Warcraft III: Reforged bekommt 2/10 Punkten – Was zur Hölle ist da passiert?

Warcraft III: Reforged ist gestartet und die Kritik der Spieler schlägt in negative Bewertungen über. Kaum ein Spiel wurde je so schlecht bewertet.

Vor knapp einem Tag startete Warcraft III: Reforged und sollte alte wie neue Spieler begeistern und zurück zu einem Strategie-Klassiker führen, der sich über 18 Jahre gehalten hat. Doch dieser Plan ist gründlich gescheitert. Spieler bewerten die Neuauflage von Warcraft 3 verheerend, das Ergebnis davon sieht man auf metacritic.com – Mickrige 1,9 von 10 Punkten vergeben die Spieler. Zum Vergleich: Die ursprüngliche Version des Spiels hat 9 Punkte (Reign of Chaos) bzw. 9,1 Punkte (The Frozen Throne) erhalten.

Warcraft 3 Reforged User Score Metacritic
Bildquelle: metacritic.com

Spieler fühlen sich betrogen: Besonders wütend sind Spieler, die sich von Blizzard schlicht betrogen fühlen. So wirbt Blizzard bis heute mit Trailern, in denen Zwischensequenzen zu sehen sind, die es gar nichts ins fertige Spiel geschafft haben.

Besonders sticht hier die Szene in der Stratholme-Map heraus. Das ist einer der entscheidenden Augenblicke in Arthas‘ Geschichte. Auf der BlizzCon und in Trailern bekam diese Szene eine umfangreiche Neugestaltung mit Gesten und besseren Animationen. Im fertigen Spiel fehlt diese Überarbeitung. Es sind zwar die neuen Modelle und eine neue Kameraperspektive, doch die Charaktere stehen recht hölzern dar. Von guten Animationen fehlt jede Spur.

Viele werfen Blizzard hier „False Advertising“ vor – also etwas beworben zu haben, was das fertige Spiel gar nicht abliefert.

Es geht um diesen Trailer:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Ein weiterer Tiefpunkt für Blizzard

Das schlechteste Blizzard-Spiel aller Zeiten? Mit einer Bewertung von 2/10 Punkten auf Metacritic dürfte Warcraft 3: Reforged das am schlechtesten bewertete Spiel von Blizzard sein, das jemals veröffentlicht wurde. Selbst das schon im Vorfeld bei vielen verhasste Diablo: Immortal wird sich anstrengen müssen, um diesen neuen Negativrekord noch zu brechen.

Bekommt das Spiel noch die Kurve? Klar ist, dass Blizzards Entwickler nachlegen müssen und das schnell. Es ist offensichtlich, dass Warcraft 3: Reforged trotz der Verspätung von einem Monat noch nicht in einem Zustand ist, den man als „fertig für den Release“ bezeichnen könnte.

Viele Features müssen noch nachgeschoben werden, die Funktionalität einiger Dinge, die 18 Jahre problemlos genutzt werden konnten, muss ebenfalls wiederhergestellt werden. Außerdem klagen viele Spieler über Performance-Probleme, selbst wenn sie die alten Grafiken verwenden. Zu den wichtigsten Problemen gehören:

  • Fehlendes Clan-System
  • Fehlende Gegnerzuweisung im Multiplayer
  • Fehlende Unterstützung von Turnier-Modi

Doch auch der Rest läuft nicht wirklich rund, sodass es weitere Baustellen gibt, die dringend in Angriff genommen werden müssen:

  • Das Umstellen auf die „alte“ Grafik lässt manche Einheiten keinen Sound haben
  • Die Performance im Menü ist mies, ruckelt bei vielen Spielern
  • Besonders große Custom Maps (über 256 MB) funktionieren nicht
  • Individuelle Keybinds muss man noch immer über eine Textdatei festlegen und kann das nicht im Menü erledigen

Wie konnte es zu diesem Desaster kommen? Eine vernünftige Erklärung, warum Warcraft III: Reforged in diesem Zustand veröffentlicht wurde, gibt es nicht. Blizzard hätte noch mehr Zeit benötigt und zwar nicht einige Wochen, sondern mehrere Monate. Selbst wenn sich in den letzten Wochen der Entwicklung besonders optisch noch viel getan hat, reichte das offenbar nicht aus, um die ganzen Fehler zu beseitigen.

Spieler wollten keine Änderungen – aber wollten sie das? Die Kritik an der Nicht-Überarbeitung der Cutscenes hingegen ist ein bisschen übertrieben. Schon im Vorfeld hatte Blizzard angekündigt, dass man einige geplante Dinge nicht mehr verfolgen wollte. So wurde auf der BlizzCon gesagt, dass man Charaktere, die später besonders wichtig sein würden, etwas stärker ausschmückt. Das stieß aber auf große Kritik der Spieler, die keinerlei Änderung an der Handlung des Spiels wollten.

Dass nun aber auch quasi alle Ingame-Sequenzen nur leicht oder gar nicht überarbeitet wurden, das hatte wohl niemand gedacht. Es scheint hier, als hätte Blizzard einfach Zeit und Kosten einsparen wollen, um fertig zu werden.

Sollte man das Spiel kaufen? Im aktuellen Zustand kann man auch als hartgesottener Warcraft-Fan nur vom Kauf von Warcraft 3: Reforged abraten. Was Blizzard den Spielern hier abgeliefert hat, ist nicht weniger als eine Schande für die Spieleschmiede, die sich einstmals mit nahezu perfekten Spielen rühmte, die zwar eine lange Reifezeit benötigten, dann aber eine soliden Start hatten.

Tipp: Wenn ihr noch mehr Hintergründe zu den Kritiken bekommen wollt, empfehlen wir euch folgendes Video von unseren Kollegen bei der GameStar:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie ist eure Meinung zu Warcraft 3: Reforged? Habt ihr es gekauft und gleich bereut? Oder seid ihr zufrieden damit und habt keine nennenswerten Probleme?

Neue Spiele 2020: Releases bei MMOs und Online-Games im Überblick
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!

42
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bodicore
6 Monate zuvor

Blizzard war schon die letzten zehn Jahre faul wie sonst was. Der Erfolg von WoW hat denen nicht gut getan.
Wenn sich da nicht langsam wieder etwas ändert sehe ich schwarz für D4.

Loccorocco
6 Monate zuvor

Eines der besten rts Spiele die es je gab so gegen die Wand zu fahren. Obwohl ja „nur“ ein grafikupdate werden sollte. Sry Da steckt Absicht dahinter.. Die wollen einfach den rts balast loswerden und sich nur noch auf ihr abzock wow und lootboxen konzentrieren. Die wissen nach dem debakel wird wc3 noch mehr in der Versenkung verschwinden. Ein Problem weniger. Die Server für bestimmte Feature sind ja schon abgeschaltet da sparense noch mehr.

SoulPhenom
6 Monate zuvor

Jetzt sollte jeder mal Nachdenken der unbedingt eine Neuauflage oder Remaster oder wie auch immer sich die ganzen dinger mittlerweile nennen von Diablo 2 will ob er das auch wirklich will !!!

Koronus
6 Monate zuvor

Ja möchte trotzdem noch immer bitte ein D2 mit besserer Grafik.

Loccorocco
6 Monate zuvor

Nein bitte nicht noch mein d2 versauen…

CrypticDawn
6 Monate zuvor

Also das kommt davon wenn man zu viel erwartet, ich habe weder die e3 Demo gesehen noch sonstige Erwartungen gehegt. Und wurde nicht enttäuscht ich bekomme ein wc3 in aufpolierter Grafik, genieße nochmal die Story, und bin zufrieden.

Das Spiel ist kein Spiel des Jahres, aber schlecht ist es auch nicht.
Das Problem ist die Erwartungshaltung der Menschen, das ist schlimmer als beim Stille Post Spiel. Die Quelle sagt „wir bauen eine Hütte“ , der nächste der die Story weiter erzählt sagt schon:“ es wird ein Haus gebaut“ und beim fünften Erzähler ist es am Ende schon ein Wolkenkratzer.

🤷‍♂️☝️

Sha
6 Monate zuvor

Völliger Bullshit . Da gehts konkret darum was Blizz gezeigt hat , womit sie werben und was das endprodukt ist .

Loccorocco
6 Monate zuvor

Selten so einen Schwachsinn gelesen.. Was hat da smit Erwartung zu tun wenn jmd unangekünfigt einfach mal die Hälfte der Inhalte streicht… Die es ja sogar in alten Teil gab.

Miro
6 Monate zuvor

Na ja blöd gelaufen , Denk dass blizz dies mit patches schon wieder richten wird . Hab zwar schon vorbestellt aber dies eigentlich nur wegen goodies für wow etc . Unter Umständen hat diese ewige rummeckern seitens und Spielern doch auch negative Einflüsse auf die Entwickler und im Bestreben allen recht zu werden kommt so ein unausgegorenes Spiel raus

Loccorocco
6 Monate zuvor

Du bist einfach nur pest

Holzhaut
6 Monate zuvor

Traurig. Blizz war Mal mein absoluter Liebling, ich war mir sicher das ich auch in 10 Jahren noch alles von denen blind kaufen kann.

Wirklich enttäuschend. Ehrlich gesagt können kommende Blizz Spiele so gut sein wie sie wollen, ich bin raus, mein Geld bekommen jetzt andere. So oder so

Horteo
6 Monate zuvor

Sieht so aus als hat man die zusätzliche Zeit dafür verwendet Monetarisierungsmöglichkeiten einzubauen wie Portraits und Skins. Dann hats halt eben nicht mehr gereicht für unnützes Zeug wie Stabilität oder Features

Freuen wir uns als bald auf Santa Muradin und Zuckerwatten Jaina

AOE2 DE war ein Fanservice. Da verdient man nix wirklich bei. WC3 Reforged ist dagegen lediglich da um den Nutzer zu melken

Koronus
6 Monate zuvor

Ich war in der Beta. Portraits und Skins waren schon da vorhanden. Der eine Monat wurde wirklich genutzt um das Spiel von Unspielbar zu gerade so spielbar zu bringen.

Ectheltawar
6 Monate zuvor

„Its done, when its done!“
Ich kann mich daran erinnern das dieser Satz mal ganz oben auf der Liste von Blizzard stand, wenn es um Veröffentlichungstermine ging. Das stammt aber vermutlich aus einer Zeit wo es noch nicht galt jedes Quartal aufs neue den Aktionären irgendwas präsentieren zu müssen, damit der Aktienwert nicht fällt.

Es mag düster klingen, aber ich denke das ist auch nur ein weiterer Stein mit dem Blizzard gerade seinen Weg zum Niedergang pflastert. Im Vergleich zu anderen Spieleschmieden, die sich auch meinten den Bedürfnissen von Aktionären unterwerfen zu müssen, hat Blizzard es ja noch recht lange geschafft zu überleben. Solange der Großteil dieser Aktionäre aber nicht auch Spieler sind, wird auch zukünftig jedes Studio daran zerbrechen.

Luripu
6 Monate zuvor

Ok das Grundspiel selber wird weiterhin eine 9/10 sein,
die Leute aber arglistig zu täuchen mit Content in Trailern,
der gar nicht vorhanden ist,
dass ist dann schon eine ganz andere Marke.

Ich spielte mit dem Gedanken es vor New World noch reinzuquetschen.
Das hat sich aber mit Streichung sämtlicher neuer Inhalte erledigt.
Bei Echtzeit-Strategie interessierte mich eh immer nur die Kampangne,
Content der von anderen Spielern kam
und halt LAN Partys.
Somit bietet Reforged mir ja weniger als das Orginal von 2002.
Nein Danke.

Vorbestellen wird wohl langsam zum Risikofaktor.
Abgesehen von New Worl für Betazugang und Cyberpunk,
werde ich das 2020 auch nicht machen.

bl4ckb0l7
6 Monate zuvor

Naja, ob man von arglistiger Täuschung sprechen kann, wenn man zu Werbemaßnahmen eine Cutscene komplett neu erstellt und dann in der weitere Entwicklung sich das dann doch für alle spart, das weiß ich nicht.

Was die Außenwirkung betrifft ist es wirklich unklug, aber arglistige Täuschung ist in meinen Augen etwas anderes.

Luripu
6 Monate zuvor

OK das arglistig nehme ich zurück,
hört sich aber gut an.^^
Eine Täuschung bleibt es aber.
Sachen mit Trailer versprechen,die dann nicht im Spiel sind.

Zu solchen Täuchungen zähle ich auch Grafik Downgrades E3->fertiges Spiel,
Werbung mit epischer Story wenn das Spiel gar keine Story hat->Destiny oder
sonstige Werbeversprechungen die nicht mal zu 1% im Spiel zu finden sind.

Ich nehme das aber immer locker,
da ich ja selbst Schuld bin wenn ich drauf reinfalle.^^

bl4ckb0l7
6 Monate zuvor

Naja, die Worte, die Du verwendest (Reinfallen, Täuschung etc.), implizieren bei mir immer einen Vorsatz.

Ich kann mir wirklich vorstellen, dass man so ein Projekt mit den besten Vorsätzen beginnt und sich dann im Verlauf Dinge ergeben, die nicht funktionieren.

Z. B. Grafikdemos auf Workstations und Renderfarmen der Entwickler, bei denen sich dann herausstellt, dass man damit dann nur noch die oberen 5% der Leute erreicht, die einen Rechner besitzen, der das dann auch noch irgendwie darstellen könnte und dann die Grafik zurückdrehen muss.

Klar kann man Blizzard jetzt vorwerfen, sie hätten nicht genug Geld und Zeit in die Hand genommen, das geil zu machen, aber sie sind halt am Ende des Tages immer eine Firma mit Gewinnabsicht, die ihre Bilanz am ehesten kennt.

Da ist dann auch schnell der böse Aktionär ausgemacht, der ja nur Geld verdienen will, aber dieser ist halt auch der, der die Entwicklung mit seinen Einlagen überhaupt erst mal bezahlt und möglich macht.

Provokant gesagt steht es jedem frei selbst eine Firma zu gründen und ein Spiel herauszubringen, das es besser macht. Wird keiner dran gehindert oder wie ich immer zu alten Menschen sage, die Flaschen sammeln müssen: Hätten sie halt ein Start-Up gegründet, hat sie keiner dran gehindert!

Ist natürlich alles viel leichter gesagt, als gemacht und gerade Gamer sind ein echter Zickenverein mit allergrößten Ansprüchen.

Khorneflakes
6 Monate zuvor

Sie haben vor Monaten gesagt, dass sie das nicht schaffen und deswegen nicht implementieren mit den Cutscenes und dem anderen Kram der fehlt, jetzt von Täuschung zu sprechen ist einfach nur dämlich.

Loccorocco
6 Monate zuvor

Nein ist es nicht… Wenn du vor realse einen Trailer raus ringt der die völlig was anderes suggeriert ist es Täuschung ganz einfach. Das beste beispiel ist nunmal die stratholme cutscene, wo man denken könne ja nice aber die gibt es ja nichtmal im spiel. Von den downgrade und rausgeschnittenen Inhalten wollen wir erst gar nicht anfangen.

Leyaa
6 Monate zuvor

Wo ich den Artikel lese kommt mir gerade so ein Gedanke…Müsste das nach deutschem Recht nicht unter Verbrauchertäuschung stehen, wenn mit Inhalten Werbung gemacht wurde, die im Endeffekt nicht im Endprodukt enthalten sind?

Bienenvogel
6 Monate zuvor

Mann da kommen Erinnerungen hoch.. Warcraft 3 grin Die CD’s von RoC und TFT stehen heute noch im Regal. Neben Stronghold und der HoMM-Reihe prägend in meiner Jugend. Bis dann die PS3 kam und die neuen Spiele nicht mehr auf unserem Rechner liefen. Ich schweife ab.

Da hat sich Blizzard mit Reforged wohl ganz schön ins Knie geschossen und das Ganze eher verschlimmbessert. 😅
Schade. Wäre es nicht sinnvoller gewesen stattdessen Warcraft 4 zu machen und für 3 nen HD Patch zu bringen oder sowas ähnliches? Mit WC4 hätte man doch sicher gewisse Dinge neu machen können, ohne Puristen und Nostalgiker zu verärgern.

Naja, es ist wie es ist.

Snowblind
6 Monate zuvor

Es geht nicht um puristen, es geht darum das Blizzard bewusst lügt. Features kürzt, und allgemein man einfach seit ende 2018 den Fall deutlich spürt.

Koronus
6 Monate zuvor

Warcraft IV existiert bereits offiziell als WoW und die Begründung warum sie Reforged statt IV machen ist, weil auf IV so viele Erwartungen dran sind, dass es nur scheitern kann während WC III auf aktuellen Stand bringen sowohl dem Meisterwerk gerecht wird als auch einfacher ist. So grandios wie sie hier gescheitert sind, bin ich mir nicht sicher, ob es der Zeitdruck von Activision war, dass es noch unbedingt zum 25. Jubileum erscheinen muss und deshalb nicht zu Sylvester erschien, weil es in einem ähnlich schlechten Zustand war wie damals VTM Bloodlines zu Release.
Ansonsten oh ja ja Stronghold. Ich habe dieses Spiel ebenso geliebt und da ich andere diese Liebe ebenso spüren lassen möchte, verschenke ich es regelmäßig auf GoG in Community Giveaways. Bin mittlerweile als der Typ, der Stronghold wirklich liebt bekannt weil ich so viele HD Keys verschenkt habe.

Wrubbel
6 Monate zuvor

Wenn ich wieder ein PC habe, werde ich mir das Spiel bestimmt holen. Mir wurde das damals verboten zu spielen. War zu jung, obwohl es für AoE gereicht hat 🤷🏻‍♂️

Koronus
6 Monate zuvor
Koronus
6 Monate zuvor
Der_Frek
6 Monate zuvor

Die Neuvertonung im Deutschen hat mir gerade die Entscheidung abgenommen, ob ich das kaufen werde. Ich habe zuviele Stunden in WC3 und Frozen Throne verbracht um das gut zu finden. Vor allem hört sich das wirklich schlecht eingesprochen an…

Snowblind
6 Monate zuvor

Man sieht hier einfach das Blizzard Panik bekommen hatte, es war viel mehr geplant, die neuvertonung hätte es auch Sinn gemacht, hätte es die Story Erweiterungen bzgl gewissen Charakteren gegeben, nur deshalb sollte eine Vertonung kommen, hier sieht man wie plötzlich das gecancelt wurde und null mit den Lokalteams abgesprochen wurde.

Es ist mehr als traurig und Blizzard unwürdig. Leute die haben Warcraft Lord of Clans eingestellt, spielt es Mal das fühlt sich extrem gut an, es hat Blizzard Ansprüchen aber nicht genügt auch Titan wurde eingestellt, Millionengrab… Und jetzt sowas… Ehrlich ich verlange und erwarte eine komplette überarbeitung, nicht weil’s uns geld geht sondern um den Ruf einer eins glorreichen Spieleschmiede wo ich mir sicher sein konnte das die Spiele extrem gut sind ( ja auch Diablo 3 fand ich gut, auch wenn’s Macken hatte)

Sha
6 Monate zuvor

Für mich ist die Ära Blizzard schon mit Classic Diablo 3 vorbei , aber was die hier abgeliefert haben … wow … einfach wow.
Ich würde gerne Activision die Schuld geben , aber wenn Blizz in Interviews rotz frech alle anlügen , nein das verrat an ihren eignen Werten .

Diablo3 lässt man verotten über Monate hinweg ( auch wenns besserung gab)
WoW der letzte Patch wirkt so lieblos zusammen geklatscht und generisch … sebst Indie Studios lachen drüber
Overwatch reihen sich über Monate hinweg baustellen ( meta / ideenlosigkeit / balance )
Starcraft / Heartstone / das Dota dingens verschwunden , aber immerhin eine solide Bases an Hardcore Spielern und mal für zwischen durch liefen die ja schon immer .

Allein schon im Blizz Luncher mit dem was geplant war das Spiel zu Promoten ist an dreistigkeit nicht mehr zu überbieten.

Augen auf ein Overwatch 2 und Diablo 4 .

Nico
6 Monate zuvor

Activision ist ja schon schuld – die ganzen veränderungen der letzten jahre

Scardust
6 Monate zuvor

Activision ja? Blizzard und Activision sind fusioniert. Da kam die Pest zur Cholera und das Ergebnis ist Activision-Blizzard. Beide Firmen machen aber ihr jeweiliges „Ding“. Das geht aufs Konto von Blizzard und nur von Blizzard. Die Firma ist schon lange nicht mehr das was sie mal war. Daher gibts ja auch schon News darüber das es bei Blizzard intern ne Menge Unzufriedenheit gibt.

Snowblind
6 Monate zuvor

Das gilt seit dem Weggang von Mike morhaime nicht mehr, seitdem dringt Activision immer tiefer in blizzard ein und du siehst ja was dabei rauskommt…

SapiusDC
6 Monate zuvor

Man fragt sich was die bei Blizzard eigentlich machen, in allen Games nur mittelmäßige Arbeit, also irgendwie gehetzt und nicht qualitätiv ausgearbeitet… Wurden die alle auf Halbtagsarbeit runtergesetzt? Oder arbeiten plötzlich alle an Overwatch 2 und Diablo 4 und das Live-Zeug wird in der Mittagspause gemacht? O.o

Koronus
6 Monate zuvor

Für HotS, SC Remastered, WC I-III und Diablo I-III ist nur mehr ein einziges Team zuständig. Nur noch WoW, SC II, Overwatch, Hearthstone und Diablo IV haben eigene Teams.

Rush
6 Monate zuvor

Ich bin zufrieden, einige kleinigkeiten gibt es. Aber das mit den trailern und der aufregung versteh ich nicht.

Nico
6 Monate zuvor

du verstehst also nicht wenn ein sagen wir mal 20 jähriger das Spiel kauft (zuvor kein wc3 gespielt hat) sich die werbe trailer anschaut, und dann was anderes bekommt und dann aufregt

dazu gibt es ettliche bugs und und viele downgrades bzw verschlechterungen.

Rush
6 Monate zuvor

Erklär mir bitte wann ein werbetrailer je 💯 % aussagekräftig war und noch dazu alles ingame war. Da fällt mir der forsaken trailer zu d2 ein wo man mit dem sparrow bei der brücke war, is im trailer möglich, ingame jedoch nicht. ( skandal ? ) 😊

Snowblind
6 Monate zuvor

So blauäugig kann man garnicht sein. Es sind Features verschwunden, die jahrelang funktioniert haben, es ruckelt das Menü fühlt sich sowas von unrund an, der Artistil (Grad vom.menü) eine Katastrophe.

Blizzard hat es hier absolut verkackt und es ist wirklich eine schade für eine solche Spieleschmiede.
Ich vermisse Mike morhaime wirklich man merkt seit er weg ist gibt es MASSIVE Probleme, es ist wirklich nur noch traurig.

Koronus
6 Monate zuvor

Vor allem der Mission Endescreen. Früher war es ein Vergleich und du hast gesehen, wie du dich im Vergleich zur VI geschlagen hast. Heute sind es nur mehr Zahlen wo du keine Ahnung hast, wieso weshalb warum und dich deshalb kalt lassen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.