The Division 2 ist, laut Fans, „der einzige Shooter mit schwachen Shotguns“

In The Division 2 wünschen sich gerade viele Spieler einen Buff für die Schrotflinten. Insgesamt sei die Shotgun für einen Shooter ungewöhnlich schwach.

Das kritisieren die Fans: In einem Reddit-Post von Chaoxytal, der mittlerweile über 2000 Upvotes hat, wird rege über die Schrotflinten in The Division 2 diskutiert.

Viele Spieler sind sich einig, dass diese zu schwach sind, speziell auf höheren Schwierigkeitsgraden. Dabei wird nicht nur der Schaden kritisiert, sondern auch die Reichweite.

The Division 2 Kampf Screenshot

Der einzige Shooter mit schwachen Schrotflinten?

Das schreibt der User: Chaoxytal schreibt in seinem Post, dass The Division 2 der einzige Shooter sei, der ihm einfällt, in dem Schrotflinten zu schwach seien.

Verrückt, oder? Normalerweise beschweren sich die Leute über [zu starke] Shotguns in jedem modernen Shooter wie Battlefield, Call of Duty oder sogar Destiny (besonders Destiny), doch in diesem Spiel (und ein bisschen auch im 1. Division) fühlen sich Shotguns irgendwie enttäuschend an.

Quelle: Reddit

Für ein Spiel, das sich größtenteils darum drehe, in Deckung zu bleiben, würden ihm im Moment kaum Situationen einfallen, in denen er zu Schrotflinten greifen würde.

Mit Schrotflinten müsse man so nah an die Gegner ran, dass man direkt von Gegnern umzingelt wird. Eigentlich sei es die perfekte Panik-Waffe, die man zückt, wenn die Gegner zu nah für Sturmgewehre und LMGs kommen.

Doch selbst für diese Rolle sei die Shotgun nicht gut genug. „So gut wie jede Maschinenpistole, die ich habe, füllt diese Rolle besser aus, selbst verglichen mit den stärkeren Schrotflinten.“

Das sei eine Schande, denn Schrotflinten wären in The Division 2 eigentlich tolle Waffen, die wirklich Spaß machen. Insgesamt würden sie sich super spielen, nur der Schaden sei einfach nicht ausreichend.

the division 2 agent waffe down
Vielleicht war der Agent am Boden mit einer Shotgun unterwegs?

Schrotflinten in Shootern – wirklich so stark?

Das ist dran an der Vermutung: Der Spieler liegt definitiv nicht daneben. Zwischenzeitlich gab es in The Division 1 eine Schrotflinten-Meta. Damals gab es viel Kritik dafür.

Auch später zählten sie zu den stärksten Waffen im PvE- und PvP-Bereich.

In Destiny 2 wurde mit einem Update erst Ende Februar eine Schrotflinten-Meta beendet.

Auch in Black Ops 4 gehören sie zu den stärksten Waffen. Insofern hat der Spieler nicht unrecht, wenn er sagt, dass es für Shooter ungewöhnlich ist, einen Buff für Schrotflinten zu fordern.

the-division-2-agent-natur

The Division 2 ist wohl eine Ausnahme

So reagiert die Community: In über 300 Kommentaren stimmen die meisten anderen Fans der Kritik zu.

Manche wie der User Nickinpdx versuchen gar nicht mehr, mit Schrotflinte zu spielen. „Ich verkaufe/zerlege sie direkt“.

cheeseguy3412 ist ebenfalls kein großer Fan von Schroflinten:

Auf hohen Schwierigkeitsgraden kämpfst du gegen Zementblöcke und du bist aus Toilettenpapier mit einem Zahnstocher [bewaffnet]. Ich möchte wenigstens einen großen Zahnstocher und Schrotflinten sind einfach…nicht groß genug.

Quelle: Reddit

Daher stimmen die meisten zu, dass ein Buff des Schadens nötig ist. Momentan seien Scharfschützengewehre wie das Modell 700 viel besser, da sie in etwa den gleichen Schaden anrichten, das aber auch aus 100-Meter-Distanzen schaffen.

Manchen reicht ein bloßer Buff des Schadens nicht.

Das würden sich viele Spieler wünschen:

  • So finden einige Spieler, dass auch die Reichweite der Schrotflinten angepasst werden sollte, gerade im Hinblick darauf, dass man auf Deckung angewiesen ist und der offene Nahkampf Selbstmord sei
  • Anderen würde eine Erhöhung der Reichweite sogar genügen, da sie mit dem Schaden zufrieden sind
  • Zudem würden sich viele einen stärkeren Bonus-Effekt auf Shotguns wünschen. Ein konkreter Vorschlag von User FF_Ninja wäre ein Stagger-Bonus, wie in The Division 1 oder zusätzlicher Schaden gegen Rüstung von Gegnern

So oder so sind sich die meisten Kommentatoren einig, dass Shotguns im Moment zu schwach sind.

Was denkt Ihr über Schrotflinten in The Division 2? Findet Ihr sie auch zu schwach?

Einen direkten Vergleich aller Schrotflinten und welche im PvP/PvE am besten sind, findet Ihr bei uns auf Mein-MMO:

The Division 2 – Die besten Waffen in PvE und PvP
Quelle(n): reddit.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Petesteak

Ich bin üblicherweise kein Fan von Schrotflinten in Spielen, doch bei Division2 wäre das für mich prinzipiell die interessanteste Zweitwaffe. Ich habe jedoch schon selbst bemerkt, dass man damit einfach viel zu wenig reißt und wenn der Nahkampf mit der Pumpe nicht funktioniert, ist es in dieser Situation auch für alles andere zu spät.

Meine Main-Waffe ist zumeist das LMG, teilweise Sturmgewehr. Damit komme ich auf mittlere Distanz besten klar, aber insbesondere das LMG ist mit seiner Nachladezeit absolut ungeeignet für Stresssituationen.

Sollen Sie die Reichweite der Pumpen ruhig beibehalten, aber wenn ich aus kurzer Distanz damit auf nen Gegner feuere, dann muss dem auch eisenhart der Speck wegfliegen, ansonsten ist die Schrotflinte einfach nur überflüssig.

GestiefelterAffe

Wenn du die Nachladezeit der LMG´s DRASTISCH verkürzen willst: nimm eine abgesägte Flinte mit „aus dem vollen“ in den Pistolen Slot.

Wenn du das LMG nachladen willst, wechselst du zur abgesägten, haust die zwei Schüsse raus und lädst nach. Dann kannst du wieder zum vollen LMG wechseln.

Maddin

Mir machen die Pumps sehr viel Spaß, wie bei jeder anderen Waffe auch muss man sein gear darauf auslegen. Ich spiel Armbrust also Kombi Sturm und Schrot. Ich muss mich einfach richtig positionieren… Da meine AK keine Munition mehr hatte clearte ich zum Test nen 4er Kontrollpunkt mit meiner m870, ging gut bin nicht gestorben und dauerte auch nicht lange. Ich glaube viele wollen einfach nicht nah ran, Pump is schwer zu spielen aber mit dem Talent das nach jeder Kugel plus weapondng gibt meiner Meinung nach super spaßig und wirkungsvoll. Und generell würde ich erstmal T5 abwarten, ich liebäugle mit einem grphealebden mit Pump rusherkillenden supporter 🙂

Oxi Dans

Mittlerweile verkaufe ich die Shotguns immer. Ich habe es zweimal ausprobiert und bin entsprechend gestorben. Da ist meine LMG und MP um längen besser als irgendwelche Shotguns, ausgenommen die Shotguns der Gegner die treffen aus gefühlten 50 bis 75 Metern noch haargenau.

Ace Ffm

Ist mir jetzt noch nicht so aufgefallen. Bin allerdings auch so von der Kombi Sturmgewehr + normales Gewehr beeindruckt,das die Pumpen immer zu kurz kamen. Leider. Doch es ist ja noch genug Zeit.

Psycheater

Ich hätte einfach gern die Shotti die die Geschütz-Typen der Gegner haben; was das Ding an Damage auch auf Distanz raushaut ist einfach nur abartig

schaican

schrotflinte zu schwach?
hm ist mir noch net aufgefallen, 2 schüße und ein gelber fällt im nahkampf, nameds brauchen 4, spiele den überlebensspezi mit sturmgewehr (AK-M schwartzmarktv.) und schrotflinte (SC890-Spezial)

KronosX2

Also wenn die gegner ne Shotgun haben macht das ordentlich Bumms. Umgekehrt fühlt sich das an, als würde ich mit ner Wasserpistole Großbrände löschen wollen.

Am liebsten spiel ich mit Sturmgewehren + LMG/SMG.

Phillip Kley

Dafür können die Gegner dann wieder aus nen Kilometer Oneshots drücken. Das war Division 1.
8 Stunden Konsulat mit Amis … beste Spielerlebnis^^

Psycheater

Boah, Konsulat als die Shottis der Gegner Oneshot waren, war pervers. Das hat Stunden gedauert, auch weil da jeder zweiter n Shotgun Stürmer war. Einfach nur krank ????????

Xur_geh_in_Rente!

Na ja, so wirklich was reißen kann man jetzt nicht mit einer Schrotze…ich würde mich aber über so ein Talent ala ikelos Schrotze zufriedengeben welches im Nahbereich ordentlich rein hauen könnte….

Robert Theisinger

Schrotflinten müssen mehr Schaden machen an schwere und Elite Gegner da für solche Waffen hier nicht viel Sinn machen wenn man nicht auf „Normal“ spielt . Ich muss stärkeren Gegnern mindestens so viel Schaden aus kurzer Distanz machen wie Sniper aus großer Distanz . War im ersten Teil nicht viel anders

Norm An

Ich sehe das problem in der Skalierung der KI, Solo sind die Shots defenitiv zu gebrauchen. Aber in der Gruppe kannst die knicken.

Jokl

Fand ich in der Beta schon merkwürdig, als man die Spez testen konnte, hab ich den Zerstörer genommen und die Spas12 war das glaube ich, das hat mal gar nicht reingehauen.
So wie in TD1 darfs trotzdem nicht laufen, da laufen dann wieder alle mit Shoties in der Dz rum und killen einen oneshot auf 20m oder haben Autofire Hardware am start ^^.
Wieder mal braucht man eine Lösung, die bei einem Pve+PvP game nicht so easy zu finden ist :)!

BavEagle

Yep, PvP sollte man nicht vergessen und hätte zwar bei Bedarf auch so einen schicken Controller, aber nein, das ist nicht lustig.
Ubisoft soll die Shotguns einfach so lassen wie sie sind bevor man hier und dort dauernd nur noch nachpatchen muß. Wer die Shotgun als Zweitwaffe für den Notfall nutzt, der kommt auch mit jetzigem Damage und Reichweite klar.

Dafür

+20% dmg an Elite drauf und gut is, im PvP benutzt die Dinger so ja eh niemand.

Wäre auch die passende Antwort wenn die dussligen Elite mal wieder unbeeindruckt auf einen zurennen während man sein komplettes Magazin drauf leermacht. Als Mega HP Bullet Sponges können die sich das ja leisten.

BavEagle

Das nenne ich mal eine konstruktive Idee. 20% halte ich zwar für zu viel, aber grundsätzlich wäre mehr Elite-Schaden tatsächlich eine Alternative ohne Nachteile im PvP oder Abstriche im generellen PvE-Gameplay.

Straight Shooter

man kann nicht pauschal sagen das sie zu schwach sind, eher das das Balancing zwischen KI und Spieler nicht passt. KI trifft auf 100m und mit einem Treffer hat man keine Rüstung mehr, Spieler steht vor der KI und macht keinen vergleichbaren DMG wie mit allen anderen Waffengattungen

Dafür

Elend lange reload Zeit, grottige Reichweite, und dabei bestenfalls mittelmäßiger Schaden.

Absolut, wenn man derart nah rann muss, sollte da mehr kommen. Fühlt sich zwar cool an damit zu ballern, aber leider tun die Dinger nur so als wenn sie toll wären.

doctoreholiday

Ne SPAS-12 mit Draufhauen (Pummel) als Talent und dazu noch Berserker (Berserk) auf ner Weste kann schon
ziemlich gut reinhauen!
Basisschaden bei 140k, nach 3 Körpertreffern etwa 20-30% Rüstung weg (bei Elite) macht schon 180k und dann greift Pummel und macht einfach mal 270k mit 8 Kugeln im Magazin.
Geht schlechter 😉

Lootziffer 666

waruuum so ein Artikel genau jetzt????? ich wollt doch grad erst damit anfangen im 2nd slot ne pumpgun zu nutzen mit meinem neuen build als survivalist…heul…hoffe die is dennoch irgendwie nützlich

BavEagle

Don’t panic^^ Der Überlebensexperte spielt sich auch sehr gut mit Sturmgewehr und die Shotgun packst Du als abgesägte Schrotflinte in Deinen Slot für Handfeuerwaffen. Ich spiele selber mit der Armbrust und auch wenn man damit zwar nicht den besten Damage raushaut, zur Gegnerkontrolle eignet sie sich hervorragend und dank nahezu endlos Spezial-Munition sichert sie bei entsprechender Spielweise auch solo sehr oft das eigene Überleben. Im Team freuen sich Deine Freunde dann auch über zahlreiche nette Vorteile, die sie ohne Dich nicht hätten. Also viel Spaß mit dem Überlebensexperten und fackel die Gegner ab 😉 Burn, …, burn, D.C.’s on fire^^

Sven

„…und dank nahezu endlos Spezial-Munition sichert sie bei entsprechender Spielweise…“
Zählt „Grerade so“ auch für die Armbrust?

BavEagle

Nein, aber da nahezu jeder Gegner, welcher unter Einfluß eines Statuseffekts getötet wird, Armbrust-Bolzen fallen läßt, hast Du quasi ständig neue Bolzen. Auch die Brandgranate läßt z.B. grüßen 😉 so ganz nebenbei gilt das auch noch für Munition der individuellen Waffen der Gruppenmitglieder, für diese aber seltener.

Das einzige Muni-Problem mit der Armbrust bezieht sich auf alle individuellen Waffen. Ich möchte beim besten Willen nicht verstehen, warum man bei einer neuen Session mit 0 Munition startet. Sooo schwer kann’s nicht sein, den Munitionsvorrat des Agenten zu speichern.

Lootziffer 666

haha, joah da hast Recht, aber da er ja auch schrotflinten bonus dmg bekommt wollt ich im 2nd slot halt ne schrot einpacken. Probieren werd ichs auf jeden Fall^^
das mit der Armbrust muni, kann ich bestätigen…daran mangelt es mir auch nie

RagingSasuke

Kraaaasss, ich als scharfschütze hab das Gewehr gefühlt nur als Dekoration am Rucksack hängen xD

Lootziffer 666

echt? wenn man damit trifft haut die schon rein…aber gut…aktuell find ich das teil auch nich soo toll. aber morgen soll die Präzision ja verbessert werden…und wenn ich mich nicht täusche sogar die Mausempfindlichkeit.
Vielleicht wirds dir ja dann auch mehr Laune machen.
Außer natürlich du nutzt den Skilltree nur für die ganzen Dmg-Boni 😀

RagingSasuke

Oh sry hab mich falsch ausgedrückt irgendwie.
Wegen der Munition benutz ich das Ding nie

Paul Klee

Bisher gibt es auf Mitteldistanz und im Nahkampf keine wirklich gute Alternative zu den Sturmgewehren und den MG’s. Auch die MPs finde ich in Teil 2 eher schwach (Schaden und Magazingröße), wenn es gegen mehere Gegner geht. Die Autoshotgun kann man wirklich vergessen momentan, zumindest im Nahbereich könnte sie stärker sein.

MIK

Mk 17 heißt deine Alternative .

Paul Klee

Nö danke, viel besser als das MG60 im Dauerbetrieb mit 550 Schuss pro Minute erhöht ist die MK 17 dann auch nicht. Geiles Teil sicher, aber die AR’s sind leichter zu händeln und das LMG ist gegen mehrere Gegner einfach besser.

BavEagle

Kann ich nachvollziehen, auch wenn ich selber die Mk17 bevorzuge. Ist aber einfach ’ne andere Spielweise, mit einem Gewehr muß man noch vorausschauender spielen und darf sich auf keinen Fall flankieren oder rushen lassen.

Rade Topalovic

Zu den Shotguns kann ich nicht viel sagen, das ist eben nicht meine Lieblingskathegorie; momentan bevorzuge ich entweder Sturmgewehre oder LMG´s. Gut finde ich auch die neue Gewehrklasse: hoher Schaden gepaart mit präzisen Schüssen. Auf Entfernung recht gut.
Was mich wirklich enttäuscht ist die Scharschützenklasse (vielleicht kann ich auch nur nicht damit umgehen?): im Vergleich zur niedrigen Schussfrequenz ist der Schadensoutput viel zu niedrig.

BavEagle

Von den Sniper-Gewehren bin ich auch enttäuscht. Für meinen Geschmack verziehen diese viel zu sehr, so daß tatsächlich wirkungsvolle Treffer oftmals ausbleiben. Daher spiele ich bevorzugt auch die Gewehre, ob Mk17 oder SIG 716, beide hervorragend auch auf Entfernung und auf mittlere Distanz wirkungsvolle Scout-Gewehre. Main-Waffe für kürzere Distanzen ist dann ein Sturmgewehr, das reicht, um Gegner auf Distanz zu halten, und für den absoluten Notfall eben ’ne abgesägte Schrotflinte. Kommt doch ein Gegner mal durch, ist der ohne Rüstung, damit bereits angehittet und die Shotgun rettet mir das Überleben.

Brilliantix

genau wie im ersten teil , NPC´s Snipern dich auf 500 Meter entfernung mit der Shotgun weg und selbst muss man an einem Elite zwei Magazine leeren bis er down geht

Phil

Och mir würde die „NPC-Shotgun“ vollkommen ausreichen 😀

Luriup

Ja diese Sniperschrotflinten würde ich auch gerne haben. ????

Sven Zimmer

Ja echt … oder so en Schlagstock 😉

Koronus

Shotguns sind nur als bessere Pistolen gut. Also die Waffe die man zückt wenn der Gegner einen flankiert hat und gerade das LMG leer ist.

Paul Klee

Da greife ich lieber zur Panikgranate. 😀

BavEagle

Yep, bei mir heißt die Cluster-Mine^^ und den Rest besorgt je nach Situation entweder G36 C oder die abgesägte Schrotflinte =)

Zord

Im Moment hab ich gerade in der Gruppe das Gefühl lmg > all. Hatte mit keinem anderen waffentyp soviel gefühlten schaden. Mit den richtigen Mods geht das auch Über alle Reichweiten und in jeder Situation. Ab und zu noch mit der m700 ein Gegner snipen und gut ist.

Sunface

Gibt es schon einen Zeitpunkt wann WT5 frei wird? Freitag ab 00:00 Uhr?

TheOne

Die sollten lieber die pumpen der npc Schwächen, und nicht die der Player Stärken. The Division soll ein Taktik shooter sein und kein COD. Wenn ihr mit Pumpen rushen wollt dann solltet ihr auch COD und CO Spielen. Und wenn man sein Equip auch richtig auf pumpe auslegt dann macht es auchvrichtig schaden.

Compadre

„The Division 2 ist zu schwer…“

„Rüstungskits zu nutzen dauert viel zu lange…“

„Shotguns sind viel zu schwach…“

Ich bekomme allmählich immer mehr den Eindruck, dass einige wohl noch nicht ganz verstanden haben, dass sich the Divsion 2 bezüglich Gameplay im Vergleich zum Vorgänger sehr verändert hat. Es wurde viel taktischer und es ist mittlerweile viel wichtiger aus der Deckung heraus zu agieren. Es funktioniert halt ganz einfach nicht mehr, dass man mit Shotguns auf den Gegner pusht und zur Not halt mal kurz ein Medikit zieht, das instant heilt. Ich persönlich sehe die Shotgun aktuell eher als Verteidigungswaffe, wenn man selbst von Gegnern gepusht wird und dafür empfinde ich sie nicht für zu schwach (meine Meinung).

Sven

Naja, es gibt halt, wie im Artikel angesprochen, Scharfschüzengewehre die vergleichbaren Schaden anrichten aber auch auf Range funktionieren. Somit sind Shotguns irgendwie überflüssig momentan.
Habe auf WR4 selbst mit dem Überlebensspezialisten (+15% Shotgun DMG) massive Schwierigkeiten mit dem Teil. Manschmal wird man halt in den Nahkampf gezwungen und wenn du dann mehmals draufhalten und im Zweifel zwischendrin noch nachladen musst, hast du keine Chance da dich die Gegner mit nem popligen Schlagstöckchen Onehitten.

Compadre

Was soll ich denn aber mit einem Scharfschützengewehr machen, wenn mich ein Gegner umläuft und mir bis auf wenige Meter auf die Pelle rückt? Diese Situationen habe ich nicht gerade selten und für diese Situationen finde ich die Shotgun weder überflüssig noch zu schwach.

Btw., spiele auch den Überlebensexperten und habe aktuell eigentlich immer eine Shotgun im zweiten Slot.

Sven

Mit dem richtigen Visier is das Scharfschützengewehr auch im Nahkampf zu gebrauchen.

Compadre

1.) Nimmst du dem Scharfschützengewehr dann aber mit „dem richtigen Visier“ die Stärken auf größerer Distanz.

2.) Wenn du ein Scharschützengewehr mit 5 Schuss im Magazin spielst, dann brauchst du für zwei Schüsse gefühlt dreißig Sekunden, was auf Kurzdistanz nicht gerade vorteilhaft ist.

Da bin ich ein wenig anderer Meinung…

Sven

„Da bin ich ein wenig anderer Meinung…“ Jap 😉

BavEagle

Ja, aber ich weiß doch, daß diese Stürmer mit Schlagstock onehitten. Also sind selbige doch bereits in Entfernung ein erstes Prioritätsziel und erwischt man sie bevor sie sich den Buff verpassen, sind sie sogar direkt erledigt. Ich verstehe das Problem wirklich nicht.
Bereits angeschossene Gegner ohne Rüstung lassen sich dagegen sehr gut mit einer Shotgun töten. Das verstehe ich unter taktischem Deckungsshooter. Ich warte ja schließlich auch nicht bis der dicke Endboss direkt auf meinen Füßen steht und erwarte dann, daß ich ihn mittels individueller Waffe onehitte 😉

Sven

Je nach Situation is das mit dem Primärziehl und auf Range Killen bevor sie dich erreichen leichter gesagt als getan. Mich stört halt vor allem, dass du Instant umkippst wenn dich irgend ein Hans Wurst im „Nahkampf“ schief anschaut, während er selbst mit mehreren Schrotladungen im Leib immer noch munter seinen Zahnstocher des Todes schwingt! 😉

BavEagle

Ich weiß, was Du meinst, denn die SM-Fraktion hat mich zu Beginn von TD2 auch so einige nervige Tode gekostet. Aber das hat mich gelehrt, selbige nun als Primärziel anzusehen sobald sie auch nur irgendwo auftauchen. Im Bedarfsfall verwende ich dazu auch meine Cluster-Minen und dann sind sie eher leichtes Spiel 😉
Was mich betreffs dieser Gegner eher nervt, sind Bugs beim Laufen oder aus der Deckung springen. Manchmal hab ich das Gefühl, mir fehlt Ausdauer beim Sprinten oder irgendwer hätte meinen Agenten mit Beton an der Wand zementiert oder auch nur mit Pattex an einem dämlichen Schuhsohlen hohen Vorsprung O_O

Sven

Ja kennt man. Is halt noch einiges an Feinschliffpotential vorhanden.
Trotz allem gutes Spiel, freu mich tierisch auf Freitag 🙂

SVBgunslinger

Mehr Schaden auf einer Shotgun geht immer, dafür muss mMn aber die Reichweite verkürzt werden oder die Streuung erhöht.
Also ein OneShot mit der Pumpe aus <5m im PVE finde ich völlig iO gegen rote und Lila NPCs.

Gäbe dann sicher den ein oder anderen „Kurzzeit-Rusher-Build“ mit der Verteidigerdrohne, einem Talent dass extra Rüstung kurz nach Verlassen der Deckung gibit plus dem Talent was beim Nachladen Rüstung gibt. Dazu Armor bei Kill irgendwodrauf und es passt zum restlichen Gameplay. Kurzes Rushen von Deckung zu Gegner zu Deckung oder eben wenn ein NPC einen umläuft.

BavEagle

Genau das. Wenn man die Shotguns bufft, muß an anderen Stellen wieder nachgepatcht werden damit TD2 noch ein Deckungsshooter bleibt und weder im PvE nur noch durchgerusht wird noch im PvP unter Umständen jeder nur noch mit der Shotgun rumrennt.
Ein roter und lila Gegner ist unter 5 Meter meistens OneShot, aber diese und vor allem gelbe sollte man auch einfach vorher anstürmen sehen und unter Beschuss nehmen so wie es einfach nur dämlich ist, sich von mehreren roten oder lila Gegnern flankieren zu lassen. Dann hilft eben auch keine Shotgun mehr.

SVBgunslinger

Doch wenn man sie falschrum hält 😉

BavEagle

Das ruft nach Verstärkung 😉

Wrubbel

„Ein roter und lila Gegner ist unter 5 Meter meistens OneShot“

? Welcher Wr und auf welchen Schwierigkeitsgrad bezieht sich die Aussage?

BavEagle

Diese Aussage bezieht sich darauf, nicht nur in einer Ecke zu gammeln und sich von Gegnern beliebig einkreisen zu lassen. Das gilt für jeden WR.
Auch wenn ich ’ne Shotgun spiele, muß ich nicht blöde gucken, wenn die Rüstung meines Gegners noch steht und meine dagegen mitsamt Leben futsch ist. Wenn ich schon ’ne Shotgun spiele, dann hab ich auch meine Gear darauf ausgelegt und baller mich trotzdem nicht nach Lust und Laune binnen Sekunden durch die Gegner sondern besitze noch eine andere Waffe, welche mir den OneShot mit Shotgun wenn nötig gewährt.

Wie weiter unten geschrieben, wenn man nahezu jeden Gegner mit einer Shotgun trotz Rüstung einfach mal eben so töten könnte, dann läuft man demnächst mit 3mal Shotgun rum und das war’s mit taktischer Deckungsshooter. Für die Bosse tun’s dann Skills und die individuelle Waffe der Spezialisierung. Wollen wir das ehrlich ?

BavEagle

Lol, die Reichweite erhöhen ? Sorry, um auf Reichweite einen Gegner zu töten, verwendet man nunmal keine Shotgun.
Ich verwende als Handfeuerwaffe ebenfalls die abgesägte Schrotflinte, für den tatsächlichen Notfall, und kann keinesfalls sagen, daß selbige zu schwach wäre. Aber ich suche auch keine Nahkampfkonfrontation mit mehreren Gegnern, nur um diese mittels irgendeiner OP-Shotgun wegzupusten. TD2 ist ein Deckungsshooter und wer als Tank durchrennen will, der ist zumindest ohne passendes Team einfach im falschen Game.

Yuzu qt π

Ganz einfach: Implementiert die USAS-12 aus BF4 (bevor Nerf) in TD2.
Natürlich mit den 12 Gauge Frag rounds.
Schon ist das „schwache“ Schrotflinten Problem behoben :3

Schuschu

Also ich finde die Shootguns auch nicht zu schwach. Würde man den Schaden um einiges erhöhen, wäre Division vielleicht bald kein Deckungsshooter mehr, weil alle die Pumpe zücken und sich ungedeckt durch die Gegnerreihen mähen.

Wrubbel

Das bezweifel ich, da der Schaden außerhalb von Deckung auf Wr 4 sehr hoch ist.

Schuschu

So weit bin ich leider noch nicht. Daher kann ich das nicht beurteilen. Ich hatte nur mal anfangs eine Shootgun benutzt und war eigentlich sehr zufrieden mit dem Schade, teils sogar positiv von der Reichweite überrascht. Daher denke ich nicht, das man da irgendetwas erhöhen sollte.

Wrubbel

Reichweite passt. Schaden finde ich auch zu gering. Zum Vergleich ein roter Npc auf Herausfordernd in Wr 4 hat etwa 370 K Hp. Mit ner M700 musst noch einiges an Stats investieren um den mit einem HS zu legen.

BavEagle

Ich verstehe, was Du meinst, denke aber trotzdem wie Schuschu. Wenn der Schaden dermaßen erhöht würde, daß man nahezu jeden Gegner (nicht gelb) ohne Vorarbeit OneShot mit einer Shotgun tötet, dann kann ich mir gut vorstellen, daß Spieler einfach von einer Deckung zur nächsten springen, um die Gegner dann jeweils OneShot wegzupusten. Ist zwar auch sowas wie ein Deckungsspiel, aber was übrigbleibt, ist dann nur noch der Kampf mit dem Endboss. Unter einem echten Deckungsshooter verstehe ich anderes.

Wrubbel

Wenn ich das so lese habe ich das Gefühl, dass du noch nicht auf Wr4 bist. Elite Gegner fallen schneller als Veteranen, da der Schaden gegen Elite nur auf Elitegegner wirkt. Deine Aussage zeugt davon, dass du das bisher noch nicht weißt. Der Schaden der Npcs auf Wr4 und herausfordernd ist sehr hoch und außerhalb von Deckung zu sein, ist auf herausfordernd eine saudumme Idee. Wie du etwas von Deckung zu Deckung rushen und alles umlegen erzählst, halte ich einfach für eine Meinung ohne die Kenntnis über die Verhältnisse in Wr 4.
Du schaffst es gerade mal mit einer M700 einen roten Gegner auf herausfordernd mit einem HS umzulegen und das auch nur wenn du entsprechend Hs und Waffenschaden geskillt hast. Da sind die Stürmerarchetypen bei etwa 350k Hp. Die killst du noch nicht einmal einfach mit der Abgegsägten Pumpe, welche bei mir etwa 123k Schaden auf dem Körper macht.

BavEagle

Sorry, aber wenn ich Deine Aussagen so lese, dann verstehe ich nur, daß Du nicht weißt wovon ich schreibe und damit das Prinzip nicht verstehst.
Nehme ich Dein Beispiel betreffs 123k Schaden mit der abgesägten Shotgun und 350k HP eines „Stürmerachetypen“, dann erwartest Du also nun, daß Du diesen OneShot mit der Shotgun killst ?
Also erstens erwarte ich von Dir, daß Du Deine Gear hinsichtlich Kills mit Shotguns dementsprechend angepasst hast, wenn Du tatsächlich so spielen willst. Ich denke aber nicht, daß Du z.B. den Überlebensexperten spielst. Zweitens habe ich nun mehrfach geschrieben, daß man in TD2 nunmal nicht Gegner anrennen läßt, um diese dann nach Belieben OneShot zu töten. Würdest Du nun also Dein Beispiel nehmen und die Shotgun buffen, dann machst Du einen solchen Gegner mit spätestens 2 Schüssen down. Dazu reicht dann sogar Deine abgesägte Shotgun ohne jegliche Shotgun-Perks.

Was ergibt das ? Genau die Spielweise, von der ich geschrieben habe. Du springst von einer Deckung zur nächsten und killst mit der Shotgun einfach den nächsten Gegner um die Ecke. Anhitten und Mitdenken ist nicht mehr erforderlich, die fallen ja schon mit ’ner Abgesägten um ohne sich groß Gedanken um Gear und Taktik zu machen.
Nochmal, ich erwarte auch nicht, daß ich irgendeinen gelben Pinsel mal eben down bekomme, nur weil ich ihn zuvor mißachtet habe und er jetzt aus heiterem Himmel direkt auf meinen Füßen steht. Ich besitze genügend Waffen-Power und Skills, um solche Situationen vorher zu entschärfen. Aber nee klar, ich erwarte nach dem Shotgun-Buff auch, daß mein Sturmgewehr gefälligst demnächst auf 60 Meter Entfernung mit einem Magazin jeden Gegner tötet 😉 von meiner Armbrust ganz zu schweigen, aber Hey, die taugt doch angeblich sowieso Nichts^^

Wrubbel

„Sorry, aber wenn ich Deine Aussagen so lese, dann verstehe ich nur, daß Du nicht weißt wovon ich schreibe und damit das Prinzip nicht verstehst.“

Das beruht dann jetzt wenigstens auf Gegenseitigkeit^^
Ein Buff der Shotgun fördert nicht einfach eine von Deckung zu Deckung Rushmethode. Dagegen spricht der hohe Schaden der Npcs, welchen sie verursachen. Selbst wenn du den Gegner mit einem Schuss umlegst, bringt es dir was in vorderster Front vom Gegner umgelegt zu werden? Das Gegnerverhalten + deren verursachter Schaden negieren diese Spielweise.

Was dein Sarkasmus bezgl. der Armbrust und der ARs angeht, den kannst dir klemmen. Der macht dich nur lächerlich und fördert nicht die Diskussion.

BavEagle

Sorry, aber willst Du mir jetzt erzählen, daß Gegner durch die Wand schießen können oder Dich OneShot töten, wenn Du nur die Hand aus der Deckung raushältst ? Von selbiger Hand spreche ich, wenn ich sagte, mit der Shotgun von Deckung zu Deckung hüpfen. An vorderster Front befinde ich mich damit noch lange nicht sondern knöpfe mir einfach einen Gegner nach dem anderen vor. Vielleicht nicht solo aber im Team ganz bestimmt. Dann sind meine Kameraden eigentlich nur noch gut, um die Gegner in Position zu halten, treffen müssen die dann nix mehr.

Und nochmal Sorry, die Armbrust war kein Sarkasmus sondern ein indirekter Verweis auf Möglichkeiten in TD2. Möglichkeiten und Spielweisen, die von TD2 unterstützt werden, aber das geht vielen Spielern dann einfach nicht schnell genug, ist vielleicht in einigen Fällen auch zu anstrengend und fordernd.
Ich suche auch mal ganz bestimmt keinen Streit. Was ich aber überhaupt nicht mag, sind Patches an Spielen, welche das Game nachhaltig negativ beeinflussen, nur weil Spieler mit dem Gameplay o.ä. nicht zurechtkommen. Derartiges ist bereits zu Beginn von TD1 passiert und Ubisoft muß den Fehler nicht 2mal machen.

Paul Klee

Die Lila-Gegner sind praktisch die neuen gelben, da diese vergleichsweise gut gepanzert sind, viel Schaden machen, aber nicht vom Schadensbonus gegen Elite betroffen sind. 😉

Schuschu

Stellt sich dann nur die Frage ob sie wenn … es auch gut balancen. Im unteren Levelbereich von Stufe 1-30 , brauchst mit einer Shootgun 2 gute Treffer, um einen roten NPC die Lichter auszuknipsen. Alle dann zu onehitten, wäre zwar lustig, aber etwas OP.

Wrubbel

Sicher muss der Buff angemessen sein. Es gibt ja entsprechende Talente die eine Shotgun effektiver machen. Glaube war Nachtragend und Strapaziert. Nur bisher halte ich Pumpen selbst für Verteidigungszwecke als zu schwach. Den waffenspezifischen Bonus halte ich auch für ein Problem im Pve. Wenn ich in der Lage bin mich mit den Npcs im Nahkampf zu prügeln, dann brauche ich auch keine Pumpe mehr. Da schieße ich dem Npcs in den kleinen Zeh mit ner Sniper und der fällt tod um.

Kendrick Young

naja, finde den schaden eigentlich nicht zu schwach, nen kleinen ticken mehr reichweite wäre aber cool. oder was ich noch besser finden würde mehr mods für shutguns :>

GestiefelterAffe

Also meine 2-Läufige mit -ich glaube es heißt so- „Vorbereitet“ ist im PvP wirklich wirklich widerlich, 1 shottet alles (im direkten Nahkampf).

Im PvE auch nicht komplett nutzlos, Schaden finde ich OK. Die Range ist halt nur wirklich das Thema: Ab 2 Autolängen Distanz kommt auf der anderen Seite gefühlt nur heiße Luft an.

Habe bisher nur ganz am Anfang der Levelphase mit anderen Flinten, wie SPAS oder SASG, gespielt, daher kann ich dazu, was das Enddame angeht, nichts sagen.

Mohni73

Ich persönlich nutze nur die abgesägte Variante im Pistolenslot und finde diese keineswegs zu schwach 🙂

BavEagle

Dito und um einen anstürmenden Gegner im Notfall wegzupusten, reicht die Shotgun durchaus. Wer sich dagegen mit mehreren Gegner auf einmal anlegen möchte und das Ganze am Besten noch deckungslos, dem hilft auch keine Shotgun. Derjenige sollte einfach mal sein Hirn einschalten anstatt immer nur mit dem Kopf durch die Wand.

Cryptic Dawn

Bin momentan Weltrang 3 ud habe gestern zum ersten mal mit ner Schrotflinte gespielt, und fand sie eigentlich ganz stark. Zu der Reichweite kann ich nur sagen eine Schrotflinte ist eben kein Scharfschützengewehr

Arikus123

Ich habe gerne mit der AA-12 rumgespielt, sie ist die einzige Shotgun, die man Dank Magazingröße und Feuerrate gut einsetzen kann.

Aber dann bleiben einem nur 144 Patronen … Bei der Feuerrate einer AR.

PS: in Ring of Elysium ist die Shotgun auch sehr schwach. Ich kenne keinen, der eine Shotgun nutzt, wenn er eine SMG oder AR hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

80
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x