seine Villa in Los Angeles, zu der man junge Talente wie Turner „Tfue“ Tyler aus der Provinz einlud, um sie davon zu überzeugen, dem Clan beizutreten und sich dem wilden, schnellen Leben in LA hinzugeben.

Fortnite-Tfue-Faze
Das ist FaZe Banks (rechts) mit seinem Zögling Tfue (links). Da kam es später zum Streit.

FaZe stellt Teams in Spielen wie CS:GO, Call of Duty oder PUBG. Immer wieder ist der Clan aber auch in dubiose Machenschaften verwickelt: So sollen einige Granden des Clans eine Webseite auf Antigua betrieben haben, auf der umstrittene Skin-Wetten abgeschlossen werden konnten. Influencer von FaZe hatten diese Webseite dann auf Kanälen wie YouTube beworben. Das sorgte Jahre später noch für böses Blut innerhalb des Clans.

Auch um Turner „Tfue“ Tyler gab es später ein Skandal. Aus dem jungen Talent wurde der größte Streamer der Welt, der dem FaZe-Clan dann vorwarf, ihn mit einem Knebelvertrag ausgetrickst zu haben. Außerdem hätte man ihn verführt, Alkohol zu trinken und gefährliche Stunts zu betreiben.

FaZe ist aber ein Riese auf Social-Media. Allen ihr Instagramm-Account hat knapp 11 Millionen Follower, auf YouTube sind sie mit 8 Millionen ebenfalls riesig. Wer da gegen den FaZe-Clan stänkert, wie Tfue damals, kann sich auf gewaltigen Gegenwind einstellen.

Daten-Social-Media
FaZe ist mit großem Abstand führend auf Social Media. Quelle: Inven

Das fällt auf: Bei den 10 größten E-Sport-Clans sieht man die Vielfalt und Dynamik in diesem Bereich. Ein traditionsreiches Team aus der Ukraine, das in CS:GO groß wurde, steht da neben einem frisch geschlüpften Team, das Teenager in Fortnite beschäftigt.

Es gibt nicht das “eine Muster”, nach dem jedes E-Sport-Team gestrickt ist, sondern viele Wege führen dazu, Anhänger von sich und seiner Marke zu begeistern:

  • wir sehen “alte Traditions-Teams”, die seit mehr als 20 Jahren im E-Sport unterwegs sind und ihn prägen
  • es gibt schwankende Teams, die schon oft verkauft wurden, und sich immer wieder neu erfanden
  • es sind junge Teams dabei, die klar “auf den Markt” ausgelegt sind und in kürzester Zeit nach oben schossen
  • einige Teams sind komplett um ihre eine schillernde Star-Figur aufgebaut
  • andere Teams geben sich betont provokant und “in your face”, als halten sie sich an keine Regeln, und kommen damit bei den Fans gut an

Man muss herausstellen, dass Fans der Team nicht ausschließlich den sportlichen Erfolg der Teams honorieren, sondern auch das „Image“ der Mannschaften. Wenn man voll auf Persönlichkeit oder Star-Kult setzt, wie FaZe, kann das zu großem Erfolg führen, da können andere Teams noch so viele Meisterschaften gewinnen.

Interessant ist der Vergleich mit den “10 wertvollsten E-Sport-Teams” der Welt der Seite Forbes. Da gibt es einige Übereinstimmungen, aber zum Teil gravierend andere Ergebenisse. Die Liste von Forbes wurde damals auch harsch kritisiert:

LoL: Liste der 10 wertvollsten E-Sport-Teams erntet Kritik – „Totaler Müll“

Quelle(n): Inven
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cameltoetem

Das erinnert mich an Quake 3 Ocrana vs Schroet Kommando und daran das SK damals zum ersten mal dieses europäische Turnier gewonnen hat. SK jung und wild. Das waren Zeiten. 🙂

Croaker

witzig Ich habe gerade im EUphoria Podcast gehört wie über eine Erweiterung der LEC um zusätzliche Teams gesprochen wurde und habe aus reiner neugier mal schauen wollen welche grossen Orgas nicht in der LEC vertreten sind. gutes timing @Gerhard meinmmo

zum Thema. Faze ist ja eher eine Entertainment Team als eine E-Sport orga, aber das habt Ihr ja schon schön erläutert. Und es ging ja auch um Follower und nicht um Umsatz / Erfolge

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x