The Division 2 lenkt ein – Gruppen-Suche für Raid kommt, aber anders

Bei The Division 2 steckt Entwickler Massive in einer Zwickmühle: Der neue Raid kommt ohne automatisiertes Matchmaking. Das löste eine Menge Ärger aus, aber Massive ist überzeugt, dass ein solches Matchmaking schädlich für den Raid wäre. Jetzt lenkt Massive ein, aber so richtig automatisch wird das Matchmaking wohl nicht.

Das ist die Situation: Der Druck war wohl deutlich zu hoch. Seit Dienstagabend regen sich viele Spieler von The Division 2 öffentlich darüber auf, dass der Raid ohne automatisches Matchmaking kommt. Sie hatten das anders erwartet und fühlten sich nun belogen und bevormundet.

Massive hatte in einem ersten Statement erklärt, warum es kein Matchmaking gibt: Man hält den Raid für so anspruchsvoll, dass er eine zusammengewürfelte Gruppe frustrierten würde, die ohne Absprache hineingeht. Doch auch nach der Erklärung rissen die Beschwerden nicht ab.

division 2 raid x3 (1)

Gestern am 16.5. kam zum Abend noch, bevor der Raid öffnete, ein zweites Statement der Entwickler und das klang dann doch deutlich versöhnlicher.

Es lief ein einstündiger Stream auf Twitch zum Raid mit Hamish Bode, Senior Game Designer Sebastien Lafoutry und Associate Creative Director Chadi el Zibaoui.

Bode machte sofort klar, dass man so früh wie möglich das Thema behandeln würde, das allen auf den Nägeln brennt: das Matchmaking im Raid.

Division-2-Entwickler
Die beiden Entwickler im Stream.

Der Stream ging etwa eine Stunde, aber das Wesentliche war ein 40-sekündiger Clip, den Massive rasch auf Twitter teilte. Dort erklärte Chadi el Zibaoui den neuen Stand vom Massive zum Matchmaking.

Vorher hatte el Zibaoui noch mal ausgeführt, warum der Raid anders ist als alle vorherigen Aktivitäten und Massive kein „automatisiertes Matchmaking“ bringen kann: Im Raid von The Division 2 müssten alle Spieler funktionieren und ihre Rollen erfüllen, sonst endet es schlimm.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Gruppensuche für Raids in The Division 2 in Arbeit

Das sagt Massive nun: Massive sagt, man arbeitet an einer Lösung, die es Spielern erlaubt, in The Division 2 eine Gruppe für den Raid zu finden. Aber das wird offenbar nicht automatisch passieren, sondern manuell.

Die Rede ist denn auch eher von „Gruppensuche“ als von „Matchmaking.“

Denn es müsse sichergestellt werden, dass die Mitglieder im Raid dieselbe Sprache sprechen, ein Headset haben und das richtige Gear-Niveau.

Daher wird man bei Massive wohl nicht so eine simple Lösung finden wie für alle anderen Arten von Inhalten.

Wie genau die Lösung aussehen könnte, führt Massive noch nicht aus.

The Division 2: Erster Raid nach 5 Stunden geknackt – Wer holte World First?

Wie klingt das? Das klingt, als setzt Massive auf ein klassisches „Gruppensuche“-Feature, bei dem Spieler manuell angeben können, dass sie einen Raid suchen, ein Mikrofon haben und welche Sprache sie sprechen.

Ein Gruppenleiter könnte sich dann im Spiel einen Raid so zusammenstellen und die einzelnen Spieler einladen, indem er sie händisch aus einer Liste rauspickt.

Das wäre eine „klassische Lösung“ wie sie MMORPGs früher hatten.

In jedem Fall wird es wohl einige Zeit dauern, bis dieses System im Spiel ist. Von Massive heißt es nur „Wir arbeiten dran.“

Es ist wohl ein Kompromiss, um die aufgeregte Stimmung zu besänftigen.

The-Division-2-Trio

Warum bringen sie nicht einfach Matchmaking? In dem einstündigen Stream erklären die Entwickler erneut ausführlich ihre Gründe, kein Matchmaking zu bringen. Schon bei Spiele-Tests im Büro sei es zu Spannungen gekommen.

Der Raid sei hart und bestrafe Fehler. Es führe zu Frustration, wenn die Spieler nicht in der Lage seien zu kommunizieren und ihre Rollen zu erfüllen. Das will man den Agenten offenbar nicht antun.

Schon bei den Incursions in The Division 1 sei aufgefallen, dass Spieler aus den Gruppen geworfen wurden.

The Division 2 steht nach einem Satz heftig im Kreuzfeuer – Wie kommen sie raus?
Quelle(n): Twitch
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
109 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Low

Trinkt euren meet ihr nerds .

Grimmsberg

Das Game hat seine besten Stunden hinter sich. Der Raid wird es auch nicht mehr retten, zumal die Suche nach geeigneten Spielern eine absolute Katastrophe ist. Die Chats werden dermaßen voll gespamt, dass es kaum möglich ist, eine geeignete Gruppe zusammen zu stellen.

Hat man dann endlich seine 8 Leute zusammen, kommt das nächste Problem: Die Kommunikation. Der Ingame Voicechat ist massiv verbuggt. Zu 90% hören mich die anderen Spieler nicht und umgekehrt ist es ebenfalls so (Nein! An meinen Einstellungen liegt es nicht. TS3 läuft auch einwandfrei).

Nächstes Problem: Mein Kumpel und ich haben unseren GS von 500 seit ca. 4 Wochen. Haben unsere Brandsets und Waffen so gefarmt wie wir sie haben wollten. Nemesis ist mittlerweile auch am Start. Was soll nun ein Raid bringen, bei dem kein besseres Gear droppt?

Die Entscheidung den GS nicht anzuheben ist für mich nicht nachvollziehbar. Was bitte haben die Entwickler in der Zeit gemacht, in der sie um Aufschub gebeten haben? Tee getrunken? Der Raid bietet, außer der Möglichkeit dass man sagen kann man hat ihn gemeistert, keinerlei Anreize für mich als Gelegenheitsspieler.

Das Spiel ist leider jetzt schon ausgelutschter als es der erste Teil nach dieser Zeit war. Schade, der Anfang hat echt Spaß gemacht!

Berzerk

Dann hast du den ersten Teil definitv nicht seit Release gespielt ???? Denke es ist einfach nicht dein Genre und kann das verstehen. Die Aktiven Spieler die sich nicht 5 Spiele im Monat kaufen sonder Games wie Division / Destiny etc ausschließlich spielen werden sich hier die Exo AR erfarmen wollen. Oder die neuen Set zum testen. Es ist auch ein Skill Test.

Low

Also ich finde es nicht ausgelutscht , und mir macht es Spass

Psycheater

Meine Meinung zu dem Thema: wenn man in JEDER Aktivität Matchmaking anbietet muss auch jede Aktivität darauf ausgelegt sein. Das haben sie anscheinend nicht geschafft und daher die für die einfachste Lösung gewählt, ohne Rücksicht auf die Spieler zu nehmen. Und das finde Ich sehr schade

Osiris80

Game is ausgelutscht , selbst irgendein Pseudokontent kann es nicht mehr flicken.

Low

Wie gesagt, ich finde es nicht ausgelutscht , und habe viel Spass . Kleiner Tip . Nicht 24/7 spielen

Jedox

Wie auch immer… Es ist auf jeden Fall ein schönes Beispiel dafür, das es durchaus etwas bewirken kann, wenn die Community ihren Ärger kundtut.

Kevin Lenz

Ich finde in tdv2 ist das die ganze Zeit schon der Fall das der Publisher reagiert und auf die com hört .
Sie schreiben in den meisten Statements ja sogar dass sie das wie auch immer vorgesehen haben aber auch erstmal abwarten wollen was die com sagt.

speciaLK

Ob ohne oder mit Matchmaking, beide Möglichkeiten wären schwierig… Der letzte Satz im Beitrag trifft es auf den Punkt: „Schon bei den Incursions in The Division 1 sei aufgefallen, dass Spieler aus den Gruppen geworfen wurden.“

Ist mir selbst auch oft genug passiert, was ich nicht nur auf meine schwankende Leistung am Pad zurückführen würde… Das Salz rieselt ungehemmt und schneller, wenn man mit Randoms zockt.

Finde die angedachte Lösung fair und plausibel. Schade dass heutzutahe zu viele ihre Meinung aufgrund Sub-Reddits und YT-Clickbait bilden.

Scaver

Das dürfte die beste Lösung sein. Wieso es die nicht sofort gab… ka.
Das es mit dem normalen MM nicht geht, ist auch klar und besser gar kein System, als ein automatisches MM, aber ein manuelles System dürfte hier genau richtig sein.
Außer sie schaffen es, die geforderten Sachen automatisiert ins MM zu integrieren. Gibt es z .B. in WoW, wo Level, Item Level (Gear Score) Rolle usw. abgefragt werden.

Insane

Wobei der Score in Division etwas anders funktioniert. Dürfte schwer sein, den als wirkliches Maß zu benutzen.

Schakal v2

Ich glaub viele vergessen das es egal ist ob MM oder nicht. Sie sollen ruhig MM reinpatchen!!!!

Das Wirklich wichtige is das sie einfach den schwierigkeitsgrad beibehalten mehr nicht!
Dan können alle es spielen viele werden Failen aber egal und Gut ist. 😀

Frank Lindner

Jede Minimission bis zur Festung bekommen sie auf Solostory bis 4er heroic skaliert, inklusive Loot und Gegnern. Beim Raid schaffen sie nicht mal zwei Modi. Ist für mich nicht nachvollziehbar. Wo wäre das Problem gewesen eine zweite Variante zu bauen in der die Schwierigkeit einem 8er Randomteam angepasst ist? Mechaniken die sonst welche komplexen Absprachen erfordern hätte man ebenso ändern und anpassen können. Auf die Weise hätte jeder ohne Probleme und Gruppensuche über Drittanbieter den Raid zu Gesicht bekommen können. Wer sich den Aufwand mit fester Gruppe etc macht, hat entsprechend mehr Intensivität und Belohnung im Raid als Spieler die weniger Zeit/Aufwand investieren wollen/können.

Scaver

Sie könnten zwei Modi, wollen es aber nicht.
Sie wollen etwas herausforderndes liefern und das ist auch gut so.
Es geht ihnen nicht darum, wie z.B. aktuell noch Blizzard bei WoW, dass jeder den Content/Raid sehen kann, sondern dass man es sich auch erarbeiten muss, so wie es früher in JEDEM MMO(RPG) der Fall war!
Der Content ist halt nicht für Casuals gedacht, sondern ein Feature, dass ja gerade auch den Sinn von Clans und Co. stärken soll.

Frank Lindner

Genau, Ziel eines gewinnorientierten Unternehmens welches ebenso auf Kundenbindung angewiesen ist, ist es eine möglichst große Anzahl an Kunden vom eigenen Produkt auszuschließen.
Kommt doch mal von diesem Casual/Pro-Denken weg. Ubi will genauso wie massiv nur eins, unser Geld. Deswegen nicht nachvollziehbar warum man Kunden ausschließen sollte

Wolfgang Novodny

Wie du ja selbst sagst – FRÜHER. Das ist Vergangenheit. Heutzutage guckt man auf die Masse und nicht auf die paar die sich darauf was einbilden Content zu spielen den die meisten nie sehen werden.
Wildstar war das beste Beispiel dafür was passiert wenn man den Schwierigkeitsgrad zu hoch ansetzt.

Blizzard (auch wenn ich sie nicht mag) hatte da schon die richtige Idee. Die Gruppensuche mit geringerem Schwierigkeitsgrad und wer es hart will muss halt mit ner Gruppe rein.

Btw: jemand der in einem SPIEL von ‚erarbeiten‘ spricht, den kann ich persönlich allerdings ohnehin nicht Ernst nehmen.

Zen

Wildstar oder wow sind nicht division 2.
Du entscheidest schon gar nicht was der Entwickler oder publisher anstrebt oder welche Spieler. Weil alle anderen Quantität statt Qualität bevorzugt ist deren Sache, ubisoft macht es so wie es echte Gamer wollen – hardcore. Du musst nicht in den Inhalt, man kann das ganze Spiel außer diesen Inhalt zur genüge auskosten wenn du casual etwas dahindaddeln willst, aber ein matchmaking würde Leuten die es ernst nehmen mit Leuten wie dir gruppieren die den spielspas der anderen ruiniert nur weil du auch eine spezielle Schneeflocke sein willst. Akzeptiere doch einfach dass der Inhalt nicht an afk Spieler gerichtet ist und gut, wegen Leuten wie dir bekomme ich Krebs wenn ich mal mit rnds spiele weil keiner im clan online ist.
Nicht jeder braucht dich, nicht jeder muss alles sehen. Willst du das aber, arbeite dafür und mach etwas damit es auch für dich was besonderes ist wie für die anderen die in den Raid gehen.

Emmi.Frost

den raid erarbeiten, bzw. soll man sich verdienen?
diverse vorraussetzungen ingame sind ja völlig normal, aber die wichtigste hab ich doch zum release gemacht.
ich habe das spiel gekauft!

jetzt muss ich mir kompliziert und mit sehr viel geduld und noch mehr frust, den start des raids ausserhalb des spiels erarbeiten.
das entzieht sich jeder logik.

das der raid zu schwer ist und damit von minute 1 frustmomente aufkommen ist eine sache, aber spieler auszuschließen, weil man zu blöd ist ne vernünftige suchfunktion einzubauen ist ne frechheit.

Lemac

Vllt werden ja die Clanvoraussetzungen geändert so das man die Leute nicht im Sekundentakt kicken kann.Ein Clan der Sucht sollte sich bewusst sein was er mit den Spielern da veranstaltet.
Es müsste Strafen für Clans geben wenn die zu viele Leute kicken.
Die Bedeutung Clan/Gilde ist wohl nicht jeden bewusst.
Natürlich gibt es auch Clans bei denen alles gut läuft aber das ist eher die Ausnahme auf das ganze gesehen.
Wenn die Clans sich anders verhalten würden dann gebe es auch mehr Spieler die einen Clan beitreten würden so aber wie es jetzt läuft eher nicht.

Reptile

Nun, sollte es einen vernünftig einstellbaren Raidfinder inkl. Filteroptionen, welcher auch die für den Raid benötigten Requirements richtig anzeigt im Spiel geben, dann wäre ich auch mit dieser Lösung einverstanden.

Aber wie zur Hölle will Massive „feststellen“ (lassen) ob jeder ein Headseat mitbringt oder nicht – wollen die jetzt etwa jedem Agenten ins Wohn- und/oder Schlafzimmer gaffen oder wie?

So in etwa: „Eyyy yo, der Horst Müller aus der Breitengasse 7 in Unterhaching, der hat n HS, der darf da rein aber der Ali Bengali, wohnhaft in der Schützenweide 18 in Köln hat keins, der darf net …

Na das wird mir dann ja mal was ganz lustiges, (nicht!) dann lieber gleich MM für den Raid welches man z.B. erst zugänglich machen könnte, sobald gewisse Punkte erfüllt sind, als sich ausspionieren zu lassen.

Massive glaubt wohl echt, sie hätten das Online-Raiding neu erfunden …

Zocker

Stell dir vor, die heutigen Geräte erkennen automatisch ob z.B. ein HS angeschlossen ist oder nicht.

Insane

Wie wäre es mit einem simplen „Opt-In“? Wenn es mir gestattet ist diese Analogie zu verwenden. „Verwenden Sie ein H-Set / Mikro?“ [ ] Ja [ ] Nein [x] Toastbrot

Kreuz machen, fertig. Wer spioniert da wo und wie und wen? Einfach mal den Verfolgungswahn begrenzen.

In der Liste wird dann angezeigt ob jemand ein H-Set verwendet oder nicht. Und die Sucher können dann entscheiden ob sie ihn wollen oder nicht.

Reptile

Ach, du meinst so wie heute jeder 10-jährige ein „Ja, ich bin über 18″ auf jeder zweiten Website im I-net anklicken kann? – nee lass mal.

Zumal man ganz sicher zweierlei Kuchen backen muss, was diesen Raidfinder betrifft, den auch wenn so manch ein Entwickler da draussen dies immer noch nicht kapiert hat, aber Konsolenspieler ticken nun mal anders als PCler oder umgekehrt, weiss ich ja auch aus eig. Erfahrung und was meinste wie viele Gamer ihr Teil da extra auf Mute setzen, nur um die ganzen 10 year old flamer-kiddos nicht (mehr) hören zu müssen? – auf Xbox und PS4, muss man da ganz anders an die Sache rangehen, sonst werden die Verkaufszahlen dort nur noch weiter nach unten sinken.

Insane

Also du bist in der Meinung, dass Randoms die sich über ein MM zusammenfinden, in der Lage sind, anständig miteinander zu kommunizieren, sich an Regeln zu halten und den schwersten Content zu bestreiten.

Aber du traust ihnen nicht zu, ein Kreuz korrekt in der Suche zu setzen?

Abgesehen davon, dass man nach 30 Sekunden merkt, dass da wohl was nicht stimmt und ihn wieder entfernt aus der Gruppe.

Und lassen wir mal außer acht, dass Verkaufszahlen nicht sinken können… es wurde ja bereits verkauft. Es kann höchstens das Neugeschäft schwächer ausfallen als erwartet.

Reptile

Hab ich vom „schwersten“ Content gesprochen? – es gab doch hier schon zur Genüge sehr plausibel und gut ausgearbeitete Vorschläge eine auf MM-tauglich getrimmte Variante des Raids in leicht angepasster Form zu bringen – merke ANGEPASST.

Zudem sollte Massive nicht zu entscheiden haben, wer wann mit wem oder über was kommuniziert, das sollte jedem stets selbst überlassen bleiben, resp. vom jeweiligen Raidleiter bestimmt werden ob, wie und in welcher Form es notwendig ist.

Wir haben damals auch genügend Raids ohne Ventrillo oder TS gemacht – geht wenn man alles in- und auswendig kennt, ob die Höhlenmenschen bei Massive mir das nun glauben oder nicht.

Und bezogen auf alle Randoms die es eben nicht in- und auswendig kennen, kann man ja (wie so oft hier vorgeschlagen) eine angepasste Variante bereit stellen, welche nicht zwingend Voicecom erfordert, halt eben genau für solche, welche es nicht wollen oder manchmal halt auch wirklich nicht die gleiche Sprache sprechen – aber für diesen Aufwand, sind sich Herr und Frau Massive einfach zu fein, daher kann ich dir jetzt schon sagen, deren Lösung (wann immer sie auch kommen mag) wird nix, denn seit dem Release, welcher ja überall so hoch gelobt wurde, haben sie die Dinge, step by step, nur noch verkackt und damit ist bei weitem nicht nur das fehlende MM für den Raid gemeint, welches ja eigentlich versprochen wurde.

Insane

Hab ich vom „schwersten“ Content gesprochen?

Nein, aber ich. Denn wenn der Raid nicht der Schwerste ist, dann läuft irgend etwas verkehrt.

Auch die leichteste Form des Raids sollte aus meine Sicht schwerer sein als eine Festung.

geht, wenn man alles in und auswendig kennt

Und keiner bestreitet, dass man weniger Kommunizieren muss, wenn die Mitglieder den Raid kennen. Bei Randoms hast du aber keine Kontrolle darüber, ob jemand den Raid kennt oder nicht.

Aber für diesen Aufwand, sind sich Herr und Frau Massive einfach zu fein,

Wow, scheinbar hast du einen direkten Draht zu denen, dass du das mit solcher Bestimmtheit sagen kannst. Coole Sache.

Wie gesagt. Ich sehe erstmal keinen Grund, der daran hindert, einen Story-Mode ohne Belohnung bzw. beschränkter Belohnung bereit zu stellen.

Allerdings sehe ich nicht, dass dies den Unmut beenden wird. Entweder wird dann weiter gejammert und der Raid immer fader oder die Leute geben sich tatsächlich damit zu frieden. Das sehe ich aber noch nicht. Die Schwierigkeit der anderen Inhalte wurde ja nach dem „Feedback“ auch immer weiter reduziert – trotz verschiedener Stufen.

In SWTOR gibt es auch einen Finder für Raids auf Story Niveau. Keiner benutzt das Ding. Es ist immer Tot und war seit Anfang an tot.

In ST gibts keine Raids. Nur STFs. Dafür mit verschiedenen Stufen. Und keiner mit Verstand spielt die Stufen die höher sind als die Niedrigste mit Random. Denn du verlierst immer. Immer. Die Wartelisten waren immer mit „Idioten“ vollgestopft, die auf biegen und brechen die Elite Dinger machen wollten, obwohl sie weder Fähigkeiten noch Ausrüstung hatten. Es war so schlimm, das die Community dazu übergangen ist, die Wartelisten garnicht mehr zu nutzen sondern man musste Mit DPS-Metern und so weiter einen „Test“ machen, das Ergebnis loggen und auf eine Dirttanbieterplattform hochladen. Danach wurdest du in einen der Channel eingeladen, der deinem Ergebnis entsprach und dort wurden dann manuell Gruppen gebildet. Das ist bis heute so. Furchtbar.

Und nur um Missverständnisse zu vermeiden: du bist also der Meinung, dass eine Filterliste nicht gut ist, weil die vielen „Kiddis“ die Filter hintergehen und mit denen willst du dich nicht rumschlagen.

Aber du findest gut, wenn du mit diesen „vielen Kiddis“ ungefiltert im Raid zusammen gematcht wirst. Und zwar besser als Filterlisten und viel besser als manuelle Gruppenbildung?

Okay.

DerFrek

„Und nur um Missverständnisse zu vermeiden: du bist also der Meinung, dass eine Filterliste nicht gut ist, weil die vielen „Kiddis“ die Filter hintergehen und mit denen willst du dich nicht rumschlagen.

Aber du findest gut, wenn du mit diesen „vielen Kiddis“ ungefiltert im Raid zusammen gematcht wirst. Und zwar besser als Filterlisten und viel besser als manuelle Gruppenbildung?„

Ich dachte gerade auch ich lese nicht richtig ????

Stöpsel76

Tanzen ist auch eine Art der Kommunikation ebenso Rauchzeichen geben.
Nur, dass eine dient im Spiel der Optik und das andere zum aufhübschen der Spielumwelt.
Definitiv aber nicht der Kommunikation und Absprache.
Wenn du aber meinst das man einen Raid so zwischen ballern, Ausweichen, in Deckung springen, nachladen uswuswusw per ingamechat (ja sowas gibt es) lenken und steuern kann, noch dazu mit Randoms aus aller Welt, hey dann wird sogar Chuck Norris blass vor Neid ????

Scaver

Headset ist einfach… entweder man muss es manuell angeben (und hat man keins, wird man eh wieder gekickt) oder es wird mit der Headset/Micro-Erkennung des Spiels gekoppelt.

Sorry, aber ein bisschen mittdenken. Darauf kommt jeder der den Hauptschulabschluss schaffen kann!

Scaver

Warum sollte es Strafen für Clans geben? Und wo raus kicken? Aus dem Clan?
Der Clan „gehört“ InGame dem Clanleiter und sonst niemanden. Nur dieser hat eine Anspruch auf dem, Clan und darf damit tun und lassen was er will.
Für eine Gruppe verhält es sich genauso. Die Grüppe gehört dem, der sie erstellt hat (bzw. wem sie bei nur Randoms zugewiesen wird).
Und keine Ahnung auf was Du genau anspielst, aber ich habe bisher keine negativen Erfahrungen mit Clans gemacht. Alle sehr nett, lediglich bei den meisten etwas wenig los.

Und wenn ggf. DU immer schnell wieder gekickt wirst, dann wird es zu 99,999% an DIR liegen!

TD2

Frag mich immer was es da zu kommunizieren gibt ..der Raid ist für 8 ,nicht für Solo Touristen ..Punkt!
Wenn ihr den spielen wollt ??? …geht in einen Clan!
Ebenso wenn ihr verschiedene Schwierigkeiten wünscht ?
Spielt was anderes, was zur eurer Stufe eher passt ..Pokemon, Fortnite ! Man das ist Devision!

Reptile

Uiii, da ist wieder mal ein ganz grosser am Start was?

Schreib du nur ruhig weiter anderen Leuten vor wie und was sie gefälligst zu spielen und zu lassen haben, aber ich sag dir eins – wenn du eines Tages auch mal zwischen 37 und 45 angekommen bist und bis dahin wahrscheinlich praktisch alle deine virtuellen Erfolge nicht mehr vorhanden sind, wirst du sehr schnell merken, dass man da draussen gehörig auf die Kauleiste fliegt, wenn man mit den Leuten in so einem Ton redet.

Wünsche dir noch viel Spass beim erwachsen werden. ????

Scaver

Ne, wir schreiben niemanden etwas vor. Das tut der Entwickler und er darf das!
TD2 gehört zu einer ganz bestimmten Kategorie Games, die auf einen ganz bestimmte Art gespielt werden sollen und diese nochmal etwas feiner unterteilt in den einzelnen Aktivitäten.
Und danach haben sich die Spieler zu richten und wenn es ihnen nicht passt, halt etwas anderes zu spielen (oder auch gar nichts mehr spielen).

Und da ich mich in dem von dir angegebenen Altersbereich befinde kann ich ganz klar sagen: DU NICHT! Zumindest zeigst Du das absolut nicht! Eine entsprechende geistige Reife, passend zu der genannten Altersspanne, kann ich nicht in KEINEM deiner Posts hier erkennen.

TD2

Was bist du für’n Horst, lächerlich nur.
P.s. Ich bin in dem Alter,aber dein gejammer und deine Komnentare sind echt nicht mehr interessant.

TD2

Division

Erzkanzler

Und wenn ich lieber mit meinen alten Freunden zusammen im Clan sein möchte? Soll ich jetzt nur weil es der Entwickler nicht auf die Kette bekommt meine alten Freunde in den Wind schießen um mir nen neuen Clan zu suchen?

Dann sollen sie Multi-Clanzugehörigkeit zulassen wie etwa in GW2 da hat man seine Raidgilde und seine Socialgilde und alles is fein. Wenn man einen Raid ins Spiel bringt, sollte man vielleicht einfach mal schauen welche Dynamiken, Möglichkeiten oder Tools es in Spielen gibt die bereits über Jahrzehnte Raids haben… Aber bei Massive hat man immer das Gefühl sie hätten vorher Sonnenuhren gebaut und vor nem Monat die faszinierende Welt des Onlinespiels entdeckt…

maledicus

Bei ESO kann man sogar in bis zu 5 gilden sein, was auch gerade wenn es um raids und handel geht exzessiv genutzt wird. Nur als ergänzung und unterstützendes beispiel zu deinem GW2 beispiel.

Gruß.

Paulo De Jesus

MM für eine raid finde ich überflüssig. Bei Destiny klappt es auch. Mit fremden zu spielen läuft meinstens nicht so toll ????

Erzkanzler

Schaden würd´s aber auch nicht, zwingt dich ja niemand zur Nutzung. Aber das einzige Endgame nur für jene zu bieten die sich außerhalb des Spiels organisieren, ist gelinde gesagt eine schlechte Entwicklerentscheidung.

Paulo De Jesus

Ja klar aber ein Drama daraus zu machen, finde ich blödsinn. Heute wird über alles gemeckert. Manchmal mit recht aber viele Male kann ich nur Kopfschütteln ????

LoW_AK

Und wenn Sie es einführen, heult jeder rum was für unfähige spieler man zugeteilt bekommt. Und die Entwickler sind wieder dran schuld. Dann lassen Sie sich etwas einfallen das die Leute mit etwa gleichem Skill zusammen gewürfelt werden und dann findet man keine Spieler mehr oder das geheulte fängt an, der Raid sei zu schwer. Und so fängt das Drama an und das Spiel zerstört.

Scaver

Nö, es zwingt einen niemand zur Nutzung, aber bezahlen muss es jeder. Content der definitiv niemanden etwas bringt (denken viele, Random Gruppen werden den Raid aber nicht so schnell knacken, wenn es wirklich immer alles nur Randoms sind ohne jede Kommunikation), aber wo das dafür eingesetzte Geld und die eingesetzte Zeit an anderen Stellen definitiv fehlen werden!
Eine Gruppensuche ist dahingegen sinnvoll und daher für niemand ein Nachteil.
Ein reines MM ist definitiv ein Schaden für alle Spieler!

Und nein, das Endgame für jene die sich (egal ob in oder außerhalb des Games) organisieren zu reservieren, ist ein Kernelement von (echtem) Endgame in Games, seit es Online Games gibt!

Takumidoragon

Friendgame is Endgame

Klobürschtler

Jedoch sollte sich niemand darüber wundern, dass sich Einige darüber beschweren, wenn ein ursprünglich angekündigtes Matchmaking, nun plötzlich doch kein Teil des Spiels ist. Darum geht’s doch im Allgemeinen. Ubisoft verspricht Matchmaking in „every game activity and difficulty level“. Diese Aussage ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach falsch.

Sven

Starte dann hier mal ne (Mit)spielersuche. Wer Lust hat heute Abend zu Raiden, darf mich gerne über Uplay oder direkt im Spiel anhaun. (VinMordakai). Werde heute so ab 17Uhr online sein. Wir sind momentan erst zu dritt. Bringt Motivation mit und pls keine Ragekiddies! 😛

Ganz vergessen, wir spielen am PC 😉

Malgucken

Welches System?

Wrubbel

Uplay ist immer PC????

Malgucken

????????????????

John Promillo

Na die Lösung mit gezielter Gruppensuche klingt doch wirklich besser und durchdachter! – MM wäre zwar einfach, aber im Grunde haben sie recht… die Spieler kommen dann bis zum ersten Boss und das wars dann auch…

Wenn die Suche nun nach Kriterien funktioniert, sodass 8 Spieler zusammen gewürfelt werden, welche bereits sind, sich in Partys (Konsolen bezogen) treffen und miteinander kommunizieren wollen, dann ist es doch in Ordnung…

Läuft dann sicher in etwa so ab, wie das Clan-Such-System im Spiel… aber irgendeine technische InGame Lösung muss schon her… ich persönlich sowie viele andere Spieler auch, haben einfach keine Lust über Foren nach bis zu 7 Mitspielern zu suchen und sich mit ewigen hin und her zu einem Zeitpunkt zu einige, der dann trotzdem scheitert, weil 2 dann abspringen – einer kurz vor Beginn noch essen muss – der andere aber 30 Minuten nach Start mit dem Hund raus und so weiter…

So eine Scheiße habe ich schon oft genug mit gemacht als Spieler in den letzten Jahrzehnten, als dass ich mich zu sowas nötigen lasse 🙂

LoW_AK

Ich finde es einfach nur noch traurig, was die Spielewelt alles will. Jedes Wort der Entwickler wird auf die Goldwaage gelegt. Ich finde die Entwickler machen eine gute Arbeit und wenn mir etwas nicht passt, z.B. Anthem und Destiny 2, dann lass ich das Spiel bleiben ohne Rumgeheule. Ich würde mich freuen, wenn die Entwickler einfach mal sagen würden F**** euch, spielt das Spiel so wie es ist und akzeptiert wenn wir Änderungen am Spiel durchführen.

Das ist meine Meinung.

Klobürschtler

Ohne Feedback hätten die Entwickler nur schwer die Möglichkeit zu verstehen, warum plötzlich die Hälfte aller Spieler vom Spiel wegbleiben. Es wäre mehr als dumm vom Entwickler zu behaupten, die Meinung der Spieler interessiere sie nicht (siehe EA). Immerhin verdienen sie nur durch diese ihr Geld.

LoW_AK

Ein Feedback ist ja auch Ok. Wenn ich aber bei einem Feedback sager das gefällt mir nicht, das auch nicht ach und das ist ja ganz schlimm dann ist das Spiel einfach nichts für mich. Und mir geht es jetzt nicht direkt um das MM beim Raid.

Klobürschtler

Da hast du recht, Feedback ohne Inhalt ist sinnlos. Ich glaube es geht bei der ganzen Aufregung aber vielmehr darum, dass sie Ihre ursprünglichen Versprechen nicht einhalten. https://www.reddit.com/r/th

LoW_AK

Mit reddit kann ich leider nichts anfangen da ich kein Englisch kann. Ist mir soweit bewusst um was es eigentlich geht daher auch die Goldwaage.

Reptile

Das F**** euch, gab es früher mal von Leuten wie Ed Boon, welcher sich nach der xten Zensur schlicht geweigert hat, div. MK’s für Deutschland überhaupt noch zur Überprüfung einzureichen.

Aber auch der, den ich einst so für seinen Stolz, um nicht zu sagen seine „Eier“ bewundert habe, ist mittlerweile nur noch zu einem geldgeilen Sack mutiert.

Ansonsten wäre das neue MK11 nicht bis obenhin mit Mikrotransaktion zugemüllt worden – und auch darüber gab es (zurecht) erst mal einen riesigen Shitstorm.

LoW_AK

Das Liegt aber dann an Ihm selbst ^^

Reptile

Da wird dir wohl niemand widersprechen, ausser vielleicht er selbst. ????

LoW_AK

😀

Jadda

Matchmaking wird den Raid kaputt machen und kann nur Frust und Ärger
bringen, aber vielleicht wünschen sich manche Player auch noch eine Option auf Weltrang1
und man sollte die Bosse auch mit Steinschleudern bezwingen können. Finde das langsam lächerlich und mimosenhaft.

Zen

Es gibt doch das kapitulieren emote. Ein Spieler führt das aus und der Boss lässt uns vorbei. Das wird 5x gemacht und fertig.

Chiefryddmz

hut ab massive/ubi, dass sich sich für einen start ohne MM entschieden haben.
und auch, dass sie nun versuchen, einen kompromiss beim implementieren des Raid-MMs finden wollen!….
-gleiche sprache, headset notwendig. ist doch schon mal was, das einige beruhigen dürfte.

bzw sollte!

glaubt mir, ihr wollt das wirklich nicht mit randoms spielen – die entweder gar nix sagen – oder deren sprache ihr nicht versteht…
glaubt es mir, all den anderen agenten die es schon geschrieben haben, oder massive, sucht es euch aus 🙂
aber ich denke… massive wird’s am besten wissen, weil sie diese aktivität erschaffen haben. und diese für 8 spieler ( nicht 8x solospieler) ausgelegt wurde.

im endeffekt haben sie es nur gut gemeint mit random teams… 😉

und wenn „solo-spieler“ wirklich den raid in angriff nehemn wollen, dürfte 7 andere spieler zu finden (ohne MM) die kleinste hürde sein…. 😛

viel spaß (und erfolg) allen, die es dieses wochenende probieren!
und ein CONGRATZ an „positive gamer“!!!!
und auch an die rush runner für den 2ten platz

NurEinGast

Jo, ein Kumpel von mir ist Anwalt, der sacht immer wenn einer in meiner Kanzlei steht und sagt ich habe es doch nur „gut gemeint“ Alter weis ich ganz genau ich verdiene jetzt richtig Asche.
.
Es ist sehr unklücklich komuniziert worden, seitens Massiv und das können die eig. besser.
Aber ansonsten bin ich ganz deiner Meinung, deinen Glückwünschen für die Gewinner schließe ich mich an.
.
Fallst du den angehst am WE viel Erfolg und good loot.

Yuzu qt π

Naja, Diverse Free2Play Online Spiele schaffen auch eine vernünftige Gruppen Suche, also sollte das für ein AAA Game ja wohl auch drin sein

Chiefryddmz

ehm ok?
könnte daran liegen, dass f2p-spiele GENAU DAS wollen?

wieso verstehen die spieler das nicht einfach wenn ein entwicklerteam sagt… diese mission (raid) ist nur für gruppen —-> PUNKT.

sind wir wieder da angekommen wo die spieler schreien „ich habe dafür gezahlt“….?

oder eigtl noch besser „ich bin solospieler, möchte diese ACHT-MANN-AKTIVITÄT mit zufälligen spielern spielen“
ich komme nicht hinter den sinn dieser aussagen in den letzten tagen….

Zwergenhenker

Ich habe mich gestern mit einem Freund über den Chat mit einer anderen Random-Gruppe angeschlossen. Wir haben zwar den ersten Boss nicht geschafft aber dabei viel gelernt und unsere Vorgehensweise über Discord besprochen und verbessert. Dabei hatten wir trotz des fehlenden Erfolgs viel Spaß und haben uns auch von Versuch zu Versuch gesteigert und verbessert.

Eine Gruppensuche, wie hier im Artikel erwähnt, hätte uns eine dreiviertel Stunde Zeit gespart, um ausreichend Spieler für den Raid zu bekommen. Der Chat ist dazu eine Katastrophe.

Ich finde es nicht fair, dass allen, die mit anderen eine Random-Gruppe bilden möchten die Kompetenz abgesprochen wird, diesen Raid zu spielen oder zu schaffen. Es dauert klar länger aber deswegen müssen doch keine Steine in den Weg gelegt werden.

KronosX2

und wann verstehen die HC Raider endlich, dass es einfach genug Content geben muss. Denn so entwickelt man für eine sehr kleine Spielerschaft. Es kam nur der Raid, yeah, wie super.
Und weil der Raid so dermaßen schwer ist nimmt man, oh wunder, 8 DDs. Yeah, so super gebalanced, die Hälfte an Skills wird nicht mal benötigt im Raid. Doch super.

Schwer bedeutet hier wohl: Dmg! Mehr Dmg! MEHR DMG! *gähn* Man braucht keinen Schildträger (Tank). Wie gesagt: einen Raid mit einem Schwierigkeitsgrad, witz, alles andere im Spiel hat verschiedene Abstufungen, nur der Raid nicht.

Gruppensuchetool ist wichtig, damit kann man Ingame wenigstens etwas anfangen, aber hätten sich mal vorher nen kopf zerbrechen sollen, statt einfach streichen und das beste Hoffen.

Zocker

Da wird sicher noch Schwer und Herausfordernd als Schwierigkeitsgrad kommen. Keine Angst.

Zen

Man liest direkt dass du keine Ahnung hast. Selbst beim ersten Boss brauchst du einen Spieler mit hoher defense, mehrere Leute die ihn schützen und heilen und halt auch viel dmg, was in einem Shooter und mmo auch logisch ist. Die weiteren Bosse brauchen umso mehr Gadgets wegen deren mechaniken.

Oliver

Abgesehen davon, dass ich die Argumentation von Massive durchaus nachvollziehen kann … abseits dessen, warum sie den Raid überhaupt so designt haben … ist immer noch nicht angesprochen worden, warum sie dann im Vorfeld ALLE Akrivitäten mit Matchmaking beworben haben?

Der Grund ist zwar klar wie Kloßbrühe … jetzt jedoch nicht dazu zu stehen, kann für mich nur eines bedeuten. Never ever ein Massive Game, gibt genügend andere Entwickler, die halten was sie versprechen.

slimenator

Wegen dem einem Punkt? Reichlich übertrieben.

Oliver

Nicht, wenn MM ein Kaufkriterium war und ich es hasse, angelogen zu werden. Da ziehe ich meine Konsequenzen. Würden das alle enttäuschten Spieler praktizieren, wäre diese Unsitte Marketingversprechen zu brechen, sehr schnell Vergangenheit.

Zen

Dann darfst du gar nix mehr kaufen, nie wieder wählen oder mit irgendjemand ein Wort wechseln. Denkst du eigentlich mal bevor du auf die Tastatur scheist? Alles ändert sich mit der Zeit. dein handyakku hält nicht ewig die versprochene Zeit, keine Uhr geht ewig genau.
Würden alle Spieler so sturköpfig und dumm sein nicht zu verstehen was eine Ankündigung für release und nicht die Inhalte der kommenden Jahre betrifft würde kein Spiel länger als einen Monat gehen.
Und wenn jeder so konsequent wäre wie du gerne hättest würde niemand überhaupt irgend ein Spiel spielen . EA lässt grüßen.

Oliver

Abgesehen von deinem sehr unfreundlichen Ton und einer nicht schlüssigen Argumentationskette, was insgesamt einen validen Rückschluss auf deinen IQ/EQ zu geben mag (hierzu gibt es eine interessante Studie) … sind es eben genau Menschen wie du, die alles hinnehmen und sich dann wundern, warum sich nichts ändert.

Nochmal zum Verständnis, offenbar war ich nicht in der Lage dir das begreiflich zu machen …

… MM für ALLE! Aktivitäten war ein wesentlicher Bestandteil des Marketings, auf das ich mich verlassen habe und auch ein wesentlicher Kaufgrund für mich. Davon jetzt mit offensichtlichen Ausreden abzurücken – insbesondere wenn man nun weiß, dass der Raid kaum oder keine komplexen Mechaniken hat, sondern einfach nur ein Damage Monster ist – betrachte ich dieses Vorgehen als Verarsche … und ziehe meine Konsequenzen. Muss nicht für dich gelten und ist kein Grund für deinen Ton.

Zen

Zu release war doch alles mit mm zugänglich. Jetzt, im dritten (!!!) Update kommt mal ein Inhalt der aufgrund seiner Struktur diese Funktion auslässt. Als die Ankündigung mit alles hat mm kam gab es den raid noch gar nicht. Das Spiel lebt auf Dauer mit immer neuem content, sich an einer von Hunderten Aussagen der Vergangenheit aufzuhängen ist lächerlich und kindisch.

Max

Raids zu schwer für random Gruppen? Ist ja nicht so, als wenn es für jeden Scheiss im Spiel verschiedene Schwierigkeitsstufen geben würde. War die Zeit für’n Raid wohl zu kurz…..

Sven

Bin auch davon ausgegangen das es, wie für Haupeinsätze etc, verschiedene Schwierigkeitgrade geben würde.
Der Plan war das ganze auf z.B „normal“ erst mal locker anzugehen, sich mit den Mechaniken usw. vertraut zu machen und sich dann nach und nach zu steigern…aber ok, werde heute Abend mal mein Glück mit`n Paar Kumpels versuchen. Sind halt bisher nur zu dritt -.-

maledicus

Ich glaube die haben noch nicht verstanden wo das eigentliche problem liegt. Sich hinzustellen und zu sagen „wir haben den raid ohne MM gemacht weil er viel zu viel absprache benötigt und somit nur für gruppen mit kommunikation usw. machbar ist“ ist genau der fehler im konzept. Natürlich nach der logik richtig wenn man den maßstab anlegt, aber eben keine besonders moderne lösung, sondern wie in raids vor 15-20 jahren.

Wieso hat der raid nicht mehrere schwierigkeitsgrade zB. story, herausfordernd, heroisch. Das ganze mit zuschaltbaren mechaniken, bossfähigkeiten, schaden etc. und angepassten Belohnungen?! Für heroisch hätte man dann eben einen erfolg inklusive patch, skin oder irgendsowas vergeben können, das wäre der anreiz gewesen da reinzugehen. Dazu eben mehr loot als zB. in story-mode. Aber so wäre es möglich gewesen, unterschiedliche anforderungen zu haben, wo ein raid-team via MM auf story-mode praktisch keine kommunikation braucht, weil weniger mechaniken gefordert sind und es wäre ein wesentlich größerer teil der community in der lage gewesen unproblematisch den raid zumindest erstmal zu sehen und zu spielen.

Jetzt werden sie versuchen ein an den raid angepasstes MM zu bringen, aber sie müssten eigentlich den raid an ein Division typisches MM anpassen.

Naja …

Neno Horvat

Lol story modus im raid. Junge, ich glaub das ist nicht wirklich dein Spiel

maledicus

Wieso? Man muss doch nicht die selben belohnungen reinpacken. Ich glaube etwas vorstellungskraft wie man sowas machen müsste ist nicht dein ding, junge.

A.K

Also ich kenne nur Raids in diesem Sektor wo man sich absprechen muss. Und was ich nicht verstehe ist, es kann doch jeder spielen? Nur weil es im Moment noch kein automatisiertes Knöpfchen für eine Gruppensuche gibt heisst ja nicht das man vom Raid ausgeschlossen wird.

maledicus

Also bei loot-shootern kenne ich nurnoch Destiny wo man Raids hat, die haben genau den selben fehler und nur wenige prozent der spielen haben sie je durchgespielt.

Und in den spielen wo solche Raids herstammen, den klassischen MMORPGs, hat sich längst was weiterentwickelt was gruppensuche und schwierigkeitseinstellungen angeht, aber Massive kommt 2019 mit einem raid der konzeptmäßig so ist wie vor 15-20 jahren.

Kann man toll finden, muss man nicht und ist auch kein standard mehr. Etwas mehr zeit und ideen hätten die entwickler da schon reinstecken können.

Gruß.

Ricotee

Demnächst in jedem MMO: Ein Raid mit 70 Einstellungsoptionen, damit auch wirklich der letzte Casual den Raid auch schafft. Sogar Solo.

maledicus

Mit zuschaltbaren mechaniken meine ich nicht, das man es sich selber aussucht, sondern, das je höher der schwierigkeitsgrad umso mehr mechaniken sind akitv die es zu beachten gibt. Und 3 schwierigkeitsgrade sind nicht 70. Sowas gibt es auch in MMORPGs wie zB. The Elder Scrolls Online, sogar WoW.

Was wäre fpr einen super-pro wie dich denn das problem, wenn es auch leichtere versionen des raids gäbe? Wenn die belohnungen angepasst wären? Wenn man für höhere schwierigkeitsgrade dann extra auszeichnungen bekäme, skins oder patches die es eben nur dort gibt.

Ricotee

Ich habe nirgends erwähnt, dass ich ein „Super-Pro bin“. Keine Ahnung, woher Du das hast. Wenn ich sage, man muss hart trainieren um in der 1. Bundesliga zu spielen, heißt das nicht, dass ich selber dort meine spielen zu können, ok? Es ist einfach Fakt.

Ich kenne es halt aus meiner Vergangenheit so, dass der Spieler sich dem Spiel (zwangsläufig durch Verbesserung in Taktik, Skills etc.) anpassen musste und nicht anders herum.

Phil

Ja und er meint halt nur Nonheroic Heroic und Mythisch, wenn man ein MMO als Vergleich nimmt, in diesem Fall WoW.

Und wo ist das Problem?In diesem besagten MMO habe ich schon vor über einem Jahrzehnt erfolgreich geraidet bis vor Kurzem, zwischenzeitlich kam dann der LFR und das Geschrei und die Missgunst wurde groß, warum sollten Plebs denn auch Raiden dürfen ohne Gilde ohne Kenntniss etc, ich habe es nie verstanden da mich als Mythischraider der Lfrbob nicht interessiert und wenn auch er seinen Spaß hat kann es nur gut für das gesamte Game sein.

maledicus

Und wooooo habe ich geschrieben, das der Raid auf herausfordernd oder heroisch dann so leicht sein sollte, das um mit deinen worten zu schreiben “ der letzte casual“ es schafft?

Ich habe doch extra geschrieben, das der schwierigkeitsgrad nach oben automatisch angepasst werden müsste, durch neue mechaniken die sich dann freischalten, das kann die umgebung betreffen, die bosse könnten nicht nur mehr leben und schaden raushauen, sie könnten sogar neue fertigkeiten bekommen.

In einer leichteren version könnten mehrere dieser mechaniken abgeschaltet sein. Und das die belohnungen, oder erfolge dem auch angepasst werden müssten habe ich auch geschrieben.

Das was ich vorschlage würde also in keiner weise dem was du schreibst widersprechen:

„“
Ich kenne es halt aus meiner Vergangenheit so, dass der Spieler sich dem
Spiel (zwangsläufig durch Verbesserung in Taktik, Skills etc.) anpassen
musste und nicht anders herum.
„“
Genau auf einem der höheren schwierigkeitsgrade wäre das dann alles erforderlich und die spieler würden auch entsprechend anders belohnt wenn sie es schaffen.

Also wo siehst du das problem mit meinen vorschlägen? Die es so übrigens in anderen spielen mit raids schon gibt!

Der punkt ist nur .. massive hat es sich leicht machen wollen, oder gedacht was in Destiny vermeintlich so toll war muss ja dann hier auch funktionieren. Wir sind aber ein paar jahre und ein paar ideen weiter.

Gruß.

DaayZyy

Hätten das einfach so Kommunizieren müssen. Leute die Gruppensuche für Randoms erfordert mehr Arbeit und wird daher leider nicht zum Release des Raids fertig. Wer sich dann noch aufregt wegen z.b. World First usw. hat falsche Prioritäten.

Diese Lösung mit angeben der Sprache und ob man mic hat finde ich gut und so hätte es zum release bereits drin sein sollen vor allem wenn der Raid um fast ein Monat verzögert wurde.

Würde es dennoch begrüßen wenn Massive endlich mal 2-3 Übergriffe mit dieser Qualität für klassische 3er Gruppen raushaut.

BavEagle

Yep, hätte man gleich so kommunizieren sollen und sich damit eine Menge Ärger erspart.

Die jetzige Lösung finde ich persönlich gut, auch wenn ich weiterhin nicht verstehen kann, warum es nicht möglich ist, eine automatische Vorabauswahl der Spieler mit selber Sprache zu implementieren. Ist es tatsächlich sooo schwer, die gewählte Sprache aus den jeweiligen Ingame-Profilen abzufragen ? O_O
Außerdem bin ich schon auch der Meinung, aufgrund der Verzögerung des Raids hätte man eine derartige Spielersuche bereits vor dem Release integrieren können. Aber ok, Massive hatte ja seine Gründe gegen Matchmaking, auch wenn selbige einfach nicht passen.
Egal, dann hoffentlich bald allen viel Spaß & Erfolg im Raid & schönes WE

Freiherr von Hate

Dann dauert es ja nicht mehr lange bis das Ding generft wird. Good Job Massive.Ich könnte kotzen. Ist Generation Crybaby zu dumm sich ne Gruppe zu suchen? Naja, sehen wir es positiv. Dann sind sie auch zu blöd sich ne Olle zu suchen und sich fortzupflanzen.

Insane

Bei solchen Kommentaren befällt mich stets die Befürchtung, dass ich vielleicht doch auf der falschen Seite des Zauns stehen könnte.

NurEinGast

Für mich sind solche Kommentare der Beweiß, das Darwin sich geirrt hat.

Ricotee

„Weinen bis man etwas bekommt was man will“ ist auch eine Überlebenstaktik. Das funktioniert schon im Babyalter.

Phil

Dich hätte ich gerne mal in unserem Mythraid gehabt…

Phil

Du stehst definitiv auf der richtigen Seite^^

Erzkanzler

Ich staune immer wieder, wie es Entwickler schaffen Mechaniken die in anderen Spielen seit Jahrzehnten vorhanden sind, zu ignorieren. Oft habe ich so das Gefühl es ist eine gewisse Arroganz am Werke frei nach dem Motto man würde es ja wohl besser wissen als all jene Spieler und Entwickler vor einem.

In (fast) jedem MMO in dem es Raids gibt, gibt es auch eine Möglichkeit sich eine Gruppe zu suchen, und sei es auch nur ein globaler Chat-Channel. Warum man bei Massive nun denkt ihre Community hätte sich bereits vor Release bereits brav in 8-Spielergruppen aufgeteilt, sich ne Whatsapp-Gruppe eingerichtet und schon mal die Urlaubs- sowie Arbeitszeiten miteinander abgeglichen…. will mir einfach nicht einleuchten.

NurEinGast

Ich sach ma so, jeder meint immer das Rad neu erfinden zu müssen. Am Ende sind die Dinger dann völlig überaschend „Rund“ also „Kreisrund“ um genau zu sein. Liegt wohl in der Natur des Menschen immer alles Besser können und Wissen zu müssen, wird wohl so sein wie mit den Rad. Also auch nicht wirklich neu weder das Problemm noch die Lösung.
.
enthält Spuren von Humor…..

A.K

Die Antwort ist ganz einfach, spiel mal den Boss 2 Stunden lang runter und dann musst du von vorne anfangen weil einer aus deiner Gruppe nicht in den Chat will, dann aber verkackt weil er minutenlang mit dem feststehenden MG (das man für die Zerstörung der Immunitätsgeräte braucht) auf den Boss ballert obwoh jede Kugel die den Boss trifft eine Aufschrift anzeigt mit dem Wort IMMUN

Dann nach 2 Stunden geht der Spieler einfach aus der Gruppe raus, weil er zu oft gestorben ist.

Dann fang mal wieder ganz von vorne an und schreib mir mal wieviel spass dir das gemacht hat.
Nicht falsch verstehen das Matchmaking wird völlig überwertet diskutiert. Die Absprachen sind viel wichtiger und da wird es einfach mit Random Gruppen sehr sehr schwer.

Erzkanzler

Und das spricht jetzt gegen Matchmaking und oder Gruppensuche-Chat weil?

Wenn ich mir eine Randomgruppe suche, weiß ich auf was ich mich einlasse. Nur weil es ein Matchmaking oder einen Global-Chat gibt, ist deine Spielerfahrung doch 1 zu 1 genau die gleiche wie aktuell wenn du MM nicht nutzt oder nutzen möchtest.

Insane

Es gibt schon einen Unterschied. Denn ein MM wird zu genau dem Gleichen führen, was jetzt gerade passiert.

Aus Frustration meckern, bis es angepasst wird. Es können eigentlich nur 2 Fälle eintreten:

a) uneingespiele, medium Motivierte und durchwachsene Random Truppe mit uneinheitlicher Bereitschaft zur Kommunikation schaft den „schwersten“ Inhalt des Spieles. Was absolut lächerlich wäre. Dann kann man sich die Raids gleich schenken und einfach noch mehr Festungen machen. Oder

b) Es ist nicht möglich oder extrem schwer. Dann führt es zur Frustration. Dann benutzt entweder keiner mehr das MM, dann hätte man es auch gleich weg lassen können oder es wird so stark rumgejammert, dass der Raid so vereinfacht wird, dass wieder a) eintritt.

Erzkanzler

Alle Instanzen gibt es in diversen Schwierigkeitsgraden inkl. Matchmaking und keine Randomgruppe jammert, das sie Heroic nich gepackt bekommt. Nein man spielt eben einfach auf challenging und gut ist…

Spieler Inhalte vorzuenthalten, gerade wenn es um Endgame-Inhalte geht, ist einfach keine gute Entwicklerentscheidung. Nicht jeder wird auf Heroic den Raid machen wollen aber diese Inhalte gar nicht zu Gesicht zu bekommen wenn man nicht außerhalb des Spiels organisiert, ist schon mäßig nutzerfreundlich.

Insane

Komisch und ich dachte in den Patchnotes gelesen zu haben, dass die Schwierigkeit auf fast allen Niveaus reduziert wurde – basierend auf dem „Feedback“.

Gegen einen Story-Mode ohne oder mit begrenzter Belohnung habe ich im Grunde nichts. Ich denke allerdings nicht, dass das groß etwas ändern wird an der Unzufriedenheit.

Erzkanzler

Also lieber Spieler vom Endgame ausschließen?

P.S. Und ich WETTE nach der „Reduzierung“ der Schwierigkeit spielt trotzdem kaum jemand random Heroic und wenn… dann haben sie auch kein Problem Randoms 😉 weil sie ja wissen auf was sie sich eingelassen haben.

Insane

Also lieber Spieler vom Endgame ausschließen?

Nein nicht vom Endgame. Aber nicht jeder Inhalt ist mein Inhalt. Und wenn ich keine Lust habe mir eine Raidgruppe zu suchen, kann ich halt keinen Raid spielen.

Ich meine wo ist der Clou? Wozu ein MM wenn die Spieler dann einfach frustrieren?

In SWTOR gibt es zum Beispiel auch ein MM für den Story-Modus der Raids. Und keiner benutzt ihn. Und das obwohl die SWTOR Raids nicht so anspruchsvoll sind.

Bzw. stimmt das nicht. Der Gruppenfinder wird schon benutzt. Aber anders. Eine Gruppe sucht sich manuell alle Mitglieder und listet sich dann im Matchmaker, damit sie die extra Belohnung kassiert, die man erhält, wenn man die Gruppensuche verwendet. Aber ansonsten startet dort zu 99,99 % nie ein Raid durch Randoms die sich gelistet haben.

N811 Rouge

Es führe zu Frustration, wenn die Spieler nicht in der Lage seien zu kommunizieren und ihre Rollen zu erfüllen.

Welche Rollen sind das nochmal, neben DD?

SVBgunslinger

da ist wohl eher gemeint: Ich bin an Plattform 1 und du an 2 oder jetzt alle auf Lucy, jetzt alle auf Buddy

N811 Rouge

Achso… dachte schon, ich hätte da was verpasst.

slimenator

Oh Gott! Ich dachte schon ich fange wieder an zu brüllen: „Der Heal war durch!“ 😉

NurEinGast

LOL der war gut….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

109
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x