WoW: Die Mag’har-Orcs werden von fanatischen Draenei versklavt!

Neue Details zum Verbündeten Volk der Mag’har-Orcs in World of Warcraft verraten interessante Dinge über das alternative Draenor. Die Draenei sind zu Fanatikern und Kriegstreibern geworden.

Mit der kommenden Erweiterung Battle for Azeroth von World of Warcraft, schließen sich die Orcs der Mag’har der Horde an. Aus den Spieldaten haben Dataminer nun ausgelesen, wie genau das von statten geht. Das Szenario wirft ein ziemlich „düsteres Licht“ auf das Schicksal des Alternativen Draenors. Wir verraten, was dort geschehen ist.

WoW Yrel confused

Da es hier um Story-Elemente aus Battle for Azeroth geht, gibt es einige kleinere und größere Spoiler. Ihr wurdet gewarnt.

Als wir mit dem Ende von „Warlords of Draenor“ das alternative Draenor hinter uns ließen und die Draenei, Yrel, Grommash und die Orcs ihrem eigenen Schicksal überließen, fühlte sich das unbefriedigend an. Immerhin tauchten all die in der Story etablierten Charaktere in Legion nicht mehr auf (abgesehen von Gul’dan). Mit Battle for Azeroth wird diese Thematik noch einmal aufgegriffen – nämlich beim Einführungsszenario der Mag’har-Orcs für die Horde.

Was geschieht im Szenario?

Der Orc Eitrigg unterbreitet Sylvanas den Vorschlag, die Horde mit den Clans vom alternativen Draenor zu erweitern. Eine Reise in das alternative Draenor ist äußert schwierig und mit großen Gefahren verbunden, doch Sylvanas schafft es noch einmal, ein Portal dorthin zu errichten.

WoW: „Ich hab keine Zeit für Spielchen“ – Die Geschichte von Sylvanas

Offenbar sind viele Jahre in Draenor verstrichen, während auf Azeroth der Kampf gegen die Legion tobte. In Dialogen mit den Orcs erfährt man, dass der Wiederaufbau von Draenor friedlich ablief – Orcs und Draenei arbeiteten zusammen. Das waren „gute Jahre“.

WoW Maghar Preview Screenshot

Doch kaum war das gemeinsame Ziel bewerkstelligt, wandten sich die Draenei stärker dem Licht und den Naaru zu. Die Naaru überzeugten die Draenei davon, den Einfluss des Lichts auf die Orcs auszuweiten. Einige Orcs ließen sich freiwillig bekehren, andere wurden mit Gewalt dazu gezwungen. Unter der Führung der Hohen Exarchin Yrel hat eine Art Kreuzzug begonnen, sämtliche Orcs zum Licht zu bekehren – wenn nötig auch mit Gewalt.

Während des Szenarios werden die Orcs mehrfach von den Verrätern und den Draenei, den „Lightbound“ (Lichtgebundenen) angegriffen und die Spieler müssen helfen, die Orcs zu verteidigen. Anschließend bietet man den Orcs an, sich der Horde in Azeroth anzuschließen – allerdings auf die Gefahr hin, nie wieder nach Draenor zurückkehren zu können, denn womöglich gelingt ein Portal nicht erneut.

Ein paar weitere, spannende Fakten aus dem alternativen Draenor:

  • Durotan und Draka haben eine Tochter (anstatt ihren Sohn, Thrall)
  • Durotan wurde von den Lichtgebundenen getötet
  • Der Sohn von Grommash hat sich den Lichtgebundenen angeschlossen (Garrosh?)
WoW Maghar Allied Race possible Heritage Armor

Bedenkt bitte, dass es sich bei diesen Angaben noch um Informationen aus der Beta handelt. Bis zum Release von Battle for Azeroth im August könnte sich die Handlung noch ändern.

Cortyn meint: Ich muss meine Meinung über die Orcs der Mag’har revidieren. So wie Blizzard es jetzt löst, gefällt mir die Geschichte gut. Besonders die Tatsache, dass Portale in das Alternative Draenor „quasi unmöglich“ sind, gefällt mir. Auch die Tatsache, dass die Draenei und Yrel sich dort zu Fanatikern entwickelt haben, finde ich interessant und spannend.

Was haltet ihr von dieser Entwicklung der Story? Gefällt Euch diese Story-Wendung?

WoW: Die Mag’har-Orcs kommen – Ich wünschte, es wäre nicht so
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

“Offenbar sind viele Jahre in Draenor verstrichen, während auf Azeroth der Kampf gegen die Legion tobte.”
————————
Das ursprüngliche Portal führte sowohl in eine alternative Zeitlinie (sodass Änderungen dort unsere Gegenwart nicht geändert haben) als auch in die Vergangenheit vor der ersten Invasion der Orks (mittlerweile 35 Jahre?). Das neue Portal führt in die Gegenwart der alternativen Zeitlinie. Darum ist dort so viel mehr Zeit vergangen, nicht wegen irgendeines “im Nether vergeht die Zeit viel schneller”-Nonsense wie bei der ganzen Turalyon und Alleria Geschichte…

Das gefällt mir auch sehr gut so. Es gibt eine vernünftige und greifbare Erklärung, der Zeitrahmen ist realistisch, für das was in der Zwischenzeit passiert ist und man hat ein interessantes Setting, welches man für den offensichtlich kommenden Storystrang über den Konflikt zwischen Licht und Dunkel und wo eigentlich wirklich das gute liegt, nutzen kann. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das Portal nochmal wieder geöffnet wird. 😉

Namma

Ist gut gelöst ? es wird bekloppt wenn man dann mit 90-98 auf draenor lvlt obwohl es ja so schwer ist zurück zu gehen, und wir hart wird es für das Volk die andere schwerbenwelt zu sehen?
Ist ja alles ganz nett mit den Völkern , als kleines Feature zumindestens, aber so wirkt alles noch bescheuerter.
Da kommt der ork aus draenor durch dieses instabile Portal , auf der Flucht vor bösen lichtdurchfluteten draenei und geht dann erstmal Eberherzen in Westfall sammeln? Durchlebt die gesamte Vergangenheit und seine eigene auch nochmal?
Für mich ist das schlecht gelöst, hier hätte man mit lvl 100 anfangen müssen so wirken die Völker wie eine Hoffnung das mehr die 60€ Blechen für nochmehr doppelte Klassen? Oder den Volkswechsel wenn einem am alten Char nichts liegt? Und das alles natürlich nachdem man die lvl Phase unüberlegt ein skalierungssystem überstülpt und es zäher wird ? Ja logisch.
Wow endgame gefällt mir ganz gut gerade aber ich bin froh das ich jede Klasse 100+ habe.

Verennia

Die gefährlichen Ideen Yrels stehen im Gegensatz zu den Überzeugungen und Werten von Stormwind. Selbst konservative Hardliner wie Marshall McBride lehnen sie ab. Kommentatoren nennen die neue Bewegung “Alt-Light”.

nyso

Muss man wirklich Spoiler in die Überschrift schreiben? Frechheit!

Cortyn

Du bist hier auf einer Newsseite. Wir bringen Nachrichten zu Spielen, über neue Entwicklungen und Enthüllungen zur Geschichte.

Der Titel enthält einen Teil der Informationen, geht aber nicht darauf ein, wie die Zusammenhänge sind und wer genau schuldig ist. Einen Teil der Informationen muss in den Titel.

Sonst kann ich gerne “Clickbait”-Titel schreiben wie “Ihr werdet nicht glauben was mit den Mag’har-Orcs in Draenor passiert!”

Ein richtig “spoilernder” Titel wäre für mich gewesen: “Yrel ist zur Fanatikerin geworden und hat Durotan getötet!”

Aber da gehen unsere Meinungen wohl auseinander.

Im Zweifelsfall, wenn du nichts zu WoW gespoilert bekommen möchtest, dann kannst du mit unserem neuen Accountsystem einfach sämtliche WoW-News ausblenden und schon bist du auf der sicheren Seite.

Belpherus

Damit hätt ich nie gerechnet. Also erstmal wirft das Ganze unzählige Fragen auf, die Wahrscheinlich nicht so bald beantwortet werden. Außerdem gibt es nun eine bessere Erklärung, warum Orcs Priester werden können.

cyber

Die Story sagt mir, wie der ganze Warlords of Draenor Plott, absolut nicht zu.

Aber auch den Ark um die Legion des Lichts finde ich nicht so gut.

Ich würde mir als Rasse lieber die Draenei von der Scherbenwelt wünschen, die so wie Akama aussehen.

Gorden858

Bin mir ziemlich sicher, dass die früher oder später auch noch als verbündetes Volk kommen 😉

cyber

Hätte ich schon zu BC stimmiger un besser für den Schamanen gefunden als die dummen space drenai

Koronus

Wer auch immer hier gemeint hat, der letzte Endboss werden die N’aaru sein hat offenbar Recht gehabt. Ich weiß nicht, ob ich das Geil oder Schade finden soll denn meiner Meinung nach war bis vor kurzem Azeroth noch die freundlichere Alte Welt. Mittlerweile verschwimmt das immer mehr.

Scaver

Die Naaru werden keine Endgegner, zumindest nicht die “normalen”.
Die Feinde im kommenden AddOns sind die alten Götter, die Leerenlords und am Ende die Leere selber.
Was sein könnte ist, dass wir auf weitere verdorbene Naaru treffen werden, aber unterm Strich stehen die Naaru, auch wenn deren Methoden nicht immer unseren Geschmack treffen, für das Licht und damit für das Gute in WoW!

Koronus

Dann hast du wohl den Artikel nicht gelesen oder die Illidan Cutscene gesehen. Die N’aaru haben auf Draenor die Draenei dazu ermutigt andere mit Gewalt zu konvertieren und ein N’aaru wollte Illidan mit Gewalt sein “Geschenk” des Lichtes aufdrücken als dieser sich geweigert hat es freiwillig anzunehmen. Ja im nächsten Add-on mögen die Voidlords kommen aber Licht und Finsternis scheinen bloß zwei Seiten einer Münze hier zu sein und nicht Gut und Böse.

Cortyn

*klaut das ‘ aus den N’aaru*

cyber

Wobei die Naaru der Schwerbenwelt recht ok waren.
Erst die neuen wirken so etwas extrem.

Gorden858

Weil Blizzard damals noch keine Ahnung hatte, dass sie mal mit ihnen in diese Richtung wollen. Damals waren die Rollen von Gut und Böse noch wesentlich klarer verteilt. In BC war schließlich auch Illidan der klare Gegenspieler, obwohl er in Warcraft 3 und Frozen Throne noch einfach nur als unverstanden dargestellt wurde. BC war echt die Erweiterung mit der schlechtesten Lore…

Aber abgesehen davon, wird es wohl auch für die Zukunft verschiedene Fraktionen bei den Naaru geben, die unterschiedliche Ansichten und Methoden haben. Bietet durchaus Potenzial für interessante Geschichten.

Sennar

du hats es warschnleich nicht verstanden die Die N’aaru zwingen die Draenei zu nichts. Sie Sorgen dafür das sie sich mehr dem licht zuwenden und ein Paar übertreiben es dann. so versteh ich das jedenfalls

Koronus

Sie sagen aber auch nichts gegen die radikalen Methoden und hier ist noch mehr erklärt warum es höchstwahrscheinlich deren Wille ist: https://mein-mmo.de/wow-sto

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x