Dämo-Hexer bekommt neue Pets in WoW: Battle for Azeroth

Der Dämonologie-Hexenmeister wird in World of Warcraft überarbeitet. In Battle for Azeroth gibt es richtige Dämonenhorden!

Mit der aktuellen Erweiterung „Legion“ wurden einige Klassen und Spezialisierungen in World of Warcraft grundlegend überarbeitet. Eine davon war der Dämonologie-Hexenmeister, der nicht mehr selbst zum Dämon wurde, sondern stattdessen viele kleine Diener kommandierte.

Doch der Plan ging in Legion nicht auf. Dämonologie-Hexenmeister spielten sich langweilig, es dauerte bis sie in Fahrt kamen und meistens war der Kampf schon vorbei, bevor genug Dämonen beschworen werden konnten.

Deshalb wird dem Dämonologie-Hexenmeister in Battle for Azeroth ein größeres Update spendiert. Er bekommt einfachere Methoden, um große Wichtelarmeen zu beschwören und erhält die Kontrolle über noch mehr Dämonen.

Auf wowhead hat man bereits ein Video zu den neuen Zaubern und frischen Animationen veröffentlicht:

Neue Dämonen für den Hexenmeister

Gegenwärtig erhalten Warlocks in Battle for Azeroth zwei neue Dämonen, die sie beschwören können: den Dämonenkommandant und das Finstere Scheusal.

  • Das Finstere Scheusal ist ein Talent. Der Hexenmeister beschwört diesen aus Argus bekannten Dämonen, der für 15 Sekunden das aktuelle Ziel angreift, bevor er wieder verschwindet. Aktuell hat er noch keine besonderen Fähigkeiten, die kommen aber in einem zukünftigen Update.
  • Der Dämonenkommandant vereint eine Menge Effekte in sich. Wenn er beschworen wird, verlängert er die Dauer aller anderen aktiven Dämonen um 15 Sekunden und erhöht deren Schaden gleichzeitig um 15%. Darüber hinaus beschießt er alle aktuellen Ziele mit Schattenblitzsalven. Er bleibt für 15 Sekunden bestehen.

WoW Legion warlock demonologyDoch auch abseits davon bekommt der Dämo-Hexer neue Fähigkeiten und Talente.

  • So wartet etwa der brandneue Flächenzauber Eiterplagenbomber, der einen Regen von verseuchten Flugdämonen auf den Zielbereich niedergehen lässt.
  • Spannend ist auch das neue Stufe 100-Talent Netherportal, das für 20 Sekunden aktiviert werden kann. Wann immer der Hexenmeister in diesem Zeitraum Seelensplitter ausgibt, werden zusätzliche Dämonen aus dem Nether beschworen, die das Ziel angreifen.

Offenbar hat Blizzard viel vor mit dem Dämonologie-Hexenmeister und will das Gefühl des „Heerführers über eine Armee aus Dämonen“ noch weiter ausbauen. Zumindest der erste Eindruck sieht gut aus. Ob es sich denn auch wirklich so gut spielt, werden wir in einigen Wochen erfahren, wenn es mehr Feedback von den Testern gibt.

Freut ihr euch schon auf die Überarbeitung des Dämonologie-Hexenmeisters? Oder findet ihr ihn gut, so wie er in Legion ist?


Was sich sonst noch so in Battle for Azeroth ändert, seht ihr in unserer großen Übersicht.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.