Wrestling-Star kommt als skurrile Figur aus Destiny 2 in den Ring

Bei einer Großveranstaltung im japanischen Wrestling kam ein Superstar im Kostüm der Figur Osiris aus Destiny 2.

Kenny Omega ist ein in Kanada geborener Wrestler, der aktuell bei NJPW antritt – bei New Japan Pro Wrestling. Zum Main-Event einer riesigen Großveranstaltung in Tokio kam er verkleidet als Osiris aus Destiny 2.

Durchtrainierter, fliegender Super-Nerd

Kenny Omega (34) ist bekannt dafür, so eine Art durchtrainierter, fliegender Super-Nerd zu sein. Eigentlich heißt er Tyson Smith und wurde in Winnipeg, Kanada geboren. Den Kampf-Namen Kenny Omega hat er sich von der „Omega Weapon“ aus Final Fantasy geborgt. Wie die US-Seite Polygon weiß, hat Kenny Omega extra Japanisch gelernt, um sein Lieblings Manga zu lesen. Er steht außerdem auf Street Fighter und offenbar auf Destiny.

Omega ist nicht nur ein exzellenter Athlet im Ring, sondern auch ein begeisterter Fan von Videospielen und extravaganten Auftritten. So betrat er jetzt am Wochenende den Ring in vollem Cosplay als „Osiris“ aus dem Destiny-2-DLC „Fluch des Osiris.“ Komplett mit Wumme und Helm.

Osiris ist in Destiny ein nebulöser, legendärer Warlock, der von den roboterhaften Vex und deren Kultur fasziniert ist.

destiny-2-osiris

Omega trat gegen den Wrestling-Star Chris Jericho (47) an, der in der nordamerikanischen Wrestling-Liga WWE einst zu Ruhm gekommen ist. Auch Jericho ist nicht gerade der Vorzeige-Japaner. Das Match fand im Rahmen der Großveranstaltung „Wrestle Kingdom 12“ in Tokio statt. Mit mehr als 30.000 Zuschauern war es der größte Zuschauermagnet für NJPW in den letzten 15 Jahren.

Kenny Omega und Chris Jericho bestritten das Main-Event, den Hauptkampf der Veranstaltung. Omega konnte sich nach etwa 30-minütigem Kampf durchsetzen.

Wir haben das Video von Kenny Omegas beeindruckendem Auftritt und Chris Jerichos leicht angewiderter Reaktion hier eingebettet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Streamable, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kenny Omega ist mit etwa 1,83m bei 92 Kilogramm Körpergewicht nicht gerade klein und schmächtig, aber gegen den bekanntesten Destiny-Fan unter den Wrestlern könnte er so wirken.

Destiny 2: Exotische Waffe „Cold Heart“ macht 167-kg WWE-Star glücklich

Quelle(n): polygon, forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Victus

„Fußball ist ein Macho-Sport“ => schmeißt du alle gern in einen Topf, Gerd? Nur weils vielleicht nicht deine Sportart ist, musst du nicht gleich solche Phrasen raushauen????
In letzter Zeit habt ihr wirklich sehr fragwürdige Artikel…

Gerd Schuhmann

Wo im Artikel steht das denn?

Das ist ein Kommentar, den ich unten in den Kommentaren gemacht habe – der Satz hat mit dem Artikel überhaupt nichts zu tun.

Es ist meine Meinung, dass Fußball/MMA/Boxen/Wrestling eher Macho-Sportarten sind. Ich mag Fußball gern und guck das regelmäßig – aber dass sich da kein aktiver Fußballer als “Schwuler” outet, hat ja seinen Grund.

“Sehr fragwürdige Artikel”, weil dir ein Kommentar nicht passt … ich find in letzter Zeit haben wir sehr fragwürdige Leserkommentare.

Ich kann ja verstehen, dass viele grade einen Hals auf Destiny haben, aber die miese Laune dann hier rauszulassen -> Das geht mir grad schwer gegen den Zeiger.

Ich glaub, Ihr versteht den Begriff “Macho-Sport” irgendwo extrem negativ. Es sind einfach Sportarten, in denen ein bestimmtes Männlichkeitsbild vorherrscht.

Das ist halt beim Tennis und Golf ein anderes als beim Basketball und Fußball. Das kann man doch so nüchtern festhalten, ohne dass sich jemand gleich beleidigt fühlt. Das wird ja wohl keiner in Frage stellen.

Gerd Schuhmann

Ich glaub, du raffst überhaupt nicht, was ich da geschrieben habe.

Ich hab gesagt: “Das beste Beispiel dafür, dass Fußball ein Macho-Sport ist, ist es, dass es keine schwulen Fußball-Stars gibt” -> Damit ist natürlich gemeint, dass es zwar schwule Fußballer gibt, aber dass sich keiner geoutet hat, während seiner aktiven Karriere – weil die Leute die Reaktion von Fans und Mitspielern fürchten.

Wenn Fußball kein “Macho-Sport” wäre, dann könnten sich Schwule auch outen, ohne Nachteile zu befürchten.

Also … du hast offenbar die Ironie da null mitbekommen. Nächstes mal mach ich 5 Smileys dahinter für den Fall, dass einer das in den falschen Hals kriegt.

Meine Fresse.

Psycheater

Schickes Köstum 😉

Guest

Der Typ sieht auf jeden Fall cooler aus als diese komische Frau aus Destiny 1, die den Eisenbanner nach Lord Salami leitete.

Steven Kilian

Was Bungie wohl dafür gezahlt hat?

Dumblerohr

Naja wenn Bungo dafür gezahlt hätte, dann hätt er evtl n bissi mehr nach Osiris ausgesehn. Wad issn das bitte für n outfit? Und wieso sieht der Gegner aus wie Stefan Raab nach nem Schlaganfall?
Die Knarre hingegen sah gut aus.

Zerberus

Manchmal sollte man die Meinung vllt weglassen wenn dabei nur Halbwissen bei rauskommt…weder ist Wrestling konservativ…noch ein Macho-Sport…..

Maximal gibt es vllt einzelne Rollen die Auf einen Macho (z.B. Jericho je nach Rolle), oder Konservativen Charakter gescripted sind…

Gerd Schuhmann

Ich verfolge Wrestling seit 25 Jahren oder so. Ich denke, ich kann mir da ein Urteil erlauben. 🙂 Wenn man da mal die Anekdoten liest, grad über das Leben on Tour und die Kultur dort – auch in den kleineren Promotions und so.

Das muss dir nicht passen, aber ich hab mich damit schon beschäftigt. Klar, gibt’s Ausnahmen und es wird auch mit der Zeit vielleicht lockerer – aber “konservativ” und “Macho” sind schon Attribute, die Wrestling verdient.

Marki Wolle

Also wie Osiris sieht der nicht aus, es sieht eher aus wie die
Helios Rüstung aus Monster Hunter

http://vignette1.wikia.noco

http://i.imgur.com/GvtxulU.jpg

Scardust

Absolut unnötig. Irgendwie erinnert mich so ne News an das typische Sommerloch ????

John Wayne Cleaver

Gibt es leider in letzter Zeit häufiger auf der Seite. News die eher Boulevard-Niveau haben nicht mal unbedingt vom Thema sondern auch von der Umsetzung.
Aber das ist wohl einer der neuen Wege. Muss man nicht mögen aber leider mit Leben wenn man die Seite weiter nutzen will. Gibt ja auch gute Artikel hier.

Gerd Schuhmann

So News hatten wir schon immer. Das ist kein “Neuer Weg.”

Hier das hatten wir letztes Jahr zur Weihnachtszeit: http://mein-mmo.de/destiny-

Was du hier an der Umsetzung auszusetzen hast, ist mir nicht klar. Aber in letzter Zeit scheinst du einige Probleme mit den Artikeln, der Seite oder der Moderation hier zu haben.

Gerd Schuhmann

Es ist seit dem 23.12. praktisch Weihnachts-Flaute.

Bungie ist seit dem 23.12. in Urlaub und fängt nächste Woche wieder an. Wir bringen dann paar andere News. die wir nicht bringen würden, wenn gerade ein DLC rauskommt und aufregende neue Sachen passieren. Natürlich – was sollen denn in der Zeit für News kommen?

Das haben wir schon immer so gemacht, dass wir in News-arme Zeiten dann andere Dinge machen. Ich weiß auch nicht, wo hier das Problem sein soll.

Aus der Überschrift wird klar, worum’s geht – wenn’s dich nicht interessiert, dann lies es halt nicht. Was hast du denn bei dem Titel “Wrestling-Star kommt als skurrile Figur aus Destiny 2 in den Ring” für einen Artikel erwartet?

Marc R.

“in so einem Macho-Sport wie Wrestling jemand als Videospielfigur verkleiden kann und es gibt absolut kein Problem damit “
Macho-Sport? Wieso sollte Wrestling ein “Macho-Sport” sein? Dann ist Boxen sicher erst Recht eins oder MMA oder Fußball…

“und das nicht nur als lustige Nebenfigur wie im US-Wrestling, sondern als Hauptattraktion einer Veranstaltung.”
Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen US-Wrestling und Japan-Wrestling?

Gerd Schuhmann

Jo, klar sind Boxen und MMA typische Macho-Sportarten. Und Fußball natürlich auch.

Bestes Beispiel: Es gibt keinen schwulen Fußball-Star.

Wenn man sich mal mit Wrestling beschäftigt – das ist z.T. schon sehr konservativ, auch welche Feindbilder da aufgebaut werden. Das ist schon eine Macho-Kultur – es gibt aber auch Ausnahmen, klar.

John Wayne Cleaver

“Wenn man sich mal mit Wrestling beschäftigt – das ist z.T. schon sehr konservativ, auch welche Feindbilder da aufgebaut werden. Das ist schon eine Macho-Kultur – es gibt aber auch Ausnahmen, klar.”

Eigentlich ist Wrestling nicht wirklich nur Macho, merkt man wenn man sich damit beschäftigt (hat).
Da werden Romanzen gezeigt, im Ring geheiratet, Männer die weinen und so weiter und so weiter… Aber klar kann man es wenn man es nicht unbedingt weiß als “typisch Macho” bezeichnen. Es ist ein Unterschied ob es um Kämpfe/Rivalitäten und Show geht oder es “voll Macho” ist.

https://uploads.disquscdn.c

“Bestes Beispiel: Es gibt keinen schwulen Fußball-Star.”

Das wage ich zu bezweifeln.

EinenÜbernDurst

Thomas Hitzlsperger hat sich als homosexuell geoutet, soweit ich weiß allerdings erst nach seiner Zeit als aktiver Spieler. Andere sind mir nicht bekannt und es ist eben auch gesellschaftlich nicht akzeptiert.

Gerd Schuhmann

Natürlich gibt’s schwule Fußballer – die outen sich aber nicht.

Dasselbe kann man in anderen “Macho-Sportarten” beobachten – auch beim Basketball war das ein Riesen-Ding, als ein NBA-Star dann mal sagte. “Ich bin schwul.”

In der Kunst und Politik ist das mittlerweile völlig okay, so ein Outing. In vielen Sportarten auch – in diesen typischen Macho-Sportarten/Team-Sportarten aber nicht.
In der NBA hat sich der erste 2014 geoutet – auch am Ende der Karriere eigentlich. Ich glaub NFL/NHL haben noch kein Outing gehabt.

EinenÜbernDurst

Wenn so ein NFL Quarterback -Tier sich outen würde, das wäre männlich!
Aber du hast recht, von aktiven Sportlern hört man solche Aussagen nicht. Ich könnte mir vorstellen, das sich manch einer Mannschaftsintern äußert, aber nach außen dringt da nix. Dafür wird der Druck zu groß sein.

Starthilfer

Das Helm designe ist von Stargate abgeleitet und zwar vom Film aus dem Jahr 1994

Dave

da beweißt man beim wrestling wieder mal, dass man humor hat

DJReggin

Mehr Stargate als Destiny

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x