Entwickler von Steam-Hit rächt sich an Google und zwingt sie nachzugeben

Der Entwickler des beliebten Steam-Hits Terraria hat sich öffentlich mit Google angelegt: Weil die seinen Account auf YouTube, dem App Store und Google-Mail gebannt haben, hat er den Release von Terraria auf Google Stadia einfach abgesagt. Das zeigte offenbar Wirkung.

Das ist die Situation: Andrew Spinks (37) ist der Chef des Indie-Studios Re-Logic, die mit Terraria schon 2011 einen riesigen Hit gelandet haben. Das Spiel im Pixel-Look ist vor 10 Jahren für den PC erschienen und ist in der Zwischenzeit praktisch auf jedes System gekommen: So ist es auch bei Googles Mobile-Plattform Android enorm erfolgreich.

Terraria sollte jetzt eigentlich für Google Stadia erscheinen, doch Spinks sagte den Release im Februar 2021 plötzlich ab und teilte boshaft gegen Google aus:

Google würde ihre Kunden und Partner nicht wertschätzen. Mit so jemandem wolle man keine Geschäfte machen.

Denn Google hatte die Accounts von Spinks drei Wochen vorher gesperrt. Der konnte nicht mehr an seine Daten auf Google Drive heran, nicht mehr seine E-Mails checken und auch nicht „Herr der Ringe in 4K“ fertigsehen. Das schmerzte ihn offenbar am meisten.

Noch am 10. Februar polterte Spinks (via twitter):

„Du verweigerst einem Mann nicht seine Herr der Ringe Extended Edition in 4K und erwartest, damit davonzukommen!“

Andrew Spinks

Aus der Sicht von Spinks hatte er nichts gemacht, was den Bann rechtfertigte. Mit seinen Beschwerden und Mails an Google drang er nicht durch. Er schrieb: Die Leute bei Google würde ihn nur von einem an den anderen verweisen.

Also sagte er den Release von Terraria auf Stadia wütend ab.

Terraria-Clown
Unverkennbarer Art-Stil: Das ist Terraria.

Google entbannt Accounts – Terraria kommt doch noch auf Stadia

So ging das jetzt aus: Die Firma des Entwickler, Re-Logic, gab jetzt ein neues Statement ab. Nun heißt es:

„Nach Monaten des Drängens (und dank der immensen Unterstützung unserer Fans), hat sich Google endlich bei uns gemeldet und eine Menge Transparenz in die Situation gebracht. Sie haben uns den Zugang zu all unseren Accounts zurückgegeben.“

Statement von Re-Logic

Nun wird man Terraria doch noch auf Google Stadia bringen – Re-Logic wird den neuesten Build von DR Studios 1.4.0.5. verwenden. Der sei schon bei Google Stadia für die Zertifizierung.

Von Spinks gibt es noch kein Statement zu seinem erfolgreichen Entbannungs-Coup. Der ist sicher damit beschäftigt, Herr der Ringe in 4K zu Ende zu sehen.

Terraria gehört zu unseren 25 besten Survival-Games, die man 2021 überhaupt so spielen kann:

Die 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC

Quelle(n): Eurogamer
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kekladin

Perfektes Beispiel, dass man Anbieter wie Google für keine wichtigen Sachen benutzen sollte.

Ladet nichts auf Google Drive hoch, was irgendwie für Euch wichtig ist und nutzt die gmail Adresse nur für unwichtiges Zeug.

“Normale” Nutzer haben keine Chance mit Google in einem solchen Fall in Kontakt zu treten. Dann sind die Accounts mit allen Daten einfach weg. Pech gehabt.

Freue mich für den Entwickler, dass es noch geklappt hat.

Ookami

Man muss dabei auch noch bedenken, das Spinks auch noch durch seine Position mehr Druck auf Google ausüben konnte! Wen einem 0815 Bürger das passiert, der wird keine Möglichkeit haben, das Google auf ihn reagiert!

Hisuinoi

Finde ich auch richtig so, das sich der Entwickler sich gewehrt hat.
Leider nutzt Google immer mehr seine Macht aus.
Unter anderen auch ungerechtfertigte Banns auf Youtube und blockt ab.
Wenn nicht genug Community Einfluss herrscht ist der Druck auf Google viel zu niedrig um sich wehren zu können.

Vor allem dann gleich den kompletten Google Account samt Drive/Gmail sowas geht gleich garnicht. Deswegen kann ich mich nur Wiederholen packt Online keine wichtigen Sachen drauf, sondern sichert es lieber auf mehreren USB-Sticks also unterschiedlichen Arten, falls einer ausfällt existieren noch weitere, natürlich müssen die auch richtig gelagert werden.
Wenn ich sowas höre, sollte man sich gleich zwei mal überlegen überhaupt sich Stadia anzuschaffen. Auch wenn Google es Rückgängig gemacht hat, ist sowas unverzeihlich!

Ich werde niemals Streaming Angebote nutzen, also sowas wie Stadia.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Hisuinoi
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x