Ihr dürft Schiffe in Star Citizen zwar stehlen, aber nicht behalten

Im Weltraum-MMO Star Citizen könnt ihr Pirat werden und Raumschiffe anderer Spieler stehlen – behalten dürft ihr sie aber nicht.

Das geplante Diebstahl-System in Star Citizen wurde nun konkretisiert. Wie schon früher erklärt wurde, ist es möglich, anderen Spielern die Raumschiffe zu stehlen und diese dann zu benutzen. Allerdings nicht für unbegrenzte Zeit. Irgendwann verschwindet dieses Schiff und das hat auch einen bestimmten Grund.

Hornet Star Citizen

Diebstahl ja – Behalten nein

Klaut ihr einem Mitspieler das Raumschiff, dann fliegt ihr eine Weile damit herum. Allerdings dürft ihr es nicht behalten. Das Schiff wird irgendwann „gelöscht“, was Missbrauch des Diebstahl-Systems vorbeugen soll. Dies hängt mit den Versicherungen zusammen, welche die Entwickler für die Raumschiffe verkaufen.

Jeder Spieler kann für seine Raumschiffe eine Versicherung abschließen. Wird ein versichertes Schiff gestohlen, dann erhaltet ihr einen Ersatz. Doch was wäre, wenn ein Spieler seinen Raumer von einem Kumpel stehlen lässt? Dann würde er einen Ersatz bekommen, der Freund hätte aber weiterhin Zugriff auf das „Original“.

Um derartigen Missbrauch zu vermeiden, werden gestohlene Raumschiffe nach einer gewissen Zeit aus dem Spiel genommen. Die Dauer hängt davon ab, ob sich der Dieb an Bord befindet oder nicht. Allerdings soll es nicht davor schützen, das Schiff zu verlieren, wenn man es nicht mehr verlässt. Wie das genau funktioniert, wollen die Entwickler noch bekannt geben.

Star-Citizen-Charakter

Community ist enttäuscht, zeigt aber Verständnis

Die Community nimmt dieses System zwiespältig auf:

  • Auf der einen Seite sind viele froh, dass das Versicherungssystem nicht ausgenutzt werden kann.
  • Auf der anderen Seite hatten sich diejenigen, die gerne Pirat spielen wollten, doch etwas mehr erhofft und gedacht, die geklauten Schiffe behalten zu können – was auch anfangs geplant war.

Allerdings verstehen viele, dass sich im Laufe der Entwicklung eines Spiels auch Features ändern können, wenn man etwa – wie im Fall von Star Citizen – bemerkt, dass eine eigentlich coole Idee auch ausgenutzt werden kann.

Es soll aber weiterhin interessant bleiben, Pirat zu spielen. Nur klaut man die Schiffe jetzt nicht mehr, um seine Sammlung zu erweitern, sondern um Spaß zu haben und eben seine Rolle zu spielen.

Sicherlich spielte auch der eigene Verkauf von Raumschiffen eine Rolle bei der Entscheidung von Cloud Imperium Games. Wenn man Raumschiffe einfach durch einen Diebstahl und den Ersatz durch die Versicherung hätte „kopieren“ können, wäre auf diese Weise sicher mehr Schiffe in Umlauf gekommen als durch den regulären Verkauf.

Derzeit fragen sich viele Spieler, ob Sie Star Citizen schon dieses Jahr spielen oder noch warten sollen.

Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.