WoW: Spieler ist so nett, dass er gebannt wird

WoW: Spieler ist so nett, dass er gebannt wird

In World of Warcraft kann man aus vielen Gründen gebannt werden – aber dem Anschein nach auch, wenn man zu freundlich ist.

Wenn man in World of Warcraft Unsinn anstellt, dann wird man in der Regel recht schnell von Mitspielerinnen und Mitspielern gemeldet und sieht sich zeitnah einer Strafe gegenüber. Von kleinen Verwarnungen bis zu langen Account-Sperren ist alles dabei. Doch gibt es auch immer wieder Spieler, die zu Unrecht gebannt werden und das manchmal aus den absurdesten Gründen.

Im Subreddit von WoW berichtet nun ein recht beliebter Spieler, dass er zu Unrecht gebannt wurde. Der Grund dafür? Er war einfach zu nett und hat Dinge kostenlos angeboten, für die andere mehrere Hunderttausende Goldstücke verlangen.

Warum wurde er gebannt? Laut eigenen Aussagen wurde Critzler wegen massenhaften Meldungen gebannt. Der Grund dafür ist nicht ganz klar, erscheint bei genauerer Überlegung allerdings offensichtlich. Denn Critzler hilft Leuten dabei, den aktuellen Endboss Fyrakk auf heroischer Schwierigkeit zu besiegen und so einen besonderen Erfolg zu erlangen.

Das ist ein Dienst, den anderen Gilden häufig im Service-Channel bewerben und dafür, je nach zusätzlichen Leistungen, zwischen 80.000 und 200.000 Goldstücke pro Teilnehmer haben wollen.

Da Critzler diese Raids aber veranstaltet, ohne Gold zu verlangen, sorgt er so für geringere Einnahmen der anderen Gilden, die damit verdienen wollen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Die Vermutung ist also naheliegend: Entsprechende Gilden haben ihn massenhaft gemeldet, um eine automatisierte Sperre zu erzielen. Dass das funktioniert, wurde in den vergangenen Monaten immer wieder bewiesen, wie etwa im Fall des Elementarschleifen-Kartells. Wer hier den Markt unterbieten wollte, wurde einfach systematisch von Juwelenschleifern gemeldet.

Ärgerlich ist das vor allem, weil Critzler im Kontakt mit dem Kundendienst immer wieder automatisierte Antworten bekam. Die Wartezeiten der Bearbeitung waren sogar so groß, dass der Bann von 10 Tagen auslief, bevor er eine richtige Antwort bekam. Für Critzler somit doppelt ärgerlich, da er damit das ganze Hearthstone-Event und einige exklusive Belohnungen verpasst hatte.

Stimmt das auch wirklich? Natürlich wäre es vorstellbar, dass es auch einen anderen Grund für die massenhaften Meldungen des Betroffenen in diesem Fall gab. Immerhin gab es in der Vergangenheit auch häufiger Fälle, in denen Leute versucht haben, Community-Aufrufe auszunutzen, um schnell wieder freigeschaltet zu werden.

Da die Strafe von Critzler allerdings bereits abgelaufen ist und es scheint, dass er eher auf das generelle Problem der massenhaften Meldungen aufmerksam machen will, klingt seine Geschichte zumindest plausibel. In den Kommentaren erwähnen ihn auch mehrere Leute positiv, denen er bereits beim Erhalt des Erfolgs für den aktuellen Endboss geholfen hat.

In den vergangenen Monaten kommt es immer wieder zu frustrierenden Erlebnissen, von denen die Community berichtet. Gerade automatisierte Antworten auf Tickets, in denen sich gar nicht mit dem Fall beschäftigt wird, führen zu Ärger und Unzufriedenheit.

Nicht nur Banns dauern in WoW lange – auch das Farmen eines Spielzeugs, das über 6 Jahre dauert.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Smoochy2138

Das hat Deutschlands erste Raid-Event Gilde, EISERNE LEGENDEN / EISERNE LEGION, die zusammen mit großen Streamern oder schon damals bei GIGA TV im Jahre 2018 den EL Giga Bullrun veranstaltet haben, über Jahre gemacht. Da ist nie einer gebannt worden. Und da sprechen wir von einer Gilde, mit über damals 60 aktiven Spielern, die seit Classic existierte. Die waren wortwörtlich verhasst, weil jeder auf dem Server wusste, sie helfen den Spielern komplett kostenlos. Egal ob bei dem Karazhan Timerun oder sonstigen Dingen.

SenorChang

da war der anzeigenhauptmeister wieder unterwegs

Myuu79

Das Spiel ist einfach kein Cent mehr wert. Der Support unterirdisch. Entwicklung geht an der Spielerschaft vorbei, siehe Plunderstorm, was dann auch noch als großer Erfolg von Blizzard gefeiert wird. Nur wenn man sich mal in den Foren umschaut, dann sieht das nicht gerade nach Erfolg aus. Desweiterern wollen sie solche Experimente wie Plunderstorm in der Zukunft noch mehr bringen.

NEIN NEIN NEIN. Das Spiel wird jetzt endgültig an die Wand gefahren, wenn das so weiter geht.

Frage mich wann die letzten WoW – Fanboys wach werden und merken, das das Spiel nichts mehr ist.

Myuu79

Ich habe mal diese 10 Phasen durchgelesen. Es ist keine Verteufelung. Sondern eher die grausame Realität. Was hat Plunderstorm mit WoW zu tun? Absolut gar nichts!!!! Es wurden hier Ressourcen verschwendet, die man für bessere Dinge IN WoW hätte nutzen können. Aber nein. Und das sie solche Dinge in Zukunft noch mehr bringen wollen ist ganz klar eine falsche Entwicklungsrichtung.

Irgendwann wirst du es vielleicht auch merken und Blizzard nicht mehr für jeden Mist feiern, den sie verzapfen.

Ich für meinen Teil bin da raus. Abo gekündigt, Spiel deinstalliert auch alle PTRs etc. …. und nur noch weg davon. Das was da passiert, ist einfach nicht mehr tragbar. Eigentlich habe ich noch 5 Monate Abolaufzeit, die ich eigentlich hin und wieder noch nutzen wollte, aber nach den ganzen letzten Fehltritten, NEIN DANKE!

Huehuehue

Ich habe mal diese 10 Phasen durchgelesen. Es ist keine Verteufelung

Und warum sonst dann dieser, aus jeder anderer Perspektive (außer der “Verteufelung”) völlig unsinnige Rant, in inzwischen 2 Teilen?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Myuu79

Lasst einfach eure rosarote – Fanbrille auf. Lasst euch weiter verarschen etc.

Ich bin raus aus der Diskussion, weil bringt hier eh nix mit WoW – Fanboys.

Wünsche einen schönen Tag! 🙂

Huehuehue

ch bin raus aus der Diskussion, weil bringt hier eh nix mit WoW – Fanboys.

Stimmt, mit (inzwischen) WoW-Hatern auf dem Verteufelungs-Trip, bringt das echt nix 😉

Liebe Grüße und dir ebenfalls einen schönen Tag (vielleicht sehen wir uns ja mal, unbekannterweise in FF14),
Plündermeister Jegah

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Majora

@Huehuehue Könntest du und die anderen Kommentar schreiber vielleicht ein bisschen weniger stigmatisieren und aufhören Leute mit irgend welchen Begriffen abzuwerten?
Sry aber lese von dir in fast jeder Diskussion wo andere andere Meinung haben von etwas, das du sie direkt versuchst mit einem Etikett in die schmuddelkinder Schublade zu stecken und statt zu argumentieren versuchst du sie als Person zu disqualifizieren. Kp warum das nicht gegen die Verhaltensregeln verstößt auf meinmmo.

Mir ist es schnurz Piep egal ob jemand hater, fanboy, links, rechts oder sonst was ist, wenn ich mit jemanden gute Argumente Austausche dann sind sie auch dann noch gut, wenn irgendwer in Sandkasten Manier sagt, der ist aber doof mit dem darfst du nicht reden. Sry aber sehe das immer öfter und es scheint als würden sich andere ein Beispiel an diesem Umgang mit anderen Lesern nehmen, was am Ende zu einer toxischen Kommentar Community führt, die andere Meinung nieder brüllt.
(Und ja, auch das Stigma “hater” kann verletzend sein genauso wie “fanboy” ein abwertender Begriff ist.)

Nafintin

Nichts für ungut, aber dir ist schon bewusst, dass die Spielehersteller neue Wege probieren, um Ressourcen zu sparen oder eben um neue Spieler zu bekommen.

Dass der Support nicht gut funktioniert, hat Cortyn hier ja gut aufgezeigt und gibt damit auch ein Denkanstoß an Blizzard, das vollautomatische System zu überdenken oder besser anzupassen.

Bezüglich Plunderstorm:
Ja ich bin auch kein Fan von Battle-Royale und mir hatte es damals auch mit Fortnite gestunken, dass daraus ein ein ganz anderes Game wurde.
Aber mal ehrlich: Who cares? Ich muss ja kein Fortnite spielen und Plunderstorm auch nicht.
Und wenn Blizzard der Meinung ist, ab morgen nur noch Plunderstorm zu machen und Retail zu schließen. Tja dann Abo kündigen und Tschüss.
Es wird doch keine zum spielen gezwungen.

Aber was du machst, ist genau die Phase 6 und Verteufelung.
Du prophezeist den Untergang des Spieles, nur weil es dir nicht mehr gefällt.

Selbst wenn Blizzard damit WoW an die Wand fährt. Wäre das wirklich so schlimm? Es gibt genug andere Spiele und schafft vielleicht wieder Platz für ein weiteres MMORPG.

Gamestv_de

Ich spiele Plündersturm auch nicht juckt mich nicht die bohne solang ich in retail was tun kann

Scaver

Genau, wer kein Hater ist, ist Fanboy.
Ich sag mal so… mit Hatern wie dir macht es keinen Sinn. Denn Fakten interessieren dich Null.

Duraya

nur weil man darüber hinwegsieht oder sich einfach nicht beschwert heißt das doch nicht gleich, dass man das feiert. Sobald man ein Spiel verteidigt o. ä. gilt man als Fanboy, kritisiert man (wohl gemerkt sachlich) ist man ein Hater. Was soll diese Schwarz-Weiß-Sicht?
und warum zum Henker liest man, wenn man dem ganzen den Rücken gekehrt hat, einen Artikel über dieses Spiel und schreibt noch einen Kommentar dazu, der dann noch nicht mal mit dem konkreten Thema im Artikel zu tun hat?
Das Spiel ist dir anscheinend noch genug wert um deine Zeit in sowas zu investieren.

Scaver

Ich meine ich fände auch, dass noch einiges an WoW überarbeitet werden müsste. Vor allem einige zu komplexe Systeme, die man gar nicht richtig nutzen kann, wenn man nicht gefühlt 24/7 spielt.
Ich habe auch aufgehört, nachdem es mir unmöglich war, nach einer längeren Krankheit irgendwo aufzuholen. Es war seit TBC noch nie so schwer in WoW aufzuholen. Und ich meine das Gesamtpaket. Nicht nur Gear, sondern auch Berufe und dann auch Gilden zu finden oder als Gilde neue Mitspieler.
Hatte mein Glück dann in FFXIV versucht und konnte da alles Problemlos nachholen und aufholen zu jenen, die seit Release spielen. Und das ohne 24/7 am Rechner hängen zu müssen.
Ja, dann wurde es auch da langweilig, so dass ich zum ersten mal seit knapp über 20 Jahren gerade gar kein (richtiges) MMORPG mehr spiele.
WoW zu unfreundlich für Neu- und Widereinsteiger und FF XIV auf Dauer zu einfach in der Beziehung. Zumindest für mich.
Andere Spieler mögen das anders sehen. Und anscheinend sind so um die 5 Millionen Spieler noch dabei und haben etwas, dass ihnen dort noch Spaß macht.

Man muss ja auch nicht jeden Content in einem Game spielen und mögen. Ich hasse z.B. PvP.

Zwar halte ich von Plunderstorm auch absolut gar nichts und sehe es auch als Risiko, wenn sie sich jetzt nur noch auf solche Dinge konzentrieren sollten, anstatt auf den Kern von WoW. Aber noch sehe ich dieses Risiko nicht. Wenn diese Zusätze eben zusätzlich kommen und den Rest nicht verzögern, würde es mich am Ende nicht stören.

Gamestv_de

Ich habe selbst FF XIV gespielt aber nach 1 tag deinstalliet und abo gekündigt war lame für und ging zu wow back ich spiele lieber wow und raide dort als FF XIV

Yikes

Oh guck ein total untoxischer FF Spieler, der in mehreren Kommentaren über ein Spiel heult mit dem er schon so lange total abgeschlossen hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx