Star Citizen: Andy Serkis als Thul’Óqquray und ein Ausblick auf Alpha 2.3.0

Die Arbeiten am Weltraum-MMO Star Citizen und dem Single-Player-Ableger Squadron 42 schreiten voran.

Die Story von Squadron 42 wird mit computeranimierter Figuren erzählt, die von echten Schauspielern „gespielt“ werden. Man weiß bisher, dass beispielsweise Mark Hamill – bekannt als Luke Skywalker aus den Star-Wars-Filmen – und Gillian Anderson – bekannt als Agent Scully aus Akte X – Rollen übernommen haben. Nun zeigte auch Andy Serkis, dass er in Squadron 42 mitspielt. Er schlüpft in die Rolle des Vanduul Thul’Óqquray.

Die Vanduul sind eine außerirdische Rasse, die den Menschen immer wieder Ärger bereiten. Im Spiel wird man mehr über dieses Volk erfahren und auch darüber, was genau ihre Absichten sind. In einem Video ist nun zu sehen, wie Andy Serkis – der beispielsweise Gollum in den Der-Herr-Der-Ringe-Filmen verkörpert hat – seine Aufnahmen mit Motion Capturing macht und wie diese in Echtzeit auf die Figur im Spiel übertragen wird.

Update 2.3.0 kommt

Außerdem gibt das Entwicklerstudio Cloud Imperium einen Ausblick auf das kommende Update 2.3.0 des MMOs Star Citizen. Mit dem Update, das sich aktuell noch auf dem Testserver befindet, werden unter anderem zwei neue Schiffe eingeführt. Dabei handelt es sich einerseits um das Schiff Khartu-al, welches ein Scout der friedlichen Alienrasse Xi’an ist. Das leichte Kampfschiff wurde als Exportartikel an die Nutzung durch Menschen angepasst.

Daneben dürft ihr euch in das Cockpit des Transport- und Tankschiffs Starfarer Base setzen. Das Schiff transportiert allerdings nicht nur Treibstoff, sondern kann dadurch andere Raumschiffe betanken. Die Starfarer kann außerdem Ressourcen im All direkt zu Treibstoff zu verarbeiten.

Star-Citizen-Cockpit

Ebenso neu sind die beiden Waffen Arrowhead-Sniper-Gewehr und die Devastator-12-Shotgun, die ihr im Yela-Asteroidenfeld finden könnt und deren Einsatz nützlich ist, wenn ihr den „Gesucht“-Status besitzt, da sich rund um Port Olisar nun neue Sicherheitskräfte aufhalten, die Verbrecher suchen. Daneben gibt es eine Verbesserung des Komponentensystems, die Charakteranimationen wurden überarbeitet und es fanden jede Menge Fixes ihren Weg in das MMO Star Citizen. Update 2.3.0 soll in Kürze auf die regulären Server aufgespielt werden.

Quelle(n): MassivelyOP, Gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DerOhneNamen
DerOhneNamen
4 Jahre zuvor

Und? Diese Woche wieder ein Sale? smile Chris braucht doch immer mehr Bares um seine Visionen zu verwirklichen. Mal sehen was er sich wieder einfallen lässt…

Skjarbrand
Skjarbrand
4 Jahre zuvor

Ja es gab/gibt einen Sale. Wird ja keiner zum Kaufen gewzungen. Das Spiel macht fortschritte und der Boden unter den Füßen der „Das wird doch eh nix“-Sager rutscht langsam weg. Bleibt also wohl nur noch die: „Bäh, die phösen Leute wollen Geld“-Keule. Ja, das wollen sie. So wie alle anderen Firmen. In WoW (und anderen P2P MMOs) bezahle ich 120€ per annum + sales im Store + 40€ Expansion alle 2 Jahre. So funktioniert Kapitalismus. So lange CIG am Ende auch liefert ist das alles okay (und danach sieht es bisher aus).

Uranus
Uranus
4 Jahre zuvor

Ja , die Vanduul Blade, ist zwar massiv überteuert für son kleinen Leichtjäger( da war selbst die riesige Starfarer billiger ) aber es ist der erste Conceptsale seit November! Scheint sich auch nicht sehr gut zu verkaufen, die wollen dass Vanduul-Schiffe nur ganz wenige Leute haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.