WoW: Tanks und Heiler wird das nicht gefallen, Blizzard will an eure Schmuckstücke

WoW: Tanks und Heiler wird das nicht gefallen, Blizzard will an eure Schmuckstücke

In The War Within ändert World of Warcraft, wie Schmuckstücke für Tanks und Heiler funktionieren. Nur DPS-Helden sind aus dem Schneider.

World of Warcraft: The War Within ist in die Beta gestartet und viele Spieler tummeln sich bereits auf den Beta-Realms, um die neue Erweiterung ausgiebig anzutesten. Das geht mit einigen drastischen Änderungen einher, die auch die Ausrüstung der Charaktere betreffen. Für Tanks und Heiler hat sich Blizzard etwas überlegt, das wohl für eine Menge Zähneknirschen sorgen wird. Denn die starken Schmuckstücke, die viel Schaden machen, haben bald weniger Effekt.

Was wird geändert? Schmuckstücke sind in WoW eine gute Möglichkeit, ein bisschen mehr Extra-Leistung aus dem Charakter rauszukitzeln. Viele dieser „Trinkets“ sind auch bei Tanks und Heilern beliebt, besonders wenn sie ordentlich Schaden verursachen. So können gerade Tanks ihren eigenen Schaden deutlich boosten und auch Heiler mal zum Kampf beitragen und einen vernichtenden Blitz oder ein flammendes Geschoss in einen Bosskampf einstreuen.

Blizzard schwächt in The War Within die Wirkung von DPS-Trinkets und anderen Bonus-Effekten (etwa auf Waffen) für Heiler und Tanks um 33 % ab. Diese Gegenstände sind dann für Tanks und Heiler deutlich weniger attraktiv.

Warum macht Blizzard das? Blizzard hat im offiziellen WoW-Forum gleich eine Begründung mitgeliefert. Darin heißt es.

Tanks und Heiler, die sich entscheiden, ein Schaden-Schmuckstück zu tragen, sehen häufig, dass das in einem überproportionalem Maße zu ihrem gesamten verursachten Schaden beiträgt. Schadens-Effekte [auf Items] haben dieses Problem noch verstärkt. Diese Änderung zielt darauf ab, die Kraft wieder direkt in die Fähigkeiten der Spieler zu legen und gleichzeitig die Opportunitätskosten zu reduzieren, wenn man spezialisierte Tank- oder Heiler-Trinkets reinen Schadens-Trinkets vorzieht.

Tanks und Heiler sollen sich durch diese Änderung also nicht mehr „genötigt“ fühlen, auf DPS-Trinkets zurückgreifen zu müssen und können stattdessen ruhigen Gewissens Schmuckstücke wählen, die sie vor allem in ihrer Rolle verstärken.

Beachtet, dass diese Änderung aus der Beta von The War Within stammt. Bis zum Release kann sich daran noch einiges ändern.

Ist das rückwirkend aktiv? Nein. Die Änderung betrifft nur neue Schmuckstücke, die in The War Within droppen. Falls ihr gerade ein besonders starkes Trinket von Fyrakk besitzt, dann wird das nicht plötzlich schwächer. Allerdings werdet ihr in The War Within vermutlich häufiger zu Trinkets greifen, die eher für eine Spezialisierung vorgesehen sind – oder auf einen deutlichen Teil ihrer Kraft verzichten müssen. Dabei macht Blizzard nicht nur Schmuckstücke etwas langweiliger – sondern auch die Tier-Sets.

Was haltet ihr von dieser Änderung? Eine gute Sache? Oder nervig, dass Blizzard das reglementieren will?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
pchblack

Ich versteh nicht, wieso ich als Pala oder Monk immer noch für 3 Skillungen Trinkets/Ringe/Halsketten/Waffen mitschleppen muss im Inventar.. Ich hasse das, dass mein Inventar so vollgepackt ist mit unnötigen Sachen..
Die sollen endlich mal einführen, dass es 2. und 3. Slots gibt, die dann bei Specc Wechsel aktiv werden.. Ja, das Gear ändert sich bereits bei Speccwechsel automatisch mit, aber wieso ist das noch im Inventar? Wenn ich was ausversehen verkaufe o.ä. ist es plötzlich weg.. Das ist so unlogisch das System..

Nudelz

2 Gründe weshalb das gut ist:

1)Ich bin nicht mehr (so oft) in der Situation einen anderen Loot-Spec für DPS Trinkets zu wählen. Und hoffentlich auch nie wieder in der Situation ein DPS Trinket zu wollen was vielleicht nicht mal für meine Klasse droppt, wodurch ich abhängig von anderen bin.

2) Tank – und Heilertrinkets müssen besser durchdacht sein. Ein Cheat Death Trinket und ein Schild-Trinket sind die natürliche Wahl. Vielleicht auch mal exotische Trinkets mit Buffs für Verbündete a la Diurna oder mit sich selbst skalierende Trinkets wie Whispering Incarnate Icon.
Vielleicht kann es ja aber auch tankbasierte Dps Trinkets geben. Wie zb. reflektierter Schaden basierend auf dem verhinderten Schaden. Oder on use damage basierend auf dem aktuellen/maximalen Lebenspunkten.

1 Grund weshalb das doof ist:

Damage ist das einzige was ein Tank nach 2-3 Kills auf dem selben Boss interessiert. Werde ich da eingeschränkt, wird raiden noch langweiliger.

Jani

Ist mir eigentlich relativ egal bzw. ist das sogar gut, weil sich für mich dadurch nichts ändert. Als Heiler oder Tank hab ich eigentlich nie DPS-Schmuckstücke verwendet, sondern immer nur dass, was zur entsprechenden Ausrichtung passt. Also als Tank – Schmuckstücke mit viel Leben, Schutzschilden usw. und als Heiler – Schmuckstücke, die eine eigene Heilung oder Schilde usw. erzeugen,meine Heilerstats pushen oder meine Heiltalente passiv unterstützen.

vulperabeste

finde ich nicht so schön, aber wenn sie meinen… ich mein ich bin ja als heiler nicht dazu genötigt ein DPS-Trinket zu nehmen, sondern ich nehme es weil ich auch ohne keine probleme beim heilen habe.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx