Star Citizen: Kioske sorgen für eine Spieler getriebene Wirtschaft

Zu einem modernen MMORPG gehört heutzutage wohl immer eine von den Spielern getriebene Wirtschaft dazu. Daher wird Star Citizen diese bieten.

Mit der kommenden Alpha 3.0 finden Kioske ihren Weg zu Star Citizen. Diese stellen die Basis für eine von den Spielern getriebene Wirtschaft, eine Playerdriven Economy, dar. Über ein Kiosk werdet ihr Gegenstände aus eurem Besitz anbieten und auch dort angebotene Items kaufen können.

Jeder Spieler stellt dann seine Items über das Kiosk ein und hofft, dass es auch zu dem gewünschten Preis verkauft wird.

Star Citizen PAX East

Schnell Waren kaufen und verkaufen

Die Kioske sollen an vielen Orten des Universum von Star Citizen zu finden sein, sodass man immer die Möglichkeit hat, Gegenstände zu kaufen und zu verkaufen. So entsteht mit der Zeit ein Warenkreislauf, den die Spieler selbst betreiben und nutzen.

Durch Crafting stellen einige Spieler Waren her und verkaufen diese dann über das Kiosk. Oder sie bauen Rohstoffe ab, raffinieren sie und bieten diese an. Dies soll dazu führen, dass sich manche Spieler auf den Abbau von Rohstoffen konzentrieren können, während andere sich dem Crafting widmen. Wieder andere Spieler kaufen dann das fertige Produkt.

Waren müssen transportiert werden

Mit den Kiosken wird das persistente Charakter-Inventar in Star Citizen eingeführt. Egal, ob ihr einen Gegenstand in eurem Schiff transportiert oder in euren Hosentaschen tragt, er wird immer dort bleiben, bis ihr ihn zum Verkauf anbietet. Dann wechselt er den Besitzer.

Dabei gilt zu beachten, dass ihr Waren auch transportieren müsst. Kauft ihr beispielsweise Eisen auf einem Minenasteroiden und wollt es zu eurer Heimat am anderen Ende der Galaxis bringen, müsst ihr das Eisen erst mal dorthin transportieren, was wiederum Piraten auf den Plan rufen könnte, die euch unterwegs überfallen.

Über die Kioske wird es einfach sein, Waren zu kaufen und zu verkaufen. Doch der Transport kann sich als schwierig gestalten. Die Kioske werden mit Alpha 3.0 in das Weltraum-MMO Star Citizen eingeführt. Das System wird  im neuen Around the Verse Video vorgestellt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Weitere Artikel zu Star Citizen:

Star Citizen: Trailer 3.0 – So ist es, auf dem Mond zu landen

Star Citizen Cinematic Trailer: So schön können Schiffswracks sein

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alphajustice

Sorry Phinphin hatte die Avenger

Alphajustice

Nur jemanden der in der Spieleindustrie arbeitet und es nicht ertragen kann, wenn die Leute nicht verstehen, dass ein AAA Spiel fast ein Jahrzehnt braucht. Immer…es gibt keine Ausnahme. Dinge können auch nicht beschleunigt werden durch mehr Leute nur am Ende der Entwicklung um Content zu produzieren.

Alphajustice

Ja und? Ein Spiel braucht 6 bis 8 Jahre um fertig zu sein…viel Spass beim warten!

Fennion

Wärs die banu merchantman hätte ich dir angeboten den Account zu kaufen^^
Aber ich sehe gerade die lag damals bei 350$ das ist dann doch sehr happig…

Fennion

Abwarten ist in jedem Fall ne gute Idee… Mit welchem Schiff bist du denn damals eingestiegen?

Fennion

So schlimm wird’s nicht. Bei den unterschiedlichsten kiosken geht’s eher darum, dass wenn du z.b. in einer minen-station bist, der Kiosk auch zu der Firma passt, der die Bude gehört

Zord

Denke das wird so wie in Eve ablaufen, irgendwann gibt es einen Kiosk (Station, System) bei dem ein Großteil der Ware umgeschlagen wird. Niemand möchte dutzende Systeme abklappern um ein bestimmtes Item zu kaufen oder ewig auf seiner Ware sitzen bleiben weil die Nachfrage zu gering ist.

Maik Bruchmüller

denke das is so wie in teso die gildenhändler sprich kein festes ah sondern mann muss jeden gildenhändler abklappern um zu kucken was er hat und obs da oder woanders billiger ist

Eraxar

Was ich mich grade Frage, sind die Kiosks vernetzt oder bekomme ich nur die Waren die an diesem Kiosk, wo ich bin, eingestellt wurden. Bei ersterem würde der Teil mit dem Transport allerdings keinen Sinn ergeben.

Frank

So wie Ich das verstanden habe…gibt es bei den Kiosken keine Vernetzung.

Jeder Kiosk wird wohl einen anderen Warenbestand haben beim kaufen.

Wie es beim Verkaufen aussieht….damit meine Ich….ob ein Kiosk nur bestimmte Warengruppen kauft oder alles….das ist bist dato noch unbekannt.

Fennion

Eine Vernetzung ist auch gar nicht erwünscht. Wenn irgendwo Rohstoffe ausgehen bekommen Spieler einen entsprechenden Quest nach zu liefern. Andere Spieler bekommen dann den Auftrag deinen Frachter zu überfallen und du beauftragst zum Beispiel Freunde damit dich zu beschützen.
Das ganze wird es laut GameStar schon in reduzierter Form in 3.0 geben: wenn du z.b. eine Blackbox aus einem Wrack bergen sollst, bekommt ein anderer Spieler den Auftrag aus dem gleichen Wrack was zu holen.

Sunface

Ich bin sehr gespannt wie das Spiel in der fertigen Version aussieht. Ich hoffe es wird gut und würde es dem Entwickler wünschen. Massig Kohle wurde ja schon reingespült.

Phinphin

Hatte eigentlich gehofft, dass man mit 3.0 auch neue Schiffe Ingame kaufen kann.
So ist das relativ witzlos für mich. Ich habe lediglich die Avanger. Wenn ich in größerem Maß Handel betreiben möchte oder Bergbau, muss ich mir für Echtgeld erst die entsprechenden Schiffe kaufen.

Zord

Man könnte fast meinen das ist so gewollt 😉

Alphajustice

Das is ne Alpha, das Zeug wird zum Release eh alles gelöscht.

Fennion

Es wird einen reset für die Credits geben und für die Ausstattung der Schiffe, aber nicht für die Schiffe an sich.

Alphajustice

Ursprünglich war die Rede von Ingame gekauften Schiffen.

Fennion

Ingame gibt’s Schiffe erst nach Release zu kaufen, im Alpha und betastatus kommen ja noch Schiffe dazu, da würde jedes neue die komplette Ökonomie durcheinander bringen…

Fennion

Du kannst auch für echtgeld aufstocken. Im Store unter ship Upgrades.
Ingame neue Schiffe soll man erst im fertigen Spiel kaufen können und davon sind wir noch sehr weit entfernt…

Phinphin

Ja, du sagst es für Echtgeld. Wenn wir hier nur von 10 Euro reden würden, um mal ins Mining reinzuschnuppern, wäre das kein Problem. Aber bei den hohen Schiffspreisen geb ich mein Geld lieber für was anderes aus. Ich müsste jetzt weitere 70 Euro zahlen, um mir die Prospektor zu holen. Das ist einfach viel zu viel.

Fennion

Ganz mal abgesehen dass es zurzeit so aussieht als ob Mining bei 3.0 noch garnicht dabei ist…
Ich hab vor erstmal mit der einfachen Aurora einzusteigen und zu Weihnachten nochmal 50€ für die reliant reinzustecken. Mehr ist für einen alleine sowieso erstmal nicht praktikabel.

Phinphin

Auf dem Stand, dass Mining in 3.0 nicht dabei ist, war ich bisher auch. Aber die Gamestar meinte in ihrem Video zu 3.0 neulich was anderes.

Fennion

Von wann ist denn das Video? Im Zeitplan zu schreiben direkt auf der rsi-webseite konnte ich zu Mining garnichts finden.
Meine Vermutung ist, dass das auf der Kippe steht und Chris Roberts gerade andere Prioritäten hat. So von wegen: entweder isses drin oder nicht.
Welches Schiff hattest du dir denn geholt?

Phinphin

Das Video hatte ich glaube ich vor 1-2 Monaten gesehen.
Ich habe nur das Basis-Paket für 35 Euro mit der Mustang.
Mir gehts halt wirklich nur darum die verschiedenen Elemente mal auszuprobieren. Die Schiffe an sich will ich gar nicht, weil ich jemand bin, der seine Motivation daraus zieht, sich hinterher immer größere Schiffe zu erspielen. Und wenn ich schon mit einer Constellation oder so starte, fehlt mir beim Release der Reiz mich zu steigern.

Fennion

Dann kanns durchaus sein dass sich das in der Zwischenzeit geändert hat.
Die vier Studios tauschen sich zwar die ganze Zeit aus, aber erst wenn sich langsam der fertige build herauskristallisiert ist absehbar was geht und was nicht.
Seh ich genauso, wobei ich finde die Aurora mit der Koje und dem Fenster hat echt was ^^
Eine Constellation wird man später auch alleine kaum richtig bedienen können… Mit 3.0 bekommen copiloten ja schon Bedeutung mit Leistungs- und Temperaturmanagement etc…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x