GameStar.de
› Darum liebt Ubisoft das Modell hinter The Division und Rainbow Six Siege
division-agenten-last

Darum liebt Ubisoft das Modell hinter The Division und Rainbow Six Siege

Der Finanzbericht von Ubisoft ist eine Liebeserklärung an das Modell des Games-as-a-service, das hinter den Spielen The Division und Rainbow Six Siege steht.

Es ist die Zeit im Jahr, in der die Finanzberichte der Gaming-Firmen eintrudeln. Und alle Finanzberichte lesen sich in diesem Jahr wie eine Liebeserklärung an die schöne neue Welt der Multiplayer-Online-Spiele. Bei Ubisoft nimmt das schon fast sexuelle Züge an.

Es ist eine Welt, in der die Großen immer größer werden. Eine Welt, in der erfolgreiche Online-Spiele den Publishern ein Vermögen einspielen und das Jahr für Jahr, noch weit nach dem Release.

Rainbow-Six

Bei Ubisoft hat man eine Präsentation über das 3. Quartal des Finanzjahres 2018 erstellt und das sieht so ein bisschen wie ein „Games-as-a-service“-Porno aus. Das ist das Modell hinter Spielen wie The Division und Rainbow Six Siege – und Ubisoft liebt es.

Publisher verdienen viel länger Geld an Spielen als früher

52ProzentJahr2

Einer der wesentlichen Zahlen ist es, wie viel Geld ein Spiel im zweiten Jahr nach dem Release noch einspielt. Waren das früher nur noch 13% vom Launch-Jahr, sind es heute bei „Games-as-a-service“ 52%.

Das führt dazu, dass der „Back-Catalog“ von Publishern, also die schon erschienenen Spiele, immer wichtiger werden. Man braucht nicht mehr jedes Jahr einen Hit, man kann von den Hits der letzten Jahre gut leben.

Als diese „Live-Games“ zählen bei Ubisoft Games wie eben Rainbow Six Siege oder The Division – das Geld wird hier über Mikrotransaktionen eingespielt – und der PC ist bei diesem neuen Modell wichtiger als früher.

Game-Plattform

Ubisoft als Musterschüler

Bei Ubisoft findet man, dass man in dieser neuen Welt eine herausragende Rolle spielen kann.

Bei Ubisoft sieht man sich so als eine Art „Vorreiter“ in diesem Trend. Die einzelnen Blätter der Präsentation scheinen zu rufen: „Seht her, wir haben die neue Welt kapiert. Wir machen alles richtig.“ So setzt man in 2017 nun viel mehr auf Multiplayer und auf Open World als in 2011.

Multiplayer-Ubisoft

Auch bei den so wichtigen digitalen Einnahmen will Ubisoft im Vergleich zu den Konkurrenten Electronic Arts (FIFA) und Activision Blizzard (Overwatch, Call of Duty, Hearthstone) aufholen.

Ubisoft-Digital

Für die Zukunft hat Ubisoft drei große Ziele:

  • China erobern – da will man eine Partnerschaft mit Tencent
  • In den eSports gehen mit Rainbow Six Siege
  • Auf PC und Mobile zulegen

Mehr zur neuen Welt der Games-as-a-service und wie erfolgreich das ist, gibt es hier:

4 Jahre altes Spiel schlägt Destiny 2 bei digitalem Umsatz auf PS4, Xbox One

QUELLE Ubisoft Finanzbericht
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.

Darum liebt Ubisoft das Modell hinter The Division und Rainbow Six Siege