Red Dead Redemption 2: Fans stalken Sprecher, finden neue Hinweise

Es gibt neue Hinweise, dass Red Dead Redemption 2 ein Prequel zum ersten Spiel wird. „Nachforschungen“ von Fans führen zu diesen Ergebnissen.

Um Hinweise für ein beliebtes Projekt zu finden, wenden Fans manchmal komische Methoden an. Was die Fans von RDR2 machen nennen die einen schon Stalking, die anderen sprechen von „gründliche Kontrolle.“ Letztendlich ist die Beschreibung der Tätigkeit egal. Denn uns interessiert, welche neuen Hinweise es zu Red Dead Redemption 2 gibt. Als Quelle dienen Schauspieler-Webseiten und Facebook-Freundschaften, die auf bestimmte Schauspieler und Story deuten.

Wer auf Spoiler zu Red Dead Redemption 1 verzichten möchte, der kann sich hier unser Giveaway zu Paladins ansehen und daran teilnehmen.

Nach dem Trailer war Ruhe

Im Oktober 2016 veröffentlichte Rockstar den Trailer zu Red Dead Redemption 2 und die Freude bei Fans war riesig. Danach wurde es still um das Spiel von Rockstar, das noch im Herbst diesen Jahres erscheinen soll.

Mit dieser Stille um das erwartete Western-Spiel wollen sich die Fans aber nicht zufriedengeben und stellen eigene Untersuchungen an. Es gibt bereits einige Gerüchte, dass RDR2 ein Prequel zum ersten Teil sein wird, in dem die Geschichte von John Marston und seiner Gang erzählt wird, bevor sie sich trennten.

In den GTA-Foren werden Hinweise aller Art gesammelt, die das Gerücht um das Prequel stützen.

Schauspieler an Motion Capture-Arbeiten zu RDR2 beteiligt

Erste Hinweise gab es bereits am 7. März von GTA-Forum-Nutzer Jabalous. Der fand auf einer Actors-Access-Webseite die Information, dass der Schauspieler Matt Bradford an Motion Capturing-Arbeiten für Dutch in RDR2 beteiligt war. Weil Dutch van der Linde im ersten Teil stirbt, wäre seine Wiederkehr ein starkes Argument für ein Prequel. Inzwischen ist diese Information nicht mehr auf der Actors-Access-Webseite von Bradford zu finden.

Red Dead Redemption AA-Webseite

Am 8. März fand wieder der Nutzer Jabalous einen Hinweis. Diesmal geht es um den Schauspieler Roger Grundwald, der auf seiner Webseite bestätigt, als deutscher Psychiater an einem Projekt von Rockstar Games und Take-Two zu arbeiten. Auf seiner Actors-Access-Webseite fand man kurzzeitig den Charakter-Namen „Menchen“, bevor dieser wieder gelöscht wurde.

Red Dead Redemption Roger2

Twitter-Follower und Youtube-Likes

Am 8. März fand ein anderer Nutzer des Forums heraus, dass sich einige der RDR1-Voice-Actors auf Twitter folgen. Hier kommt Ihr zum entsprechenden Post in den GTA-Foren.

Der Voice Actor von Bill Williamson (Mitglied der RDR1-Gang) heißt Steve J. Palmer und betrat Twitter im September kurz vor der Ankündigung zu RDR2. Er machte den Charakter Bill Williamson zu seinem Banner-Bild und folgte anderen Synchronsprechern wie zum Beispiel Benjamin Byron Davis, der die Stimme von Dutch ist.

Red Dead Bill WilliamsonEr folgte außerdem dem Irisch-Amerikanischen Schauspieler Roger Clark auf Twitter. Dieser wiederum feuerte die Gerüchte bei den Stalkern Fans weiter an, indem er im Januar Steve J. Palmer und Benjamin Byron Davis auf Twitter zurückfolgte.
Roger Clark Youtube

Roger Clark hörte aber nicht auf, sondern gab den Fans noch einen weiteren „Hinweis“. Mit seinem öffentlichen Youtube-Profil likete er ein Video mit Spekulationen zu einem Prequel.

Weiter geht’s auf Facebook

Weitere „Hinweise“ gab es am 11. März. Roger Clark, Benjamin Byron Davis, Steve J. Palmer, Gabriel Sloyer Ceron (bekannt aus der Netflix Serie „Narcos“ und aus GTA 5) und Rob Wiethoff (Bekannt für Stimme und Motion-Capture von John Marston) sind auf Facebook mit der Schauspielerin Cali Moore befreundet, die vermutlich die weibliche Rolle in der Bande übernehmen wird.

Zur Erinnerung:

  • Rob Wiethoff – Sprecher von John Marston in RDR1
  • Benjamin Byron Davis – Sprecher von Dutch van der Linde in RDR1
  • Steve J. Palmer – Sprecher von Bill Williamson in RDR1

Jede Person dieser Sechser-Gruppe ist auf Facebook außerdem mit Noshir Dalal befreundet, der in Fallout 4 Knight Rhys seine Stimme gab. Dalal könnte also das siebte Mitglied dieser Truppe sein.

Diese Facebook-Freundschaften sollen laut Nutzern im GTA-Forum Hinweise auf ein Prequel mit John Marston und seiner alten Gang sein. Bedenkt, dass es sich hierbei um reine Spekulation handelt. Den Thread im GTA Forum findet Ihr hier auf GTAForums.com

Sobald es offizielle Informationen zu Red Dead Redemption 2 gibt, werden wir Euch natürlich darüber informieren.


Der Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 soll besonders wichtig werden – Möglicherweise ein Konkurrent für GTA Online?

Autor(in)
Quelle(n): KotakuGamestar
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.