Dämo-Hexer bekommt neue Pets in WoW: Battle for Azeroth

Der Dämonologie-Hexenmeister wird in World of Warcraft überarbeitet. In Battle for Azeroth gibt es richtige Dämonenhorden!

Mit der aktuellen Erweiterung „Legion“ wurden einige Klassen und Spezialisierungen in World of Warcraft grundlegend überarbeitet. Eine davon war der Dämonologie-Hexenmeister, der nicht mehr selbst zum Dämon wurde, sondern stattdessen viele kleine Diener kommandierte.

Doch der Plan ging in Legion nicht auf. Dämonologie-Hexenmeister spielten sich langweilig, es dauerte bis sie in Fahrt kamen und meistens war der Kampf schon vorbei, bevor genug Dämonen beschworen werden konnten.

Deshalb wird dem Dämonologie-Hexenmeister in Battle for Azeroth ein größeres Update spendiert. Er bekommt einfachere Methoden, um große Wichtelarmeen zu beschwören und erhält die Kontrolle über noch mehr Dämonen.

Auf wowhead hat man bereits ein Video zu den neuen Zaubern und frischen Animationen veröffentlicht:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Neue Dämonen für den Hexenmeister

Gegenwärtig erhalten Warlocks in Battle for Azeroth zwei neue Dämonen, die sie beschwören können: den Dämonenkommandant und das Finstere Scheusal.

  • Das Finstere Scheusal ist ein Talent. Der Hexenmeister beschwört diesen aus Argus bekannten Dämonen, der für 15 Sekunden das aktuelle Ziel angreift, bevor er wieder verschwindet. Aktuell hat er noch keine besonderen Fähigkeiten, die kommen aber in einem zukünftigen Update.
  • Der Dämonenkommandant vereint eine Menge Effekte in sich. Wenn er beschworen wird, verlängert er die Dauer aller anderen aktiven Dämonen um 15 Sekunden und erhöht deren Schaden gleichzeitig um 15%. Darüber hinaus beschießt er alle aktuellen Ziele mit Schattenblitzsalven. Er bleibt für 15 Sekunden bestehen.
WoW Legion warlock demonology

Doch auch abseits davon bekommt der Dämo-Hexer neue Fähigkeiten und Talente.

  • So wartet etwa der brandneue Flächenzauber Eiterplagenbomber, der einen Regen von verseuchten Flugdämonen auf den Zielbereich niedergehen lässt.
  • Spannend ist auch das neue Stufe 100-Talent Netherportal, das für 20 Sekunden aktiviert werden kann. Wann immer der Hexenmeister in diesem Zeitraum Seelensplitter ausgibt, werden zusätzliche Dämonen aus dem Nether beschworen, die das Ziel angreifen.

Offenbar hat Blizzard viel vor mit dem Dämonologie-Hexenmeister und will das Gefühl des „Heerführers über eine Armee aus Dämonen“ noch weiter ausbauen. Zumindest der erste Eindruck sieht gut aus. Ob es sich denn auch wirklich so gut spielt, werden wir in einigen Wochen erfahren, wenn es mehr Feedback von den Testern gibt.

Freut ihr euch schon auf die Überarbeitung des Dämonologie-Hexenmeisters? Oder findet ihr ihn gut, so wie er in Legion ist?


Was sich sonst noch so in Battle for Azeroth ändert, seht ihr in unserer großen Übersicht.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Guest

Die neuen Begleiter sehen cool aus!

Koronus

Es gibt nur eines was ich mich Frage. Kommandiert er nun mehr Dämonen weil die Legion führerlos ist oder macht es eigentlich keinen Sinn da die Legion besiegt ist?

Theroja

Endlich mal Jemand, der kritische Fragen zur Lore stellt 😀

terratex 90

hat ja nichts mit sargeras zu tun

Cortyn

Das hat nichts miteinander zu tun.

Matthias Hödl

Dämonenseelen kommen aus dem ‚Twisting Nether‘ , durch das Töten schicken wir sie einfach dorthin zurück. Mit der Fel-Magie, die Hexenmeister ja teilweise benutzen, (Hexenmeister sind ja aus den Schamanen der Orcs entstanden, die sich durch Sargeras verstärken haben lassen) können die Hexenmeister Dämonen auf dieser Welt manifestieren.
Die Brennende Legion war einfach ein zielgerichteter Einsatz der Dämonen von einem Titanen (Sargeras). Sargeras hat die Dämon auch zuerst bekämpft und druch die Tatsache, dass er sie nicht töten konnte änderte er seinen Plan.

Es könnte sein, dass die Hexenmeister jetzt mehr Dämonen beschwören können, da wir den Twisting Nether wieder mit Dämonenseelen ‚aufgefüllt‘ haben, aber ich glaube nicht, dass es nur begrenzt Dämonen dort gibt. Lore technisch könnten Hexenmeister nach dem Kampf mit der Legion einfach neue und stärkere Beschwörungsformeln gefunden haben. Das alles muss aber nicht zwingend was miteinander zu tun haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x