Was kommt nach Regigigas in Pokémon GO? 8 mögliche EX-Raid-Kandidaten

Aktuell thront Regigigas in den EX-Raid-Arenen von Pokémon GO. Was könnte danach für ein Boss kommen? Wir zeigen euch 8 Kandidaten, für die ihr bald euren EX-Raid-Pass einlösen könntet.

So sieht es aktuell bei den EX-Raids aus: Seit dem Live-Event „Eine kolossale Entdeckung“ mit Regigigas kann man das legendäre Pokémon auch in EX-Raids finden. Eigentlich war es nur bis Mitte Januar verfügbar, doch Niantic verlängerte seine Zeit in den EX-Raids überraschend.

Aktuell weiß niemand wie lange Regigigas noch verfügbar bleibt, doch all zu lange kann es nicht mehr sein. Wir stellen euch daher 8 mögliche Kandidaten vor, die den Platz im EX-Raid einnehmen könnten.

Diese Pokémon könnten auf Regigigas folgen

Hiernach wird es bestimmt: EX-Raid-Bosse sind besonders und nicht einfach legendäre Pokémon. Zunächst gab es dort Mewtu, was für viele noch immer das mächtigste Pokémon im Spiel ist. Danach folgte das mysteriöse Pokémon Deoxys und nun ist Regigigas da, welches als Anführer des Regi-Trios ebenfalls als sehr mächtig gilt.

Ein EX-Raid-Boss folgt also einem bestimmten Muster. Er sollte nicht direkt zu einem legendären Duo oder Trio gehören und kann sogar mysteriös sein. Genau hiernach haben wir mögliche Kandidaten ausgewählt, die bislang noch nicht im Spiel sind.

Regigigas
Wird wird Nachfolger von Regigigas?

Könnte es ein Rückkehrer werden? Mewtu kam bereits zurück in die EX-Raids und könnte es erneut machen. Raids von Mewtu sind besonders beliebt und zahlreiche Fans hätten sicherlich nichts dagegen.

Genauso ist eien Rückkehr von Deoxys möglich. Dies könnte so auch erstmalig als Shiny ins Spiel gebracht werden.

Wir betrachten nun aber neue Pokémon, die durch einen EX-Raid den Weg ins Spiel finden könnten.

Arceus

Darum würde Arceus passen: Dieses mysteriöse Pokémon aus der 4. Generation gilt als Schöpfer des Universums und damit auch als Schöpfer der Pokémon. Es ist der Anführer des Seen-Trios und des Dimensions-Trios.

Es wird also mächtiger als normale Pokémon dargestellt und ist zudem noch mysteriös. Arceus gehört keinem Duo oder Trio an und würde sich ideal als kommender EX-Raid-Boss anbieten. Zudem stammt es aus der 4. Generation und könnte daher vor mysteriösen Monstern aus der 5. Generation ins Spiel gebracht werden.

Arceus

Wie gut ist Arceus? Das ist aktuell noch schwer einzuschätzen. Arceus hat die Fähigkeit alle Typen von Pokémon anzunehmen. Dadurch würde es von jedem Typen profitieren und natürlich stärker sein.

Wenn Niantic diese Fähigkeit nicht in Pokémon GO einführt, dann ist Arceus nur von Typ Normal und dadurch im Kampf schwächer. Seine Werte sind solide, doch sein Typ würde dann der Stärke im Wege stehen:

  • Maximale WP: 3982
  • KP: 236
  • Angriff: 238
  • Verteidigung: 238

Keldeo

Darum würde Keldeo passen: In den letzten Wochen konnte man in Pokémon GO die Ritter der Redlichkeit (Terrakium, Viridium und Kobalium) in Raids fangen. Keldeo gehört ebenfalls zu diesen Rittern, doch es ist mysteriös.

Niantic könnte nun also den letzten Ritter der Redlichkeit ins Spiel bringen, aber eben durch die EX-Raids. Mysteriöse Pokémon findet man nämlich normalerweise eher in EX-Raids oder Spezialforschungen.

Keldeo

Wie gut ist Keldeo? Das mysteriöse Pokémon dürfte nach Terrakium der zweitbeste Ritter der Redlichkeit werden. Es besitzt die Typen Wasser und Kampf, wobei es von Typ Wasser nur eine schwache Lade-Attacke lernen kann.

Als Kampf-Pokémon könnte Keldeo solide werden, doch im Vergleich mit Machomei, Lucario und Meistagrif schneidet es schlechter ab. Seine Werte sehen wie folgt aus:

  • Maximale WP: 3698
  • KP: 209
  • Angriff: 260
  • Verteidigung: 192

Shaymin

Darum würde Shaymin passen: Shaymin ist, genau wie Deoxys, ein Formenwandler. Es erscheint in der Landform und in der Zenitform. Von Deoxys wissen wir, dass Niantic schon mal einen solchen Formenwandler in die EX-Raids gebracht hat. Dafür haben sie dann einfach die Formen rotieren lassen.

Zudem ist Shaymin aus der 4. Generation und mysteriös. Diese Pokémon dürfte Niantic wohl als nächstes ins Spiel bringen, denn sie gehören zu den fehlenden Pokémon der Sinnoh-Region.

Shaymin

Wie gut ist Shaymin? Die Landform von Shaymin sollte in Pokémon GO keine große Rolle spielen. Die Zentiform hat einen soliden Angriffswert, doch nicht wirklich starke Attacken. Bessert Niantic dort noch nach, dann könnte es nützlicher werden. Die Werte der beiden Formen sehen wie folgt aus:

  • Landform
    • Maximale WP: 3265
    • KP: 225
    • Angriff: 210
    • Verteidigung: 210
  • Zenitform
    • Maximale WP: 3592
    • KP: 225
    • Angriff: 261
    • Verteidigung: 166

Manaphy und Phione

Darum würden Manaphy und Phione passen: Die beiden Pokémon sind mysteriös und stammen aus der 4. Generation. Es wäre durchaus denkbar, dass man sie hintereinander in die EX-Raids bringt, denn die Veröffentlichung über andere Wege ist nur schwer vorstellbar.

Für die normalen Raids ist es mit Manaphy und Phione etwas spät, denn aktuell sind schon die ersten legendären Pokémon aus Gen 5 dran. Da würden neue Monster aus Gen 4 nicht wirklich passen. Für Spezialforschungen dürfte es auch schwierig werden, denn dafür müsste man die beiden Pokémon trennen, was sich nicht anbieten würde.

Manaphy Phione

Wie gut sind Manaphy und Phione? Beide Pokémon dürfte in der Meta von Pokémon GO keine große Rolle spielen. Vor allem Phione hat schwache Werte und beide besitzen nur schwache Attacken von Typ Wasser. Das sind ihre Werte:

  • Manaphy
    • Maximale WP: 3265
    • KP: 225
    • Angriff: 210
    • Verteidigung: 210
  • Phione
    • Maximale WP: 2105
    • KP: 190
    • Angriff: 162
    • Verteidigung: 162

Genesect

Darum würde Genesect passen: Schaut man sich Mewtu und Deoxys an, dann haben sie eine Gemeinsamkeit mit Genesect. Sie stammen allesamt aus Experimenten und sind so entstanden. Rein von der Pokémon-Geschichte her würde Genesect also passen.

Das Pokémon aus der 5. Generation ist mysteriös und gehört keinem Trio oder Duo an. Es würde sich also ideal für einen EX-Raid anbieten.

Genesect

Wie gut ist Genesect? Das mysteriöse Pokémon könnte verdammt nützlich werden. Es ist von Typ Käfer und Stahl und vor allem als Käfer-Angreifer ist es nützlich. Dank seiner hohen Werte wäre es sogar besser als Scherox oder Pinsir:

  • Maximale WP: 3353
  • KP: 174
  • Angriff: 252
  • Verteidigung: 199

Victini

Darum würde Victini passen: Dies ist ein mysteriöses Pokémon aus der 5. Generation, das unheimlich große Kraft besitzt. So lernt es unter anderem die Spezialattacken vom Tao-Trio, welches ebenfalls aus Gen 5 stammt.

Victini gehört keinem Duo oder Trio an und würde daher gut in den EX-Raid passen. Man muss allerdings auch erwähnen, dass es ein gutes Pokémon für eine Spezialforschung wäre.

Victini

Wie gut ist Victini? In der Meta von Pokémon dürfte Victini keine große Rolle spielen. Es ist von Typ Psycho und Feuer und hat dort große Konkurrenz. Seine Werte sind dafür einfach zu schwach:

  • Maximale WP: 3265
  • KP: 225
  • Angriff: 210
  • Verteidigung: 210

Meloetta

Darum würde Meloetta passen: Genau wie Deoxys besitzt Meloetta ebenfalls mehrere Formen. Die Tanz- und Gesangsform. Hier könnte Niantic die beiden Formen hintereinander in die EX-Raids bringen. Zudem ist es noch mysteriös.

Schwer vorstellbar, dass Niantic die beiden Formen von Meloetta in eine Spezialforschung stecken würde. Dafür müssten sie dann nämlich zwei Forschungen durchführen. Ein EX-Raid bietet sich hier also mehr an.

Meloetta

Wie gut wird Meloetta? Beide Formen von Meloetta sind durchaus zu gebrauchen. Sie werden zwar nicht Top-Angreifer aber jeweils eine gute Alternative von Typ Kampf (Tanzform) und Psycho (Gesangsform). Ihre Werte sehen wie folgt aus:

  • Gesangsform
    • Maximale WP: 3972
    • KP: 225
    • Angriff: 250
    • Verteidigung: 225
  • Tanzform
    • Maximale WP: 3915
    • KP: 225
    • Angriff: 269
    • Verteidigung: 188

Weitere wichtige Infos zum EX-Raid

An welchen Arenen gibt es EX-Raids? Diese besonderen Raids werden nur an speziellen Arenen ausgetragen. Diese stehen meist in Parks und ihr erkennt sie an der Marke „EX-Raid-Arena“ in der oberen rechten Ecke.

Marke
Oben rechts in der Ecke ist die Marke

Wie bekomme ich einen EX-Raid-Pass? Dafür müsst ihr an der EX-Raid-Arena mit genügend Spielern vorher einen Raid gemacht haben. Haben ausreichend Trainer mitgemacht, dann gibt es für jeden Spieler einen EX-Raid-Pass als Belohnung.

Aus der 5. Generation gibt es noch zahlreiche fehlende Pokémon. Wir zeigen euch die Highlights:

Pokémon GO: Diese 7 Pokémon aus Gen 5 fehlen noch und sind verdammt stark
Autor(in)
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.