Fortnite: Twitch-Star Tfue verklagt eigenen Clan FaZe – So ging das nun aus

Der Twitch-Star und professionelle Fortnite-Spieler Turner „Tfue“ Tenney verklagte im Mai 2019 seinen eigenen E-Sport-Clan FaZe, weil die ihm einen unfairen Vertrag gegeben hätten. Die reichten Gegenklage ein. Nach 15 Monaten einigen sich beide Parteien einvernehmlich und außergerichtlich. Tfue ist jetzt endlich frei.

Das war die Situation: FaZe hatte Tfue unter Vertrag genommen und wollte den in seinem Fortnite-Team antreten lassen, weil dort ein Spieler ausgefallen war. Das war etwa im April 2018.

Da war Tfue noch ein ziemlich unbekannter Spieler, der vorher Destiny 2 und H1Z1 gespielt hatte.

Der Chef von FaZe, Ricky Banks, hat mal stolz erzählt, wie er den blonden Jungen entdeckte, ihn nach Hollywood holte, ihm das tolle Leben dort schmackhaft machte, ihn von seinem Clan überzeugte und einen Vertrag unterschrieben ließ.

Fortnite-Tfue-Faze
Das ist FaZe Banks (rechts) mit seinem Zögling Tfue (links). Da kam es später zum Streit.

Doch Tfue wurde binnen eines Jahres zum neuen Superstar von Fortnite und Twitch. Der junge Mann, der so gut in Fortnite und so unterhaltsam aggressiv war, entwickelte sich zu einem der größten Rivalen von Tyler „Ninja“ Blevins. Tfue wurde der neue Stern am E-Sport-Himmel über Fortnite. Außerdem explodierte sein Kanal auf Twitch.

Das Leben im FaZe-Clan und im luxuriösen Haus des Clans, in Los Angeles, schmeckte Tfue aber nicht. Er zog wieder zurück nach Florida zu seiner Familie.

Offenbar wollte Tfue aus seinem Vertrag raus – doch der Clan ließ ihn nicht. Daher reichte er Klage ein. Es war der erste große Rechtsstreit im Bereich des E-Sports.

Tfue: Die wollen 80% meiner Einnahmen durch Dritte

Das war die Klage von Tfue: Im Mai 2019 verklagte Turner „Tfue“ Tenney seinen Clan FaZe. Sie hätten ihm einen rechtswidrigen Vertrag unterschreiben lassen, als er 20 Jahre alt gewesen sei. Der Vertrag sei völlig einseitig:

  • Er müsse bis zu 80% seiner Einkünfte durch Dritte abgeben
  • Der Clan habe Geld einbehalten, das ihm zustehen würde
  • Sie hätten Sponsor-Deals in seinem Namen abgelehnt
  • Außerdem sei das ein Knebelvertrag und rechtswidrig
Fortnite-Tfue-1140x445
Tfue ist nach Ninja der zweitgrößte Streamer auf Twitch.

FaZe: Tfue hat 20.000.000 $ verdient, wir haben nur 60.000 $ genommen

Das war die Klage von FaZe: Der Clan FaZe reichte, drei Monate nach der Klage von Tfue, selbst eigene Klage gegen Tfue ein:

  • Tfue habe seinen Vertrag verletzt
  • Er habe Geschäftsgeheimnisse gestohlen
  • Er wäre in Konflikt mit Geschäftsverträgen von FaZe und deren Geschäfts-Beziehungen geraten

Der FaZe-Clan betonte, man wollte sich mit Tfue einigen und ihm einen neuen besseren Vertrag geben. Doch der ließ sich auf kein Gespräch mehr ein. Man habe ihn aber immer fair behandelt und kaum Geld mit ihm verdient. Lediglich 60.000 $ hätte man von Tfue genommen, der hätte 20 Millionen $ verdient, seit er im April 2018 zu FaZe gekommen war.

Tfue ist dank Twitch und Fortnite Millionär, sagt: „Ich bin nie wirklich zur Schule gegangen“

Wir wünschen einander nur das Beste

Das ist jetzt die Lösung: Wie mehrere US-Seite berichten (via forbes), haben jetzt beide Parteien ein Statement veröffentlicht:

 Faze und Turner Tenney freuen sich, mitteilen zu können, dass sie ihren Disput beigelegt und die Rechtsstreitigkeiten geklärt haben. Die Parteien wünschen einander alles Gute bei ihren künftigen Unternehmungen.

Es gibt keine weiteren Statements, ob hier in irgendeine Richtung Geld geflossen ist.

Beide Seiten, sonst wahnsinnig aktiv auf Social Media, schweigen betont zu dem Fall.

Aber Tfue scheint nun frei zu sein und ist aus dem Vertrag mit FaZe draußen.

Musste sich Tfue aus dem Vertrag frei kaufen?

Das steckt dahinter: Die Situation war eigentlich:

  • Tfue wollte unbedingt aus dem Vertrag raus und sein eigenes Ding machte
  • FaFZe wollte ihn unbedingt halten und ihn keinen unter Umständen einfach so gehen lassen: Man hatte ein Riesen-Talent früh entdeckt und vertraglich an sich gebunden. Jetzt wollte man von Tfue und dem Fortnite-Hype profitieren

Klar ist jetzt: Der Deal ist zu Ende. Die Frage ist aber, wie das genau geendet hat, ob und wie viel Geld Tfue zahlen musste, um sich aus dem Vertrag freizukaufen.

Das ist eine ähnliche Situation wie bei Dr Disrespect. Eigentlich ist man gewohnt, dass man jedes Detail aus dem Gaming erhält. Hier aber scheinen sich beide Seiten arg zurückzuhalten, was die Details der Klärung angeht. Das könnten rechtliche Auflagen sein.

Wichtig scheint für Tfue zu sein, dass die Sache jetzt vorbei ist.

Tfue Streamer Twitch
Er ist nach 15 Monaten endlich frei.

Im Mai 2019 war Fortnite riesig und „Tfues Knebelvertrag“ war ein Thema, das die Welt bewegte. Denn der Superstar von Twtich bekam lediglich 2000$ Gehalt im Monat. Und der Vertrag war äußerst einseitig.

Damals ist der Vertrag über dunkle Quellen an die Öffentlichkeit gelant:

Fortnite: Vertrag von Tfue mit FaZe geleakt – Twitch-Star mit 2000$ Gehalt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
HeyApple420

Zitat: „Denn der Superstar von Twtich bekam lediglich 2000$ Gehalt im Monat.“

Bitte Twitch richtig schreiben, Danke! 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x