Shroud erklärt, warum es gut ist, dass die Fortnite-Profis immer jammern

Immer wieder hört man Profis von Fortnite meckern und jammern. Das kann für viele Spieler nervig werden, doch der Streamer Shroud erklärt jetzt, warum das Gemecker gut ist.

Weshalb ist das Gemecker gut? Shroud erklärt, dass die Profis das Sprachrohr der Community sind. In jedem Spiel wird von den Profis gemeckert und das ist gut, weil die Entwickler dadurch auf Probleme aufmerksam gemacht werden und reagieren können.

Er sagt aber auch, dass das bei Fortnite durchaus schwieriger ist. Dort reagiert Epic nur selten auf Kritik der Streamer.

Das sagt Shroud über das Gemecker der Profis

Das ist die Situation: Profi-Spieler in Fortnite haben den Ruf, sich ständig und immer zu beschweren.

In ihren Streams auf Twitch und über die sozialen Medien wie Twitter, liest und hört man ständig die Kritik der Profis an Fortnite und Entwickler Epic.

Das sagt Shroud: Für den Streamer ist das Gemecker der Fortnite-Profis kein Einzelfall. So sagt er: „Jammern, jammern, jammern ist das, was jeder Profi-Spieler in jedem Spiel tut. Es hat einen guten Grund – du willst gehört werden.“

Er sagt also, dass ein solches Gemecker etwas Normales ist und nicht erst in Fortnite begonnen hat.

Shroud empfiehlt den Profi-Spielern sogar zu jammern: „Jammern ist gut. Das ist das, was du als Profi-Spieler machen willst.“

Das sagt er zur Reaktion von Epic: Für Shroud ist Fortnite aber ein besonderer Fall. Epic reagiert nämlich nicht auf das Gemecker der Profis. So sagt der Streamer, dass Jammern normalerweise hilft, aber Epic eben nicht darauf eingeht.

„Dass Fortnite jetzt schon so lange mit der Pro-Sache rummacht und so viele Probleme auftauchen, lässt mich wirklich glauben, dass sie sich nicht für die Pro-Szene interessieren“, sagte Shroud. „Sie machen es nur halbherzig, indem sie Geld darauf werfen und das Spiel regelmäßig mit Content aktualisieren.“

Epic verdiene einfach zu viel Geld, um das Jammern der Profis ernst zu nehmen.

Damit sollten die Profis glücklich sein: Shroud erklärt aber auch, dass sich die Fortnite-Profis etwas glücklich schätzen sollen. Immerhin bekommen sie Tausende Dollar als Preisgeld, selbst wenn sie nicht gewinnen.

Das ist in anderen Spielen nicht der Fall und der Streamer meint, dass die Profis hier durchaus froh drüber sein sollen.

Weshalb meckern so viele Profis? Die Pro-Player-Szene in Fortnite regt sich immer wieder über die Änderungen im Spiel auf. So werden mächtige Waffen eingeführt, die die Balance verzerren, zuletzt wurde die Bildschirm-Auflösung in Turnieren festgelegt.

Für viele Profis sind das Unwegsamkeiten, die man schwer mit viel Training ausgleichen kann.

Shroud sorgte zuletzt für Aufsehen, als er einen Profi überzeugte, dass er sich nicht so anstellen soll:

Mehr zum Thema
Shroud überzeugt jungen Fortnite-Star davon, sich nicht so anzustellen
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (14)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.