Mit diesem kuriosen Trick könnt ihr die Ladezeiten in WoW verringern

Die Ladezeiten in World of Warcraft lassen sich mit einem kleinen Trick drastisch reduzieren. Man muss nur ein Feature deaktivieren.

Obwohl World of Warcraft ein inzwischen recht altes Spiel ist, beansprucht es viele Rechner ziemlich stark. Wer dann noch verschiedene Addons nutzt, der hat mitunter mit langen Ladezeiten zu kämpfen. Die lassen sich jedoch drastisch reduzieren, wenn man sich von einem einzigen Feature verabschiedet – dem Voicechat.

Voicechat frisst zusätzliche Ressourcen: Der Voicechat in World of Warcraft wird nur von wenigen Spielern genutzt, frisst aber bei fast allen Spielern zusätzliche Ressourcen. Das liegt daran, dass der Voicechat ein zusätzlicher Prozess auf dem Rechner ist, der bei jedem Starten von World of Warcraft beginnt.

Lange Ladezeiten können nerven – aber ihr könnt sie drastisch reduzieren.

Erst wenn dieser Prozess seine Arbeit abgeschlossen und sich mit den Servern verbunden hat, geht auch der Ladeprozess von WoW weiter. Das kann je nach Rechner und Internetverbindung einige Sekunden in Anspruch nehmen.

So deaktiviert ihr den Voicechat permanent: Den Voicechat und damit verbundenen Prozess in WoW direkt zu deaktivieren ist nicht möglich. Stattdessen muss man in der Accountverwaltung vom Battle.net die elterliche Freigabe aktivieren, wie der Nutzer cheers_grills auf Reddit anmerkte. Dort könnt ihr den Voicechat und damit den zusätzlichen Prozess deaktivieren. Das geht so:

  • Loggt euch auf der Battle.net-Website ein
  • Wählt im Menü „Accounteinstellungen“, dann „Accountdetails“ und klickt auf „Zur elterlichen Freigabe“
  • Wählt „Einstellungen beginnen“ und füllt die Angaben aus, um die elterliche Freigabe einzurichten
  • Ihr erhaltet eine Mail, um die Einrichtung zu bestätigen
  • Wählt nun unter „Sprachchat und Streaming“ den Menüpunkt „Sprachchat aus“
  • Speichert die Einstellungen

Nach einigen Minuten sind die Einstellungen übernommen und beim nächsten Start von World of Warcraft wird der Prozess des Sprachchats nicht mehr gestartet. Spieler berichten hier von verkürzten Ladezeiten zwischen 70% und 80%.

Aber: Wer auch noch Overwatch oder Heroes of the Storm spielt und dabei den Voice Chat nutzt, sollte aufpassen. Denn auch diese Funktionen sind dann nicht mehr verfügbar. Wer jedoch nur World of Warcraft spielt und den Voice Chat eh nicht benutzt, dem ist damit geholfen.

Benutzt ihr den Voice Chat in World of Warcraft überhaupt? Oder verwendet ihr andere Programme, wie Discord, Skype oder TeamSpeak?

So bleibt ihr informiert: Ihr wollt keine News und keinen Artikel mehr zu World of Warcraft verpassen? Dann lasst doch einen Like auf unserer WoW-Facebookseite da!

Noch kürzere Ladezeiten gibt es nur, wenn man WoW deinstalliert – wie dieser Raider von Method, direkt nach seinem First Kill.

Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
René Paus

Chat bleibt an^^Naja

Rush Channel

ich benutze den voicechat von battle.net und bin positiv überrascht. Qualität ist gut, übersicht ist da. Das einzige was noch verbessert werden sollte sind die mikro einstellungen und ein regler wann das micro aktiviert werden soll ( also ab welcher lautstärke) . Dann wäre es wirklich schon perfekt, vorallem wäre dann alles auf 1 knopfdruck da ohne viel nebenbei zu betreiben. Probiert mal den voicechat , ist echt nicht übel wie alle denken.

Fenrir

hatte wow auf ner m.2, also nie probleme gehabt xD

KronosX2

Ich hab den Ingamevoicechat glaub noch nie benutzt. Kam eh zu nem Zeitpunkt bei dem alle schon TS, Ventrillo und Co hatten

Belpherus

Ich bezweifel das ich da noch was sinnvolles rausholen kann, Mit ner SSD sind die Ladezeiten bei mir schon fast nicht mehr nennenswert. Aber ich weiß wie es mit ner HDD stellenweise ist und alles, was Ladezeiten verringert sollte dankbar angenommen werden.

Koronus

SSD ist eher für MMORPG und Steam Spieler. Hauptsächliche Singleplayer GoG Spieler sollten HDD nehmen da dort eher das System und Laptop als die Speicherplatte versagen wird.

Uldren Sov

Schwachsinn….

Jigi

Noch nie so einen Bullshit gehört….

Scaver

So ein Müll.
SSDs sind heute zuverlässiger als HDDs. Zudem laden sie immer schneller, nicht nur bei Online Games!

Koronus

Mein letzter Stand der Dinge ist SSD sind Flash Speicher während HDD mit Magnetköpfen arbeitet. Damit sind letztere die Wahl der Dinge wenn man auch noch in Jahrhunderten Informationen haben möchte.

Scaver

Blödsinn. Magnetspeicher speichern auch nicht ewig. Hab noch alte HDDs hier, da ist nichts mehr zu machen. Die sind heil, aber die Daten darauf nicht mehr lesbar und mit normalen Mitteln nicht mehr rekonstruierbar.
Das gleiche gilt für massig CDs und DVDs die ich beim letzten Umzug ALLE geprüft habe. Die waren im Schnitt alle 10 Jahre und älter und kaum eine wollte noch. Und die lagen in der original Hülle im Schrank.
Keiner der uns bekannten Speichermedien kann einfach so über Jahre oder gar Jahrhunderte Daten verlustfrei speichern.
Das ginge nur unter ganz bestimmten Kriterien.

Für Speicher gilt:
Massenspeicher: HDD > SSD ; meist aber nur wegen dem Preis. Gerade wenn man SEHR VIEL schreibt, also Dateien immer wieder verändert und speichert oder neue Dateien dazu kommen, sinkt die Lebensdauer von SSDs schneller.
Allerdings, auch bei Videos und Co. merkt man dass sie schneller von einer SSD starten. Das merkt man z.B. bei der Netflix App, wenn man da für den offline Gebrauch Filme herunter geladen hat.
Letztlich ist es eine reine Frage des Geldes.

Betriebssystem, Games und Programme die viel laden müssen: SSD > HDD
Die Unterschiede in Geschwindigkeiten sind enorm. Games laden teilweise 20x so schnell (ja, kommt stark auf das Spiel an und CPU und RAM dürfen kein weiterer Flaschenhals sein).

So für den normalen Nutzer wie uns gilt das o.g.
Für den normalen Gebrauch ist guter SSD Speicher genauso lange haltbar, wie HDDs. Hingegen sind HDDs viel anfälliger für mechanische Schäden. SSDs hingegen darf man nicht ewig ohne Strom lassen (aber wer tut das schon).

Für Behörden und Unternehmen, die über Jahrzehnte wichtige Daten sichern müssen, gelten ggf. andere Anforderungen. Da wird aber in der Regel a) mehrfach gesichert und b) die Speichermedien alle paar Jahre komplett ausgetauscht, egal ob HDD oder SSD!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x