Fan berechnet, wie verdammt selten der perfekte Loot in The Division 2 ist

Einer der größten Kritikpunkte an The Division 2 ist im Moment das Loot-System. Fans bemängeln, wie schwer es ist, den perfekten Loot zu finden. Aber wie schwer genau? Ein Spieler hat das ausgerechnet.

Das hat der Spieler berechnet: Der Reddit-Nutzer swift4010 war nach eigener Aussage gelangweilt vom Spiel. Deswegen hat er einfach mal ausgerechnet, wie selten der perfekte Loot in The Division 2 ist und das im Subreddit gepostet.

Seine Ergebnisse sind für viele bestätigend und gleichzeitig erschreckend, denn sie machen ihrer Meinung nach deutlich, dass The Division 2 tatsächlich ein Loot-Problem hat.

Doch wie fallen die Zahlen überhaupt aus? Das sind die Ergebnisse der Berechnungen

division-2-loot

Über 3000 Stunden für seinen Wunsch-Rucksack?

Da er herausfinden wollte, wie selten sein gewünschter Rucksack ist, hat er die einzelnen Faktoren zusammengerechnet.

Diesen Rucksack braucht der Spieler für seinen Build: swift4010 ist auf der Suche nach einem Rucksack der Marke Airaldi Holdings

  • mit dem passiven Talent Schonungslos (+10% Schaden gegen Elite),
  • einem brauchbaren aktiven Talent
  • und einem Mod-Slot für Angriffs-Attribute.
  • Dazu will er noch 2 Angriffs-Attribute (Waffenschaden und Crit-Schaden)

Er benötigt also einen Rucksack einer bestimmten Marke, mit 2 bestimmten Attributen und den richtigen Talenten. Wie schwer das ist, zeigen seine Berechnungen.

The Division 2 spricht über nächste Updates: So geht’s nach dem Raid nun weiter

So hat swift4010 gerechnet:

  • Nur eines von 95 verschiedenen Modellen entspricht seinen Vorstellungen. Hier hat man also schon mal eine Chance von 1 zu 95.
  • Es gibt 9 mögliche Attribut-Rolls auf einem Rucksack. Die Chance auf Crit-Schaden liegt also bei 1 zu 9.
  • Mit 8 möglichen Attributen, die übrig sind, liegt die Chance auf Waffenschaden bei 1 zu 8
  • Die Chance auf das passive Talent “Schonungslos” liegt bei diesem Modell bei 1 zu 3, da es nur offensive oder Utility-Talente auf dem passiven Slot gibt
  • Das aktive Talent spielt keine Rolle, es wird rekalibriert und fließt nicht in die Rechnung ein.
  • Diese Faktoren zusammengerechnet, ergibt das diese Rechnung: 1 / 95 / 9 / 8 / 3 = ~0,000049 oder ~0,0049% oder eine Chance von 1 zu 20.408.

Es gibt nur einen Haken: Auch violetter Loot ist im Endgame Teil des möglichen Pools. Dieser fehlt aber in der Berechnung. Denn die genauen Verhältnisse der Drops nicht bekannt. swift4010 hat daher seine Beobachtungen in die Berechnung einfließen lassen und die Formel ergänzt.

Es gibt etliche verschiedene Attribute auf eurer Ausrüstung.

Was ist das Ergebnis? Mit den ungefähren Verhältnissen der Loot-Drops kommt er auf das Ergebnis von 1 zu 76.923.

Wie lange würde es also dauern? Nach eigenen Angaben hat swift4010 über 200 Stunden gespielt und über 5000 Items gesammelt. Um 75.000 Items zu sammeln, müsste er über 3000 Stunden investieren.

Diese Probleme muss The Division 2 nach dem letzten Update angehen

Für die 200 Stunden benötigte er 2 Monate. Um so viele Items zu looten, wird er wohl noch mindestens zweieinhalb Jahre farmen müssen. Und das auch nur, wenn er weiterhin 100 Stunden pro Monat spielt.

Der Spieler hat die gleichen Berechnungen auch für die anderen Ausrüstungsteile durchgeführt:

  • Maske: 1 zu 159.600
  • Weste: 1 zu 1.256.850
  • Handschuhe: 1 zu 3919
  • Holster: 1 zu 2494
  • Knieschoner: 1 zu 19.950

Seine Zahlen hat swift4010 aus dem Doc zur “The Division 2 Encyclopedia”, das alle möglichen Daten und Zahlen zu The Division 2 sammelt.

The Division 2 hat für viele ein Loot-Problem

Wie könnte man das lösen? swift4010 schlägt vor, mehr Wege einzuführen, um gezielt nach bestimmter Ausrüstung zu suchen.

Wenn Massive uns eine Option gibt, um spezielle Ausrüstungsteile zu farmen, oder uns die Möglichkeit gibt, mehr Dinge auf einem einzelnen Teil zu rekalibrieren, würde das die Chancen auf ein vernünftiges Level herunterbringen.

swift4010, Quelle: Reddit

So reagieren die Spieler: In den Kommentaren zu seinem Post sammeln sich viele zustimmende Antworten. Viele Fans sind aktuell frustriert wegen dieser Situation.

  • Der Spieler abuqaboom stellt zudem fest, dass Qualität der Stat-Rolls nicht mal mit einbezogen wurde: “Das (die Berechnungen des Spielers) setzt außerdem voraus, dass man irgendeinen Wert für Waffenschaden und Crit-Schaden akzeptiert. Es wird noch schlimmer, wenn der Wert über dem Durchschnitt sein soll.”
  • Zudem kritisieren einige die Tatsache, dass violette Drops überhaupt noch im Loot-Pool auf dem 5. Weltrang verfügbar sind.
  • Die Option, mehr Stats rekalibrieren zu können, halten viele Fans für die beste der vorgeschlagenen Lösungen.
division 2 crafting station
Im Moment ist das Crafting relativ wertlos.
  • Auch das Crafting sollte unbedingt überarbeitet werden, damit man selbst mit hergestellter Ausrüstung zumindest ein wenig mehr Einfluss hat
  • Manche fordern eine Rückkehr der Optimierungs-Station aus The Division 1. Mit dieser Station konnte man die Werte der einzelnen Ausrüstungsteile durch Material und Credits verbessern und somit auch deren Gear-Score erhöhen.

Insgesamt wünschen sich viele, dass es mehr Wege gibt, um seine Builds zu optimieren, als nur vom Zufallsprinzip der Drops abhängig zu sein.

Da sehen viele den Vorgänger mit der Optimierungs-Station, Behältern die man bei Händlern kaufen konnte und dem besseren Crafting-System noch vorne.

Was haltet ihr von dem Thema? Seht ihr das ganze problematisch, oder gehört ein so langwieriger Grind für euch dazu?

The Division 2: 7000 knacken Raid auf PC, 200 auf PS4/Xbox One – Kein Nerf geplant
Quelle(n): reddit.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
90 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xanthium

“[…]wie verdammt selten der perfekte Loot in The Division 2 ist”

Das sollte aber ehrlich gesagt schon jedem aufgefallen sein, der nicht seit der sechsten Klasse Mathe geschwänzt hat.
Es sind einfach zu viele Faktoren, auf die man als Spieler wenig bis garkeinen Einfluss hat.

Entweder die Rekalibrierungsstation muss massiv gebufft werden, oder es muss eine zusätzliche Moddingstation her, die es uns erlaubt, pro item 1-2 zusätzliche affixe beizufügen (passiveffekt, fähigkeit oder zusätzliche modslots).
Oder aber es muss eine Aufwertungsstation her, wie bei Division 1, damit man die Stats eines Items endlich aufs maximum pushen kann.
Und noch wichtiger: die Loothäufigkeit sollte deutlich gesenkt, die chance auf loot mit hohen werten dafür aber deutlich gesteigert werden… Es frisst mehr zeit, das erbeutete loot durchzusehen, als es das wert wäre.

Max O.

Ich wüsst gerne mal wie oft ich in Div1 durchs Lexington gerannt bin. Klar – ein wenig langweilig ist es schon, aber es war mit Ziel. Hauptsache, nicht alle deine Lösungsvorschläge werden gleichzeitig umgesetzt. Entweder, die ändern was an der Lootqualität, oder die ändern etwas an der Rekalibrierung.

Würden die beides machen, wären wir alle in 5 Minuten durch mit dem Spiel^^

Xanthium

man könnte auch einfach die Lootqualität ein bisschen anschrauben und die Funktionalität der Rekalibrierungsstation ein bisschen erweitern.

Warum denken die Leute immer nur in Schwarz-Weiss-Schemata?^^

abgesehen davon… selbst bei höherer Lootqualität gibt es in diesem Spiel immer noch viel zu viele RNG-faktoren.

Es ergibt beispielsweise in einem Shooter, wie Division wenig Sinn, dass ein und dieselbe Waffe mit itemlvl 450 mehr oder ähnlich viel Schaden verursachen kann, wie eine identische Waffe mit itemlvl 500.
Die Spannweite zwischen Mindest- und Höchstschaden, bzw. Mindest- und Höchstrüstung auf den Items wäre selbst unter Miteinbeziehung meiner Vorschläge immer noch ein Riesenproblem.

Max O.

Korrigiere mich wenn ich grad auf dem falschen Dampfer bin, aber:

Es würde dann “Sinn” machen, wenn die Rekalibrierung auch (wie in D1) erlaubt ein Item zum max zu pushen. Musst du halt weniger ausgeben wenn der Schaden schon gut ist. Dann vielleicht ein Attribut/Perk anpassen und gut ist. Immerhin muss man dann nicht mehr potentiell interessante Items wegschmeißen.

Es geht übrigens weniger um Schwarz-Weiß. Viel mehr bin ich gegen Lösungen mit dem Vorschlaghammer. Wenn es nach einer kleineren Anpassung noch immer nicht besser geworden ist, dann kann man die nächste Anpassung vornehmen.

Xanthium

Das würde >>>vielleicht<<< Sinn machen.
Jedoch sind die Damage-Rolls hier viel zu weit auseinander.
Die Optimierungsstation bei Division 1 konnte ein Item ja auch nicht übers maximallevel hinaus optimieren, selbst wenn bei den stats theoretisch luft nach oben war.
Ich besitze im Moment beispielsweise eine Nemesis auf ilvl 490, die aber fast den höchstmöglichen Damage-Roll hat. Wenn ich die jetzt auf ilvl 500 upgrade, ist das Risiko sehr hoch, dass sie weniger Schaden machen wird… sowas sollte nicht passieren dürfen. Erst recht nicht bei exotischen items.

Vanessa Stolzenburg

Servus.
Ich habe es an anndere Stell schon mal gesagt. Was wäre wenn man einige Marken für bestimmte Spezialisierungen vorhält oder bei Benutzung einen extra Bonus verleiht?
Dadurch könnte doch die grundsätzliche Vielfalt etwas eingeschränkt werden um evtl. bessere “Rolls” zu ermöglichen.

Wir können ja eh den Spezialisten wechseln wie uns ist. Da würde es ja kaum Unterschied, zumindest für mich, machen einfach zu wechseln. Außerdem kommt bald der neue Skilltree. Da wäre das doch bestimmt ein Fortschritt. Oder?

Robert Theisinger

Ich kann dir berechnen wie oft in der Stunde ein Bug auftritt oder wieviele Gegner dich in einer Passage überlaufen und dich mit nem Nahkampf niederstrecken
Um den perfekten Loot berechnen zu können ,sollte er erstmal dropen
Lösche jede Woche zig Projekte da ich gewisses Zeug von kaum bis noch nie gesehen habe
Musste das Spiel heute leider wieder vorzeitig beenden nach mehreren Bugs am Stück

Teddyknie

Safespot in Konflikt…nicht normal..

Teddyknie
whatthefuck

Ich als Hardcore Suchti muss auch sagen, der Lootpool ist fürn Arsch. Ich habe so oft im TS gehört. “Ich finde nur Schrott.”

Nicht nur das. Auch die Menge an Stats+Talenten auf Items ist bei TD2 echt zu viel des Guten. Dazu gesagt: Ich liebe Builds bauen, aber selbst mir qualmt manchmal echt der Kopf davon.

Ich kenne gefühlt 100 ehemailge Spieler die fast alle die selbe Aussage tätigen: “Bei der Menge an Items und Stats weiß man gar nicht wo man anfangen soll zu bauen. Dann hat man halbwegs seine Builds, sodass ein wenig System drin ist, findet ein brauchbares Item und stellt fest, das passt überhaupt nicht rein oder ich muss mein halbes Build wieder umbauen. Bei ca. 4 Builds und der Menge an Loot steht man fast nur am Lager und sortiert umher. Bei TD2 einfach völlig übertrieben. Ich kenne keinen Lootgrinder bei dem das so übertrieben ist. Genau das nimmt mir die Spiellaune. Dann sollen sie lieber das Recalibrieren extrem teuer machen, aber dafür 2 Stats recalibrierbar machen.”

Weitere Aussagen warum nicht mehr gespielt wird: “Wozu soll ich noch grinden, wenn ich mit meinen alten Builds (TU2) eh alles platt mache, sowohl im PVE als auch im PVP. Raid brauch ich nicht zocken. Bringt mir ja nichts, da trotz allem einfach die Konkurrenz fehlt.”

Das stimmt leider. Mir ist in der DZ und im Konflikt noch nie eine Gruppe begegnet bei der man denken kann: “Die spielen als feste Gruppe. Oder die sind aber gut.”

Last but not least-Aussagen: “Durch den Raid verkriecht sich die feste 8 Mann Raidgruppe in ihren PW geschützten TS Bereich und lassen keinen rein. Selbst wenn die nur zu zweit farmen, lassen die einen nicht rein. Und ich renne alleine oder mit Randoms durch DC. Und das in einem Clan, wo ehemals über 100 aktive Spieler waren. Wenn man dann mal in Foren Spieler aquirieren will, bekommt man keine Antworten. Aber heulen vorher rum sie suchen einen Clan oder können nicht den Raid zocken, da die Mitspieler fehlen. Ich habe keine Lust alleine durch DC zu rennen. Daher deinstall.”

Meine Beobachtung: Auf Grund dieser Gründe, aber vor allem letzteres konnte ich feststellen, dass bei mir so langsam auch die Luft raus ist. Wer noch Spieler sucht, kann sich aber gerne melden.

Xanthium

this!

Brilliantix

Crafting und Rekali system sind der Motivationskiller in dem Spiel ich hab mich seit gut zwei Monaten nicht mehr in das Spiel eingeloggt , für was auch es gibt nichts belohnendes in dem Spiel Der Raid in dieser Form intressiert mich nicht PVP same weil auch noch richtig schlecht umgesetzt.

an Massive

wenn ihr nicht wisst wie ihr euer Spiel wieder attraktiver machen könnt dann hätte ich da einen Tip schaut euch mal The Division an k.a. von welchen entwickler das ist aber da stimmt das Crafting und kalibrierungsystem und da macht sogar das PVP Spass ^^

OnelifeTwosides

Neben den witzigen Rechenspielchen kommt noch der eine oder andere Bug hinzu.

Die Nemesis bekam ich ziemlich früh, lass es vor 5-6 Wochen gewesen sein und danach…kam nichts mehr. Ich lief wochenlang Trade Center, Destrict Arena usw, denn es ist doch einfach schön, wenn man die Gnadenlos irgendwann mal hat ???? Gestern Abend las ich, das einige mit den selben Problemen ihre Exotics auf einen neuen Charakter ausgelagert hatten und prompt der Gnadenlos-Drop fiel. Ergo gestern noch einen neuen Chara erstellt, Schnatterente und Nemesis rübergeschoben, doch zum zocken reichte die Kraft dann nicht mehr. Vor zwei Stunden stieg ich wieder in Div 2 ein und spielte mit Randoms Trade Center auf Herausfordernd. Als der Boss fiel, was sah ich ????…kurz vor dem aufsammeln ging meine Leitung in die Knie und ich flog raus. Sofort wieder rein, das Team war noch da und der Drop auch…. Also, falls ihr Probleme habt, im TC die Gnadenlos zu bekommen, schiebt eure Exotics zu einem neuen Chara und probiert es noch einmal.

Pzycrow

Hab Trade Center auch Wochen lang abgegrast, Nix. Dann dieses Woche 2 mal im Bank Hauptquartier gedroppt und nochmal im TC 😉 aber ohne exos schieben. Glaube die haben einfach iwas gefixt heimlich 😀
PS hab die Bank Mission mit 3 Freunden gespielt bei 2 von denen ist die auch gleich gedroppt. Also 3 von 4 Spieler, das war nice

OnelifeTwosides

Vielleicht wurde es tatsächlich gefixt 🙂 So aber immer noch ein verdammt seltsamer Zufall, das ich Gnadenlos direkt beim ersten WT Center Run bekam, nachdem ich es verschoben hatte ????

Vanessa Stolzenburg

Ihr glücklichen.
Mir müssten die Exotic’s mehr oder weniger von Klanmitgliedern in die kalten töten Hände geschoben werden.
Mir selber ist noch nie eine Exotic gestoppt. Habe aber 20Tage13Stunden InGame-Spielzeit. Laut strichliste habe ich ohne Klan schon, gesamt auf alle Exotic’s gezählt, 178 Versuche. Alle auf mindestens Herausfordernd. Allein Jefferson für Gnadenlos bin ich 83x gelaufen.
Und das ohne meinen Klan. Mit Klan weit über 300 Versuche. Wobei Squadmitglieder in 4 versuchen 3 Exotic’s bekommen haben.

Und bei mir?
Nix. Nada. Njente. Null.

Ich merk nix von Änderungen. Will aber kein 2. Charakter dafür basteln.

Xur_geh_in_Rente!

Tjo, ich bräuchte einen Petrov mit 2 Blau und 2 Gelb, dann wäre mein Build auch komplett…Mittlerweile würde ich mich mit irgendeinen Rucksack zufrieden geben der die Attribut Konstellation hat…aber irgendwann kommt der schon…oder auch nicht…aber ehrlich gesagt bin ich meistens Solo unterwegs…in einem 4er Team wäre die Wahrscheinlichkeit natürlich viel höher…schließlich kann man teilen…von daher würde ich das auch nie kritisieren…

Sven Böttcher

so fühle ich mich auch, gelanweilt vom Loot weil ich alles habe um PVE zu spielen, PVP ohne aktive Member…. mhh das ist ja eine Interesante mathemathic die er so raus Integralt hat. finde ich super!
Ich erkenne da ein Zusammenhang! Vielleicht ist es mir deswegen langweilig geworden, weil ich zu viel Grind nicht mag! In “Dark Zone” oder auch in “Btrünnige Dark Zone”! loot ist in keinem Spiel einfach

Quickmix

Find ich gut. Mir fehlt noch einiges für mein erstes wirklich fast perfektes Set.
Das dauert wirklich lange, aber wie gesagt das finde ich gut. Ich will ja auch mindestens 2,3 oder mehr Jahre spielen.

nabend

Das wirst du auch, denn bei jeder GS Erhöhung fängst du wieder von vorne an. https://media0.giphy.com/me

PalimPalim

kann es sein das die meisten Gamer eine art: loot sucht intus haben? spiele casinos lässt grüßen 😀

OnelifeTwosides

Witziger Weise absolut nicht mein Fall. Stundenlang vor einem Automaten sitzen und sein Geld verbrennen zu sehen, rulz nicht so sehr ????

LIGHTNING

Stochastisch gesehen hat man übrigens nach 3.000 Stunden nur im Durchschnitt sein Ziel erreicht. Man kann es auch nach einer Stunde oder “nie” erhalten. 😀

D1avolus

So sind Lootshooter halt.

Man bekommt halt nicht jedes mal bei einem Fund den besten Score, mit den besten Werten und Talenten. Und das ist auch gut so, sonst wäre das Spiel ja noch schneller langweiliger als jetzt schon.

Auch dürfen ruhig Lila Drops fallen, aber momentan sind diese mir auch zu hoch.

utphilboy

Nein nicht wirklich.

Bei den meisten Lootshootern/RPGs/wasauchimmer haben Bosse/Instanzen/Quests/Events einen gewissen Lootpool, sodass man also wenigstens halbwegs gezielt sich Gear zusammensammeln kann.
Bei the Division merkt man einfach, dass die Entwickler mit dem Genre keine große Erfahrung haben, aber auch nicht gewillt sind sich den grundlegenden Problemen ihres Spiels auseinanderzusetzen.

Man sollte bei einem Spiel, wofür man Geld bezahlt, in der Lage sein wenigstens halbwegs Einfluss auf das erreichen seiner selbstgesteckten Ziele haben.

Quickmix

Die haben über 3 Jahre Erfahrung. jeder kann sein Ziel erreichen. Einfach dran bleiben.

airpro

Geil! Ich würde mal sagen 3000h arbeiten und sich nen schönen Rucksack kaufen dafür. Und ne Mackerbrille noch dazu.

Ji Pihh

Das Spiel wurde anfangs doch in den Himmel gelobt oder liege ich da falsch? Nach und nach kommen die Mecker Heinis immer mehr zum Vorschein. Was man ja auch dazu berechnen muss, es ist der zweite Teil (D2). Und so viel hat sich ja anscheinend nicht gebessert. ????

Jens

Nee, die Leute setzten langsam die rosa Brille ab. Jetzt merkt man immer mehr und mehr das Division 2 einige Baustellen (Kontent, Crafting, Setvielfalt, DZ) usw. aufweist. Gerade in Sachen Crafting, Sets hat DV2 eine absolute Rolle rückwärts gemacht. Bei mir ist nach 210h die Luft raus und kein Vergleich zu DV1 mit 1100h.

Ji Pihh

Man gut ich habe die Finger vom zweiten Teil gelassen. 🙂 Die Spiele Industrie geht so den Bach runter. Und kaum jemanden juckt es.

Quickmix

Hmmm bei TD1 hab ich bis jetzt 3500 Stunden und das obwohl TD1 deutlich weniger Content hat als TD2. TD2 werde ich locker 4000 machen. Bis ich alles habe: Sets, Belobigungen, Blaupausen + noch weitere Content Updates vergeht noch viel, viel Zeit.

DaayZyy

Lol Div1 weniger Content als Div2, falls du rauchst GIB mal was von dem Zeug ab dann kann ich es auch so sehen.

Xanthium

Du kannst dich ja ganz einfach selbst überzeugen, indem du das Spiel jetzt startest.
Division 1 ohne die ganzen Spielmodi, die erst als DLC oder als Mega-Update über ein Jahr nach Release dazugekommen sind, ist deutlich inhaltsärmer, als Division 2 zu release.

Capa Kaneda

absolut richtig, habe, werde und sehe ich genauso ^^

Xanthium

Es wurde so dermaßen in den Himmel gelobt, weil der Release von Division 1 im Vergleich zu Division 2 ein absolutes Desaster war… Mal ganz zu schweigen davon, dass die “offene” Welt in Division 1 völlig unverhältnismäßig leer und interaktionsarm war, teilweise sogar jetzt noch ist.

Wer das ganze halbwegs nüchtern betrachtet, dürfte von vornherein erkannt haben, dass Division 2 in einem deutlich besseren Zustand erschienen ist, als der erste Teil. “deutlich besser” bedeutet aber eben nicht “makellos” oder “unkritisierbar”.

Sven Böttcher

wenn einer das berechnet dann ist er ein mathemathiker! warum solte ein mathe genie je interese haben zu schaden!. Ich könnte einen anrufen und er wird immer das selbe berechnen

Lotte

Man muss also ein Mathe Genie sein um Prozentrechnung zu beherrschen?
Oh weh so weit ist es also mit der schulischen Bildung der Jugend gekommen.
Auweia

Schakal v2

Find das Problem nicht schlimm ein gutes Set womit man alles spielen kann kriegt jeder zusammen! Hier geht es halt um maxen von stats und das darf ruhig dauern aus meiner Sicht.

Ricotee

Die Rechnung ist richtig, aber die Schlussfolgerung auch? Das hieße ja, dass er beim 76.923gsten Mal plötzlich eine Chance von 1:1 hätte. Nein. Auch da bleibt die Chance 1:76.923.

Einfacheres Beispiel. Beim Wurf einer Münze habe ich auch beim zweiten Wurf eine Chance von 1:2 und keine Garantie für einen Win…

Sarakin

Fazit aus der Rechnung, man sollte sich auf Holster fokussieren…dafür braucht man nur knapp 100 Stunden. Happy Grind 😉

Logra

Was ist das für eine Milchmädchen Rechnung?
Nehmen wir die 95 Modelle des Rucksack.
Das Drop Verhältnis liegt nicht 1 zu 95, wie kommt man da drauf? Jeder dieser Rucksäcke hat eine bestimmte Droprate im Spiel und die wird von den Entwickler festgelegt. Um zu wissen wie hoch sie ist müsste man den Entwickler fragen oder in den Datenbanken schauen. Wenn man die weiß kann man errechnen wie oft dieser dropt, dazu müsste man vergleichen wie oft alle anderen Modelle dropen, erst dann kann man sagen wie lange man dafür bräuchte.

Tarek Zehrer

WENN ein Rucksack dropt, liegt die Chance bei 1/95, dass es genau das Modell ist, das er benötigt.

Sarakin

Ich glaube er geht davon aus das die einzelnen Rucksäcke unterschiedliche Dropraten haben. Wenn dem so wäre kann es unter Umständen sogar noch viel länger dauern.

Wrubbel

Nur wenn eine Gleichverteilung zu Grunde liegt, also wenn alle Ereignisse die selbe Eintrittswahrscheinkichkeit haben. Nennt man übrigens Laplace-Ereignis.
Genau diesen Umstand kritisiert er/sie aber denn das weiß niemand außer die Entwickler.

Logra

Ebend nicht. Woher weiß er welcher Rucksack welche Dropchance hat? Kann gut sein das ein Rucksack 3% hat und ein anderer 10%, somit läge die Chance um ein vielfaches höher ihn nicht zu bekommen.

Stöpsel76

Ja Div 2 hat wirklich ein Problem mit dem Loot.
Man wird derart mit Loot überhäuft das man da sehr leicht den Überblick verliert.
Es ist aber ein Luxusproblem.

Und ja auch ich möchte die Station aus dem ersten Teil zurück.
Ich möchte wieder Waffen craften können die auf mich und meine Bedürfnisse zugeschnitten sind auch wenn ich dafür x beliebige Anläufe brauche um eine, für mich, gute Flinte zu bekommen.
Ich möchte wieder Fertigkeitsmods, Angriffs und Verteidigungsmods gezielt craften können auch wenn ich gefühlte Tonnen an Elektronik durch die Station jagen muß.

Ich möchte das die Station endlich einen Sinn ergibt außer für das Craften der Legendären Flinten und den Waffenmods.
Sie ist seit dem Start, außer für die genannten Ausnahmen, komplett nutzlos.

Vor allem möchte ich aber endlich eine Station die den Krempel zwischen 490 und 500 herstellt bzw dem deines GS Anpasst wenn man schon gefühlt seit 2 Wochen nach dem Start des Games mit einem GS zwischen 498 und 500 rumlungert.

Für mich war das im ersten Teil überhaupt der Grund warum ich mich immer wieder eingeloggt habe.
Die Jagd nach der, für mich, besten Ausstattung auch wenn sie teilweise an der Station stattfand.
Selbst die Jagd nach der, für mich, besten Legendären Flinte oder Setitem hat mich motiviert.

Naja … man wünscht sich recht viel und Weihnachten ist noch ne Weile wech … ????
Zur Not könnt ich sie umrollen.

Willy Snipes

Wenn aber die Hauptspeisse ein fettes Steak ( Loot ) wäre und das ist zäh wie ne Schuhsohle, jo dann kann der Rest noch so gut sein. Das eigentlich Gewünschte ist fürn Arsch. Kann der Rest noch so tippi toppi sein.

So ist es bei TD2 von Anfang an bei mir gewesen. Da kann mir alles noch so schön vorkommen, ich will bei nem Lootshooter das Kernelement LOOT in Rampenlicht sehen. Die Atmosphäre, ne ,,erfrischend schlaue” KI ( die ich immernoch am suchen bin, viele aber davon schwärmen? 😀 ) und die Story sind am Anfang schön. Aber Langzeitmotivation bringt mir nur Loot.

Und den haben Anthem wie auch TD2 meiner Ansicht nach gleichermaßen verkackt.

Bodicore

Nicht ganz bei Anthem hat man sich beschwert das viel zuwenig dropt also auch keine einigermassen brauhbare “unperfekte” drops der letzten Stufe.

Für das verbessern meines Chars auf Best in Slot Items also die letzen 5% noch rauszuholen hab ich absolut keinen Stress und farme gerne hunderte Stunden. Aber nach 150h Spielzeit in einem Grindgame (ausser PoE) erwarte ich schon einigermaßen Endgameready zu sein und das ist ein weiter Unterschied zu Endgame-dominierend.

Sarakin

Mit Masterwork bist du nicht Endgame ready?

Bodicore

Endgame ist GM3 also nein so gut spiele ich leider nicht das ich da einigermaßen mit Masterwork eine gute Figur mache…

Sarakin

Und mit deinem Division Gear ist der Raid also das Endgame von Division, für dich ohne Probleme machbar? Oder mit anderen Worten bei Division hat man schneller das Gear zusammen um den Raid erfolgreich zu absolvieren (endgame ready zu sein)?

Robert Theisinger

Ich versteh auch nicht warum The Division 2 nicht gleich von Beginn an mit der Optimierungstation an den Start ging . Da hätten bestimmt die meisten schon mehrere Set´s die sie auch spielen werden . Ich renn auch im Moment nur mit 2 Set´s rum .
Hoffe das kommt noch

OnelifeTwosides

Mich würde aber interessieren, ob es die Gnadenlos noch im Spiel gibt. Sooft, wie ich schon Union Arena und Trade Center durchlaufen bin. ???? Davon mal abgesehen, wenn ich gerade so darüber nachdenke, gibt es überhaupt noch eine Exotic im Spiel, ausser das Sturmgewehr in der Raid? Ich habe die Nemesis und die Schnatterente, die Kendra dann für beide auf 500 zerlegt. Und nun? Was ist, wenn die Gnadenlos doch mal droppen sollte (drei Kreuze schlag), wie soll ich die jemals auf 500 bekommen? Bekommt man irgendwie nochmal die Kendra? Oder dropt eine Schnatterente nicht mehr, wenn man sie einmal hat?

Robert Theisinger

Schnatterente zerlegen und neu sammeln . Ich hab auch noch nie ein Exotic gedropt bekommen . Spiele jeden Tag seit Release mehrere Stunden . Das ist halt der generelle Bug bei den jeweiligen Spielern. Einer hats…der andere nicht . Willkommen in The Division 🙂

OnelifeTwosides

Um Himmelswillen, ich zerlege doch jetzt, in der Situation, wo es „so prima“ mit den Exotics läuft, nicht die Schnatterente ???? Ich mag sie sogar, wenn ich gut drauf und treffsicher bin, dann ziehe ich damit die Minigunträger herunter, ohne nachzuladen…so ungefähr 😉

Apropos Bug, ich hatte gerade, erstmalig, keine Graffiti, keine Hinweisschilder, kein Designs von den Luxautomaten, keine Landkarte in den Safehäusern etc – alles unscharf und nicht geladen. Mal sehen, ob ein Neustart was bringt. Ja, hilft!

Robert Theisinger

Ich hab die Schnatterente schon mehrfach zerlegt . Geht schnell zu sammeln . Jetzt aber nicht mehr da ich sie fast auf nen maximalen Wert habe :). Bugs hab ich auch mehr als genug . Das reißt nicht ab

OnelifeTwosides

…und wenn man dann unausgeschlafen seine Sachen sortiert, heisst es weitere zwei Jahre für den perfekten Rucksack warten ????

Kalladriel

Da hast du vollkommen recht. Das war aber nicht meine Aussage. Es geht eher darum, dass heutzutage viele Menschen alles haben wollen, ohne etwas dafür tun zu müssen.
Für das “perfekte” Item darf man auch gerne mal 1000 Stunden spielen. Wobei es auch nach 10 Minuten droppen kann…
P.S. Ich habe keine Ahnung wo ich Achievements einsehen kann. Das interessiert mich eher weniger am Spiel.

nabend

Schau dir die wöchentlichen Patch Notes von D2 an, dann weißt du was voller Maden ist. Am Anfang ging noch nicht einmal das Kernfeature “Fertigkeiten” Geschütz, Suchermine etc. sind einfach verschwunden.
Also da wünsche ich dir noch guten Appetit.

Frosteyes

Habe nichts gegen das farmen, aber wenn man schon 1 Sache rekalibrieren darf, dann wäre rot gegen gelb/blau austauschen doch schon nett.
Oder Talente unabhängig der Kategorie. Das würde mir schon reichen

OnelifeTwosides

Absolut, das würde schon enorm weiterhelfen und mehr muss es, zumindest in meinen Augen, nicht sein.

Frosteyes

Laut manchen Leuten lief der Start auch Fehlerfrei. (Begonnen mit einer verbuggten KI, logitech soundproble die es bereits seit div 1 gibt, KI bleibt im Spawn stecken was auch schon bereits in div1 der Fall war, NPC’s tauchen nicht auf. Gegner laufen an einem vorbei sogar durch Wände ins Nirvana was wohl ein taktischer Rückzug sein soll, Speedhack der NPC’s und vieles mehr) aber wird trotzdem hochgelobt. 🙂

Nicht falsch verstehen. Mag beide Spiele eigentlich sehr gerne, aber fühle mich von beiden doch in Stich gelassen. Was ich aber sagen will ist diese Doppelmoral hier.
Bei Anthem ist es nervig das gleiche zu farmen für loot, bei division 2 wird das gleiche gemacht ist dann aber plötzlich vollkommen in Ordnung und so

DanC

Also ich kann meine ganzen Sets immer noch gut nutzen. Berserker und Rhino wurden zwar generft, aber welche Alternativen gibt es denn jetzt? Glas-canon-build mit Berserker oder Rüstungs-Build mit Rhino für DPS. Eventuell noch Geduld am Knie. Oder alternativ die Gearsets, Patriot wurde schön gebuffed, nur gibt es kaum Randoms die das nutzen leider, würde jetzt gerne mal mit 4x Patriots spielen.

dirkrs

Ich möchte auch die Verbesserungsstation aus Division 1 zurück.
Die neue ist um ein vielfaches schlechter!

MKX

Ja es gibt vieles was im ersten besser war…die station ist nur eine von sehr sehr vielen.

Quickmix

Nein. das ging viel zu schnell. Du hattest nach 1-2 Wochen ein 100% perfektes Set. Never again!

Slinger

Ich muss immer lachen, wenn wieder ein “Best-Build” vorgestellt wird mit spezifischen Set-Teilen samt Boni. Als Casual ist das bei dem Spiel eine Utopie dass man sich verschiedene Sets kombinieren kann

DanC

Bei mir ist es etwas anders, ich schaff es sogar die Builds recht nahe nachzubauen, aber irgendwie sind die dann in der Praxis doch nicht so super wie angepriesen, oder die Schadenswerte die angeblich damit erreicht werden sollen, schaff ich nicht mal ansatzweise.
Zum Glück gibt es jetzt den Bewertungsbildschirm am Ende von den Missionen und dort sind meine Werte mindestens genauso gut, wenn ich besser wie bei den Mitspielern.

Robert Hatkeinenamen

Das kann man ja gut mit Diablo 3 vergleichen. Da werden rifts gespielt und Elite packs gesucht. Und das immer wieder. Aber dort wurde immer bekannt wo ungefähr dieses oder jenes named/legendäre Item droppen kann.
In Division such wir alle aber nach normalen Gelben Items die überall droppen können.
Da muss noch ein klein wenig justiert werden…bei Diablo zb. kann man den Schwierigkeitsgrad viel besser verstellen.(qual Stufen) In Div 2 hat man den WR5 und kann dann normal schwer herausfordernd und heroisch zocken. Durch die Stufen ändert sich aber der Kopf nicht so sehr oder? Gibt’s auf heroisch ne bessere Chance auf godrolls?

Capa Kaneda

Ohje, das ist eines meiner Lieblingsthemen.

Also bei Division 1 hat auch mal jemand so eine wunderschöne Rechnung angestellt wie es um die theoretische Chancen bei Drops steht.
Ich kenn die genauen Zahlen nicht mehr, aber es war viel schlimmer wie hier – der Faktor “Classified” kam bei den Gear-Sets noch dazu und es waren um die 12(?) Gear-Sets die es bei Div 1 gab.

Umso herrlicher der Screenshot von jemanden bei dem 5 verschiedene Classified Set-Teile des ein und des selben Sets aus nur 2 Belobigungsbehälters droppte. Jemand hatte ausgerechnet dass die Chance alle 6 teile (incl aller goldenen, high-end Varianten die möglich sind) aus nur 2 Behältern zu bekommen um die 600 Mio : 1 stand – man kann das also in etwa runterskalieren.

Ok, ich will nicht damit sagen, dass man sich nicht so anstellen soll weil theoretisch sei es ja möglich – klar, das ist schon ernüchternd.

Viel mehr, dass das eigentlich doch klar sein … sollte?
Zig Brand-Sets – jeweils mit div Attributen, Mod-Slots und noch dazu jetz auch noch Talenten.

Wenn man, wie auch ich, soweit ist, dass nur noch 1 Teil in einer gewissen Kombination einen seiner Builds vollends perfekt macht, weiss man mit ein bisschen Erfahrung und Grips, dass man sich drauf freuen darf aber doch nicht tgl grinded in der Hoffnugn im nächsten Behälter könnts ja drin sein!?

Der Witz is ja, fehlt dieses letztes Puzzle-Teil, ist’s ja deswegen kein schlechter Build
Im Gegenteil.
Dazu kommt auch noch, dass solche theoretisch, statistischen Werte sehr oft falsch gedeutet werden.
Diese Zahlen sagen aus wie lang es theoretisch aufgrund bisher vorliegenden Daten dauern KANN und nicht WIRD – es heisst nämlich auch, dass es nach 2 Minuten droppen kann!
Damit will ich aber niemanden trösten weil ich bin nicht gegen bessere Chancen, aber man sollte schon realistisch bleiben und hoffe schon, dass wenn Änderungen hierzu gemacht werden, sich Diese im Rahmen halten

L-O-O-T Shooter

DanC

Da müssen sie aber in den letzten zwei Jahren von Division 1 einiges geändert haben. Ich hab dort alle Classified Sets in recht guten Werten bekommen und fast alle, bis auf das Banshee Set auf 291 stehen. Hab auch alle Exotics, die House bekam ich dort bestimmt über 20x, nachdem ich die erstmal ein halbes Jahr lang gar nicht bekommen hatte.

Capa Kaneda

Ohhhja, das haben sie – heisst auch,,dass du’s nicht von release an gespielt hast?

Wobei Gear-Sets und später Classified Gear-Sets insgesamt sehr viel später dazukamen. Davor waren es “named Items” – bevor daraus Exotics wurden.
Exotics und Gear-Set Teile, bevor classified Versionen dazukamen, war wie ein 6er im Lotto wenn das mal droppte!

Kalladriel

Ich schlage vor, es werden nur noch God-Rolls gedropt! So hat man nach ner Stunde alles was man braucht und muss nicht auch noch Zeit in das Spiel investieren. So haben alle Jammerlappen Ihren Willen und müssen nicht wirklich etwas leisten, um etwas zu erreichen. Warum überhaupt ein Fortschrittssystem implementieren? Kann man nicht gleich einen unsterblichen Char, mit Werten die gegen unendlich gehen bekommen?
Dies Gejammer steht sinnbildlich für die heutige Generation! Wann begreifen die Leute endlich, dass man etwas leisten muss, um etwas zu erreichen. Mann kann nicht immer alles auf dem Silbertablett gereicht bekommen, nur weil man keine Lust hat sich länger mit etwas zu beschäftigen.

Beim violetten Loot stimme ich aber voll zu! Der muss auf WR5 und GS500 weg!

pvpforlife

Das ist die heutige Gamergeneration welche die letzten 5 Jahre herangezüchtet wurde mit der Casualisierung, die sinds nicht gewohnt das man Zeit braucht bis man was in einem SPiel erreicht und dann auch noch Skill braucht um bestimmte Herausforderungen oder Bosse etc zu schaffen. Alles muss ohne große Anstrengung und Zeiteineinsatz schaffbar sein.

Sir Wellington

Ruhig Blut.
1000 std für meinen Wunsch-Brustpanzer? Was soll denn das bitte für eine Heruasforderung sein?
Das ist der Lernaufwand eines halben Studiums. Nein danke.

pvpforlife

Ich hab in Path of Exile auch schon 5k+ Stunden auf der Uhr und hab noch nie ne Waffe oder Rüstung etc mit Bestmöglichen Rolls bekommen. Es ist auch gar nicht nötig die besten Affixe und besten Rolls zu haben und es ist höchstwahrscheinlich auch gar nicht nötig die besten Rolls in TD2 zu haben. Irgendwo muss halt die langzeitmotivation herkommen um zu Grinden, den nichts anderes ist das Spiel als ein Grind. Wenn du nach 50-100Stunden full geared mit BiS bist, dann macht das Spiel was falsch.

Sir Wellington

Ja das ist ja schön und gut, aber was grindest du denn bitte nach 5000std? Denke der Großteil der Spieler mag keine 5000 std, oder gar die Hälfte in Division 2 verbringen und spreche nicht nur von den Casuals.
Grinden ist ja schön, aber i.wann ist es auch mal gut. Die beste Rüstung des Spiels muss sehr schwer zu erreichen sein, aber nicht unmöglich. Dann hat man in Divsion 2 noch zusätzlich die Begrenzung der Kiste, also muss man Sachen schrotten, welche vilt doch noch gut werden… Tja, dann darf ich nochmal neu nach dem Item farmen.

Es ist zum Ende immernoch ein Videospiel und ich denke i.wann kommt auch the Division 3 und vorher noch zig Updates mit neuen Gear. Wann soll ich das alles erreichen?

Grind ist super, aber man sollte i.wann belohnt werden. Sonst ist es für mich kein Grind, sondern pure Zeitverschwendung.

pvpforlife

Nochmal die Frage, brauchst du überhaupt um sämtlichen Content zu spielen alle Items mit den besten Rolls? Findest du etwa keine Items in sagen wi rmal 30 Stunden Spielzeit die Upgrades zu deinen aktuellen Items sind oder die du mal brauchen könntest in der Zukunft? Klar ist es cool ein BiS Item zu haben mit den besten Rolls, es ist aber nicht nötig und daher absolut egal ob du nun gute Rolls, weniger gute Rolls oder Perfecte Rolls drauf hast. Der Grind nach den Perfekten Rolls sollte hunderte Stunden dauern, das ist schließlich die motivation von lootgrindern oder nicht? Sicher wirds in Zukunft durch Crafting oder zum Beispiel durch Handel möglichkeiten geben diesen Prozzes zu erleichtern, ändert aber trotzdem nichts daran das du es nicht brauchst.

Wie gesagt, kaum wer in Path of Exile hat in einer League auch nur ein einziges bestes Item und finden tut man die auch nie. Und trotzdem kann man ohne Probleme sämtlichen Content spielen mit extrem starken Builds und killt Bosse in sekunden Bruchteilen. Ich glaube nicht da sman in TD2 beste Items braucht um auch dort abzugehen.

Du willst einfach nach 50-100 Stunden das beste vom besten haben und dann was? Dann langweilst du dich weils nix mehr zu holen gibt und spielst nen anders Spiel. Quasi wie Diablo 3 , spielt man 5 Tage dann hat man alles und hat alles gesehn nix mehr zu tun und cu.

Mars4tw

Was für ein beschissener Vergleich und dummer Kommentar. Du musst es gleich wieder ins lächerliche ziehen oder? Hast du den Artikel überhaupt gelesen und auch verstanden? Du kannst gerne 2 1/2 Jahre Zeit damit verbringen um das perfekte Item zu erhalten. Ich will es nicht.

pvpforlife

Ist es überhaupt nötig das beste Item zu haben? Spiel mal Path of Exile, da wirst du auch nach 10.000 Stunden kein einziges bestmögliches Item gefunden haben. Die Chance im Lotto zu gewinnen ist höher. Und trotzdem findet man immer wieder extrem gutes Zeug welches deine Chars upgraded oder du für ne menge verkaufen kannst. Solange es also auch gar nicht nötig ist BiS Item mit besten Rolls zu haben, solange ist es auch egal wielange es theoretisch dauert bis man da ran kommt.

Kalladriel

Gelesen und Verstanden, ja. Es geht im Grundsatz darum, dass sich Spieler beschweren, dass Ihnen noch nicht das “perfekte” Item gedroppt ist.
Aber gerade der Grind nach dem “perfekten” Item macht einen großen Teil des Endgame im Spiel aus. Je mehr Werte ein Gegenstand hat, desto schwieriger wird es den Godroll zu bekommen.
Die Motivation auch 2,5 Jahre nach dem Godroll zu suchen unterscheidet den Casual- vom Hardcore-Gamer.

Mars4tw

Ich verstehe was du meinst, ich möchte auch nicht alles sofort haben aber 2 1/2 Jahre. Selbst ein Jahr wäre zu viel. Wer sagt denn dass das Spiel dann noch supported wird oder genug Spieler da sind um das Gear auch nutzen zu können. Was noch viel schlimmer wiegt ist das mit jeden DLC was kommen wird der GS angehoben werden soll. Dann beginnt ja alles wieder von vorne. Bei aller Liebe, das macht selbst ein Hardcore-Gamer nicht mit.

DanC

Der violette Loot hat manchmal ganz schön heftige Werte die man schön auf goldenen rollen kann.

mordran

“So haben alle Jammerlappen Ihren Willen und müssen nicht wirklich etwas leisten, um etwas zu erreichen”

Etwas leisten muss ich im Beruf um meinen Lebensunterhalt so angenehm wie möglich bestreiten zu können. In Spielen will ich nicht das Gefühl haben arbeiten zu müssen, das mach ich nämlich 50h unter der Woche für Geld schon. In Spielen will ich Spaß haben, abschalten und etwas spielen was Spaß macht.

Vielleicht überdenkst du einfach mal deine Prioritäten im Leben.

Stephan
H3LL81

Geil. ????????

Roman Lendi

Ganz einfache Lösung:

Irgendeine Mission (die schwer ist) gibt eine Währung in irgendeiner Form. Hat man genug davon darf man ein Teil Craften aus dem man mindestens einen Wert selbst bestimmen kann.

Umso mehr man von dieser “Währung” hat oder verwendet, umso besser fällt der gerollte Wert aus. Natürlich nicht bis 100% push bar. Hat man die Währung verbraucht muss man neue Sammeln.

So würden viele Mission mehr Spass machen weil noch eine neue Währung dazukommt und man etwas davon hat.

Natürlich muss man beim Craftig nicht immer alles verwenden, z.B 1000 stk. xxx Währung ergibt dir den höchstmöglichsten %-satz beim Roll, kann man auch nur 50% verwenden und dafür zweimal ein Teil craften, oder sogar die Währung auf verschiedene Attribute oder Werte verteilen.

Checksch? 🙂

pvpforlife

Lootshooter brauchen einfach ein Handelssystem. Ich würde nie ein Lootgame spielen indem ich nicht Handeln kann. Das gibt dem Loot erst ein Wertigkeitsgefühl und motiviert zusätzlich weiter zu Grinden, den selbst wenn man etwas bekommt das zwar gut ist, man es aber nicht braucht, es trotzdem verkaufen kann und so sich etwas kaufen kann was man braucht und sein Gear verbessert. Ohne Handel muss das Spiel eben so designed werden das es nicht zulage dauert um lohnenswerte upgrades zu Grinden, dabei geht aber die Langzeitmotivation kaputt siehe Diablo 3. Dauert es zulange bis man nennenswerte Upgrades bekommt wie in TD2, so demotiviert das einfach nur und der Spaß geht kaputt. Handel ist die einzigste möglichkeit beides zu kombinieren und solange es keinen Handel gibt, werden Lootshooter immer Lootprobleme haben. Man sollte sich hier an Path of Exile orientieren.

Division fanboy

Übrigens….kann es sein, dass man jeden Tag wöchentliche Projekte machen kann?Ich mach z.Z jeden Tag ein solches Projekt.Das ist dann ja echt Klasse.Dann kommt das +20 Mag immer näher!

Division fanboy

Na dann hat er ja jetzt einen Grund weiterzuspielen…
Wenn ich sowas schon lese -Division 2 hat ein Lootproblem!Das ist doch gerade der Reiz an dem Spiel und der Grund immer wieder einzuloggen.
Man zieht los und hofft darauf, endlich ein gutes Rüstungsteil mit top Werten zu bekommen.
Wenn ich mir gleich alles zusammenbauen könnte, dann wären die Schreie wieder überall zu hören, es gäbe ja nichts mehr zutun.

Was macht man denn wenn man sich sein Set zusammengeschustert hat noch großartig?Richtig!
Wieder rumheulen es gäbe keinen Kontent!

ot:Wochenende!!!!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

90
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x