WoW-Spieler geht die eigene Community an: „Nichts ist jemals gut genug für euch“

WoW-Spieler geht die eigene Community an: „Nichts ist jemals gut genug für euch“

In den letzten Tagen geht es in World of Warcraft heiß her. Ein ganz neuer Spielmodus begeistert viele – doch es gibt eine laute Minderheit.

Mit WoW Remix: Mists of Pandaria tummeln sich gerade viele Spielerinnen und Spieler von World of Warcraft in einem alternativen Spielmodus und haben Spaß. Doch wenn man in die Foren oder die sozialen Medien schaut, dann fallen vor allem negative Beiträge auf. Große Aufreger waren die „Frog Farmer“ und verschiedene Exploit-Methoden, die Blizzard nach und nach behebt – und dann heißt es „Fun detected“ und das Beheben der Exploits ist auch nicht korrekt.

Ein Spieler hat über das Verhalten der Community gestrichen die Schnauze voll und macht seinem Unmut Luft.

Was wurde gesagt? Im Beitrag „Der Blizzard-Präsident hat recht“ im Subreddit von WoW, bezieht sich Adventurous_Radio_90 auf eine alte Aussage von Mike Ybarra, dass Spieler einfach niemals genug bekommen können. Er wendet dieses Zitat auf WoW Remix und die Kommentare in den letzten Tagen an:

Alles was Leute machen ist rumweinen. Nichts ist jemals gut genug.

Ein neuer Spielmodus wird veröffentlicht, bei dem man nicht mehr all diese coolen Transmogs und Mounts farmen muss? Mit weniger nervigem Ruf-Grind, keinem komplizierten Sammel-System für Berufe und nur einer Währung anstelle von 10 Währungen.

„Nun, ja, aber aber das ist sinnlos, wenn du das alles mit Frosch-Farmen tun kannst.“

Dann nimmt man das Frosch-Farmen weg: „Hey, nicht fair! Ich konnte keine Frösche farmen, also sind andere Leute jetzt besser als ich, weil sie es tun konnten.“

Dann dreht man die Werte von denen zurück, die Frösche gefarmt haben und gibt den anderen 40k Bronze: „Nun, ja, aber die Frosch-Farmer haben auch viel Bronze gemacht und damit ihre Items aufgewertet.“

Ich weiß, dass das Spiel nicht perfekt ist, aber da ist doch ganz klar das Bemühen auf Seiten der Entwickler. Ehrlich, wenn ihr keinen Spaß am Spiel habt, dann zieht nicht die ganze Community runter, die Spaß daran hat und findet stattdessen ein anderes Spiel. Es gibt buchstäblich Tausende zur Auswahl.

So reagiert die Community: Der ganze Beitrag bekam viel Zuspruch. Mehr als 4.000 Upvotes sprechen eine klare Sprache – wenngleich nur 73 % der Bewertungen Upvotes sind. Demnach gefällt gut einem Viertel der Kommentar nicht. Aber das dürften wohl genau die Leute sein, die sich angesprochen fühlen sollen.

Dazu schreibt kwaziiman und meint, dass er derlei Stimmen schon beim vorherigen Event bemerkt habe:

Ich habe das schon bemerkt, als die Leute über Plunderstorm gemeckert haben. Man hätte keinen Spielmodus erstellen können, der noch optionaler ist. Es hat dich buchstäblich überhaupt nicht in irgendeiner Weise beeinflusst, wenn du es nicht spielen wolltest. Außer du wolltest unbedingt ein Papagai-Mount, dessen Modell nicht mal einzigartig war und eine Piratenrüstung, davon ab gab es keine großen Belohnungen. Wenn du es magst: Super, wenn du es hasst: Auch super.

Etwas treffender fasst Oni_K die ganze Situation in den letzten Wochen zusammen:

„Ich habe vor kurzer Zeit wieder ein Abo abgeschlossen und die eine Sache, die ich über das Spiel vergessen hatte, war wie sehr die Spieler selbst es hassen.“

Immerhin gibt es auch positive Kommentare, die deutlich hervorheben, wie gut Remix bei einigen ankommt. Fast 3.000 Upvotes bekam der Kommentar von tigerofsanpedro:

Vielleicht waren meine Erwartungen niedrig.
Ich level eine neue Klasse sehr schnell.
Ich kann eine Erweiterung nochmal erleben, die ich vermisst habe und genieße das sehr.
Ich bekomme Mounts und Transmogs quasi umsonst und ich muss nicht mal alte Instanzen oder Raids alleine farmen.
Alles, was ich mache, fühlt sich belohnend an.
Und ja, es gibt Probleme, aber sie werden vermutlich daran arbeiten und es später noch besser machen.
Ich bin mit allem davon zufrieden.

Das ist der aktuelle Zustand: Normalerweise gibt es bei World of Warcraft zwischen dem Ende einer Erweiterung und dem Start der nächsten Erweiterung immer eine recht lange Content-Dürre. Mit Dragonflight haben die Entwickler hier neue Dinge ausprobiert. Es gibt eine neue PvE-Saison und sogar einen neuen Patch mit der ersten Questreihe zu The War Within. Gleichzeitig testen die Entwickler mehrere komplett neue Spielmodi wie „Plunderstorm“ oder eben „WoW Remix“.

Dennoch scheint ein Teil der Community auch damit nicht zufrieden, sodass manch einer die Vermutung aufstellt: „Höchstens eine ganze Erweiterung zwischen zwei Erweiterungen würde sie zufriedenstellen. Und vermutlich hätten sie selbst dann noch etwas zu meckern.“

Wie ist euer Eindruck von WoW Remix: Mists of Pandaria – vorausgesetzt, ihr spielt es überhaupt?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Duraya

Das übermäßige Kritisieren ist aber auch allgemein ein Problem. Es gibt immer Aspekte an Spielen, die der eine mehr und der andere weniger mag. Die meisten äußern sich dazu garnicht, einige geben sachlich Kritik und ein kleiner Teil – bin ich zu optimisisch? – zerreißt das Spiel teilweise ohne Ende.
Ich frage mich nur immer, warum solche Leute das Spiel dann überhaupt spielen – falls sie es denn tun, denn dann gibt es noch jene, die schlecht über Spiele sprechen, die sie wenig bis garnicht probiert haben.

Mir kommt es so vor, als gäbe es generell mehr negative als positive Rückmeldung. Das Problem ist, wenn die meisten ihr Spiel still genießen, machen die andere ihre Kritik kund und der kleine unsachliche Teil ist leider immer am Lautesten. Da die Entwickler nun einmal nur auf ausgesprochene bzw. geschriebene Kritik reagieren können bestimmt ein kleiner Teil im Zweifel über das Spiel.

N0ma

3000 Leute die nicht verstehen das sie sich ihr Spiel damit kaputtmachen. Ja auch 3000 Leute können irren. Interessant wäre mal eine Abstimmung zum Thema.

Ich level eine neue Klasse sehr schnell.
Wenn das das Ziel wäre könnte Blizzard ganz einfach generell x10 XP Rate machen. Problem gelöst.

Hey Manfred wieso hast du die ganzen Heirloom Items so aufwendig gefarmt?

“Ich bekomme Mounts und Transmogs quasi umsonst “
Das nächste Addon könnte man dann ja gleich im selben Stil machen. Wozu auf Remix warten. 🙂 Schliesslich haben wir ja jetzt alle weniger Zeit zum Spielen.

Sein ganzer Text liest sich wie Satire.

Huehuehue

Du interpretierst das so, als wäre das Standard, den diese Leute immer haben wollen würden, in allen Inhalten. Das ist aber eben nicht so. Das ist ein ganz genau begrenzter Zeitraum, ganz am Ende eines 2 Jahre lang bespielten Addons, während dem man aus der sonstigen Routine ausbricht, schneller levelt (das mit dem “einfach generell XP Rate” anheben hat Blizzard übrigens die letzten beiden Addons am Ende der Addons gemacht, diesmal passiert das eben nicht “weltweit”, sondern begrenzt auf diesen Modus, auf ein Gebiet) und Transmoggs aus Inhalten, die 12 Jahre zurück liegen und durch die man heute “in der normalen Welt” in 5 Minuten durchrutscht und trotzdem wöchentlich auf Würfelglück hoffen muss.

Keiner, dieser 3000 Leute, macht sich dadurch “sein Spiel kaputt” (es sei denn, es bestünde daraus, jahrealten Content jede Woche durchzuwackeln, in der Hoffnung, dass diesmal die Würfel gnädig sind oder daraus immer noch einen Charakter und noch einen Charakter, aus “Effizienzzwecken gerne auch noch auf der immer gleichen Route, Harldans Leveling Guide sei Dank, zu leveln).

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Huehuehue
N0ma

Das stimmt, den Eindruck bekommt man allerdings auch.

Vielleicht müssen wir mal die Diskussion führen wie sinnvoll, solch gegensätzliche Taktiken sind, und ob die am Ende mehr Leute zum Spiel bringen oder mehr vertreiben.

N0ma

Ich kritisier ja nicht den Content, den Content Pandaria halte ich tatsächlich für gut, sondern das man Mechaniken hat die anderen entgegenlaufen. Beispiel Heirloom System. Das macht man sinnlos wenn man woanders die XP hinterherwirft. Mounts farmen wird sinnlos wenn ich die bei nächster Gelegenheit hinterherwerfe.

Huehuehue

Das macht man sinnlos wenn man woanders die XP hinterherwirft.

Heirlooms haben schon eine ganze Weile (seit dem Umbau des Levelsystems auf Chromie-Zeit bzw. “Startgebiet-ein Addon Gebiet-neuestes Addon-Gebiet” nichts mehr mit XP-Bonus zu tun, siehe unten^^

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Huehuehue
Huehuehue

Noch nebenbei:

Hey Manfred wieso hast du die ganzen Heirloom Items so aufwendig gefarmt?

Heirlooms geben schon längere Zeit keinen XP-Bonus mehr, sie verlängern inzwischen, aber auch nur, wenn man mehrere anlegt, den Ruhebonus für “Entdecken” und “Mobkills” auf bis maximal den doppelten Zeitraum. Und man kauft sie größtenteils für Gold (bzw., wenn man sonst nix mehr damit anfangen kann, mit der Timerunning-Währung bzw. den Währungen aus den Feiertagsevents und dem Dunkelmondjahrmarkt)

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Huehuehue
N0ma

Dann hat man das System schon länger kaputt gemacht. Machts aus meiner Sicht nicht besser.

Aber ich verweise mal auf meinen Vorschlag von oben eine Abstimmung.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von N0ma
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx