Über 1 Million Leute sehen Clip eines Twitch-Streamers, der Musik-Bann umgeht

Auf Twitch geistern nun schon seit einiger Zeit neue Urheberrechts-Regeln herum, durch die viel Musik in den Streams nicht mehr erlaubt ist. Das bedeutet für etliche Streamer und Spiele auf Twitch ein Problem. Der Streamer JasonParadise hat eine kreative Lösung für das Problem und wird dafür von hunderttausenden Zuschauern gefeiert.

Wer ist der Streamer? JasonParadise betreibt einen etwa mittelgroßen Kanal auf Twitch sowie einen großen Kanal auf YouTube, wo er bereits über 623.000 Abonnenten hat. Sein Content besteht hauptsächlich aus Musik- und Rhythmus-Spielen wie Guitar Hero.

Die vergangenen zwei Jahre war er zumindest auf Twitch weniger aktiv, aus gesundheitlichen Problemen, wie er selbst sagt. Seit einiger Zeit zeigt er wieder sein Können an der Gitarre live im Stream.

In seinem Stream vom 13. Dezember entstand dabei ein Clip, der in kurzer Zeit bereits über eine Million Views und über 100.000 Likes auf Twitter anhäufen konnte. Darin ist zu sehen, wie Jason die neuen Regeln zu urheberrechtlich geschützter Musik auf Twitch umgeht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Statt live das Lied zu zeigen, das er in Guitar Hero gerade spielt, unterlegt er den Song einfach selbst, indem er wild mit seiner Zunge umherpeitscht und das Lied nachahmt.

„Lülülü“ statt DMCA-Musik

Warum tut er das? Seit Mai gelten auf Twitch verschärfte Regeln zur Nutzung von Musik. Es gab offenbar gehäuft Beschwerden von der Musik-Industrie über nicht lizenzierte Musik in den Streams auf Twitch.

Das führte nach Verhandlungen zwischen Twitch und der Industrie dazu, dass viele Kanäle mit Strikes belegt wurden und Clips gelöscht wurden. In ihrer Panik löschen etliche Streamer einfach all ihre Clips selbst, um keinen Bann zu riskieren.

Besonders Spiele wie Guitar Hero, die grundsätzlich durch Musik funktionieren und sie als Kern-Element nutzen, ist das ein Problem.

DMCA stellt Streamer vor ein Problem: Der „Digital Milennium Copyright Act“, kurz DMCA, liegt diesen Regeln zugrunde. Um nicht doch einen Strike zu kassieren, suchen nun viele Streamer nach Alternativen und nach „DMCA-freier Musik“.

Das neue Cyberpunk 2077 hat extra deswegen einen „Streamer-Modus“ eingeführt, der geschützte Musik durch andere ersetzt. So sollen Streamer problemlos das neue Spiel zeigen können. Allerdings funktioniert das offenbar nicht ganz so fehlerfrei.

Twitch-TimTheTatman
Er hat keine Lust auf die DMCA-Regeln: TimTheTatMan.

Einigen Streamern sind von den neuen Regeln einfach nur genervt, darunter der große Twitch-Star TimTheTatMan. Der sieht Musik als Teil seiner Art zu Streamen an und will nicht darauf verzichten, sie beim Zocken auch zu hören und zu zeigen.

Das könnte ihm noch Probleme bereiten, die Folgen davon sind ihm aber recht egal. Er hat die Schnauze voll und sagt: „Dann werde ich halt gebannt.“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scherik

So lächerlich mit der Musik das ein Streamer dafür gebannt werden darf , hoffentlich laufen euch die großen Streamer reihenweise davon ,zur Musik Industrie braucht man sowieso nichts sagen die sind schlimmer als jeder Geier den wünsche ich sowieso nur schlechtes

Hisuinoi

Geiler Typ kenne den aber noch nicht.
Allerdings kann ich auch Leute verstehen die keine Lust darauf haben.

Für Twitch werden bestimmt düstere Zeiten kommen wenn die größten Streamer keine Lust dazu haben und dann gebannt werden. Da fehlt dann eine große Summe die an Twitch geht weg.
Wenn leider Twitch mit der Musikindustrie keine einigung erzielen kann.

Ich kann es nicht nachvollziehen, amazon ist eine sehr große und starke Marke mit sicherlich großen Einfluss. Da müsste es doch eine Lösung geben die für alle zufriedenstellend ist.
Und Twitch die größten Streamer nicht verliert.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Hisuinoi
Bodicore

Ok, ja…. Jetzt merke ich das Alter doch langsam…

Monkey

Geiler tüp ??

verstrahlte_isabell

? ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x