Snoop Dogg „spielt“ SOS, raucht Gras dabei und Twitch findet’s okay

SOS ist ein kommendes Survival-Battle-Royale-Spiel, in dem man gemeinsam und gegeneinander spielt. Der berühmte Rapper Snoop Dogg machte mit, streamte SOS auf Twitch und sorgte für einiges Aufsehen. Denn er rauchte offensichtlich Gras. Aber kriegt er von Twitch Ärger deshalb?

In SOS müssen 16 Spieler in 30 Minuten ein Artefakt aus einer von Monstern überrannten Insel bergen. Am Ende können aber nur 3 Spieler in den rettenden Helikopter einen Platz finden. Daher muss man sich frühzeitig darum kümmern, genug Mitspieler auszuschalten und trotzdem noch die Mission zu schaffen.

SOS-Artwork

Ein spannender Mix aus Coop und PvP. Außerdem ist das Spiel auf Streaming ausgelegt. Zuschauer sollen unter anderem eine Mitsprache haben, wo Goodies oder Fallen für die Spieler ausgelegt werden.

Um das Spiel weiter zu promoten, haben die Entwickler neben bekannten Streamern den legendären Rapper Snoop Dogg für einen Live-Stream gewinnen können. Der hatte aber ganz eigene Vorstellungen von „Gaming“.

Kiffender Snoop Dogg auf Twitch – Darf der das denn?

Während der Stream mit über 80.000 Zuschauern auf Twitch lief, zündete sich Snoop immer wieder einen dicken Joint an und rauchte gemütlich Gras vor der laufenden Kamera. Das Kiffen ist bei Snoop nichts Neues. Man sieht den Rapper kaum mal ohne Tüte.

Sofort waren jedoch einige User bei Reddit besorgt und fragten sich, ob Snoop dafür Ärger bekommen würde. Immerhin ist die Streaming-Plattform Twitch dafür bekannt, User wegen Drogen und exzessiven Alkoholkonsum vor der Kamera zu bannen.

Legal ist legal

SOS Insel La Cuna

Allerdings ist der Konsum und Verkauf von Marihuana in Snoops Wohnort Kalifornien seit dem 1. Januar 2018 legal. Und laut den Twitch-Regeln ist es okay, legale Drogen des jeweiligen Aufenthaltsorts live zu konsumieren.

Es ist jedoch ein Warnhinweis nötig und Twitch rät jedem Streamer stark davon ab, während des Streams berauschende Substanzen zu konsumieren. Hätte Snoop aber auch aufs Kiffen verzichtet, wenn es verboten gewesen wäre? Wohl eher nicht!

Er hat sein Kraut schließlich schon offen geraucht, als es noch nicht erlaubt war.

Snoop Dogg kann auch ohne Hände zocken!

Neben dem Rauchen hatten einige Spieler ein Problem damit, dass Snoop Dogg anscheinend gar nicht wirklich spielte! Vielmehr saß er eine Stunde vor der Kamera, kommentierte das Spiel, rauchte mit einer Hand Gras und tippte derweil mit der anderen Hand auf seinem Handy herum.

Außerdem schien eine weitere Person neben ihm, aber außerhalb der Kamera, zu sitzen und zu zocken. Snoop steuerte lediglich die Kommentare zum Spielgeschehen bei.

Das schmeckte nicht jedem Zuschauer. Auf Reddit beklagten einige User, dass Snoop sich wohl hat kaufen lassen, um ein Spiel zu promoten. Äußerem gebe er sich nicht mal Mühe, seine „Fake-Play“ zu kaschieren.

Andere wiederum feierten Snoops lässige Art und fanden es gerade cool, dass er sich null darum scherte, ob sein gefaktes Zocken jemanden auffalle oder nicht. Vielmehr witzelten einige User, dass Snoop durch seinen exzessiven Konsum von Marihuana bereits eine transzendente Existenzebene erreicht hätte und so auch ohne Keyboard und Maus zocken könne.

Wie findet ihr Snoops Aktion? Peinlich und schlimm oder witzig?


SOS ist eines von vielen Battle-Royale-Games, die 2018 erscheinen.

Quelle(n): PCGamesN, Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

59
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Das “Bo Andersson” Bo
Das “Bo Andersson” Bo
2 Jahre zuvor

This is the world’s smallest violin, and it’s playing just for you

benny sch
benny sch
2 Jahre zuvor

Nur weil man Snoop so kennt und er Promi ist, hat er sich nicht über die Regeln zu stellen. Dann noch mit der ausrede von Twitch, das es doch Legal sei in Kalifonien. Wenn ein anderer Streamer komasaufen macht und dabei Videos kommentiert, bekommt derjenige mit sicherheit einen Ban.
Was aber eigendlich nicht sein darf, da Alkohol ja bei uns Legal ist.

Gaburias Myucheu
Gaburias Myucheu
1 Jahr zuvor

Man kann sich Totsaufen aber nicht Totkiffen…
Und ich bin lieber mit 100 Bekifften Leuten in einer Runde als mit 100 Besoffenen die sich grade alles wieder rauskotzen..
Bin der Meinung das wir Graß Legalisieren sollten & Alk verbieten sollten & vor allem das Deutschland selbst anbaut dann hätte man das Problem mit den Gestreckten Graß um die ecke nicht mehr <_<

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

Ist auf jeden weit weniger peinlich und deutlich unterhaltsamer als Dschugelcamp bzw. 75% der sonstigen sogenannten Unterhaltung im dt. TV. Und wenn er kiffen will, dann macht er das halt. Immerhin ist es in mehreren US-Staaten mittlerweile legal und ich denke, schlimmer als das allseits beliebte Komasaufen ist das auch nicht.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Cannabis wirkt sich negativ auf die kognitiven Leistungen aus. D.h. bei einen normalen Konsum, wenn man bei Drogen überhaupt von normal reden kann, ist es für dein Gehirn sogar schädlicher als Alkohol.Und Alkohol ist schon verdammt schädlich für das Gehirn.

Drogen sind schlimm. Egal wie angenehm der Rauschzustand ist.

Mit ein bisschen Eigeninitiative kann man durch gewisse Tätigkeiten (z.B. Sex und Sport) und den daraus resultierenden Hormonausschüttungen sich ganz natürlich berauschen, lebt gesünder und hat im Endeffekt sogar mehr Spaß.

Torchwood2000
Torchwood2000
2 Jahre zuvor

Na dann viel Spass beim joggen und poppen.

Diese Diskussion würde sowieso zu keinem Ergebnis führen, also bleibe ich bei meiner Ansicht: Jeder ist selbst für das verantwortlich, womit er sich die Gesundheit ruiniert.

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
2 Jahre zuvor

Ich will nicht überheblich klingen, aber…Schwachsinn! Cannabis hat keine schädlichen Nebenwirkungen in dem Maß wie Alkohol oder Tabak (oder raffinierter Zucker). Alle Nebenwirkungen, wie das Ausprägen einer Psychose enstammen nicht der eigentlichen Pflanze, sondern Dünge- und Insektenschutzmitteln (man könnte auch so Grünkohl behandeln und ihn rauchen und hätte genau die selben Nebenwirkungen), die bei der Aufzucht verwendet wurden um die Produktivität zu steigern. Dem Dealer an der Ecke ist es egal ob seine Ware bio ist, aber ein günstigeres Produkt in der Herstellung (durch solche Ertragsoptimierungen) ist ihm wichtig, da es den Gewinn steigert. Nun wurden all diese negativen Studien unter Umständen durchgeführt in denen es nur illegal gezüchtetes Cannabis gab, weshalb sich der Irrglaube über diese Nebenwirkungen festsetzte.

Ich selbst werde Cannabis genau so wie Alkohol & Tabak wohl nie anrühren, aber ich befürworte die Legalisierung, da ich diese auf festgefahrener Kultur und Lügen basierte Doppelmoral, sowie die Verschwendung und den Verzicht von sinnvollen Steuereinnahmen verachte.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Natürlich. Cannabis das Wundermittel. Und jeden Tag ein Glas Schnapps hält jung.

Cannabis IST eine Droge. Da gibt es nichts zu verharmlosen. Besonders für das Herz und für das Gehirn schädlich.
Das einzige was für eine Legalisierung von Drogen spricht, ist der Kampf gegen Kriminelle.

In der Medizin stellen Drogen natürlich kein Problem da. Arzneidrogen sind gut und wichtig.

Alastor Lakiska Lines
Alastor Lakiska Lines
2 Jahre zuvor

Nur ist die Abhängigkeitsgefahr deutlich geringer als bei den legalen Genussmitteln Tabak und Alkohol, weshalb ein Überkonsum extrem unwahrscheinlich ist. Man könnte auch weiterhin Cannabis als illegale Substanz klassifizieren, aber dann sollte man auch Alkohol und Tabak endlich verbieten und Zucker in Lebensmitteln streng regulieren, da diese 3 Stoffe deutlich stärkere negative Auswirkungen auf ihre Konsumenten haben (und nachweisbare Todesstatistiken, was bei Cannabis nicht der Fall ist). Nur dann würden sofort Volk & Lobbyisten brandschatzend auf den Straßen marodieren.

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Ich bin da in beiden Kommentaren voll und ganz hinter dir. Top

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Ein sehr guter Kommentar! Leider ist dies viel zu wenigen Leuten bewusst..

Culus
Culus
2 Jahre zuvor

Kalifornien muss bestimmt schön und modern sein. Nicht wie hier in Europa und seine Nachbarn trist und spießig. Umzingelt von Konserativen engstirnig AfD/CDU Anhänger und Steinzeit-Moslem Anhänger. Alles verboten was nach Spass aussieht -.-

Convergence33
2 Jahre zuvor

Es steht dir frei diesen angeblich tristen und spießigen ort zu verlassen, viel erfolg und auf wiedersehen.

Ahmbor
Ahmbor
2 Jahre zuvor

Nichts an Drogenkonsum ist modern und schön.

Willst du das dein Körper Hormone ausschüttet um dich gut zu fühlen, dann treibe Sport und habe guten Sex.

Claudia Klose
Claudia Klose
2 Jahre zuvor

Gibt es nichts Schlimmes? Wem das nicht passt der kann sich ja was Anderes angucken. Ich hab früher auch gern beim Zicken sowie gemacht. Es gibt hat solche und solche Menschen. Ich denke nicht, dass es was verhindert, oder fördert wenn er sich beim Zocken Einen raucht, oder nicht.

Flitzpiepe
Flitzpiepe
2 Jahre zuvor

Zitat: „“ Immerhin ist die Streaming-Plattform Twitch dafür bekannt, User wegen Drogen und exzessiven Alkoholkonsum vor der Kamera zu bannen. „“

An dieser Stelle musste ich schmunzeln …

Derio
Derio
2 Jahre zuvor

Nicht nur du… Wie viele Streamer gibt es, die sich gefühlt jeden Stream Alkohol reinballern? Vermutlich mehr, als man zählen kann.

Genjuro
Genjuro
2 Jahre zuvor

Haha, Snoop darf das.
Er hat ja sogar beim EA/BF1 Event vor laufender Kamera gekifft.

Loki
Loki
2 Jahre zuvor

„Twitch findet’s okay“

Täusche ich mich, oder gibt es regulär im deutsch das “ ’s “ ? Ich habe das irgendwas im Kopf von wegen Deppenapostroph.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Deppenapostroph ist Werner’s Würstchenbude – der sogenannte Pommesbuden-Apostroph. Den gibt’s im Deutschen nicht. Genetiv-Apostroph steht nur bei Namen die auf -s-Laute ende. Franz‘ Pommesbude. Das wär richtig.

findet’s okay – ist Umgangssprache. Da kürzt das „’s“ das Wort „es“ ab. Das ist auch in Ordnung.

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Snoop halt…
Gras / Marijuana.
ungiftig, keine tödliche Dosierung möglich.
Sedierend, nicht Gewalt fördernd.
Schmerzlindernd.
Appetit fördernd, sehr hilfreich bei Appetitolosigkeit bei Chemotherapien.
(Alleine) Weniger gefährlich als Tabak oder Alkohol.
ABER: Gefahr auf Psychosen möglich.
Saufen finde ich schlimmer.

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Ist es auch… Aber es lässt sich einfacher Besteuern

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Eigentlich nicht…
…moment doch! Du hast recht! Schnapps muss ich brennen, Gras wäre recht pflegelleicht zu pflanzen.

DrasticWolfpain
DrasticWolfpain
2 Jahre zuvor

was hat dein Beitrag mit der Besteuerung zu tun….

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

„ABER: Gefahr auf Psychosen möglich.“
Dem kann ich nur zustimmen. Sicherlich ist Gras nicht so gefährlich, aber es kann auch sehr schnell abhängig machen. Weiterhin gewöhnt man sich schnell an eine bestimmte Dosis und irgendwann braucht man mehr und mehr um überhaupt „high“ werden zu können. Ich habe einen sehr guten Freund, der das irgendwann täglich konsumierte und da hat man schon gravierende Nebenwirkungen feststellen können: Lustlosigkeit, null Motivation, Schweißausbrüche wenn mal kein Joint in der Nähe war usw. Gott sei Dank ist der mittlerweile wieder clean, aber das hat auch Jahre gekostet. Also die Wirkung von THC darf echt nicht unterschätzt werden. Finde das ehrlich gesagt schon ok, dass es dieses Zeug nicht auf den legalen Markt gibt.

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Korrekt, man darf das nicht unterschätzen, gerade in den jungen Jahren. Körperliche Abhängigkeit ist aber nicht gegeben. Alles Kopfsache!
Ich bin anderer Meinung, aber das ist nicht der richtige Ort das zu diskutieren. Gerade als Schmerzmittel wäre mir die Legalität im Moment superwichtig.

NuckyNuck
NuckyNuck
2 Jahre zuvor

Gleichzeitig ist es bei uns ok wenn 16 jährige Bier saufen. Oder meinst du Alkohol ist harmlos ?

Spere Aude
Spere Aude
2 Jahre zuvor

Hmm, ich lese da nichts von Alkohol. Wenn man gegen das eine ist muss man das andere doch nicht gutheißen.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Spere Aude hat es schon gesagt: Ich rede hier nicht über Alkohol oder Nikotin. Die Dinger sind schon durch, diese sind schon legal, aber es muss nicht mehr werden.

PalimPalim
PalimPalim
2 Jahre zuvor

der ganze legale markt ist voll mit sch….. aspartam lässt grüßen powered by coke zero <3

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Ah und weil es schon ne viel Scheiße auf den Markt gibt, ist es auch ok, wenn noch mehr hinzukommt?

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Demnach müsste Alkohol auch verboten werden.

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Das ist doch kein Argument!

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Wieso? Kann man dein Argument nicht teilweise auf Alkohol auch anwenden?

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Nein, weil es einfach ein dämliches Argument ist. Das ist so, als würdest du sagen: Wieso sollte man Kohlekraftwerke schließen, wenn doch so viele mit umweltschädlichen SUVs rumfahren? Nur weil Alkohol bereits legal auf den Markt ist, muss ja nicht noch mehr Stoff kommen, der für Schaden sorgt. Es geht hier nicht darum ob man Alkohol ODER Gras legalisiert. Ersteres ist schon durch, man kann da nur noch für Schadensbegrenzung sorgen und das ist auch schon seitdem es den Alkohol gibt immer wieder ein Thema. Aber nur weil man die Grenzen bei Alk so locker gelassen hat und es so frei zur Verfügung steht, muss doch nicht nochmal das Gleiche mit Gras geschehen.

RagingSasuke
RagingSasuke
1 Jahr zuvor

Es würde aber sehr viel für sprechen.
Jemand der was rauchen will, der wird sich dann halt illegal wo was besorgen. Aber wenn es erlaubt wäre wie zB in Holland wo man nur mit Ausweis ne bestimmte Menge kaufen kann wäre das doch ne win win Situation. Die Leute brauchen nicht mehr schwarz und wie kriminelle was kaufen um sich was reinzudröhnen und der Staat hat Steuereinnahmen zu genüge und Arbeitsplätze geschaffen. Die Konsumenten haben ein reines Produkt.
Lasst doch die Leute legal ne Tüte rauchen, das hat noch niemanden umgebracht wenn es nicht im mischkonsum benutzt worden ist.
Und wer weiss, wenn cannabis legal wäre, wäre es ja eventuell möglich das es dann auch nicht mehr die typische einstiegsdroge ist.
Ich will keine Art von Drogen gutheißen, egal ob alk, gras oder Tabak , aber manche Leute lassen es doch nicht, egal wie schädlich es ist, warum nicht die Vorteile mit den o.G Sachen daraus ziehen?

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ich weiß jetzt zwar nicht genau, weshalb dieser Beitrag von vor 5 Monaten wieder ausgegraben wird, aber ich antworte dir trotzdem.

Zunächst einmal hat Cannabis sehr wohl dafür gesorgt, dass Menschen umkommen, nämlich im Straßenverkehr. Mir reichen da schon die Leute, die besoffen unbedingt fahren müssen.
Gibt auch sogar ne Studie dazu: https://www.aerzteblatt.de/

Das andere Problem ist, dass der Schwarzmarkt damit immer noch existieren wird aufgrund der Preispolitik. Cannabis legal kaufen bedeutet mindestens, dass die Mehrwertsteuer drauf kommen und jemand der gerne kifft, wird trotz Legalisierung sich mit großer Wahrscheinlichkeit am Schwarzmarkt bedienen, weil die Preise dort um einiges günstiger werden.

„Ich will keine Art von Drogen gutheißen, egal ob alk, gras oder Tabak , aber manche Leute lassen es doch nicht, egal wie schädlich es ist, warum nicht die Vorteile mit den o.G Sachen daraus ziehen?“

– Also ich habe in Deutschland lieber 200 oder meinetwegen 2000 Arbeitslose mehr, als das ich noch mehr Menschen auf der Autobahn begegne, die ihr Fahrzeug nicht unter Kontrolle bringen können. Also wirkliche Vorteile für mich sehe ich da keine.

Dave
Dave
2 Jahre zuvor

entweder beides verbieten oder erlauben. aber diese politisch motivierte „verteufelung“ des einen und „verharmlosung“ des anderen ist einfach unverhältnismäßig und ungerechtfertig

Ectheltawar
Ectheltawar
2 Jahre zuvor

„Vielmehr witzelten einige User, dass Snoop durch seinen exzessiven Konsum von Marihuana bereits eine transzendente Existenzebene erreicht hätte und so auch ohne Keyboard und Maus zocken könne.“

Das und vermutlich nichts anderes. smile Der Satz ist einfach zu herrlich.

Es zwingt einen doch niemand sich auf Twitch etwas anzusehen, wenn ich aber nun einen Stream ansteuere an dem Snoop beteiligt ist und erwarte das er diesen ohne Joint abhält, stellt sich doch die Frage ob es noch Snoop wäre. Klar kann man Fragen ob da überhaupt das tolle Kraut drin ist, aber verdammt es ist Snoop und natürlich wird es schon ein echter Joint sein.

Scardust
Scardust
2 Jahre zuvor

War da nicht was das Leute gebannt wurden die bei Twitch Alkohol getrunken hatten? Ist ja auch legal in dem jeweiligen Land? Ist das jetzt ein Promi Bonus?

Jürgen Horn
Jürgen Horn
2 Jahre zuvor

Esi st völlig ok, wenn du in deinem Land im legalen Alter für Alkohol bist und dir ein Bierchen im Stream genehmigst.
Allerdigns ist es wohl nicht erlaubt, sich im Stream total zuzuschütten und dann irgendwelchen Schmarrn zu machen.

Scardust
Scardust
2 Jahre zuvor

Ja gut sowas ist eigentlich auch logisch. Sowas braucht auch keiner.

Spere Aude
Spere Aude
2 Jahre zuvor

Also AngryJoe streamt noch, oder? wink

Ace Ffm
Ace Ffm
2 Jahre zuvor

So ist er halt. Und das schon ziemlich lange. Glaube jegliche Diskussion über moralisches Fehlverhalten von Snoop Doggy Dog ist zeitverschwendung und immer sinnlos.

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Richtig, der hat seine Tüten geraucht bevor es legal war.

Malcom2402
Malcom2402
2 Jahre zuvor

Der hat schon welche geraucht da war ich noch nicht mal in Planung ^^

Ayrony
Ayrony
2 Jahre zuvor

Getreu dem Motto „Smoke weed everyday“

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

„Beginn mit nem Joint und der Tag ist dein Freund“

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Keiner kann sagen ob da wirklich Dope drin war Leute wie er brauchen das für ihren Ruf… Und selbst wenn würde mir das maximal dann weh tun wenn ich sein Organismus wäre…

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Schau dir den guten Mann doch mal an, denkst du ernsthaft da war nur Tabak drin? grin

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Naja ich bin Heiler, so seh ich nach dem Raid auch aus…

Nora mon
Nora mon
2 Jahre zuvor

Druiden sind immer so chillig weil sie in den Raidpausen immer ihre Schulterstücke rauchen. wink

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Wir werden dazu gezwungen… Das Zeug wächst uns sonst über den Kopf sad

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Warum sollte er sein kiffen faken?

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Normalerweise gewöhnt man sich dran… Würde er wirklich so viel rauchen hätte der 0 Wirkung.

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Stimmt so nicht ganz, aber ja, man gewöhnt sich daran.

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Du hast den falschen „markiert“ smile

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

oops smile

HomerNarr
HomerNarr
2 Jahre zuvor

Sicher Gras, das ist Snoop Dog.
Aber Tabak tut ihm da weh, Gras weniger, das ist im Vergleich zu Alkohol relativ harmlos. Nein: Ich empfehle nicht Gras zu konsumieren!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.